SAKAI

#1 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2010 20:50

In den 50-er und Anfang der 60-er Jahren wurden von der Firma "Sakai Seisakusho Ltd." Tokio-Japan
US-Güterwagen hergestellt und in USA verkauft, die den von Fleischmann hergestellten Box- und Refrigerator Cars sehr stark ähneln.

Die Aufbauten der Wagen und die Wagenunterseiten sind exakt den Fleischmann-Modellen nachgebildet.
Es wurden jedoch andere Bahngesellschaften ausgewählt.

Bis jetzt habe Ich 3 Wagen und suche weiter zu den anderen 5......

Boxcar Baltimore & Ohio 24520

Refrigeratorcar North Western 520

Boxcar BM 522


zuletzt bearbeitet 02.11.2014 14:01 | Top

RE: SAKAI

#2 von Ochsenlok , 25.11.2010 21:00

Hallo,
sind die Sakai-Wagen aus Blech oder Kunststoff? Bei GFN gab´s ja beides.
Die GFN-Boxcars haben doch alle Schiebtüren zum Öffnen, oder?

EDIT:Irrtum von mir, es gab auch bei GFN ohne (z.B.1428 und 1430), wie bei Sakai Nr 520.

Interessante Bilder!

Gruß
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.778
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 25.11.2010 | Top

RE: SAKAI

#3 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2010 21:38

Die Sakai-Wagen sind aus Blech, mit Dach, Stirnwanden und Boden aus Kunststoff genau wie die Fleischmann-Wagen.

Die 520 is ein Kühlwagen (refrigerator-car) z.B. wie die 1429 von Fleischmann.
Die hat kein Schiebetüren zum Öffnen.


zuletzt bearbeitet 02.11.2014 14:01 | Top

RE: SAKAI

#4 von Ochsenlok , 26.11.2010 07:42

Hallo Bart,

kannst Du auch eine Draufsicht von oben auf den 520 zeigen? Es ist schon erstaunlich, wie genau die GFN-Wagen sich mit den Sakai gleichen, aber beim Nietenzählen (ist eigentlich nicht so mein Ding) habe ich vielleicht doch einen kleinen Unterschied auf dem Dach (!) gefunden.

Viele Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.778
Registriert am: 03.04.2010


RE: SAKAI

#5 von Gelöschtes Mitglied , 28.11.2010 21:42

Uber SAKAI kann man hier noch mehr lesen.....

http://www.modellbahnarchiv.de/Modelle/Japan/Sakai/index.shtml



RE: SAKAI

#6 von Ochsenlok , 29.11.2010 20:05

Vielen Dank für den Link, sehr interessant!!!

Gruß: Dennis

P.S.: Bin immer noch am Zählen...kommt Zeit, kommt Niet.


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.778
Registriert am: 03.04.2010


RE: SAKAI

#7 von Gelöschtes Mitglied , 01.12.2010 02:46

Drehgestellen und Kupplungen (Halterung) sind unterschiedlich,
aber der Kopplung-Höhe ist gleich.


zuletzt bearbeitet 02.11.2014 14:03 | Top

RE: SAKAI

#8 von Gelöschtes Mitglied , 02.12.2010 02:15

Die Türen der Boxcars:
100% die gleichen, aber 180° gedreht.....


zuletzt bearbeitet 02.11.2014 14:03 | Top

RE: SAKAI

#9 von Ochsenlok , 02.12.2010 14:42

Zitat von aus_usa
Die Türen der Boxcars:
100% die gleichen, aber 180° gedreht.....



Hallo Bart,
das sieht ja so aus wie entweder ein Unfall in der Produktion oder Zufall bei der Montage ?

Kann es sein, dass das Bedruckungsmuster beim Sakai auch wieder passt, wenn man die beiden Türen (rechte und linke Waggonseite) vertauscht und um 180° dreht?

Gruß
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.778
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 02.12.2010 | Top

RE: SAKAI

#10 von Gelöschtes Mitglied , 02.12.2010 15:04

Nein, es ist kein Unfall oder Zufall.

Sie mal diese Bilder von andere Box-cars.

Umdrehen geht, die Türen passen....

Box car "New Haven" #NH 512

Box car "State of Maine" #25702

Box car "BM" #522


zuletzt bearbeitet 02.12.2010 15:08 | Top

RE: SAKAI

#11 von Ochsenlok , 02.12.2010 15:25

Hallo Bart,
Du hast Recht, das ist eindeutig: erkennbar am "State of Maine". Hier kann man nichts mehr "umdrehen" oder vertauschen.
Danke für die Bilder

Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.778
Registriert am: 03.04.2010


RE: SAKAI

#12 von Gelöschtes Mitglied , 02.12.2010 16:10

Zitat von Ochsenlok
P.S.: Bin immer noch am Zählen...kommt Zeit, kommt Niet.



Hallo Dennis,

Bist Du fertig oder immer noch am Zählen ?

Dann kann Ich meine Theorie schreiben.....


zuletzt bearbeitet 02.12.2010 16:11 | Top

RE: SAKAI

#13 von Ochsenlok , 02.12.2010 20:13

Hallo Bart,
bin fertig mit dem Zählen. Ich hatte mich an folgenen beiden Bildern von Dir aufgehalten:

Zitat von aus_usa

SAKAI 520

FLEISCHMANN 1429



Da glaubte ich einen Unterschied bei den Nieten auf den Dachluken gesehen zu haben: Die eine Version hat 4 (GFN 1429), die andere nur 3 Nieten pro Dachlukenklappe (Sakai 520).

Jetzt habe ich aber festgestellt, dass das bei Fleischmann auch so ist. Es gibt nämlich zwei verschiedene Dächer bei den 40'-Boxcars: die einen mit 3 Nieten je Klappe und zwei diagonal liegenden geriffelten Klappen (z.B. State of Maine, Western Pacific, Monon, PRR Merchandise Service), die anderen mit 4 Nieten je Klappe und vier großen Eckklappen, die im Original wohl zum Einfüllen von Eis gedacht waren (Reefer Cars, wie z.B. American Refrigerator, SantaFe all the way u.a.)

Somit stimmt auch dieses kleine Formdetail genau zwischen GFN und SAKAI überein.

So, und jetzt kannst Du die Theorie schreiben ... bin gespannt.

Gruß übern Teich und Sorry für´s Nietenzählen
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.778
Registriert am: 03.04.2010


RE: SAKAI

#14 von Gelöschtes Mitglied , 02.12.2010 20:57

Zitat von Ochsenlok

bin fertig mit dem Zählen.



Endlich...........................................


zuletzt bearbeitet 03.12.2010 05:22 | Top

RE: SAKAI

#15 von Gelöschtes Mitglied , 23.12.2010 04:02

Nach viele Wochen "Nietenzählen" und messen kommt hier meine Meinung/Theorie über die Fleischmann/SAKAI Wagen.

modellbahnarchiv.de schreibt:

Anfang der 60er Jahre wurden von Sakai dann neue US-Güterwagen in Baugröße H0 hergestellt und in den USA verkauft. Auffällig ist der Qualitätssprung zwischen den oben gezeigten Modellen in Tinplate-Qualität und den nun produzierten, detailiert gestalteten und bedruckten Modellen aus Kunststoff (teilweise mit lithografierten Seitenwänden aus Blech).

Die Aufbauten der Wagen und die Wagenunterseiten sind exakt entsprechenden Fleischmann-Modellen nachgebildet (erste Serie der US Güterwagen mit Seitenwänden aus Blech: Box car 1427/1429/1432 und Refrigerator car 1428/1430/1431). Die Wagen sind im Detail einfacher ausgeführt als die Fleischmann-Wagen. Für die Beschriftung der Waggons wurden andere Bahngesellschaften gewählt.


Das Wort "nachgebildet"..... darum geht es......

Die SAKAI-Wagen (Box-car + Refrigerator Car) stimmen 100% überein mit die Fleischmann-Wagen,
auf ein-hunderste von mm, bis auf die letzte Niete......
Die beweglichen Türen: 180° gedreht.
Nur dir Drehgestellen und Kupplung sind anders, und die Beschriftung.

Es kann nicht anders sein daß die Fleischmann und SAKAI Wagen aus die GLEICHE Maschine/Gußform kommen.
Auch die Technik mit lithografierten Seitenwänden ist 100% in Übereinstimmung

Leider kenne Ich keiner der dies bestätigen kann......


zuletzt bearbeitet 23.12.2010 07:10 | Top

RE: SAKAI

#16 von Empedokles , 23.12.2010 12:23

Auch ich bin sehr gespannt auf Deine Theorie: Dass Fleischmann einfach seine Formen verkauft hätte oder für SAKAI Auftragsproduktion gefertigt hätte, wäre zwar plausibel; aber das Leben lehrt, dass meistens alles viel komplizierter ist ...

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 428
Registriert am: 02.01.2009


RE: SAKAI

#17 von adlerdampf , 23.12.2010 13:11

Hallo Leute,

noch etwas schockierendes über die Boxcar´s und Refrigeratorcar´s:
Als die Produktion für die US-Wagen allmählig zurück ging, stellte sich offenbar die Frage wohin mit den schon fertigen bedruckten Blechwänden. Ein Weg war offenbar die Weiterverwendung in anderen Wagen. So wurden die Blechseitenwände der US-Wagen zerschnitten und als Wagenboden für den offenen Güterwagen (5010 früher 1205) der Junior-Serie verwendet. Woher das Wissen? Nun gesehen. Vor kurzem habe eben diese Wagen in den Händen gehabt. Diese waren durch Sonneneinstrahlung beschädigt. Das Kunststofffahrgestell war derartig in sich verzogen und verbogen, dass man das Blech des Wagenbodens von der normalerweise nicht sichtbaren Seite sehen konnte. Es war die Seitenwand des 1428 (Drink Old Heidelberg Beer)!


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.516
Registriert am: 10.03.2010


RE: SAKAI

#18 von Empedokles , 23.12.2010 16:24

Zitat von adlerdampf
Hallo Leute, noch etwas schockierendes über die Boxcar´s und Refrigeratorcar´s



Schockierend vor allem: Das bedeutet ja, dass die Vertriebs- und Absatzschwierigkeiten der Fa. Fleischmann durchaus nicht erst ein Problem der 90er Jahre und des neuen Jahrtausends sind, sondern spätestens seit den 70er Jahren sich abgezeichnet haben.

Andererseits: In der Blechbedruckung und Lithographie gibt es auch eine Menge Ausschussware, die nicht kommentarlos ausgeliefert werden kann.
Märklin hat seine 2. und 3. Wahl als Delta, z.T. auch als HAMO und über Handelsketten verkauft, HAG verkauft seine 2. Wahl bis heute im Fabrikshop ("aus dem Ersatzteilmagazin"); und Fleischmann hätte niemals eine 2. und 3. Wahl gehabt? Das würde sowieso niemand glauben!

Der Resteverschnitt als Grundlage der Serien A oder 1200 wäre eine plausible Erklärung, weshalb diese Serien stets gut lieferbar waren.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 428
Registriert am: 02.01.2009

zuletzt bearbeitet 23.12.2010 | Top

RE: SAKAI

#19 von pete , 23.12.2010 16:53

Hallo,

das mit dem Resteverschnitt erscheint mir auch eher logisch. Bei den Planenwagen von Trix zum Beispiel, waren diese Planen über Bleche der Kesselwagen gespannt.

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.155
Registriert am: 09.11.2007


RE: SAKAI

#20 von Gelöschtes Mitglied , 23.12.2010 17:05

Ich habe es auch an Herr Rolf Fleischmann gefragt, und hier ist sein Antwort.
Wir bleiben naturlich weiter suchen.......

Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Schreiben.

Leider kann ich Ihnen bei Ihrem Anliegen nicht helfen, Licht ins Dunkel zu bringen. Ich bin Jahrgang 1965 und war erst von 2002 - 2008 in der Firma Fleischmann tätig.

Mir ist zwar bekannt dass die Firma Fleischmann in den 50er und 60er Jahren amerikanische Modelle produziert hat. Aber für wen und welche Modelle genau entzieht sich meiner Kenntnis. Der Name SAKAI ist mir nicht bekannt.

Während meiner Zeit bei Fleischmann ist mir keine Vorgang, welcher sich mit dem Verkauf von Formen beschäftigt hat, unter gekommen. Was in der Zeit davor war, kann ich nicht sagen. Ich kann mir aber vorstellen, dass keine dieser Formen das Haus Fleischmann verlassen hat, da dies nicht Stil des Hauses war.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Informationen etwas weiter geholfen zu haben und wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest.

Mit freundlichen Grüßen,

Rolf Fleischmann
Export Sales Manager



RE: SAKAI

#21 von Empedokles , 23.12.2010 17:20

Zitat von aus_usa
... Ich kann mir aber vorstellen, dass keine dieser Formen das Haus Fleischmann verlassen hat, da dies nicht Stil des Hauses war ...
Rolf Fleischmann
Export Sales Manager



Yes, indeed. Was also war der Stil des Hauses? Offenbar der Verkauf bereits produzierter Karrosserien und Teile.
Zumindest wäre dies meine Schlussfolgerung aus all dem, was wir über die Kooperation von Fleischmann und HAG bereits wissen.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 428
Registriert am: 02.01.2009


RE: SAKAI

#22 von Gelöschtes Mitglied , 07.01.2011 02:34

Und auch SAKAI haette Sets......




zuletzt bearbeitet 07.01.2011 02:35 | Top

RE: SAKAI

#23 von Gelöschtes Mitglied , 13.01.2011 18:33

Naturlich auch gefragt an Fleischmann, Antwort:

Subject: Antwort: Fleischmann und SAKAI
From: info@fleischmann.de
Date: Tue, 11 Jan 2011 10:27:48 +0100

Sehr geehrter Herr,

bitte wenden Sie sich mit Ihrer Frage an das Stadtmuseum in Schwabach, welches unser Firmenarchiv übernommen hat.

Wir hoffen Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen aus Heilsbronn

Ihr Fleischmann Service-Team
----------------------------------------------------------------------------
Modelleisenbahn München GmbH
Triebstr. 14
80993 München
Germany


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 05:36 | Top

RE: SAKAI

#24 von Gelöschtes Mitglied , 13.01.2011 18:36

Antwort von Stadtmuseum in Schwabach:

Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir gerne beantworten.

In den 50er und Anfang der 60er Jahren wurden von der Firma Sakai Seisakusho Ltd., Tokio/Japan, US-Güterwagen hergestellt.
Diese ähneln sehr stark den von Fleischmann hergestellten Box- und Refrigerator Cars. Sie wurden ausschließlich in die USA verkauft.

Die Aufbauten der Wagen und vor allem die Wagenunterseiten sind exakt den Fleischmann-Modellen nachgebildet. Es wurden jedoch andere Bahngesellschaften ausgewählt.
Die Wagen sind zudem einfacher ausgeführt als die Fleischmann-Wagen und kosteten auch entsprechend weniger.

Die Sakai-Wagen sind wesentlich seltener als die US-Güterwagen der Firma Fleischmann und werden deshalb im Preis höher bewertet. Es wurden insgesamt 8 verschiedene Wagen hergestellt.

Unseres Wissens nach hat die Firma Sakai keine Formen von der Firma Fleischmann verwendet. Es sind Eigenproduktionen.
Eine Zusammenarbeit oder Kooperation hat nie stattgefunden.
In den 1950er Jahren gab es verschiedene Firmen, die Fleischmann Produkte kopierten, zum Teil mit erkennbaren Formfehlern.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Beste Grüße,

Mit freundlichen Grüßen
I.A. Ulrike Kummer M.A.
____________________________

Stadtmuseum Schwabach
Museumsstraße 1
91126 Schwabach
Tel. 09122 / 833 934
Fax 09122 / 833 935
email: ulrike.kummer@schwabach.de
www.schwabach.de/stadtmuseum


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 05:37 | Top

RE: SAKAI

#25 von martin67 , 14.01.2011 07:10

Hallo,

irgendwie wollte ich schon lange mal nach Schwabach.... Das schreit doch richtig nach einem Forentreffen Süd!!

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.362
Registriert am: 17.06.2007


   

US-Boxcar Blech ohne Schraube am Dach
Fleischmann Bobber Caboose 1434 (Güterzug-Begleitwagen)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz