Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#1 von torsten83 , 06.04.2011 13:41

Hallo liebe Freunde,

heute möchte ich den letzten guten LIMA-Hobby Zug vorstellen: den ICE-T.

Der Zug hatte die einfachtechnik des alten TGV bekommen und war bei Druck/Lackierung abgespeckt. Dafür bot das Set alle Zurüstteile in passenden Farben und tiefe Übergänge, diese funktionieren überhaupt nur mit der Hobby-Kupplung! Ein feiner Zug, die Fenster sind zwar nicht transparent, aber ich finde der Druck und die Wirkung war dennoch gut, vorallem bei den Preisen! Das Zugset hat 49,- (DM!) gekosten, die beiden Ergänzungswagen 18,- (DM), gekauft bei Quelle in Aachen. Die Zurüstteile waren so komplett, das sogar für die Front der kleine Pin von der Kupplung dabei war, der ging aber leider schnell wieder verloren :(
Einziger Minuspunkt: die Stromabnehmer waren wirklich billig-Plastik und sehr häßlich (haben wir ausgetauscht, 1x Lima und 1x Roco) und der Zug hatte kein Licht, aber bei dem Preis ist das wohl auch egal...

Nach meinem Ausstieg aus H0-DC wurde der Zug, dann auf AC mit Schleiferwechsel umgebaut und verrichtet seit etlichen Jahren nun seinen Dienst sehr anspruchslos und zuverlässig.

Für den ICE-T5 gab es bei Quelle alle 5 verschiedenen Wagen, in einer deutlich liebevolleren Version, als in der Hornby-Neuauflage, die zudem um etliches teurer war.

Hier noch ein paar Fotos von unserem Zug:









Zurüstteile für die Steuerwagen, wirklich sehr üppig!


Wie man sieht, ein schöner Zug und ein halber Bausatz ;-)


Grüße,
Torsten


 
torsten83
Beiträge: 60
Registriert am: 28.03.2011


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#2 von Musseler , 06.04.2011 19:37

Hi Torsten,

das Teil gab/gibt es auch noch von Hornby-Lima als Kinder-Startpackung. Ob da die Zurüstteile dabei waren/sind, weiß ich nicht. Ist das bei Deiner Ausführung lackiertes Klarplastik oder ist der Kunststoff durchgefärbt?


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.217
Registriert am: 18.09.2009


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#3 von torsten83 , 07.04.2011 09:20

Hallo Eric,

in der Hornby-Neuauflage sind auch ein paar Ansatzteile dabei, diese sind aber alle in leuchtend rot. Die Fenster sind zudem nur einfarbig lackiert, es gibt keine Fenterrahmen zur Abhebung mehr und es gibt keine Ergänzungswagen. Den Antrieb hat man ja auch verschlimmbessert... außerdem liegen, soweit ich weiß, auch nur die kleinen Übergänge bei und nicht die schönen tiefen, die die Lücke zwischen den Wagen ganz gut auffüllen.

Mein Zug ist aus durchgefärbten weißen Plastik. Die Lima-Collection-Züge waren hingegen aus tranparenten Plastik. Hier sparte man dann wohl die Lackierung in weiß/lichtgrau. Am Fahrwerk sieht man den größten Sparunterschied, zwischen Collection und Hobby, weil beim Hobby-Zug untenrum gar nichts bedruckt oder lackiert ist.


Grüße,
Torsten


 
torsten83
Beiträge: 60
Registriert am: 28.03.2011


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#4 von torsten83 , 18.04.2011 10:23

Hallo Zusammen,

weil ich gerade den "Waschzettel" gefunden habe, vielleicht sucht den ja mal jemand:


Grüße,
Torsten


 
torsten83
Beiträge: 60
Registriert am: 28.03.2011


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#5 von torsten83 , 17.01.2012 19:42

Hallo,

nach langem Suchen in der Bucht, bei hood.de und auf Börsen, sowie Trödelmärkten tat sich nun endlich nach Jahren ein Millenium ICE auf, welcher vom Versandhaus Quelle als good-play Modell um 2000 herausgebracht wurde, wenn ich mich richtig erinnere.

Etwas erstaunt bin ich aber über seine zwittrige Umsetzung! Wie Lima-Kenner der "Endzeit" wissen, gab es 2 ICE-T bei Lima, den Hobby-Line, in Deutschland von Quelle als good-play vertrieben und hier ja schon Thema gewesen (Drehgestellmotor, kein Licht, keine Inneneinrichtung, bedruckte Scheiben), sowie den Lima-Collection Zug mit Kurzkupplungskinematik, Inneneinrichtung, Beleuchtung, freien Fenstern, sowie korrekten Drehgestellen.

Doch nun habe ich einen Zwitter erworben!

Die Deckel sind vergleichbar den normalen Hobby-Line/good-play Modellen nur mit aufgedruckten Fenstern (aber ziemlich plastisch, nicht wie bei Hornby-Lima), zudem zieren eine eine große 2000 und eine 2001 die beiden Steuerwagen. Es findet sich Hobby-typisch keine Inneneinrichtungen in den Wagen, soweit so normal, doch nun fängt es dann an sich vom bisherigen Spielmodell zu unterscheiden, anstelle der Lampenlöcher (durch weglassen der Einsätze) sitzen bei diesem Zug alle Lampeneinsätze bündig in der Front. Verfügt das Fahrwerk über die Kinematik des Collection-Zuges (die Vorrichtung hat auch der Hobby-Line), sowie eine komplette Bedruckung mit Anschriften und Lüftern. Der Motorwagen dürfte dann das Highlight der Kuriosität sein: Mittelmotor mit Schwungmasse, aber mit nur einer Kardanwelle auf das hintere Drehgestell (beim teuren Modell, waren beide Drehgestelle angetrieben), der Zug ist dennoch, ganz Hobby-like ohne Frontbeleuchtung.

Bei Lima gab es wohl wirklich nichts, was es nicht gab...


Grüße,
Torsten


 
torsten83
Beiträge: 60
Registriert am: 28.03.2011

zuletzt bearbeitet 17.01.2012 | Top

RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#6 von Musseler , 17.01.2012 19:46

Du hast den also erwischt!


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.217
Registriert am: 18.09.2009


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#7 von martin67 , 17.01.2012 21:35

Hört Ihr mal auf, hier Begehrlichkeiten zu schüren? Wo kriege ich jetzt einen solchen auch noch her, mit Schachtel und Zertifikat? Und immer wieder tauchen Modelle auf, von denen man nichts wusste, selbst als Lima-Guru .

Zeig mal ein paar Bilder!

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#8 von torsten83 , 17.01.2012 22:40

Hallo ihr beiden,

wusste gar nicht, dass er so begehrt ist...

Fotos reiche ich am Montag nach, meine Kamera ist gerade bei meinem Papa.

Waren denn alle 2000er so gebaut? Ich hatte schonmal solch einen Zug in einem good-play Karton in der Hand, hatte aber nicht den Eindruck, dass er genauso "gewichtig" im Fahrwerksbereich war.

Zur Beruhigung für Dich Martin: ein Zertifikat oder eine Verpackung war nicht dabei. Bei dem Zug damals war allerdings auch kein Zertifikat dabei (um 2003/2004 gewesen).

Gab es eigentlich einen Grund, warum man 2000 + 2001 als Zahlenduo gewählt hat? Das ist zwar der richtige Jahrhundertwechsel (20. zu 21.) gewesen, aber 1999 + 2000 ist doch das schlagkräftigere Zahlenduo für die meisten ;-)


Grüße,
Torsten


 
torsten83
Beiträge: 60
Registriert am: 28.03.2011

zuletzt bearbeitet 17.01.2012 | Top

RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#9 von martin67 , 17.01.2012 23:06

Hallo,

mir war der Zug bis dato unbekannt. Bis gerade war er nicht wirklich "so begehrt". Im Mai 2011 gab es eine Auktion eines dieser Züge im OK

Millennium ICE (ebay.at)

Man sieht die schöne Spezialverpackung und das Zertifikat.

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#10 von torsten83 , 18.01.2012 22:00

Danke für den Link Martin!

Also demnach sind scheinbar alle Züge als solche Technik-Optik-Zwitter gebaut und vorallem tragen sie auch alle diese Stromabnehmer, die ich Sommerfeldt zuordnen würde... dachte bei meinem hätte der Vorbesitzer was gebastelt.

Allerdings ist bei meinem Zugset der Triebkopf 1. Klasse im Dach nicht aufgerüstet, nur der 2. Klassetriebkopf :(

Und verdammt, der ist mir im Mai durch die Lappen gegangen, habe ich wohl doch nicht oft genug gesucht...

sehr interessant, den gleichen, ähm den selben, ICE hat er im November noch mal verkauft: http://www.ebay.at/itm/190595797974

Allerdings war der Zug, den ich um 2003 gesehen habe im normalen good-play Karton, denn damals habe ich nach dem normalen ICE gesucht und wollte den Millenium gar nicht haben.


Grüße,
Torsten

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
torsten83
Beiträge: 60
Registriert am: 28.03.2011

zuletzt bearbeitet 18.01.2012 | Top

RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#11 von herribert73 , 30.01.2012 20:23

Hallo Torsten,

das GoodPlay in teilweise sehr unterschiedlichen Ausfuehrungen in den Verkauf gelangten ist mir auch von der 1024er Mak bekannt. Vgl auch Bahnwahn Mak 1024 Die gab es völlig nackt (ohne Pufferbohlen etc) wie dargestellt oder aber mit Badeanzug (ein paar Zuruestteile angebracht, Pufferbohlen etc) ....dann mit Metall (da habe ich nur ein Stueck gesehen, das kann auch ein Umbau gewesen sein) oder Plasterahmen.
Offenbar hat man bei Lima in den Kasten geschmissen was gerade da war. Parallelen gab es bei Piko und Zeuke TT, von denen auch so einiges von Quelle veramscht wurde.

MFG
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.204
Registriert am: 26.11.2009


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#12 von Frankenlima , 31.01.2012 21:02

Hallo Miteinander,

also als quasi lesendes Mitglied und Ur-Ur-Ur-LIMA Fan muss ich mal zu dem Thema was sagen.
Im November 2011 ersteigerte ich den ICE-T mit der Zertifikatsnummer #512 bei Ebay (siehe Beitrag).
Also das GoodPlay Teil ist außen (Fenster/Türen) super und wirklich scharf bedruckt.
Der Triebwagen ist ziemlich schwer (Kardanantrieb) wobei nur ein Drehgestell angetrieben ist, am
anderen sind zwar die Zahnräder an den Rädern vorhanden aber scheinbar nicht übersetzt.
Die Scheinwerfer sind qausi in Echt hinterlegt also nicht bedruckt. Der Bügel (Pantograph) ist aus Metal,
und sieht meines Erachtens überhaupt nicht billig aus.
Rundum ein gelungenes Modell, auf der Anlage selbst fallen die "gedruckten" Fenster überhaupt nicht auf.
Von den Fahreigenschaften (Kardan) bin ich voll auf begeistert. Den gleichen Antrieb habe ich an meiner V300.
Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zum Rundmotor.

Egal wie es andere sehen (Märklin & Co), es ist verdammt schade das LIMA so enden musste. Letztes Jahr war ich (wie Martin) in ISOLA.
Das Fabrikgebäude...einfach traurig. Als Kind (ca. 1978) habe ich das Gebäude in der Via Giovanni besucht. Es sieht noch
genauso aus, wie wenn man es Heute mit Google Earth sieht.

Letztes Jahr habe ich an Hornby geschrieben. Abgesehen von der Chinesen-Story wird LIMA in Deutschland nicht mehr vertrieben.
Das Zepter hat nun China-Riva-Rossi.

Überhaupt ist es Wahnsinn, das es dieses Forum gibt. Ich habe lange gesucht bis ich endlich die LIMA-Gemeinde gefunden habe.
Zur Zeit baue ich meine Anlage (LIMA-Rollendes sowie Gleimaterial auf) - Bei den Gleisen insbesondere bei den Kurvenweichen habe ich
auf Fleischmann ausweichen müssen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCN6877.JPG   DSCN6873.JPG   DSCN6875.JPG   DSCN6876.JPG 

Frankenlima  
Frankenlima
Beiträge: 3
Registriert am: 13.03.2011


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#13 von torsten83 , 07.02.2012 21:31

Hallo :)

Danke für die Fotos! Ich frage mich ja nach wie vor, woher diese Stomabnehmer stammen, Deiner, wie meiner, trägt eindeutig eher Sommerfeldt als Lima...

Ich habe meinen nun um Wagen aus der Lima Collection ergänzt, damit die Kupplung passt.

Wie viele Achsen sind an Deinem Triebkopf angetrieben? Bei mir sind es trotz Mittelmotor nur die beiden, die auch in der Hobby-Version angetrieben sind (unter dem Stromabnehmer).


Grüße,
Torsten


 
torsten83
Beiträge: 60
Registriert am: 28.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.02.2012 | Top

RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#14 von Musseler , 08.02.2012 16:05

Betr. Pantographen

Googele mal nach dem Thread "Lima und die Pantographen" Es gab von Lima eine Reihe vorbildgerechter Pantos. Im Thread sind Katalogbilder.

EDIT: Link ergänzt

Von Vitrains gibt es die Lima-Pantos wohl heute noch?

Guggsdu


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.217
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 08.02.2012 | Top

RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#15 von Igel , 26.06.2012 19:04

Falls es jemanden interessiert, bei Ebay hat derzeit ein Händler mehrere Packungen des ICE-T Erweiterungsset im Sortiment um 35 Euro.
Mir würde es ja zwar gefallen, aber dann würde mir der Rest vom Zug fehlen Für Interessierte zum Klicken (ebay.de)


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Igel
Beiträge: 372
Registriert am: 13.08.2010


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#16 von martin67 , 10.01.2013 22:41

Hab jetzt auch einen Milleinium ICE in der OVP.







Schöne Grüße,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Vorstellung LIMA / good-play ICE-T

#17 von Django , 11.01.2013 09:17

Schönes Teil :-)


 
Django
Beiträge: 1.270
Registriert am: 13.03.2008


   

Alco 1930 in grau und US Einfachwagen
Lima Zugpackung bzw. Startset mit Batteriefahrgerät

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz