Bilder Upload

Norev UNIC Esterel Tankwagen, bemalt

#1 von Oldtimerfan87 , 02.06.2013 22:41

( Untertitel: Jugendsünde mit 15 oder 16 Jahren!)

Hallo, Freunde alter Autos,
ich möchte einmal ein altes Automodell vorstellen, das für mich einen hohen, ideellen Wert darstellt :
Als einziges Auto - Standmodell aus meiner Schulzeit besitze ich heute noch einen Norev - UNIC Esterel, den ich etwa im Jahre 1968 oder 69
von meiner Schwester geschenkt bekam. Alle anderen Stand - Modelle hatte ich gegen Anfang der 70er Jahre entweder verschenkt oder
auf andere Art und Weise " entsorgt", da sie so gar nicht mit den Faller - AMS - Autos harmonierten ! Nun, das tat zwar dieser Norev-UNIC
auch nicht, aber ich habe dieses Einzelstück bis heute aufbewahrt, da ich als 15 - obder 16 jähriger Schuljunge dem ursprünglich einfarbig
blauen Tanker ( durch die Kabinenfenster noch erkennbar ) mit roter und gelber Lackfarbe ein SHELL - Tankwagen - Outfit verpaßt habe,
und damals , also vor ca. 44 oder 45 Jahren, recht stolz darauf war ! Zunächst mal drei Bilder ( leider nicht alle sehr scharf ! ):
Bild 1):

Ich denke, das "S" muß mal korrigiert werden ! Übrigens, oberhalb der Hinterachse der Zugmaschiene ist auf dem Auflieger neben 2 kleinen
runden Flächen ein kleines Rechteck zu sehen - bei Vergrößerung liest man da: Fruehauf !

Bild 2):

Für die richtige Felgenfarbe hatte ich damals keine Idee ! Also blieb es bei Hellgrau !

Bild 3):

UNICS waren schon recht hübsche Autos ! Ich kann mich aber nicht erinnern je einen in echt gesehen zu haben !
Übrigens, die silberne Dekorierung von Kühlergrill, Lampen und Tanklaufsteg war original !

Wenn ich mich recht erinnere, verwendete ich für das Umlackieren den "Alkyfix-Emailelack" von Graupner, der auch
bei Pinsel-Lackierung ( Wer hatte anno dunnemals schon ´ne Pistole ?? ) für absolut glatte Oberflächen sorgte, und
den ich damals auch für Flugmodelle verwendet habe.
Für den Schriftzug ( das "S" ist leider, ich gebe es ja zu, nicht sehr gelungen, aber korrigierbar ! ) wußte ich mir damals
nicht anders zu helfen, als zuerst eine Schablone auf Papier zu zeichnen, diese auf den Tank zu heften, und die Umrisse
der Buchstaben mit Stecknadel - Pieksern durchs Papier in den gelben Lack zu übertragen . Die Lochraster - Buchstaben
malte ich dann mit rotem Lack und ganz kleinem Pinsel von Hand aus.- Eine langwierige Sch.....-Arbeit, aber ich wußte halt
nicht, ob es so etwas als Abziehbild geben könnte, und außerdem hatte ich als Schüler viel mehr Zeit und viel bessere Augen
als heute ! Leider hatte ich danach die Lust verloren, und der 2. Schriftzug auf der rechten Seite blieb bis heute als Punkt -
raster bestehen ! Ich denke, wenn ich mal eine stärkere Brille habe, und einen sehr ausgeglichenen und ruhigen Tag, werde
ich das Werk doch noch mal (nach ca. 45 Jahren) vollenden !
Wenn auch nicht alles perfekt geraten ist, so war ich auf diese "Jugendsünde" doch recht stolz, und ich habe den Wagen bis
heute als Andenken behalten ! Zum Abschluß noch ein paar nähere Angaben zum Modell ( ist alles unter dem Chassis eingraviert):
Norev Nr. 527, 1/86, (komischer Maßstab), UNIC Esterel , unter dem Auflieger steht noch "Fruehauf" . Soviel dazu .
Ich hoffe, die Vorstellung dieses Fahrzeugs hat etwas gefallen !
Schöne Grüße
Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !


 
Oldtimerfan87
Beiträge: 415
Registriert am: 29.08.2009

zuletzt bearbeitet 02.06.2013 | Top

RE: Norev UNIC Esterel Tankwagen, bemalt

#2 von schwabenwikinger , 05.06.2013 13:40

Hallo Wolfgang,
ich mag solche Geschichten, die vom Leben zeugen! An Deiner Stelle würde das "Werk" genauso lassen, mit den Unzulänglichkeiten, die man als Jugendlicher halt nicht besser konnte. Das ist die Geschichte des Modells, die nicht mehr verwässert/verändert werden sollte.

Meine Ansicht, andere mögen andere Ansichten haben
Gruß Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.075
Registriert am: 23.01.2010


RE: Norev UNIC Esterel Tankwagen, bemalt

#3 von peter schäfer , 05.06.2013 17:52

Hallo Wolfgang
Das Modell so lassen auf jeden Fall. Ich habe in meiner Jugend auch Wikingmodelle angemalt,gesupert oder umgebaut! Heute würde man sagen: In geistiger Umnachtung
Gruß aus dem Westerwald Peter


 
peter schäfer
Beiträge: 630
Registriert am: 10.07.2008


   

Wiking Verkehrs Polizei Strafzettel mit Kelle
Fast schon ein Wiking-Auto-Museum

Xobor Ein eigenes Forum erstellen