Märklinkopie von Firma Pilz???

#1 von schabbi ( gelöscht ) , 01.12.2011 12:34

Als ich heute in einen Laden war um mir kistenweise Märklinsachen anzuschauen fielen mir 2 eigenartige Schienen auf,das selbe Metall für die Böschung und die selbe
Kunststoffisolierung wie bei den Piko Express Ersatzschienen aus den Hause Pilz/Sebnitz nur das diese Schienen die selbe Höhe und auch den selben Anschluß wie die
Märklinschienen haben ...dumerweise habe ich nicht die Unterseite abgelichtet da würde man auch besser dieses Blech erkennen was zum verbinden des Mittelleiters
dran ist.




Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 29.02.2012 21:18 | Top

RE: Märklinkopie von Firma Pilz???

#2 von Holzschwelle , 01.12.2011 14:46

Hallo Tino,

interessante Gleise hast Du da wieder entdeckt! Ich glaube aber nicht, dass die Firma Pilz "Ersatzgleise" für das Märklin-Gleissystem hergestellt hat. Ich denke eher, dass ein Modellbahner in Ermangelung geeigneter Bezugsmöglichkeiten selber sich "Ersatzgleise" herstellen wollte. Dabei liegt die Betonung auf "wollte". Denn bei den Märklingleisen ist es genau anders herum als bei den abgebildeten Gleisen: Bei Märklin sind die beiden Außenschienen nicht vom Metallbettungskörper isoliert, wohl aber die Mittelleiterschiene. Bei dem Gleis von Dir ist es genau anders herum. Beim Zusammenstecken dieses Gleises mit einem Märklingleis würde es sofort zum Kurzschluß kommen, sobald sich die metallenen Bettungskörper sich berühren.

Einige Details am abgebildeten Gleisstück sprechen nach meiner Meinung auch für einen Selbstbau:
- Der Mittelleiter ist aus einem anderen Material/Aufbau als die beiden äußeren Schienen. Warum sollte Pilz den Mittelleiter anders konstruieren?
- Der Mittelleiter ist nicht richtig gerade. Das spricht nicht für die Ausführung durch Pilz.
- An der hinteren Außenschiene ist links die Schiene im Steg etwas mehr eingekürzt. Aufgrund der Ausführung scheint dies "handwerklich-manuell" geschehen zu sein. Wahrscheinlich sollte dort die Verbindungslasche vom Märklingleis Platz haben. Die unterschiedliche "Isolierkonstruktionen" von Pilz und Märklin sprechen aber dagegen.
- Die Löcher im Bettungskörper für die Befestigungsschrauben befinden sich einmal zwischen der ersten und zweiten Schwelle und auf der anderen Seite zwischen der zweiten und dritten Schwelle. Das ist auch eher untypisch für Pilz.

Das ist nur meine Meinung nach dem Betrachten Deiner Fotos. Vielleicht kann ja ein Anderer zur Erhellung beitragen!?!

Nur mal so: Wie wäre es denn mit einem "Ersatzgleis" für das Rusto-Dreischienen-Gleis? Da würde der Aufbau hinsichtlich der Isolierkonstruktion wieder passen.

Viele Grüße
Christian


Holzschwelle  
Holzschwelle
Beiträge: 177
Registriert am: 24.07.2011

zuletzt bearbeitet 01.12.2011 | Top

RE: Märklinkopie von Firma Pilz???

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 01.12.2011 15:03

Stimmt das Märklingleis war in der Polung genau anders rum,sobald die gleise zum Verkauf stehen schlage ich zu dann gibt es
besser Bilder vorallen von unten,wie gesagt diese Schienen haben wie die Märklinschienen diese Lasche im an der Mittelschiene
dieses System kenne ich nur von Märklin.

Gruss Tino


schabbi

RE: Märklinkopie von Firma Pilz???

#4 von Ypsilon , 02.12.2011 22:00

Das ist keine Bastelarbeit. Das Prägen der Schwellen macht man nicht im Schraubstock. Da war eine Maschine notwendig.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Märklinkopie von Firma Pilz???

#5 von Holzschwelle , 02.12.2011 22:14

Hallo,

der Bettungskörper ist "maschinell" von Pilz hergestellt, aber in der Höhe gekürzt. Der Rest sieht für mich nach Eigenbau aus.

Viele Grüße
Christian


Holzschwelle  
Holzschwelle
Beiträge: 177
Registriert am: 24.07.2011


RE: Märklinkopie von Firma Pilz???

#6 von schabbi ( gelöscht ) , 03.12.2011 08:41

Jaja an Eigenbau habe ich auch als erstes gedacht aber dann sah ich die Unterseite die wie gesagt ich saublöderweise mit fotografiert habe.
Ich kann mir nicht vorstellen wie das gehen soll ,man nemme ein Pilz Ersatzgleis halbiere die Höhe der Böschung auf der gesamten Länge
so das die Schiene noch eben aufliegt???

Gruss Tino


schabbi

   

Nun bin ich auch noch Gärtnereibesitzer...
Frage zu Fotobeschriftungssätzen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz