Ein stück holz?

#1 von Nepumuk , 18.07.2010 21:55

ist das ding überhaupt geld wert?
170515483869

also holz kommt mir nicht in die vitrine

grüße nepu


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


RE: Ein stück holz?

#2 von K-P ( gelöscht ) , 19.07.2010 01:37

Hallo Nepu,

der Link funktioniert leider nicht.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: Ein stück holz?

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 19.07.2010 10:27

Ha


schabbi
zuletzt bearbeitet 29.02.2012 10:19 | Top

RE: Ein stück holz?

#4 von bernd k , 19.07.2010 10:54

Hallo nepu,
bei diesem "Stück Holz" schlägt das Herz jedes Modellbahnhistorikers mindestens doppelt so schnell.
Einige Bauteile sind eindeutig Hoffmann zuzuordnen.
Bis Ende der 40er Jahre hat nicht jeder kleine Betrieb das Glück gehabt,
an eine ganz große Kiste Wehrmachtsstellmoteren heranzukommen.
Dann musste Holz herhalten.
Das war in Österreich übrigens genau so.
So hat z.B. Kleinbahn außer der Kiste Wehrmachtsstellmotoren auch noch geschnitten Holz ergattert.
Die Wagen 360 und 362 waren genau wie der bei Ebay angebotene Wagen aus massivem Holz mit Papier beklebt.
Davor hat es sogar eine Kartonversion, die wohl den bekannten Hoffmann-Wagen ähneln, gegeben.
Grüße vom
bernd k


bernd k  
bernd k
Beiträge: 125
Registriert am: 29.12.2007


RE: Ein stück holz?

#5 von picomane , 19.07.2010 11:51

Hallo Leute
Meiner Meinung nach ist der Wagen ein Eigenbau und es wurden nur die Drehgestelle von Hoffmann drunter genagelt . Mir ist bisher noch kein Hoffmann Wagen aus Holz bekannt , deswegen bezweifele ich für mich an , das der Wagen ausser den Drehgestellen was mit Hoffmann zutun hat.
In meinen Augen sind die ganzen Hoffmann Sachen überbewertet , letztendlich ist es nur Papier .
mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.381
Registriert am: 28.06.2008


RE: Ein stück holz?

#6 von bernd k , 19.07.2010 12:06

Hallo Bernd,
na ja, der "Wert" eines Modells ist nicht unbedingt für jeden Sammler nur vom verwendeten Material bestimmt.
Manchem gefällt eben alles, was aus Papier ist und manchem, was aus Metall ist.
Auf den Bildern im Ebay ist leider nicht ganz genau erkennbar, ob direkt auf das Holz gedruckt/gemalt wurde oder Papier aufgeklebt ist.
Grüße vom
bernd k


bernd k  
bernd k
Beiträge: 125
Registriert am: 29.12.2007


RE: Ein stück holz?

#7 von Nepumuk , 19.07.2010 18:14

das holz gern verwendt wird weiß ich wohl,
aber für die preise die dort kommen werden kauf ich mir lieber ne schöne bakelitlok- das hält wenigstens.
und genau aus dem grund lege ich auch keinen wert auf die zinksachen.
ich will nicht zugucken wie ein modell dann verfällt.
mir hat das erste hochwasser gereicht....


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


RE: Ein stück holz?

#8 von Nepumuk , 19.07.2010 18:24

das sieht dann so in etwa aus- und da war es kein holz
falls die dinger noch jemand braucht... einfach melden!!!


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


RE: Ein stück holz?

#9 von PICO Express , 19.07.2010 19:04

Hallo Nepu,

da bin ich genau Deiner Meinung - bei Zinkgußmodellen bin ich auch sehr, sehr zurückhalted geworden. Auf den Tauschmärkten wird auch öfter mal so eine seltene 1B1 (71 er) von PICO Express angeboten - aber dafür 400,- Teuro hinlegen und dann schon abgebröselte Spurkränze an den Gussrädern - nein danke !!! Zumal jetzt auch 2 weitaus jüngere Modelle meiner Sammlung von (Klein - Modellbahn Östereich) deutliche Zinkpestschäden am Rahmen aufweisen und schon verzogen sind !
Ich kann nur sagen : VORSICHT !!!
Als ich die Modelle vor ca. 13 Jahren gekauft habe , waren sie einwandfrei ... Böses Erwachen !

Gruß Frank


PICO Express  
PICO Express
Beiträge: 81
Registriert am: 01.06.2010


RE: Ein stück holz?

#10 von schabbi ( gelöscht ) , 21.07.2010 15:46

Ba


schabbi
zuletzt bearbeitet 29.02.2012 10:19 | Top

RE: Ein stück holz?

#11 von sachsenperle41 ( gelöscht ) , 22.07.2010 14:53

Hallo in die Runde,
nachdem der "Hoffmann-Wagen" so negativ in dieses Runde bewertet wird - auch von Leuten die Messingfahrzeuge grundsätzlich mit Böttger, Herr oder Gebert bezeichnen- möchte ich doch nochwas dazu sagen. Tatsache ist, das der Wagen -wenn man Hoffmann Papierwagen und dieses Fahrzeug nebeneinander stellt - alle Details des Drucks genauesten mit dem Holzwagen übereinstimmen-d.h. sie wurden handgemalt. Ich weiß mittlerweile von einen Sammler, das Hoffmann zur Messe solche Holzwagen wenigstens dabei hatte. Wie das alles Genauesten zusammenhängt ist nicht mehr nachvollziehbar-auf jeden Fall ein schönes Stück Alt DDR und ein Seltenes dazu, es sind 3 Stück bei Sammler nachgewiesen.
Gruß Wolfgang


sachsenperle41

RE: Ein stück holz?

#12 von schabbi ( gelöscht ) , 22.07.2010 15:28

jhbj


schabbi
zuletzt bearbeitet 29.02.2012 10:19 | Top

RE: Ein stück holz?

#13 von sachsenperle41 ( gelöscht ) , 22.07.2010 17:42

Hallo, interessant wo die Antwort herkommt-Tino von Dir war überhaupt nicht die Rede.
Sollte ich nochmals wiederholen, und das wissen doch die "alten Hasen" mittlerweile genau, das die alte DDR oft "ein Buch mit sieben Siegeln ist". Das wir Sammler nie ans Ende kommen werden, weil einfach die Zeit darüber hinweg gelaufen ist. Zeitzeugen sind fast nicht mehr da und Unterlagen oft nicht zu bekommen oder im Rahmen der Verstaatlichung vernichtet worden. So sind wir nun einmal auf das Kollektivwissen angwiesen und so ist es nun einfach !!!!. Selbst Zeitzeugen sind oft mit Vorsicht zu bewerten, da diese ja mittlerweile auch alt geworden sind. Ich erinnere mich hier besonders an einige meiner Gespräche mit Gerhard Hruska, der z.B. nicht mehr sagen konnte, wie viele Stromlinienloks gebaut worden sind und welche Farbe sie hatten. Damit müssen wir uns abfinden und ich weiß wovon ich da rede!!! So konnte ich für meinen Artikel im "Alten Spielzeug" über die Firma Bock überhaupt keinelei Unterlagen bekommen, lediglich ein alter Mitarbeiter konnte noch etwas erzählen. So ist es uns bisher auch nicht gelungen, die ganz alten Blechwagen von 1949/50 zweifelsfrei einzuordnen.
Das trotzdem immer wieder etwas Neues zum Vorschau kommt, zeigt der Dahmer-Kran mit 175mm Höhe, der bisher überhaupt nicht bekannt war.
Aber gerade das es in der alten DDR so viele Fragzeichen gibt, ist doch für uns Sammler besonders interessant. Märklin, Trix und Fleischmann kann man nachlesen-die DDR nur in unserem Buch und das sollte mittlerweile auch erweitert werden. Aber gerade daran sieht man doch wie lebendig die alte DDR ist, wenn man sich intensiv damit beschäftigt.
Wolfgang


sachsenperle41

RE: Ein stück holz?

#14 von picomane , 22.07.2010 18:31

Zitat von sachsenperle41
Hallo, interessant wo die Antwort herkommt-Tino von Dir war überhaupt nicht die Rede.
Wolfgang



Hallo Wolfgang
Hast Du mich damit gemeint mit negativer Bewertung des "Hoffmann Wagens " ?

mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.381
Registriert am: 28.06.2008


RE: Ein stück holz?

#15 von Nepumuk , 25.07.2010 22:04

104 euro ist es rausgegangen- für holz nicht schlecht...
feix


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


   

RE: O-Wagen der Fa. HERR aus Aluguß von 1950
RE: FAHRBACH Wagen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz