Was tun, wenn der Postmann zweimal klingelt?

#1 von adlerdampf , 07.07.2012 20:46

Hallo Leute,

tja, was tut man, wenn der Postmann zweimal klingelt (gut bei mir hupt er)

Nun, entweder man ist nicht da, dann ist die Frage sowieso philosophisch, man will nicht da sein (vielleicht weil eine Rechnung kommen könnte), oder man ist ist da und öffnet die Tür.
Wenn man sich für letzteres entschieden hat, hat man gut Chancen vielleicht ein oder zwei Päckchen zu bekommen. Nun bei mir waren es heute zwei Päckchen, dehren Inhalt ich Euch nicht vorendhalten möchte.

Päckchen Nr.1:



Da war zum Einen diese wunderschöne Verpackung mit der Nummer 1305/2. Jedoch sah der Karton nicht so aus wie auf dem Bild jetzt. Der Karton mehr zerfleddert als das er eine Verpackung darstellte. Drinnen war eine weitesgehend zerstörte 1305, eine 1306, die zwei Blechpersonenwagen A1200, der offene Güterwagen A1205, der Güterzugbegleitwagen 1466, der Shell-Wagen 1465SH, sowie diverse Standartgleise.
Der Karton wurde soweit möglich wieder ansehnlich hergerichtet. Das Inlett wurde "frei Schnauze" aus einem anderen Karton zurecht geschnitten.
Die 1305 ruckte nicht einmal. Grund hierfür war das Fehlen der Kohlebürsten samt Andruckfedern und Abdeckkappen. Die Radstromkontakte waren soweit verbogen, dass diese keinen Kontakt mehr zu den Rädern hatten. Zum Schluß dann noch das Gehäuse der Dampflok. Dieses war zerstört. Das einzige was davon noch verwendbar war, waren die Metallpuffer. Aber im Fundus tauchte unerwarteter Weise ein passendes Gehäuse auf. Nun läuft sie wieder, zwar nicht gerade gleichmäßig, aber immerhin.
Bei der 1306 wurden offenbar mit roher Gewalt die Zapfenkupplungen herausgerissen. Anders lassen sich die Verformungen an dem Kupplungshalteblech und an den Rangierbühnen nicht erklären.
Diese Metallteile wurden wieder gerichtet, ein Richtfederdraht wurde ersetzt und neue Kupplungen eingesetzt. Achja, zwei Puffer waren auch noch verbogen. Diese ließen sich glücklicher Weise auch wieder richten. Gründlich gereinigt und geölt, läuft die Lok wieder.
An den Wagen mußten nur die üblichen Metallteile wieder gerichtet werden, welche noch alle vorhanden sind. Nur am 1466 fehlt eine Tür. Aber auch da fand sich in der Größe passendes im Fundus von Weinert.

Noch eine Anmerkung zur Zugpackung 1305/2. Die Nummer ist in meiner Sammlung nicht ganz unbekannt. Diese Nummer taucht auf einem blauen Karton schon einmal auf. Selber Inhalt, nur die Wagen sind 3.Klasse, während diese hier 2.Klasse sind.


Und einen Verwendungszweck habe ich für die 1306 auch schon. In der Kokerei bzw. in der Zeche. Ob die Lok allerdings in der Farbe rot bleibt ist noch nicht sicher. Wie die Lok aussehen könte, hat ja Dennis (ochsenlok) schon einmal gezeigt. (wo ist blos der Beitrag geblieben, ich find den nicht mehr)


Päckchen Nr.2:
Eine Uhrwerksbahn und ein Gleisset


An der Uhrwerksbahn musste nur die Kupplungsdeichsel vom Tender etwas gerichtet werden. Die Gleise sind aus dem Fundus, jedoch nicht ganz die richtigen. Es sind die Gleise 6020. Hinein gehören aber die Gleise 6620, sprich die Neusilbervariante dieser Gleise. Falls die einer übrig hat, sechs Stück werden benötigt...
Auch das Gleisset wurde vervollständigt.

Ein schönes Wochenende noch


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.200
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 09.07.2012 | Top

RE: Was tun, wenn der Postmann zweimal klingelt?

#2 von Gelöschtes Mitglied , 08.07.2012 06:28

The postman always rings twice



RE: Was tun, wenn der Postmann zweimal klingelt?

#3 von Ochsenlok , 11.07.2012 16:55

Zitat von adlerdampf im Beitrag #1

... Wie die Lok aussehen könte, hat ja Dennis (ochsenlok) schon einmal gezeigt. (wo ist blos der Beitrag geblieben, ich find den nicht mehr)



Hallo Karsten,

meinste den Beitrag mit der Schwarzen 1306?


Gruß
Dennis

P.S.: hängt da etwa eine "Kulmbacher Reichelbräu"-Tür am Packwagen ?


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.714
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 11.07.2012 | Top

RE: Was tun, wenn der Postmann zweimal klingelt?

#4 von adlerdampf , 12.07.2012 13:42

Hallo Dennis,

genau den meinte ich. Irgendwie werde ich wohl doch alt.
Die Tür am Güterzugbegleitwagen ist nicht vom "Reichelbräu", sondern von Weinert als Weißmetallgußteil.
Und weil der Postmann kürzlich schon wieder da war, gibts noch mal ein paar Bilderchen.









Mit dabei war dann noch ein US-Flyer von 1960/61, und für rund 23,-€ denke ich mal, ist das ganz o.k.
Die Wagen haben keinerlei Zurüstteile (bis auf die je eine Leiter je Seite am Boxcar). Auch die Drehgestellblenden fehlen. Achsen aus Metall, Radscheiben aus Kunststoff. NMRA-Kupplungen aus Guß.

einen schönen Tag noch


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.200
Registriert am: 10.03.2010


RE: Was tun, wenn der Postmann zweimal klingelt?

#5 von Ochsenlok , 12.07.2012 17:28

Hallo Karsten,

auch nicht schlecht, das Päckchen 1306/3 "The Director", zu finden z.B. auf dem US-Flyer von 1963 für knapp 11 US-$.
Auf dem gleichen Flyer findet sich auch eine merkwürdige Zugkomposition 1302/3 namens "The Steeple Jack" (was auch immer das heißen mag), die ebenfalls einen kurzen Güterzug zeigt, geführt von der (braunen?) E69 ohne Puffer, die einen Covered Hopper, den Heizöl-Großraumtankwagen 1497-C(?!!) und die vierachsige Caboose 1435 zieht. Habe ich heute zum ersten Mal zufällig so registriert, ehemals für 15,98$ zu haben. Ach wenn man doch eine Zeitmaschine hätte! OK, aber damals war das wohl die Miete für den halben Monat.
Der Flyer von 1961 ist auch interessant; mir gefällt vor allem der Expresszug "Bay State" mit der New Haven Alco Doppellok und passendem Zug und der darunter abgebildete Schnellgüterzug "The President" mit vielen "exclusiven" Güterwagen, die in anderen Sets eher nie vorkamen.
Da hast Du einen interessanten Fang gemacht.

Zitat von adlerdampf im Beitrag #4
...Auch die Drehgestellblenden fehlen.


War das vielleicht bei den Sentinel-Sets normal, dass die Drehgestelle ohne Blenden ausgeliefert wurden?

Viele Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.714
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 12.07.2012 | Top

RE: Was tun, wenn der Postmann zweimal klingelt?

#6 von Gelöschtes Mitglied , 13.07.2012 06:01

Zitat
War das vielleicht bei den Sentinel-Sets normal, dass die Drehgestelle ohne Blenden ausgeliefert wurden?



Ja das stimmt, habe auch mehrere Modellen ohne Blenden
auf Drehgestelle und ohne Zurüstteilen an Untenseite.


zuletzt bearbeitet 13.07.2012 06:18 | Top

RE: Was tun, wenn der Postmann zweimal klingelt?

#7 von Gelöschtes Mitglied , 13.07.2012 14:30

Ueber Preisen im letzten Jahrhundert.......



   

Ab wann sind Moba-Fahrzeuge alt?
Was hat Schwesterleins Geburtstag mit 1472 B zu tun?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz