1320-Betriebsanleitung

#1 von Ochsenlok , 22.12.2011 14:31

Hallo zusammen,

kürzlich fand ich in einem alten auf dem Gebrauchtmarkt gekauften Karton nebst Inhalt folgenden total verknitterten Zettel:



Es ist meine erste Betriebsanleitung aus den Fünfziger Jahren. Leider in schlechtem Zustand, wie man sieht.
Auf einer Seite unten steht ganz klein der Aufdruck "S9/55/H" (auf dem Bild nicht zu sehen, Ecke ist abgerissen). Kann es sein, dass dies auf das Druckjahr 1955 hinweist?

Außerdem ist mir aufgefallen, dass im Text von geschraubten Bürstenkappen die Rede ist. Welche Version(en) der 1320 hatten diese und bis wann? Nehme an, dass es sich um den alten Motor mit Pertinaxschild und Blockmagnet handeln müsste. Die Lok 1320, die dabei lag, hat aber schon den späteren Motor mit aufgesteckten Bürstenkappen und Blockmagnet. Dagegen ist im Text von Stromaufnahme über die Räder die Rede, also nicht mit Schienenschleifer.

Vielen Dank für Eure Antwort(en) im Voraus
und schöne Weihnachten
Dennis


Martin Kayser hat sich bedankt!
 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010


RE: 1320-Betriebsanleitung

#2 von Gelöschtes Mitglied , 25.12.2011 09:40

Zitat von Ochsenlok
Außerdem ist mir aufgefallen, dass im Text von geschraubten Bürstenkappen die Rede ist. Welche Version(en) der 1320 hatten diese und bis wann? Nehme an, dass es sich um den alten Motor mit Pertinaxschild und Blockmagnet handeln müsste.



Das stimmt........



RE: 1320-Betriebsanleitung

#3 von Gelöschtes Mitglied , 25.12.2011 09:42

Zitat von Ochsenlok
Kann es sein, dass dies auf das Druckjahr 1955 hinweist?




Stimmt auch



RE: 1320-Betriebsanleitung

#4 von Ochsenlok , 26.12.2011 19:35

Hallo Bart,

vielen Dank für die Bilder und Informationen und schöne Festtage, immer genug Wasser im Kessel für 2012!

Gruß
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010


   

Teile-Anfrage zu BR 55 (alt)
Fleischmann 1340 ca. 1957-1958?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz