RE: der Brawa Trolleybus

#26 von ET426 , 24.08.2007 11:09

Hallo Axel, vielen Dank für die Info...

Na wenn die zweite Achse angetrieben ist, dann wird das Fahrverhalten schon wesentlich besser - dürfte damit an das der zweiachsigen Busse rankommen - nur hat der hier dann halt eben noch nen großen "Anhänger"

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.154
Registriert am: 06.06.2007


RE: der Brawa Trolleybus

#27 von Käferfahrer , 31.08.2008 17:03

so kommen wir nochmal zum thema zurück

Im Moment überlege ich mir eine Eheim Trolleybus-Anlage zuzulegen, weil ich vor einiger Zeit schon ein Werbemodell der Firma Wilkinson (den Solinger O-Bus Nr.64) zu einem funktionsfähigen Modell auf Faller Car-System Basis umgebaut habe.
Dadurch ist mir der unheimlich hohe Spielwert einer solchen Anlage bewusst geworden (besonders als Ergänzung zur bestehenden Modellbahn), so dass ich nun regelmäßig ebay danach durchforste
Mich interessiert was so eine Anlage heute kosten darf bzw. wert ist.
Sind 100 Euro für eine Startpackung mit 2-Achser + Anhänger zu viel ?
Und was darf ein Gelenkbus, den ich besonders interessant finde, im guten Erhaltungszustand kosten ?
Da diese Modelle anscheinend ja doch noch längere Zeit von Brawa gefertigt wurden, weiß ich nicht in wie fern da auch schon der Sammlerwert eine Rolle spielt. Kann mir jemand was dazu sagen ?
Ich freue mich auf Antworten !

Liebe Grüße Marius !

P.S.: heinz-dieter auf deinen fuhrpark muss man ja schon fast neidisch sein


Käferfahrer  
Käferfahrer
Beiträge: 2
Registriert am: 31.08.2008


RE: der Brawa Trolleybus

#28 von Heinz-Dieter Papenberg , 31.08.2008 17:30

Hallo Marius,

erst einmal ein herzliches in diesem Forum.

Ich habe die Preise bei Ebay in den letzten Monaten nicht mehr beobachtet, aber wenn Du eine Startpackung für 100 € bekommen solltest dann gibt es nur eins zugreifen Im letzten Jahr lagen da die Preise noch deutlich über 100 € für eine BRAWA Startpackung.

Die viel ältere Eheim Startpackung dürfte heute sehr selten in vollständigem Zustand zu bekommen sein.

Ein Gelenkbus war im letzten Jahr in nicht verzogenem Zustand was auch recht selten ist kaum unter 120 € zu bekommen, aber da kommt es dann auch wieder auf die Farbe an der gelb / weiße war immer der teuerste weil der recht selten war.

Der teuerste Bus aber ist der Dreiachser, denn der ist echt sehr selten.

OK in meiner kleinen bescheidenen Sammlung fehlt der auch noch weil der mir immer viel zu teuer war.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.728
Registriert am: 28.05.2007


RE: der Brawa Trolleybus

#29 von Käferfahrer , 03.09.2008 23:27

na dann werde ich wohl mal die Augen offen halten
jedenfalls schon mal vielen Dank für die Antwort !!!
Sobald ich stolzer Besitzer einer solchen Anlage bin, dauert es wahrscheinlich nicht lange, bis ich hier dann auch mal das ein oder andere Bild rein stelle
Mal sehen !
Bis dahin !
Liebe Grüße Marius


Käferfahrer  
Käferfahrer
Beiträge: 2
Registriert am: 31.08.2008


RE: der Brawa Trolleybus

#30 von Heinz-Dieter Papenberg , 09.09.2008 22:19

Hallo Marius,

habe gerade bei Ebay was gesehen und zwar das hier

Nur wenn ich die Beschreibung lese geht mit der Hut hoch, denn der Bus ist total verzogen und dann heißt es da guter Zustand ich fasse es nicht.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.728
Registriert am: 28.05.2007


RE: der Brawa Trolleybus

#31 von pepinster , 09.09.2008 22:27

Hallo Heinz-Dieter,

hat der Bus den Motor in der Fahrzeugmitte? Sieht aus, als wenn der mal sehr heiss geworden ist. Zum Glück ist das Foto in sehr guter technischer Qualität, so dass man sich wenigstens selbst ein Urteil bilden kann.
Vielleicht schreibst Du mal an den Verkäufer, denn der hat an sich keine schlechte Quote.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


RE: der Brawa Trolleybus

#32 von Ulli , 10.09.2008 10:36

Moin, moin

Ich denke, da tut Ihr dem Anbieter Unrecht. Die Busse haben leider die Eigenschaft sich zu verziehen. Auch der zweiachsige Anhänger, der ja keinen Motor hat, der warm werden kann, hat diese Krankheit. Das liegt wohl in der Ausführung der Ober- Unterteile als auch in der Wahl des Materials. Einige Märklinwaggons z.B. haben doch auch die Krankheit.
Für mich ist der Bus noch recht gut, man beachte die Stromabnehmer, der Bus ist schon etwas älter. Die gibt es fast nicht mehr in "Gerade" .

Grüße
Ulli


Der völlig fertige


 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


RE: der Brawa Trolleybus

#33 von tischbahn , 10.09.2008 11:02

Hallo zusammen,

hab mir die Auktion auch angeschaut, es stimmt, das ist schon ein etwas Älterer! Hat noch die kleinen Einzelbirnchen. Außerdem sind in der Schachtel ein Draht-Zwischenstück für den Bahnübergang und 2 elektr. Weichen dabei, da werden allein schon "stolze" Preise für gezahlt.

Ich habe auch keine "unverzogenen" Exemplare, soll aber noch ein paar davon geben, oder wenigstens nur gering verzogene. Erst später, als "Brawa", mit den neuen Stromabnehmern und den Runddrähten werden auch die Gehäuse besser... :

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.986
Registriert am: 23.11.2007


@ Harald & Ulli: Auch wenn die Diskussion schon älter is

#34 von Herr Mertens , 10.09.2008 12:26

.. in diesem Thread. die zweite Achse des Aachener Busses hat Planetengetriebe und die sind auch durchaus üblich bzw. Standard im NFZ-Bau.

Richtig ist, daß man wegen der Doppelbereifung in die Innenseite der Felge schaut. Was man darin sieht, ist aber der verschraubte Nabendeckel einer Außenplanetenachse. Diese heißt so, weil darin ein sehr kompaktes und leichtes Platetengtriebe untergrebracht ist, bei dem grob gesagt kleine Planetenräder (meist drei oder vier) um ein zentrales Zahnrad kreisen und auf einem Innenzahnrad abrollen.

Ein schönes Bild zu sowas gibt es bei www.mikescafe.de.



Sinn der Übung ist eine hohe Untersetzung mit wenig Gewicht, dadurch kann der restliche Antriebsstrang mit hoher Drehzahl und niedrigem Drehmoment betrieben und leicht gehalten werden - unter anderem das Differential und die Antriebswellen, die i.a.R. auch bei den ungefederten Massen dabei sind und locker durch leichte Bauart das Mehrgewicht der Planetengetriebe aufwiegen können.

Man beachte bei allen LKW den Unterschied in der Radnabe von Zugmaschine zu Auflieger, alle LKW und Busse mit dicker Antriebsnabe haben Planetengetriebe, und das sind geschätzte 95%.

Schönen Gruß

Hans-Christian


 
Herr Mertens
Beiträge: 881
Registriert am: 14.06.2007


RE: der Brawa Trolleybus

#35 von Heinz-Dieter Papenberg , 10.09.2008 12:33

Hallo Leute,

ich habe auch einen Bus mit Steckbirnen der auch verzogen ist, aber wenn ich den bei Ebay einstellen wollte, dann würde ich den Zustand aber nicht als gut bezeichnen denn gut ist anders.

Hier mein blauer verzogener Bus:





Dieser gelbe Bus ist nur unwesentlich jünger und der ist so gut wie nicht verzogen.





Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.728
Registriert am: 28.05.2007


RE: der Brawa Trolleybus

#36 von ET426 , 10.09.2008 14:21

Ein faszinierendes Thema, auf das ich mich auch noch Einschießen muss... - oh jeh..., mein liebes Geld..

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.154
Registriert am: 06.06.2007


RE: der Brawa Trolleybus

#37 von Zitröhn , 12.01.2009 23:33

Trolleybus, jaaaaa, das ist wahrlich ein interessantes Thema.

Ich habe vor etlichen Jahren in meinem damaligen Aachener Modellbahngeschäft, daß es leider nicht mehr gibt (der Ex-Inhaber fährt jetzt beim Sadar Bus) einen HS 160 OSL (der Gelenkbus) gekauft und ihn etwas umgebaut. Als erstes sind die Stromabnehmerstangen auf den Nachläufer gegangen und dann habe ich die Lenkung auf Faller-Car umgerüstet. Praktische Erfahrungen habe ich leider noch keine, aber ich träume so ein wenig von einem schönen Stadtdiorama mit O-Bus, Linie 51 nach Baesweiler natürlich und Aachener Straßenbahn! Einen ÜHIIIs will ich auch noch mit einem gleichartigen Antrieb versehen, den Bustyp gab es in AC ja auch.

Grüße
Nils


meine MÄRKLIN: Gußklumpen und Blechgedöns, das macht mir Freude :-)


 
Zitröhn
Beiträge: 1.464
Registriert am: 11.01.2009


RE: der Brawa Trolleybus

#38 von Lodi , 22.10.2018 11:38

Ich hatte als Kind vor 50 Jahren mal einen Trolleybus. Und mir nun wieder welche zugelegt. Der muss unbedingt wieder auf meine Anlage drauf. Wie sieht es mit der Kompatibilität der Systeme aus? Fahren die neueren Brawas an den älteren Eheim Drähten und umgekehrt? Wenn man die Systeme mischt, wie verbindet man sie? Löten?


Lodi  
Lodi
Beiträge: 1
Registriert am: 20.10.2018


RE: .

#39 von norbi26 , 22.10.2018 16:28

Hallo in die Runde,

auch in ST Gallen CH fahren O Busse dort ist auch Winterbetrieb
habe noch nie einen hängengebliebenen gesehen.


grüße vom bodensee norbi26

Norbert


norbi26  
norbi26
Beiträge: 922
Registriert am: 16.12.2013


RE: .

#40 von Nichtraucher ( gelöscht ) , 22.10.2018 21:59

Meinen habe ich leider zu spät bekommen, im Nachhinein lässt er sich nicht in die Anlage integrieren.

Ich finde die Dinger aber toll!.

Willy


Nichtraucher

Neue Wege

#41 von RailFun , 22.10.2018 22:33

Hallo Zusammen,

keine Frage sind die Trolley Busse eine tolle Sache, und vielleicht erleben die ja im Zeitalter des E-Mobil Hype und Diesel-Bashing eine ungeahnte Renaissance.

Dann wird sich sich sicher auch ein Hersteller finden so etwas wieder als Modell anzubieten (bei 20% Grünenwähler müsste sich doch was politisch korrektes für unter den Weihnachtsbaum gut absetzten lassen ).

Vielleicht findet sich aber auch ein junger Unerschrockener, der ein "Crowd-Funding" Projekt auflegt.

Ich habe in UK in den letzten Jahren so eine Entwicklung beobachtet. Da hat einer, ausgerüstet mit CAD Software, begonnen erst einmal eine kleine Dampflok per "Crowd-Funding" herauszubringen. Die Interessenten haben him 80 Pfund vorgestreckt, um die Produktion (in China) vorzufinanzieren, und dafür dann die fertige Lok bekommen. Wären nicht genug Interessenten zusammengekommen, hätten sie ihr Geld zurückbekommen. Die Entwicklung hat er selbst vorfinanziert, und dann von dem Erlös der weiteren Verkäufe (die Lok kostete dann für die Nicht-Crowd-Funder etwa 20% mehr) abgedeckt.

Inzwischen hat der gute Mann schon fast 10 Modelle auf diese Weise herausgebracht - inzwischen auch größere Streckenloks - mit hervorragender Detaillierung, pfiffigen Konstruktionsideen und guten Fahreigenschaften. Preislich auch absolut konkurrenzfähig. Für den Vertrieb hat er sich mit einem großen Versender zusammengetan, was sicherlich hilfreich war.

So jemand könnte sich auch der Trolleybus Sache wieder annehmen.

Schöne Grüße
Peter


Model Railroading is Fun !
Nicht wirklich eine „alte Modellbahn“ …


RailFun  
RailFun
Beiträge: 421
Registriert am: 15.05.2015


RE: Neue Wege

#42 von Ffm-Gleis , 23.10.2018 10:30

Guten Tag in die Runde,

ich kann mir eine Wiederkehr der klassischen Trolleybusse wegen der engen Spurbindung
nicht mehr vorstellen. Das wird Nostalgie bleiben.

Aber: Auf der Autobahn Frankfurt-Darmstadt (A5) gibt es jetzt einen Versuch
für LKWs mit Stromabnehmer. Und von den Straßenbahnen kennen wir - dank Stromspeicher -
die Überbrückung kurzer Fahrstrecken ohne Oberleitung.

Vielleicht kann in diese Richtung gedacht eine Rückkehr eines modifizierten
Trolleybusses erfolgen

Grüße aus Frankfurt
Konrad


Märklin HO seit 1954 - bevorzugt Epoche I - III
Fahre analog (M-Gleis) und digital (C-Gleis) auf einer Anlage


 
Ffm-Gleis
Beiträge: 1.049
Registriert am: 13.12.2017


RE: Neue Wege

#43 von 60903 , 23.10.2018 11:46

Zitat von Ffm-Gleis im Beitrag #42
Guten Tag in die Runde,

ich kann mir eine Wiederkehr der klassischen Trolleybusse wegen der engen Spurbindung
nicht mehr vorstellen. Das wird Nostalgie bleiben.

Grüße aus Frankfurt
Konrad




Weltweit gibt es verdammt viele Städte mit O Bussen. Das ist eine saubere und leise Sache. Man sollte es wieder vermehrt einführen. Für zwei Spuren reicht es immer mit der OL. Wenn es nichts wäre, dann würden SO und ES nicht dabei bleiben.


Grüße

Martin


60903  
60903
Beiträge: 2.034
Registriert am: 05.06.2007


RE: Neue Wege

#44 von Gelöschtes Mitglied , 23.10.2018 19:04

Hallo,
ich ergänze: Salzburg und Arnheim.



RE: Neue Wege

#45 von Charles , 23.10.2018 19:16

Hallo,

der O-Bus ist jedenfalls technologisch weit fortschrittlicher als die Schnapsidee tonnenschwere Akkus durch die Gegend zu fahren. Ein moderner O-Bus kann auch so aussehen :

https://de.wikipedia.org/wiki/Oberleitungsbus_Nancy

Und hier fahren überall noch O-Busse :

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...tungsbussysteme


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009


RE: Neue Wege

#46 von Sammelwahn , 23.10.2018 19:32

Zitat von Charles im Beitrag #45


der O-Bus ist jedenfalls technologisch weit fortschrittlicher als die Schnapsidee tonnenschwere Akkus durch die Gegend zu fahren.




Es gibt mittlerweile Versuche, dieses System auf die Autobahn zu bringen. Ich frage mich nur, wie das ganze im fließenden Verkehr sicher funktionieren kann.

O-LKW

mit bestem Gruß
Arne


Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.809
Registriert am: 30.03.2010


RE: Neue Wege

#47 von 60903 , 23.10.2018 20:09

Das mit der Autobahn ist eher eine Schnapsidee. Versuch macht kluch- etwas Geld verbrennen. Es sei denn, man will das Überholen der LKW verhindern. Solange da Akkus mitgeschleppt werden müssen, ist das keine Lösung. Der Bus in der Stadt ist schon eher praktikabel.


Grüße

Martin


60903  
60903
Beiträge: 2.034
Registriert am: 05.06.2007


RE: Neue Wege

#48 von Charles , 24.10.2018 10:29

Zitat von 60903 im Beitrag #47
Das mit der Autobahn ist eher eine Schnapsidee.

Hallo,

der Mastverhau harmoniert in der Abendsonne aber wunderbar mit den unter dem Namen "Windräder" bekannt gewordenen Vogelhäckselmaschinen. Außerdem wird es ruhiger auf der Autobahn, da Rettungshubschrauber nicht mehr landen können.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009


RE: Neue Wege

#49 von telefonbahner , 24.10.2018 11:20

Hallo Charles,
auch mit der Bildung der Rettungsgasse kann man sich dann Zeit nehmen da ja die Rettungskräfte sicher erst nach "Freischalten und Erden" der Oberleitung beginnen dürfen...

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.427
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neue Wege

#50 von Pikologe , 24.10.2018 12:29

Hallo Gerd,
mit 670 V Gleichstrom bist Du auf "Straßenbahnniveau" oder das was auf der O-Busoberleitung ist. Ich wohne schon fast 20 Jahre in einer O-Bus Stadt. Da gab es bei Unfällen nie Probleme mit der Strippe.
Eher problematisch sehe ich die Stabilität der Stromversorgung, da man ja nie wissen wird, wieviele LKW den Bügel heben. Und wenn dann bei einem Stau alle gleichzeitig anfahren, dann... Och das wird noch lustige Szenen geben!
Grüße auch an Ede


Viele Grüße in die Runde
vom Pikologen
"Jott behüte mich vor allen Jefahren und Personalen, die vom Bw Jüstrow fahren!"


 
Pikologe
Beiträge: 5.434
Registriert am: 26.06.2010


   

Betriebshof
"Verzogener" EHEIM-Bus

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz