Bilder Upload

BUB Kleines Wärtehaus 926/2

#1 von cmnhorsebreeder , 10.11.2011 12:52

Hallo, liebe Mitsammler!
Habe heute eine interessante Entdeckung gemacht, als ich die Bodenplatte des "Kleinen Wärterhauses" - Art.-Nr. 926/2 von 1936-1938 - zu Reinigungszwecken abgenommen habe. Das Blech des Hausaufbaues war auch von der Innenseite lithographiert! Offensichtlich hat man Reststücke oder Fehldrucke aus einer anderen Produktion verarbeitet.
Aber seht selbst und klickt die Bilder an für bessere Detailansicht:

Grüße von Claudia

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 JD500475.JPG   JD500474.JPG   JD500472.JPG 

 
cmnhorsebreeder
Beiträge: 677
Registriert am: 20.01.2011


RE: BUB Kleines Wärtehaus 926/2

#2 von Blech , 10.11.2011 14:05

Claudia, das findet man bei allen Firmen.
Es gibt auch in der Literatur Beispiele von Bing, Trix oder Märklin.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.117
Registriert am: 28.04.2010


RE: BUB Kleines Wärtehaus 926/2

#3 von elaphos , 10.11.2011 16:10

Hallo Claudia,
ist ja nett! Brauchst Du nur noch umzukrempeln, hast Du ein völlig neues Design.
Freundliche Grüße von elaphos



 
elaphos
Beiträge: 1.631
Registriert am: 20.04.2009


RE: BUB Kleines Wärtehaus 926/2

#4 von Sammelwahn , 10.11.2011 16:23

Hallo Claudia,
die haben zumindest ihr eigenes Abfallblech verwendet. Als ich mal bei einer großen Paya Dampflok dem Tender geöffnet hatte, war von innen gelb bedrucktes Blech von Olivenöl Kanistern.

Gruß
Arne


Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.263
Registriert am: 30.03.2010


RE: BUB Kleines Wärtehaus 926/2

#5 von cmnhorsebreeder , 10.11.2011 21:59

Ja, Botho - ich habe das schon einige Male gefunden, aber immer bei Nachkriegsfertigungen, HWN zum Beispiel. Ich wußte bis dato nicht, dass man das auch schon früher gemacht hat. Aber macht ja Sinn, nicht wahr? Wäre nur interessant, herauszufinden, wofür das Blech ursprünglich verbaut werden sollte. Es sieht aus wie rote Dachziegel oder eine rot geflieste Bodenplatte.

Wenn Du mir beim Umkrempeln hilfst, elaphos, können wir wohl ein witziges Unikat herstellen. Aber erst, wenn ich ein zweites Haus im Original meiner kleinen Sammlung einverleiben konnte!

Freundliche Grüße von Claudia


 
cmnhorsebreeder
Beiträge: 677
Registriert am: 20.01.2011


RE: BUB Kleines Wärtehaus 926/2

#6 von www.spur00.de , 13.11.2011 03:34

Hallo Claudia

ist sicher ein sehr frühes Beispiel allerdings muß ich auch zugeben das es in 00 natürlich nicht so viel gibt aus der Vorkriegszeit, da müßten wir eher mal die Spur 0 und 1 Sammler befragen.

KB hat aber auch an anderer Ecke gespart. Vor Jahren habe ich mal ein Wärterhaus (leider ohne Bodenplatte) gekauft. Zudem hatte es wohl noch einen Sturzschaden, aber bei näherer Betrachtung...
Seht selbst:


Interessant ist auch das die Entwicklung bei KB in Spur 00 eher in die entgeggengesetzte Richtung verlief als bei anderen Herstellern.
Viele frühe Artikel sind gelascht (für die 24 mm und ähnliche Bahnen) während viele 00 Tischbahnartikel gelötet sind.

Grüße
Rainer



 
www.spur00.de
Beiträge: 356
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 13.11.2011 | Top

   

Meja ? Ungarisches Blech
Wer kennt dieses Tischbahn-Teil?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen