Graubele Großstadthaus mit Baugerüst

#1 von Ryan , 30.05.2018 13:57

Hallo Zusammen,

Neulich ist dieses Stadthaus aus Graubele Bauteilen in meine Sammlung gekommen. Hierbei handelt es sich um ein Fertigmodell aus einem bekannten Münchener Spielwarengeschäft Egon Wiedling aus den 50er Jahren. In diesem Geschäft wurden in den 50er Jahren fertig gebaute Graubele Bausätze oder umbauten aus Graubele Bauteilen verkauft. Ob diese Gebäude von Herrn Wiedling gebaut wurden oder ob ein lokaler Modellbauer die Häuser für das Geschäft gebaut hat, ist leider unbekannt. Ich selber besitze noch ein paar fertige Holzgebäude von Graubele mit dem gleichen Ladenaufkleber und auch bei befreundeten Sammlern sind weitere exemplare bekannt.









Gruß Lars


help.. to make this life a wonderful adventure


Folgende Mitglieder finden das Top: Jofan 800, Schwelleheinz, sumsi, Haennie, timmi68, aus_Kurhessen, Gleis3601, hundewutz und nodawo
nodawo hat sich bedankt!
 
Ryan
Beiträge: 469
Registriert am: 07.11.2009


RE: Graubele Großstadthaus mit Baugerüst

#2 von pete , 31.05.2018 08:59

Hallo Lars,

tollese Gebäude! Bei Wiedling werd ich immer ein bisserl wehmütig, da hab ich früher stundenlang vor den Vitrinen gestanden ... leider Geschichte.

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 11.816
Registriert am: 09.11.2007


RE: Graubele Großstadthaus mit Baugerüst

#3 von Wikingjäger , 01.06.2018 07:02

Hallo Lars,

Du weißt das ist eines meiner Lieblingshäuser aus Deiner umfangreichen Sammlung. Einfach herrlich.

Viele Grüße

Ralf


Wiking ? - Find ich gut !


Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 312
Registriert am: 26.05.2011


RE: Graubele Großstadthaus mit Baugerüst

#4 von Jofan 800 , 01.06.2018 21:32

Hallo Lars,

vielen Dank fürs Zeigen. Dieses Haus habe ich vorher noch nie gesehen und Fertigmodelle von Graubele waren mir auch unbekannt. Das Gebäude sieht toll aus. Genau mein Beuteschema.

Viele Grüße, Joachim


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 950
Registriert am: 14.03.2014


RE: ?wohl eher nicht Graubele? Großstadthaus mit Baugerüst

#5 von tug_baer , Gestern 15:57

Moin Jungs,

nachdem wir uns im Forum ja jüngst mit vielen Graupner (Graubele) Bauten befasst haben (siehe auch Jochen's Liste),
möchte ich aus meiner Sicht dezent anmerken:
- Graupner (Graubele) Fertigmodelle hat es nicht gegeben
- Das (schön gebaute) Stadthaus trägt zwar viele Züge der Wittwer - Entwürfe (die dann in Kirchheim umgesetzt wurden), jedoch ist ein solches Haus nicht im offiziellen Vertriebsprogramm nachweisbar.

So weit 5 Pfennig von mir zum Thema und daher die Variation im Titel.

Gruß Gerrit


soweit nichts abweichendes angegeben ist, stammen alle Bilder in meinen Posts aus eigener Cam,
weitere Bilder gerne im DSO - HiFo unter gleichem Nick


Knolle findet das Top
tug_baer  
tug_baer
Beiträge: 64
Registriert am: 14.04.2021


RE: ?wohl eher nicht Graubele? Großstadthaus mit Baugerüst

#6 von Wikingjäger , Gestern 16:42

Hallo Gerrit,
liebe Sammler,

da darf ich dann auch mal dezent einhaken. Es mag zwar wohl sein, daß von Graubele keine Fertigmodelle angeboten wurden, wie Du - Gerrit - schreibst.

Das heißt aber nicht, daß bei Wiedling nicht doch solche Häuser angeboten wurden. Ich weiß von einem, inzwischen verstorbenen Münchener Freund, der in jungen Jahren Stammkunde und auch Aushilfe bei Wiedling war, daß dort durchaus Fertigmodelle angeboten wurden, die auf Graubele Bausätzen basierten.
Diese wurden von Wiedling Mitarbeitern und auch Kunden/Freunden hergestellt für Diejenigen die selber sowas nicht bauen konnten oder wollten. Natürlich waren dann die Häuser auch entsprechend sehr teuer für damalige Verhältnisse. Große Stadthäuser überschritten durchaus die 20,-- DM Grenze damals.

Natürlich kann man nicht garantieren, das die gebauten Versionen von den Erbauern evtl. auch etwas umgemodelt wurden, oder das vielleicht aus mehreren Bausätzen etwas Neues entstand, was damals nicht im offiziellen Programm war. Das heißt aber nicht, daß es nicht doch Graubele war/ist.

Auch ich habe einige solcher Holzhäuser im Bestand, die in der offiziellen Graubele-Liste nicht stehen, aber doch frappierende Ähnlichkeit haben, sowohl vom Material als auch Anmutung her. Auf einigen ist genau der gleiche Wiedling Aufkleber an der Unterseite.

Eines der Häuser ähnelt sehr stark dem Haus was uns Ryan damals zeigte, sogar noch weit weniger in Fertigstellung mit Baugerüsten an beiden Seiten.

Ich denke, nach so einer langen Zeit, auch wenn die Listen vorliegen (danke fürs zeigen) kann man nicht immer mit Sicherheit sagen, ob es da nicht doch noch mehr gegeben hat.

Viele Grüße

Wikingjäger


Wiking ? - Find ich gut !


Knolle findet das Top
aus_Kurhessen hat sich bedankt!
Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 312
Registriert am: 26.05.2011


RE: ?wohl eher nicht Graubele? Großstadthaus mit Baugerüst

#7 von 459MG , Gestern 23:24

Hallo Graubele-Sammler,

zu den bisherigen Diskussion würde ich gerne folgende Gedanken beitragen:

a) Die von Joachim (Jofan) aufgestellte Liste führt die von Graubele / Graupner vertriebenen Gebäudebausätze auf. Dank Gerrit (tug-baer) haben wir inzwischen zumindest Prospekt-Bilder von den meisten Graubele Bausätzen.
Graubele: Liste aller Modelle für die Modelleisenbahn

b) Frank (Flanders) hat auf die Wittwer-Zeichnungen in der Zeitung Mechanikus hingewiesen. Die Gebäude die dort aufgeführt werden, sind nicht von Graubele vertrieben worden. (Gebäude und Entwürfe von Rudolf J. Wittwer)

c) Werner (metallmania) hat Pläne von Wittwer in einem Werkbuch gefunden
Gebäude und Entwürfe von Rudolf J. Wittwer

d) Rainer (Barrycharlie) wies auf die Wittwer Gebäude / Pläne in der MIBA hin.
Gebäude und Entwürfe von Rudolf J. Wittwer

e) Manolis (Manolis) wies daraufhin, das Hr. Wittwer in der MIBA, Heft 1 1951, Gebäudemodelle aller Art u. Baupläne, per Anzeige unter eigenen Namen vertrieb. Also wurden nicht nur die bekannten Graubele-Bausätze von ihm erstellt.
Mal wieder etwas unbekanntes...[Graubele u.a.]

f) Dank Manolis wissen wir jetzt auch, das Hr. Wittwer in München-Gronsdorf (unweit München-Haar) wohnt. Das Ladengeschäft von Wiedling war ebenfalls in München. In den neunziger Jahren habe ich das Ladengeschäft Wiedling mehrfach besuchen können. Dort gab es damals noch viele Modelle von Kleinserienherstellern. Obwohl ich viele Modellbahngeschäfte in München nicht mehr kennengelernt habe, traue ich mich doch zu behaupten, wenn ich in München nach einem Modellbahngeschäft gesucht hätte, das exklusive, handgefertigte Gebäudemodelle vertreibt, dann wäre ich nach Wiedling gegangen.

h) Im Buch von Hr. Wittwer: Vom Spielzeug zur Modellbahn, 1. Ausgabe v. 1954, Seite 254, sind z.B. mehrere Stadtgebäude abgebildet. Dort wird zwar nicht explizit geschrieben, dass es sich um Gebäude nach Plänen von Hr. Wittwer handelt, doch lässt der Text den Schluß zu.



Das Gebäude mit dem Gerüst habe ich dort nicht erkannt, doch auf dem oberen Bild meine mit dem 4. Gebäude von links den "Alhambra-Palast von Lars (Ryan) erkannt zu haben. Das Eckhaus rechts dürfte das von Lars (Ryan) gezeigte Eckhaus "Scharfes Eck" sein.

Vermutlich werden wir mit der Zeit noch einige Gebäude hier zu sehen bekommen, die auf Wittwer-Plänen beruhen. Ich freue mich auf weitere Beiträge zum Thema Wittwer und Graubele. Es bleibt spannend!

Viele Grüße

Matthias


Wohlmeinende Kritik ist kostenlose Beratung.
Böswillige Kritik offenbart, mit wem Sie es zu tun haben.


Folgende Mitglieder finden das Top: Barrycharly, tug_baer, Knolle und sommerfrische
metallmania, *3029* und hgb haben sich bedankt!
 
459MG
Beiträge: 106
Registriert am: 05.05.2012


RE: ?wohl eher nicht Graubele? Großstadthaus mit Baugerüst

#8 von Flanders , Heute 00:24

Hallo zusammen,

hier nun noch meine Gedanken:

Die Handschrift von Rudolf Wittwer ist meiner Meinung nach bei den von Lars gezeigten "Wiedling-Häusern" deutlich zu erkennen. Der Hinweis von Lars "Stadthaus aus Graubele Bauteilen" ist für mich nicht plausibel, da es ja keine Einzelteile, Elemente o.ä. von Graubele für den Häuserbau gab. Entweder kaufte man sich den Bauplan oder die Werkstoffpackung. In dieser enthalten waren ja nur die bedruckten Sperrholzbrettchen und anderes Rohmaterial für das jeweilige Gebäude. Bei den "Wiedling-Häusern" erkenne ich keinerlei Bauteile, die an sonstigen Graubele-Gebäuden wiederzufinden wären.

Meine Hypothese lautet: Rudolf Wittwer hat die Gebäude entworfen und gezeichnet. Die Häuser wurden in Kleinserie hergestellt und von Wiedling verkauft.

Mit Graubele/Graupner hat das für mich nichts zu tun. Warum nicht? Ganz einfach: Katalognachweis mit Artikelnummer = Graubele! Kein Katalognachweis und keine Artikelnummer = Wittwer.

Noch zwei Infos:
- Die Bezeichnung "Graubele" gibt es schon seit den 30'er Jahren.
- Die Beschriftungen und Bilder wie z.B. Alhambra-Palast, Cassablanca u.ä. entstammen einer Miba-Beilage/Ausschneidebogen aus den frühen 50'er Jahren.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: Barrycharly und Knolle
*3029*, tug_baer und 459MG haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.951
Registriert am: 02.02.2010


RE: ?wohl eher nicht Graubele? Großstadthaus mit Baugerüst

#9 von Gleis3601 , Heute 06:58

Zitat von Flanders im Beitrag #8
Hallo zusammen,

hier nun noch meine Gedanken:

... Der Hinweis von Lars "Stadthaus aus Graubele Bauteilen" ist für mich nicht plausibel, da es ja keine Einzelteile, Elemente o.ä. von Graubele für den Häuserbau gab...


VG, Frank



Moin zusammen ,

Kleine Anmerkung von mir :

Das stimmt so nicht , mindestens in einem Katalog , bietet Graubele eine ganze Reihe von Einzel- / Zubehör Teilen für den Hausbau an ... Schiffsmodellbauer sagen dazu ja oft "Beschlagteile" .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


Knolle findet das Top
 
Gleis3601
Beiträge: 2.393
Registriert am: 07.12.2015


   

Graubele: Liste aller Modelle für die Modelleisenbahn

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz