? GFN 1320 BR 80 ?

#1 von Martin Kayser , 12.08.2020 15:58

Hallo zusammen,
neulich traf die von mir im Netz gekaufte GFN 1320 BR 80 ein. Ein tolles Modell, wenn auch im Maßstab etwas zu groß; aber genau das macht den Charme dieses Modells aus.
Die Lok habe ich sofort demontiert und den Antrieb gereinigt: von Fusseln befreit, hie und da ein Tropfen Öl und natürlich die Laufflächen der Räder, sowie die Rückseite der selben gereinigt; mit Feuerzeugbenzin, wie es Fleischmann sogar selber vorschlug.
Die Lok ist einfach und sehr servicefreundlich aufgebaut und hält mindestens noch weitere sechzig Jahre; sechzig?, genau das ist mein Problem, Die Lok hat schon den durchbrochenen Rahmen, leider kein Stempel X/Y.
Vielleicht kann einer von Euch, anhand der beigefügten Bilder, das Jahr eingrenzen.
kann mir jemand die Betriebsanleitung als PDF zur Verfügung stellen, bitte.

Lieben Dank im Voraus

Martin

PS.: was bedeuten das "GHW" im Fahrerhaus auf dem letzten Bild?

Hier die Bilder:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_20200809_103003.jpg   IMG_20200809_103035.jpg   IMG_20200809_103213.jpg   IMG_20200809_103347.jpg   IMG_20200809_103356.jpg   IMG_20200809_103446.jpg 

Martin Kayser  
Martin Kayser
Beiträge: 196
Registriert am: 11.04.2012

zuletzt bearbeitet 13.08.2020 | Top

RE: ? GFN 1320 BR 80 ?

#2 von frankenmafia , 12.08.2020 16:25

Schau mal, ob auf dem Motor ein weisser Stempel ist ?

Ansonsten wäre jedes Baujahr von 1955 bis 1959 möglich, ab 1960 mit Schaltpilz.

frankenmafia


Martin Kayser hat sich bedankt!
frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 967
Registriert am: 02.02.2012


RE: ? GFN 1320 BR 80 ?

#3 von Martin Kayser , 12.08.2020 17:31

Hallo frankenmafia,

vielen Dank für den Hinweis, auf dem Motorblock finde ich nichts, nicht mal ansatzweise. Ist es denn möglich, dass kein Stempel vorhanden sein kann, oder ist der
einfach durch Gebrauch verschwundebn?
Gibt es noch andere Hinweise, damit man das Jahr eingrenzen kann?

Lieben Gruß

Martin


Martin Kayser  
Martin Kayser
Beiträge: 196
Registriert am: 11.04.2012


RE: ? GFN 1320 BR 80 ?

#4 von frankenmafia , 12.08.2020 20:29

Hallo Martin,
hier mal auf die Schnelle, wo diese Stempel zu finden wären :




Leider sehe ich keine andere sinnvolle Möglichkeit der Eingrenzung.

frankenmafia


Martin Kayser hat sich bedankt!
frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 967
Registriert am: 02.02.2012


RE: ? GFN 1320 BR 80 ?

#5 von vwlucas , 13.08.2020 11:02

Hallo

Sie haben wahrscheinlich eine Lok von 1957.
Die Pleuelstange ist gerade (roter Pfeil)
Der Motor vom Typ 1953 ist komplett aus Metall (kein Bakelit).
Das erste Motorgetriebe ist typisch.

Ich habe (fast) das gleiche Modell.
Mit einem weiteren Magneten am Motor (Türmagnet, orangefarbener Pfeil) habe ich eine TGV-Lokomotive. lol!


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.


Martin Kayser hat sich bedankt!
 
vwlucas
Beiträge: 504
Registriert am: 05.01.2013


RE: ? GFN 1320 BR 80 ?

#6 von Martin Kayser , 13.08.2020 12:27

Guten tag zusammen,

vielen Dank für die Hinweise. Aufgrund der Hinweise zum Stempel von frankenmafia, hab ich die Lok nochmals demontiert und am Motorblock gesucht. Gefunden habe ich vielleicht ein Fragment, siehe Bild.
Für die Hinweise von vwlucas ebenfalls Dank, ich wusste: hier sind die GFN-Spezis, das sind Details, da muss man erstmal darauf kommen.

Hier nun das Bild:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_20200813_121400.jpg 

Martin Kayser  
Martin Kayser
Beiträge: 196
Registriert am: 11.04.2012

zuletzt bearbeitet 13.08.2020 | Top

   

? GFN 1315 BR 89 - pr. T3 ?
Belgien 1385/4270

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz