Hitzefeste Lackfarben?

#1 von caepsele , 04.11.2010 17:02

Hallo Zusammen!

Suche einen hitzbeständigen Lack für außenbefeuerte Kessel von Spirtusloks.

Genauer ein rotbraun, im englischen auch "maroon" genannt, der engl. Bahngesellschaft LMS.

Hatte mal bei einer anderen Lok eine hellgrüne "Email-Farbe" die sich sehr gut bewährte. Aber die lösungsmittelhaltige Lacke sind ja fast schon ausgestorben.

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.081
Registriert am: 03.12.2009


RE: Hitzefeste Lackfarben?

#2 von Dampfmaschinenjoe 1967 ( gelöscht ) , 05.11.2010 08:34

Im Inselreich werden solche farben als VHT Lacke ( für very high temperature) bezeichnet. Ich weiss leider jedoch keine Bezugsquelle. Für die schwarzen Anteile einer britischen Lok würde sich Ofenlack empfehlen, welchen ich auch an meiner Mäklin 4001 zum Ausbessern nutze.

immer Hp1
Joe


Dampfmaschinenjoe 1967
zuletzt bearbeitet 05.11.2010 08:34 | Top

RE: Hitzefeste Lackfarben?

#3 von caepsele , 05.11.2010 17:30

Tja, schwarz wäre zu einfach...

Kessel sollte eigentlich nicht über 120-130 Grad gehen. Wo die Flammen hinkommen behält auf Dauer ohne Verfärbung eh keine Farbe.

Habe nun den Tipp vom niederländischen Hornby Spur 0 bekommen:

Humbrol
85-90% No. 20 + 10-15% No 14

Auf Messing wäre noch eine Grundierung sinnvoll. Habe aber hierzu nichts gefunden.
Evtl. mit Sprühdosen Autoreparaturgrundierung probieren?

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.081
Registriert am: 03.12.2009


RE: Hitzefeste Lackfarben?

#4 von 101 ( gelöscht ) , 06.11.2010 00:14

Ich habe vor x Jahren den Ventildeckel meines Autos mit normalem Autolack besprüht, die Farbe hielt bombenfest, das sollte doch hier genauso gehen.

Gruss
Jens


101

RE: Hitzefeste Lackfarben?

#5 von Blech , 06.11.2010 07:57

Es gibt zwei Quellen zur Nachfrage nach hitzebeständigem Lack:
1. Schornsteinfegermeister mit eigenem Kaminbau oder Ofensetzereien -soweit noch vorhanden.
2. Motorrad-Tuningfirmen -Zylinderkopflack -dort gibt es eigentlich alle Farben. An Motorrad-Zylinderköpfen herrschen gegenüber
Autos weit höhere Temperaturen.
Das Problem bei (einfachen) Dampfloks ist weniger die Temperatur, mehr hingegen bei offenem Brenner die züngelnde Flamme.
Da hilft allerdings auch kein hochtemperaturfester Lack.
Schönes Wochenende wünscht
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 06.11.2010 | Top

   

Die Älteste in meiner "Sammlung"
günstigste Einkaufsquelle Dampfmaschinen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz