RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#51 von aus_Kurhessen , 28.11.2020 14:10

Hallo Rainer,

der Nietentender müsste eigentlich so aussehen, wie von Stephan in #2 gezeigt. Kannst Du Deinen Tender noch mal von unten zeigen?

Zitat von rokalisti im Beitrag #2

Es hat noch einen vierten Tender für die 03.1014 gegeben, der offiziell RÖWA zugeschrieben wird.
Anstelle der glatten Seitenwand mit ROKAL Signet wurde der Tender mit Nietenreihen und einer vorbildgerechten Beschriftung versehen. ROKAL hatte dies bereits bei seinem Modell der Baureihe 24 über zehn Jahre zuvor umgesetzt. Eigentlich nicht zu verstehen, warum man damals nicht auch den Tender der 03.10 mit den Daten versehen hat.
Auch wenn der Tender von RÖWA verkauft wurde, halte ich es persönlich aufgrund der geringen Aktivitäten seitens RÖWA im Bereich TT für unwahrscheinlich, dass die Gussform des Tenders bei RÖWA erstellt wurde. Sie dürfte noch bei ROKAL enstanden sein und mit dem gesamten Formenpool an RÖWA geliefert worden sein.

Die nachfolgenden Bilder wurden mir freundlicherweise von Frank Austen für meine Webseite zur Verfügung gestellt.



Gew Lok-Tender 164t
.......... Br Gew P 176t
...................... G 151t
............ Wasser 34m³
............... Kohle 10t
L Br Unt 5 2 61

Die Angaben stimmen mit den Beschriftungen am Vorbild überein, die man auf Bildern der 03 1014 von Carl Bellingrodt erkennen kann. (Wenn ich endlich mal das OK vom EK-Verlag bekäme, könnte ich mal ein ROKAL-Bellingrodt-Spezial machen, da gibt es interessante Beziehungen)



Der von dir gezeigte Tender wurde mit Sicherheit nicht so von ROKAL ausgeliefert. Ob er von RÖWA so ausgliefert wurde erscheint mir auch fraglich. Vielleicht hat Herr Krüger aus Wetzlar, der nach dem Ende von ROKAL und RÖWA noch einige Modelle aus Restbeständen und Ersatzteilen verkauft hat, diesen Tender so angeboten. Wie ich darauf komme?
Ich habe kürzlich eine 03.10 in einer Krüger-Verpackung erworben:

Ich wusste bisher nicht, dass Krüger auch die BR 03 verkauft hat.
Der Einschieber, in dem die Lok liegt, scheint aber eher zu einem Wagen zu gehören:

Wie mir überhaupt scheint, dass hier vieles getauscht wurde. Der Tender ist ein Nietentender, hat aber ein Metallfahrwerk.





Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.458
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 28.11.2020 | Top

RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#52 von Rokal Barmen , 28.11.2020 14:33

Hallo Jürgen,

klar bekommst du die Fotos! Vorab ist es genau der Nietentender wie du ihn vorgestellt hast. Nur sind die Rokalpuffer durch das Blech mit den modifizierten Puffern ersetzt ud passgenau 2 Seitenbleche hinzugefügt.
Wie gesagt habe ich die Klebespuren "verbockt! Die 3 Bauteile waren nur gesteckt.

Güße

Rainer

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCF8581.JPG   DSCF8584.JPG 

*3029* hat sich bedankt!
Rokal Barmen  
Rokal Barmen
Beiträge: 9
Registriert am: 31.10.2020


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#53 von aus_Kurhessen , 28.11.2020 19:47

Hallo Rainer,

jetzt sieht man, dass Dein Tender einen zusätzlichen Metallrahmen und eine neue Pufferbohle erhalten hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das herstellerseitig so gebaut wurde. Die Puffer sehen auch anders aus, als die ursprünglich angespritzten. Die Kupplungsbefestigung erfolgte mit einer Schraube anstelle eines Nietes.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


Rokal Barmen hat sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.458
Registriert am: 10.01.2014


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#54 von niko0801 , 28.11.2020 23:33

Hallo Jürgen,
das ist eindeutig eine bastelei, so etwas ist mir in meinen fast 50 Jahren mit der Rokalbahn noch nicht begegnet.
Gruß Norbert


niko0801  
niko0801
Beiträge: 748
Registriert am: 20.06.2016


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#55 von Rokal Barmen , 29.11.2020 10:51

Hallo Nico,

danke für deinen Kommentar! Auch ich beschäftige mich seit mehr als 50 Jahren mit Rokal und aufgrund der professionellen Anfertigung der Stanzteile aus Metall habe ich da einen anderen Verdacht. Die Fa. Röwa hat
bis zum Konkurs verschiedene Dinge mit den vorhandene Beständen ausprobiert und dabei auch auf die letzten Entwicklungen von Rokal zurückgegriffen. Siehe das plötzliche Auftauchen des Nietentenders ohne Rokal Emblem. Ich bin auch der Meinung, dass nicht Röwa den entwickelt hat, sondern er noch von Rokal in Auftrag gegeben wurde und von Röwa "abverkauft" wurde. Die Gründe für diese Vermutung wurden ja hier ausführlich diskutiert. Möglicherweise hat ja Rokal mit der Veränderung der Tenders auch eine "Aufhübschung" durch die 3 zusätzlichen Bleche geplant. Ich habe jedenfalls keinerlei "Bastelspuren" finden können. Solche Bleche exakt zu stanzen und zu formen, incl. der Trittstufen übersteigt (jedenfalls meine) Bastelfähigkeite. Dazu kommt, dass mir der Vorbesitzer versichert hat, dass die Lok mit Tender aus dem
Abverkauf von Rokalartikeln eines Hänlers in Berlin 1974 handelt.

Viellleicht taucht ja noch einmal so ein Tender auf.

Gruß

Rainer


Rokal Barmen  
Rokal Barmen
Beiträge: 9
Registriert am: 31.10.2020


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#56 von niko0801 , 29.11.2020 15:43

Hallo Rainer,
das Stanzblech mit den Trittstufen ist ein Originalteil von Rokal, siehe vierachsige Flachwagen, die Befestigung erfolgt mit den Puffern die gesteckt sind. Aber alles andere, kann ich mir bei Rokal oder Röwa nicht vorstellen. Wie gesagt, Röwa hat die Restbestände von Rokal übernommen aber außer den Containerwagen nichts in TT produziert. Die Bleche anzufertigen, lackieren
und zu montieren wäre viel zu aufwendig und teuer gewesen.
Gruß Norbert


niko0801  
niko0801
Beiträge: 748
Registriert am: 20.06.2016


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#57 von niko0801 , 29.11.2020 15:47

Hallo Rainer,
was ich vergessen habe, aus wechem Material sind die Seitenteile hergestellt? Mit einem Magneten kannst du überprüfen ob es ein Stahlblech ist, würde mich mal interessieren.
Gruß Norbert


niko0801  
niko0801
Beiträge: 748
Registriert am: 20.06.2016


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#58 von niko0801 , 29.11.2020 16:24

Hallo Rainer,
noch ein Indiz für eine bastelei, die Spurkränze sind an der Innenseite abgedreht und der Kupplungskopf ist im Kupplungshalter mit einem Draht eingesetzt der an beiden Seiten umgebogen ist. Bei der Originat Kupplungen ist ein Stift mit einem Kopf eingesetzt der auf der entgegengesetzten Seite zusammengequetscht wird. Das mit der Schraube für die Befestigung hat Jürgen ja schon beschrieben. Das soll aber nicht heißen das der Tender schlecht gemacht ist, nur eben nicht Original. Ich baue ja auch so einige Loks und Wagen um, allerdings nur Schrottgehäuse.
Gruß Norbert


Rokal Barmen hat sich bedankt!
niko0801  
niko0801
Beiträge: 748
Registriert am: 20.06.2016


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#59 von Rokal Barmen , 05.12.2020 15:34

Hallo Norbert,

durch Zufall habe ich über Ebay heute 2 BR 03 Nieten-Tender bekommen und ei der daus: Es sind keine hinteren Puffer vorhanden! Es ist auch nichts abgetrennt oder entfernt. Die Oberteile sind identisch mit dem
von mir vorgestellten Tender. Gerne kann ich ein Foto hochladen.
Für mich ein absoluter Beleg, dass es sich nicht um eine Bastelei handelt, sondern es sich um den in " Die Geschichte der Rokal-TT Modelleisenbahn erwähnten von Röwa auf de Markt gebrachten Nietentender handelt.

Jetzt fehlen mir "nur" noch 2 Unterteile..........
Grüße aus Wuppertal

Rainer


Knolle hat sich bedankt!
Rokal Barmen  
Rokal Barmen
Beiträge: 9
Registriert am: 31.10.2020


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#60 von Flanders , 05.12.2020 16:28

Hallo Rainer,

das Oberteil des Nietenders hat grundsätzlich keine Puffer. Die Puffer sind in einem Stück mit der Bodenplatte gespritzt. Der Nietentender gehört auf eine schwrze Bodenplatte, passt aber auch auf eine rote Bodenplatte. Dein in #48 gezeigter Nietentender hat die passende schwarze Bodenplatte. Offensichtlich sind an der Bodenplatte die Puffer abgebrochen. Das ist ein bekanntes Problem das öfter auftaucht. Ein findiger Bastler hat die fehlenden Puffer mit einem roten Metallrahmen und einer Blechpufferbohle von einem ROKAL-Wagen ersetzt.

Lade bitte mal die Bilder von deinen anderen beiden Nietentendern hoch. Das Thema interessiert mich sehr.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Knolle hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.917
Registriert am: 02.02.2010


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#61 von Rokal Barmen , 05.12.2020 17:45

Hallo Frank,

natürlich hast du mit den Puffern an der Bodenplatte recht! Die 3 Nietentender, die ich jetzt besitze, sind absolut identisch und stammen aus derselben Spritzguss Reihe. Ganz leichte Verformungen sind bei allen an den selben Stellen zu sehen. Ich lade morgen mal ein paar Fotos hoch und auch mal eins der nachgerüsteten Bodenplatte um dir ein Bild zu machen, wie passgenau die Blechteile ausgeführt sind. Sieht man erst, wenn die Platte demontiert ist. Die Radsatz des Tenders ist abgedreht, was wohl wenig Sinn für einen Bastler macht, wenn die zugehörige Lock die breiten Rokalradkränze hat.
Übrigens hatte ja Röwa auch neue Radsätze angekündigt.

Bis dann

Rainer


Knolle hat sich bedankt!
Rokal Barmen  
Rokal Barmen
Beiträge: 9
Registriert am: 31.10.2020


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#62 von niko0801 , 05.12.2020 21:08

Hallo Rainer,
die Spurkränze sind abgedreht, damit sie die Radlenker der Tilligweichen störungsfrei passieren können. Wird auch bei den Lokomotiven gemacht.
Gruß Norbert


niko0801  
niko0801
Beiträge: 748
Registriert am: 20.06.2016


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#63 von Rokal Barmen , 06.12.2020 17:05

Hallo Frank,
ich habe noch mal ein paar Fotos gemacht und den Tender mit den Zusatzteilen noch mal demontiert. Die Pufferplatte (Blech) stammt definitiv nicht von einem Rokal Güterwagen, denn der ist einfach nur rechteckig.
Sie Seitenbleche sind aus Messing und passen vorne genau in die Öffnung an der Pufferplatte ud sind hinten so gebogen, dass sie optisch das Blech dicker erscheinen lassen. passt alles perfekt. Die Kleberspuren habe wie gesagt ich verzapft, weil ich die Seitenbleche zwecks einfacherer Montage dummerweise mit Sekundenkleber fixiert hatte.
Vom den Tender Oberteilen habe ich nur eins fotografiert, weil sie völlig identisch sind.

Grüße aus Wuppertal

Rainer

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Pufferplatte1.jpg   Pufferplatte2.jpg   Seitenblech1.jpg   Nietentenderhinten.jpg   Niententenderseite.jpg   Nietentender1.jpg 

aus_Kurhessen und Knolle haben sich bedankt!
Rokal Barmen  
Rokal Barmen
Beiträge: 9
Registriert am: 31.10.2020


RE: Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

#64 von supraan , 06.12.2020 19:21

hallo eigentlich sind es 3 ausfuhrungen die erste 03 war schwarz von unten
grusse


Knolle hat sich bedankt!
supraan  
supraan
Beiträge: 3
Registriert am: 04.05.2020


   

Internetseite der Rokal-Freunde-Lobberich
ROKAL: Hans Thorey und die Anfänge von TT

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz