[sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#1 von Ostmodell69 , 14.07.2008 12:12

Hallo zusammen,
vor kurzem wurde ich auf dieses Forum aufmerksam gemacht. Ich habe es genossen mich durch die Beiträge zu klicken und vieles wissenswerte zu erfahren. Heute möchte ich einen Tiefladewagen zur Diskussion stellen, von dem ich keine Informationen habe welche Firma dieses Fahrzeug hergestellt hat.
Der Wagen ist aus einem Stück gegossen, die beiden Geländer sind mit Hilfe der eingeschraubten Messingpuffer am Wagen befestigt. Die Drehgestellblenden sind am Drehgestellrahmen angeschraubt. Die eine noch vorhandene Herr-Kupplung ist sehr wahrscheinlich erst später angebaut worden.
Ich würde mich über eure Hilfe freuen.
Grüße
Torsten






 
Ostmodell69
Beiträge: 462
Registriert am: 10.07.2008


RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#2 von schabbi ( gelöscht ) , 14.07.2008 12:45

Nanu was ises das ich kenne keinen Waggon aus DDR Zeiten mit einen dreier Dregestell.Das meißte Zeug was von Kleiserienherstellern kam war in Messing,Blech.Plaste,Pappe,Pertinax oder Baklelit aber nie in Guß bis auf eine Firma Herr die hat einige früher Modelle in Guß gemacht aber das waren meißt 2 achsige Waggons.Ein Dreiachiges Drehgestell was vieleicht ähnlich aussah war an der amerikanischen Lok von der Firma Technikus Express,ansonsten würde ich sagen das es ein alter Trixwaggon ist.

Gruss Tino


schabbi

RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#3 von pepinster , 14.07.2008 13:33

Hallo zusammen,

Trix würde ich das Modell nicht zuschreiben, wegen der riesigen Trix Express Radsätze sind die Trix Wagen im allgemeinen "hochbeiniger" konstruiert worden. Wie z.B. der bekannnte 4-achsige "Weltrol" Tieflader von TTR.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.851
Registriert am: 30.05.2007


RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#4 von Pete , 14.07.2008 16:01

Hallo,

das einzige 3-achsige Drehgestell von Trix Express war ebenfalls an einem Tieflader, sieht aber völlig anders aus. Ich tippe eher auf Eigenbau.
Sechsachser von Trix Express

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.464
Registriert am: 09.11.2007


RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#5 von schabbi ( gelöscht ) , 14.07.2008 16:04

Also ich habe noch mal auf meiner Festplatte rumgesucht dabei habe ich einen ähnlichen Waggon gefunden laut Besitzer wird er der Firma Gebert zugeschrieben eine Abbildung soll in einen Güldeman Katalog sein,ich habe einen da ist er aber aber nicht drin scheinbar der falsche Jahrgang.

Gruss Tino


schabbi

RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#6 von schrotti ( Gast ) , 14.07.2008 17:00

Zitat von schabbi
Also ich habe noch mal auf meiner Festplatte rumgesucht dabei habe ich einen ähnlichen Waggon gefunden laut Besitzer wird er der Firma Gebert zugeschrieben eine Abbildung soll in einen Güldeman Katalog sein,ich habe einen da ist er aber aber nicht drin scheinbar der falsche Jahrgang.

Gruss Tino



Hallo Tino,

hab auch Güldemann´s irgendwo liegen.
Kannst Du was zu dem entsprechenden Katalog sagen, damit ich mal suchen könnte.

Gruß Volker


schrotti

RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#7 von schabbi ( gelöscht ) , 14.07.2008 18:12

Hallo Volker auf meinen Güldemann steht keine Jahreszahl drauf,ich würde ja mal das Bild mit dem Waggon einstellen nur ist die Datei ca 3Mb groß.

Gruss Tino


schabbi

RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#8 von schabbi ( gelöscht ) , 14.07.2008 18:25

Ich 2 Bilder auf meiner Festpallte kopiert und runtergerechnet.Der Trafowagen scheint Eignbau zusein oder Bausatz,bei den Tiefladewaggons soll es sich um Gebert handeln.

Danke Heinz Dieter für das Bilder einstellen.

Gruss Tino




schabbi

H und K-Gebäude

#9 von bernd k , 14.07.2008 22:45

Hallo,
gibt es auch ein Bild vom Hinkel&Kutschbach-Gebäude im Hintergrund?
Freue mich schon.
Tolle Tiefladewaggons!
Grüße
Bernd


bernd k  
bernd k
Beiträge: 125
Registriert am: 29.12.2007


RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#10 von pepinster , 15.07.2008 00:18

Hallo zusammen,

etwas OT, aber wer und was ist Güldeman(n) ?

Vielleicht wäre das einen Beitrag im Bereich Literatur wert?

Dank und Gruss
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.851
Registriert am: 30.05.2007


Re: H und K-Gebäude

#11 von schrotti ( Gast ) , 15.07.2008 10:42

Zitat von bernd k
Hallo,
gibt es auch ein Bild vom Hinkel&Kutschbach-Gebäude im Hintergrund?
Freue mich schon.
Tolle Tiefladewaggons!
Grüße
Bernd



Hallo,
ich muß wieder Schleichwerbung machen für meine HP, da gibts einige H&K Gebäude zu sehn, die ich mal gekauft hab, und weitere, deren Fotos ich veröffentlichen dürfte, nach Genehmigung des Besitzers.
Soweit ich heraus fand, ist H&K ein großer Händler in Leipzig, bereits vor dem 2.Weltkrieg gewesen, der in Sachen Spielwaren viele Dinge handelte.
Die Häuschen, die er vertrieb waren meist von einer Firma Ulbricht aus Seiffen. So zumindest erfuhr ich. Die Firma Ulbricht gab es dann in der BRD und soll heute wieder in Seiffen sein, aber nicht mit MoBa-Artikeln
Hier findet ihr einige Infos dazu : www.modellbahn1947.de.vu und dann Hinkel&Kutschbach

Gruß schrotti


schrotti

RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#12 von schabbi ( gelöscht ) , 15.07.2008 10:47

Bilder von diesen Gebäude was im Hintergrund steht habe ich nicht,die Bilder stammen von einer DDR Mobaaustellung im Jahr 2007 ich habe noch 200 Bilder.Was Güldemann betrifft bezieht sich das auf einen Katalog aus Anfang der 50ziger Jahre ex DDR aus Leipzig von einen Rundfunkmechaniker Meister der hat so ziemlich alles vertrieben was es in der DDR an Mobasachen gab selbst Bauteile zum Eigenbau leider habe ich nur eine schlechte Kopie so das man keine Bilder veröffenlichen kann.

Gruss Tino


schabbi

RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#13 von schrotti ( Gast ) , 15.07.2008 11:04

Zitat von schabbi
Bilder von diesen Gebäude was im Hintergrund steht habe ich nicht,die Bilder stammen von einer DDR Mobaaustellung im Jahr 2007 ich habe noch 200 Bilder.Was Güldemann betrifft bezieht sich das auf einen Katalog aus Anfang der 50ziger Jahre ex DDR aus Leipzig von einen Rundfunkmechaniker Meister der hat so ziemlich alles vertrieben was es in der DDR an Mobasachen gab selbst Bauteile zum Eigenbau leider habe ich nur eine schlechte Kopie so das man keine Bilder veröffenlichen kann.

Gruss Tino



Hi Tino,
zu dem Thema Vertieb von Spiel-und Mobanhnen hab ich von nem alten Hasen Folgendes erfahren:
-am Anfang wurden diese Artikel im Bereich Apotheken vertrieben, weil die Leute mit Geld bei Ärzten usw zu suchen gewesen seien.
-später waren es Mechaniker im Bereich Uhrmacherei und Feinmechanik.
-und Rundfunkhändler waren es noch später so wie zB: Panier, Güldemann oder auch RADIO-Hermann, die heute noch existieren in Leipzig, in der Burgstrasse. In Dresden war es Schubert und in Chemnitz RADIO-Henkel

Ausnahmen waren wohl FAHRBACH und Hinkel&Kutschbach in Leipzig mit eigenen Großkatalogen, hab ich mir sagen lassen.
Die anderen Händler hatten einen gewissen Einheitskatalog, nur mit entsprechenden Titelblatt. Ist für mich nachweisbar bei Schubert/Dresden und Henkel/Chemnitz, sowie Hoyer in Zwickau

Zum Schluß nochmals zum Ausgangspunt : kann mit Güldemann nicht helfen, da hab ich zwar einige Ausgaben, aber immer nur Preislisten mit wenigen Skizzen aufgelockert, leider.

Gruß schrotti


schrotti

Re: H und K-Gebäude

#14 von bernd k , 15.07.2008 23:03

Zitat von schrotti
...

Hallo,
ich muß wieder Schleichwerbung machen für meine HP, da gibts einige H&K Gebäude zu sehn, die ich mal gekauft hab, und weitere, deren Fotos ich veröffentlichen dürfte, nach Genehmigung des Besitzers.
Soweit ich heraus fand, ist H&K ein großer Händler in Leipzig, bereits vor dem 2.Weltkrieg gewesen, der in Sachen Spielwaren viele Dinge handelte.
Die Häuschen, die er vertrieb waren meist von einer Firma Ulbricht aus Seiffen. So zumindest erfuhr ich. Die Firma Ulbricht gab es dann in der BRD und soll heute wieder in Seiffen sein, aber nicht mit MoBa-Artikeln
Hier findet ihr einige Infos dazu : www.modellbahn1947.de.vu und dann Hinkel&Kutschbach

Gruß schrotti



Hallo,
schöne Homepage.
Von der Minol-Takstelle gibt müsste es auch noch eine weitere Version geben mit nur einseitiger Vorfahrt.
Viel Erfolg weiterhin beim Sammeln der alten Gebäude.
Grüße
Bernd


bernd k  
bernd k
Beiträge: 125
Registriert am: 29.12.2007


Re: H und K-Gebäude

#15 von schrotti ( Gast ) , 16.07.2008 15:46

Zitat von bernd k

Zitat von schrotti
...

Hallo,
ich muß wieder Schleichwerbung machen für meine HP, da gibts einige H&K Gebäude zu sehn, die ich mal gekauft hab, und weitere, deren Fotos ich veröffentlichen dürfte, nach Genehmigung des Besitzers.
Soweit ich heraus fand, ist H&K ein großer Händler in Leipzig, bereits vor dem 2.Weltkrieg gewesen, der in Sachen Spielwaren viele Dinge handelte.
Die Häuschen, die er vertrieb waren meist von einer Firma Ulbricht aus Seiffen. So zumindest erfuhr ich. Die Firma Ulbricht gab es dann in der BRD und soll heute wieder in Seiffen sein, aber nicht mit MoBa-Artikeln
Hier findet ihr einige Infos dazu : www.modellbahn1947.de.vu und dann Hinkel&Kutschbach

Gruß schrotti



Tolle Bilder gabs auch noch von nem Stellwerk und auch weitere Gebäude, wie Fleischer, Schuster usw.
Muß mal den PC durchpflügen danach.

Gruß schrotti

Hallo,
schöne Homepage.
Von der Minol-Takstelle gibt müsste es auch noch eine weitere Version geben mit nur einseitiger Vorfahrt.
Viel Erfolg weiterhin beim Sammeln der alten Gebäude.
Grüße
Bernd



schrotti

RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#16 von Ostmodell69 , 19.07.2008 23:51

Hallo zusammen,
auch wenn es keine sichere Herstellerangabe gibt, vielen Dank an alle die versucht haben Licht ins Dunkel zu bringen.
Grüße
Torsten


 
Ostmodell69
Beiträge: 462
Registriert am: 10.07.2008


RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#17 von schabbi ( gelöscht ) , 30.07.2008 20:32

Hallo Torsten ich habe genau den selben Tiefladewaggon heute gekauft ,er ist auch mit Herrkupplung und Herrräder aus Bakelit,das witzige ist das mein Waggon auch auf einer Seite eine durchbrochene Pufferbohle hat.Der Waggon wurde mir als Herrwaggon verkauft ,ich stimme Firma Herr eher zu als der Firma Gebert den Firma Herr hat ende der 40ziger Jahre seine H0/00 Waggons in Alu hergestellt siehe auch Mikado Sammlerbuch für DDR Modelleisenbahnen.

Gruss Tino


schabbi

RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#18 von Ostmodell69 , 31.07.2008 05:33

Hallo Tino,
stellst du ein Foto von dem Wagen ein? Mich interessiert vor allem wie er von unten aussieht (Kupplungsaufnahme).
MfG Torsten


 
Ostmodell69
Beiträge: 462
Registriert am: 10.07.2008


RE: [sonstiges] ? zu altem Tiefladewagen

#19 von schabbi ( gelöscht ) , 31.07.2008 08:35

Hallo Torsten hier 2 Bilder ,ich was vergessen die Firma Herr hatte anfang der 50ziger Jahre die Bullilok im Sortiment diese Lok hatte ich auch mit aufgetrenter Pufferbohle wie den Tiefladewaggon vieleicht finde ich noch ein Bild von der Lok wo man das sieht.Ansonsten kann ich mir das nicht erklären da passt doch keine Kupplung mehr rein?Oder hat man 2 dieser Waggons über die drehgestellschraube verbunden?Ich habe mal das Bild von den Waggon rumgeschickt also die meisten sind der Meinung das es ein Herrprodukt ist.

Danke Heinz Dieter für das Bild einstellen.


Gruss Tino




schabbi
zuletzt bearbeitet 28.05.2012 15:09 | Top

   

Bahnhof Wernersgrün
Modelle zur Landschaftsgestaltung

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz