Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#1 von Nostalgiker , 04.10.2010 16:26

Hallo

Ich bin neu hier und möchte Euch hierr einen Thread aus dem Stummiforum einstellen da ich mir vorstellen könnte das dieser Vorschlag den einen oder anderen interessieren könnte.

Anleitng

Gruss
Henri


Nostalgiker  
Nostalgiker
Beiträge: 42
Registriert am: 04.10.2010


RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#2 von Musseler , 04.10.2010 17:52

Hallo Henri,

Super Arbeit! Danke. es ist immer gut zu wissen, dass andere schon mal ausprobiert haben, was man sich selbst (auch aus Kostengründen) nicht getraut hat. Wenn man jetzt noch ungefähr wüsste, was man für die Zahnräder, die O-Ringe und den Motor berappen muß, wäre es sicher eine Überlegung wert, die eine oder andere Lok mit einem MT-Motor nachzurüsten.

Gruß
Eric


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.254
Registriert am: 18.09.2009


RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#3 von Nostalgiker , 05.10.2010 00:28

Hallo Eric

Danke für Dein Interesse.

Ritzel Messing, Modul 0,5 / 8 Zähne / Bohrung 1,5 mm, Preis: 1,90 EUR


Flachläufermotor 26 Ø x 6,8 mm / 1,16 Watt, 3 / 6 / 12 Volt / T=Welle ,51 Ø x 6 mm, Preis: 34,95 EUR

Und das ganze bekommst du hier HIER

Ich habe alle meine Limaloks digitalisert mit Lopi V3 mit Model Torque Motoren und einen Teil auch eben mit dem Flachläufermotor versehen den ich in der Anleitung beschrieben habe. Die Fahreigenschaften sind sehr gut und excellente Langsamfahrt insbesondere mit dem Flachläufer. Zum Teil auch auf 3Leiter umgebaut.
Bei Interesse Kann ich die CV's auch noch hier einstellen.

Gruss
Henri


Nostalgiker  
Nostalgiker
Beiträge: 42
Registriert am: 04.10.2010

zuletzt bearbeitet 05.10.2010 | Top

RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#4 von Musseler , 05.10.2010 07:33

Hallole,

Da ich noch nichts umgerüstet habe, aber alte Lima-Dreipoler mit Decodern für WS umgebaut habe, würden mich die CVs für diese Motoren interessieren. Aktuell habe ich auch noch einen Pflegefall einer V80 mit einem flachen Dreipoler und Kardanantrieb. Der M4-Decoder erbringt passable Fahreigenschaften im Analogbetrieb, aber digital ist das Fahrverhalten grottenschlecht. Im Aktuelle Moba-Forum habe ich ein paar Sätze dazu geschrieben. Vielleicht weisst Du Rat?

Gruß
Eric


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.254
Registriert am: 18.09.2009


RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#5 von Nostalgiker , 05.10.2010 14:03

Hallo Eric

Lima und mfx funktioniert. Ich habe diverse Loks digitalisiert auch mit mfx sowohl (Model Torqe- und Flachläufermotoren). Ich nehme an das Du den Flachläfer verbauen willst, dann sind die folgenden Werte mit der CS2 einzustellen.

V min mit CS 2 =4
CV 53 = 255
CV 54 = 20
CV 55 = 255
CV 56 = 255

Wenn Du eine andere Centrale hast als CS1 oder CS2 dann die Werte nach ESU Schema:
V min =2
CV 53 = 80
CV 54 = 7
CV 55 = 80
CV 56 = 80

Gruss
Henri


Nostalgiker  
Nostalgiker
Beiträge: 42
Registriert am: 04.10.2010


RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#6 von Musseler , 05.10.2010 17:12

Hallo Henri,

ich kenne mich mit der Terminologie bei Motoren nicht aus.Wenn ich schrieb "ein flacher Dreipoler" meine ich damit keine Glockenanker etc. In der V80 ist der Original (Bühler?) drin, wobei es in der letzten Produktion dieser Baureihe auch noch Verbesserungen beim Motor gab. Bei mir läuft ein alter G-Motor in einem VT628 mit altem ESU MFX ganz gut ohne CV-Justage. In der besagten V80 klappt es halt nicht so gut mit dem neuen M4-Decoder. HIer treten Ruckeln und "dieseln" als Schwachpunkte auf. Als Zentrale steht mir nur die MS1 zur Verfügung, wobei ich einen Beitrag gefunden habe, wie man auch damit MFX-Decoder programieren kann:

http://home.arcor.de/u.jung/docs/mfx/MS_...mfx_Decoder.pdf


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.254
Registriert am: 18.09.2009


RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#7 von Timothy ( gelöscht ) , 05.10.2010 17:27

Hallo Henri,

danke für die zahlreichen und informativen Daten. Allerdings frage ich mich, warum die Einstellungen der CVs so unterschiedlich sind bei unterschiedlichen Zentralen? Die CVs sollten doch zum Motor passend eingestellt werden und dieser ändert sich doch nicht. Oder hat dies mit dem Mfx-Protokoll zu tun? Ich nutze DCC und deshalb kommt es mir komisch vor.


Timothy
zuletzt bearbeitet 05.10.2010 17:28 | Top

RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#8 von Musseler , 05.10.2010 17:31

Bei mfx sind die DCC-Werte mit 4 zu multiplizieren...


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.254
Registriert am: 18.09.2009


RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#9 von Nostalgiker , 06.10.2010 13:57

Hallo Eric
Nachdem ich mir meinen Lima RAM 1051 erste Serie mit Bühlermotor vorgenommen hatte um ihm endlich Manieren beizubringen habe ich folgende CV's ermittelt. Ich hoffe Du hast mit der MS Zugriff auf diese CV's. Ich habe noch nie mit meiner MS CV's programmiert da ich noch auf andere Centralen zurückgreifen kann.

CV 53= 50
CV 54= 15
CV 55= 20
CV 56= 64

Damit läuft dieser super. Ich empfehle Dir mal die ESU Bedienungsanleitung anzusehen.
Auf ein positives Echo würden sich einige wahrscheinlich freuen.


Gruss
Heinz


Nostalgiker  
Nostalgiker
Beiträge: 42
Registriert am: 04.10.2010


RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#10 von Musseler , 06.10.2010 14:35

Hallo Henri,

vielen Dank für die Einstellung der CVs!
Werde demnächst berichten, ob es was geholfen hat. Allerdings habe ich noch Bedenken, den M4-Decoder wie oben im link beschrieben mit der MS zu programmieren.
Ich hoffe, ich werde das Teil nicht braten...

Gruß
Eric


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.254
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 12.10.2010 | Top

RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#11 von Musseler , 12.10.2010 19:31

EDIT: Aus meiner anderen Anfrage zur Programmierung eines M4-Decoders mit der MS 1 sei der Vollständigkeit halber folgendes ergänzt:
Liebe Leute,

nachdem ich zu der o.g. Prozedur keinerlei Erfahrungen einholen konnte, habe ich das einfach mal ausprobiert! Und siehe da: Es klappt hundertprozentig! Ich hatte allerdings zwei MS 1 hier. Eine zum programmieren des mfx/M4-Decoders wie in der Anleitung beschrieben. ....umgestöpselt... Mit der anderen habe ich die Einstellungen direkt überprüft. Mittlerweile läuft die Lima V80 sehr zufriedenstellend. Als Schleifer ist eine Roco-Flüsterschleifer drunter. Weichen werden sauber und in der untersten Fahrstufe überfahren. Kein aushebeln und kein Anpassen des Radsatzinnenmasses erforderlich. Ich bin glücklich! Teuren Lokprogger gespart!

Folgende CVs wurden geändert:
CV54 (K) auf 10
CV55(I) auf 25
Ggfs. werde ich noch die Anfahrspannung in CV2 von 3 auf 2 reduzieren. Die Lok kriecht trotz des alten Motors sehr schön. Das Motorgeräusch ist angenehm "dieselnd"

Gruß
Eric


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.254
Registriert am: 18.09.2009


RE: Alternative zum ModelTorque Motor für Lima und Fleischmann

#12 von Nostalgiker , 13.10.2010 12:09

Hallo Eric

Es freut mich das deine V80 dir jetzt Freude bereitet und Du sie zum kriechen bringst.

Gruss
Henri


Nostalgiker  
Nostalgiker
Beiträge: 42
Registriert am: 04.10.2010


   

Ein ruhiger Sonntag...
Englisches auf der Wüstenbahn

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz