Schöne Märklin D-Zugwagen für Trix Express. Teil 1.

#1 von Gelöschtes Mitglied , 13.08.2012 00:43

Hallo

Diese schönen Wagen habe ich schon lange gesucht. Sie gab es nicht einzeln zu kaufen sondern stammen aus dem Digitalstartset 29830.
Oft werden sie bei Ebay immer zu dritt ab 60,-€ angeboten, selten einzeln für um die 20-30,-€.
Das ist so nicht unbedingt ein schlechter Preis wenn man Märklinbahner ist.
Aber als Expressler muss man ja anders rechnen. Es kommen ja immer noch vier Tauschachsen und eventuell zwei Kupplungen pro Wagen hinzu.
Deshalb war ich seit ca. 3 Jahren auf der Suche nach einem günstigen Angebot.
Diese drei Wagen konnte ich für 37,50€ einschließlich Porto ersteigern. geholfen hat mir der Verkäufer selber zu diesem günstigen Angebot. Er hat keine Artikelnummer eingegeben sondern nur „3 Märklinwagen grün“. Die Tauschachsen, die ich schon vorher erworben hatte, ich war mir sicher das ich die wagen günstig bekomme, haben mich 20,-€ gekostet.
Da ich die Kurzkupplung beibehalte hat mich der Zug so nur 57,50€ gekostet, ein Preis, der für 3 Wagen durchaus sehr gut ist.
Die Wagen sind märklintypisch sehr robust. Was nicht vorhanden ist kann auch nicht abbrechen. Deshalb nehme ich solche Wagen gerne auf Ausstellungen oder auf der Museumsanlage in Koblenz mit. Dafür habe ich sie gekauft, Roco oder Liliput-Wagen sind detaillierter aber eben auch empfindlicher.
Der Umbau ist sehr einfach, lediglich bei den Äußeren Achsen des Drehgestells muss man am Drehgestell ganz wenig mit dem Messer entfernen, nicht der Rede wert.
Die Wagen laufen dann extrem leicht so das selbst lange Züge mit diesen Wagen für keine Lok ein Problem sein dürfte.
Der Ayse ist ein Eilzugwagen der nach dem Krieg vom Großraumwagen zu einem Abteilwagen umgebaut wurde. inwieweit diese in D-Zügen in den 50/60 Jahren eingesetzt wurden entzieht sich meiner Kenntnis, hin und wieder sicher.
Aber im Eil und Personenzugdienst war er natürlich zuhause.
Trotzdem ist diese Zuggarnitur mit den drei Wagen eine schöne Bereicherung für jede Anlage.
Die Wagen sind nicht viel länger als die 1: 110 Wagen von Trix Express und passen so auf jeder Anlage.
Übrigens haben die beiden B4üw unterschiedliche Betriebsnummern. fehlt nur noch ein Packwagen, aber da gibt es auch passende von Märklin in Ep.3. Passende Lok von Trix Express wäre die BR 01, BR 18 oder die V 100. Eine Kombination mit anderen Loks und Wagen ist möglich, besonders mit den Schürzenwagen aus dem Express-Set. Das ist aber ein separater Bericht der im Anschluss noch folgt.
Hier nun die Bilder der Wagen.
Grüße
Dietmar



















zuletzt bearbeitet 18.10.2014 15:13 | Top

RE: Schöne Märklin D-Zugwagen für Trix Express. Teil 1.

#2 von Tinu , 13.08.2012 08:30

Hallo Dietmar

Als Packwagen passt meiner Meinung nach gut der Blechwagen 20/161 von Trix Express (ausser Du willst nicht Blech- und Kunststoff-Modelle sowie Epoche 2 und 3 mischen):



(Bild aus meinem Beitrag zum Thema TE-Kupplung)

Herzliche Grüsse, Tinu


Spiel- und Parkett-Bahner, Trix-Express-Gleise (Bakelit + Karton + Kunststoff), teilweise Universalweichen
links Masse 1 / Mittelleiter Fahrstrom 1 (DC + Trix e.m.s.) + Masse 2 / rechts Fahrstrom 2 (DC + Trix e.m.s.)
bzw. links Masse / Mittelleiter Fahrstrom Trix Express (DC + Trix e.m.s.) / rechts Fahrstrom NEM (digital mittels PC)


Tinu  
Tinu
Beiträge: 73
Registriert am: 25.04.2012


RE: Schöne Märklin D-Zugwagen für Trix Express. Teil 1.

#3 von Casey Jones , 13.08.2012 09:41

Hallo Dietmar,
hört sich richtig prima an,
preiswert erstehen, noch ein paar manuelle Anpaasungen und dann ab auf die Schiene...
So macht unser Hobby Spaß
axel


Casey Jones  
Casey Jones
Beiträge: 856
Registriert am: 05.08.2009


RE: Schöne Märklin D-Zugwagen für Trix Express. Teil 1.

#4 von Gelöschtes Mitglied , 13.08.2012 12:28

Zitat von Tinu im Beitrag #2
Hallo Dietmar

Als Packwagen passt meiner Meinung nach gut der Blechwagen 20/161 von Trix Express (ausser Du willst nicht Blech- und Kunststoff-Modelle sowie Epoche 2 und 3 mischen):



(Bild aus meinem Beitrag zum Thema TE-Kupplung)

Herzliche Grüsse, Tinu


Hallo Tino

Nein, nein, das geht gar nicht [schock] . Im ernst, die passen weder optisch noch von der Epoche richtig zusammen. Davon abgesehen, das ich das auch zuhause nicht machen würde geht das natürlich auf Ausstellungen oder gar im Museum gar nicht.
Gerade auf unserer Anlage im DB-Museum spielen wir gewissermaßen in einer anderen Liga.
Da tummeln sich einerseits sehr viele Eisenbahnfreunde mit Fachwissen herum die einem sofort einen Vortrag halten würden, mit Recht. Andererseits auch genauso viele die nicht so richtig bescheid wissen und sich bei uns Anregungen suchen und davon ausgehen das alles was sie bei uns sehen auch so richtig ist. Das können sie natürlich auch erwarten wenn sie in einem Museum Eintritt bezahlen.
Die Wagen habe ich ja auch hauptsächlich für solche Zwecke gekauft, da muss dann schon der Gesamteindruck stimmen.
Ich habe vorerst diesen Packwagen vorgesehen der auch sehr gut passt.


Bilder mit entsprechenden Zugzusammenstellungen folgen noch.

Grüße
Dietmar

quote=Casey Jones|p195157]Hallo Dietmar,
hört sich richtig prima an,
preiswert erstehen, noch ein paar manuelle Anpaasungen und dann ab auf die Schiene...
So macht unser Hobby Spaß
axel[/quote]

Genau Axel, so ist es. Besonders an so günstigen Wagen habe ich den meisten Spass.
Eine ähnliche Nummer hatte ich vor einigen Jahren, da habe ich 5 Märklinwagen gleicher Bauart in blau umgerüstet auf Trix Express, mit jeweils zwei Expresskupplungen pro Wagen für 36,-€ ersteigert, das waren schon die Achsen und Kupplungen wert. Aber das ist der zweite Teil und folgt ebenfalls noch.

Grüße
Dietmar


zuletzt bearbeitet 18.10.2014 15:12 | Top

RE: Schöne Märklin D-Zugwagen für Trix Express. Teil 1.

#5 von pepinster , 13.08.2012 14:30

Zitat von Dietmar im Beitrag #1

...
Die Wagen sind märklintypisch sehr robust. Was nicht vorhanden ist kann auch nicht abbrechen...




Hallo zusammen,

klar, was Dietmar geschrieben hat, hört sich etwas bissig an, ist aber zumindest für ältere Märklin-Wagen richtig und für Wagen, die im Ausstellungsbetrieb laufen, auch wichtig.

So schön eingesetzte Dachlüfter statt angegossener aus der Nähe aussehen, richtig blöd sieht es aus, wenn einer fehlt, und das sieht man auch von weiter weg!

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.921
Registriert am: 30.05.2007


RE: Schöne Märklin D-Zugwagen für Trix Express. Teil 1.

#6 von noels , 13.08.2012 21:29

Zitat
So schön eingesetzte Dachlüfter statt angegossener aus der Nähe aussehen, richtig blöd sieht es aus, wenn einer fehlt, und das sieht man auch von weiter weg!


That´s it!!

Zu diesen Wagen paßt in Eilzügen alles, was zu der Zeit unterwegs war. Kann mich erinnern, die auch zusammen mit Umbauwagen und Silberlingen gesehen zu haben im Raum Bremen.
Allerdings weiß ich nicht mehr, ob in solchen Kombinationen die Übergänge kuppelbar waren, oder ob es da im Zug eine Trennstelle ohne Übergang gab.
Allerdings geben die alten Silberlinge und die 4- Achser Umbauwagen von Trix von den Proportionen her ein schiefes Bild.
VG
Heiko


noels  
noels
Beiträge: 433
Registriert am: 23.01.2009


RE: Schöne Märklin D-Zugwagen für Trix Express. Teil 1.

#7 von Gelöschtes Mitglied , 13.08.2012 22:28

Hallo Heiko

Ja eine Verbindung zwischen Faltenbalgübergänge und Gummiwülsten war möglich.
Vielleicht kannst du dich noch erinnern wenn ich es jetzt beschreibe. an den Gummiwülsten befand sich ungefähr in der Mitte an den Innenseiten eine Schlaufe aus einem Seil. Das hatten eigentlich alle Umbauwagen, yl und yg-Wagen sowie fast alle m- Wagen. die TEE-Wagen wahrscheinlich nicht weil die in der Regel ja nicht mit alten Wagen zusammen liefen, aber beschwören kann ich es nicht. Mit dieser Schlaufe wurden die Faltenbalge, die in der gleichen Höhe einen, sagen wir mal Knopf hatten, an die Gummiwülste herangezogen und festgehalten. Heute wahrscheinlich nicht mehr zulässig. Ich hatte mich jahrelang immer gefragt wozu die Schlaufe gebraucht würde bis ich es einmal gesehen hatte. Die Faltenbalge untereinander wurden mit Fallhaken zusammengehalten die in diese „Knöpfe/Bolzen einrasteten.
Du hast natürlich Recht, die Wagen passen nicht zu den 1:110 Silberlingen oder yl Wagen. ich hatte das nur mit der Länge erwähnt um zu zeigen, dass diese Wagen nicht zu lang für eine Express-Anlage sind.
Die Umbauwagen von Trix Express, ob mit 3 oder 4 Achsen sind 1: 100. Im Gegensatz zu den 4 yg von Roco, Märklin oder Fleischmann die ja alle 1: 87 sind. Sollten diese Märklinwagen nicht 1: 100 sein, dann würden natürlich auch die Proportionen mit den hauseigenen Silberlingen oder m- Wagen nicht stimmen weil diese ja auch 1: 100 sind. Da müsste man mal genau nachmessen. Die Schürzenwagen müssten maßstäblich sein weil sie mit den Liliputwagen übereinstimmen. Da ist wahrscheinlich ein regelrechtes Durcheinander mit den Maßstäben.
Grüße
Dietmar


zuletzt bearbeitet 18.10.2014 15:12 | Top

RE: Schöne Märklin D-Zugwagen für Trix Express. Teil 1.

#8 von raily , 13.08.2012 23:37

Moin Dietmar,

Zitat von Dietmar im Beitrag #7
Sollten diese Märklinwagen nicht 1: 100 sein, dann würden natürlich auch die Proportionen mit den hauseigenen Silberlingen oder m- Wagen nicht stimmen weil diese ja auch 1: 100 sind. Da müsste man mal genau nachmessen. Die Schürzenwagen müssten maßstäblich sein weil sie mit den Liliputwagen übereinstimmen. Da ist wahrscheinlich ein regelrechtes Durcheinander mit den Maßstäben.


eigentlich nicht, denn die einzigen bei Märklin im Längenmaßstab verkürzten Wagen waren und sind die Modelle der 26, 4m -Wagen und längeren Vorbildern wie z.B. dem Kakadu, ebenso bei Roco die 1:100 Modelle betreffend.
Für die korrekten Proportionen im Zugverband dürften sie nur mit exakt 1:87-Modellen kombiniert werden für den, dem es wichtig ist, aber mit denen in 1:100 oder denen in 1:93,5 egibt es für meine Begriffe auch ein ansehnliches Zugbild, lediglich noch kürzere Versionen wie z. B. die Blechwagen, sollte man besser außen vor lassen, das ist eine eigene Riege zu der es auch die ältere Schnellzugwagenausführung "passend" gibt.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 4.241
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 13.08.2012 | Top

Fortsetzung

#9 von Gelöschtes Mitglied , 14.08.2012 00:05

Hallo

Hier die versprochene Fortsetzung.
So mögen es die Modellbahner ja am liebsten, es wird ihnen ja auch von der Modellbahnindustrie so vorgegeben mit artreinen Zuggarnituren.
Hier das Schürzenwagenset von Trix




und hier die Märklinwagen, kombiniert mit einem weiteren Packwagen aus dem Schürzenwagenset.


Dieser Packwagen passt ganz gut zu diesen Wagen weil er auch in Hamburg beheimatet ist und deshalb das Beschriftungsfeld am Wagen gut zu den übrigen passt.







Aber realistischer ist ein Mischen der Wagen. Hier nun einige Beispiele, dabei habe ich auch mal den Schürzenspeisewagen gegen einen Halbspeisewagen von Roco ausgetauscht.
Die V 100 ist auch realistisch. Die ersten V 100 die beim BW Bielefeld stationiert waren wurde vor Schnellzügen aus 3-4 D-Zugwagen der Vorkriegsbauart zwischen Bielefeld und Kassel eingesetzt um die Tauglichkeit auf langen Strecken zu testen. Später wurden auch die Prototypen des VT 24 in diesen Plänen eingesetzt und getestet.
Ansonsten kann man als Express-loks davor nur die 01 oder die 18 einsetzten, für Modellbahner die schmerzfreier sind natürlich alle E-Loks mit Schwenkpufferbohle weil die Ep. 3 sind und die V 200 auch.
ich habe noch eine Lollo Ep.3 die natürlich auch sehr gut passt.
Nun zu den Bildern:












Damit es besser wirkt, lassen wir mal einen D-Zug mit 8 Wagen an uns vorbei ziehen.
Die 01 hat schwer zu kämpfen mit dem nicht leichten Zug auf der kurvenreichen Strecke.
Der Zuglauf ist Kiel- München. Die letzten beiden Wagen sind Kurswagen, damals noch üblich.
















Jetzt hätten wir doch vor lauter quatschen einen Gegenzug verpasst, deshalb nur noch ein Nachschuß auf die im Tunnel verschwindenden V 160 003. Der gleich lange Zug mit der V 160 hat mehr zu kämpfen als die 01. Ein Dampfkessel hat eben Reserven im Gegensatz zu einem Dieselmotor.
















Wer hätte jetzt nicht gerne in diesem Zug gesessen?
Grüße
Dietmar


zuletzt bearbeitet 18.10.2014 15:11 | Top

RE: Fortsetzung

#10 von pepinster , 14.08.2012 08:00

Hallo Dietmar,

was auf den Fotos auffällt: die Märklin/Trix Schürzenwagenserie sieht im Zugverband etwas weniger hochbeinig aus als die anderen (Märklin) Altbauschnellzugwagen. Besser passt zu den Schürzenwagen der (Eilzug-) Buffetwagen (Roco?, Liliput?) Ich nehme an, dass bei Mätrix neuere Modellgenerationen noch mehr Richtung Massstäblichkeit konstruiert wurden (nicht nur Länge, sondern auch Höhe). Kann man die Höhen mit unterschiedlichen Raddurchmessern etwas optisch anpassen?

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.921
Registriert am: 30.05.2007


RE: Fortsetzung

#11 von Gelöschtes Mitglied , 14.08.2012 11:15

Zitat von pepinster im Beitrag #10
Hallo Dietmar,

was auf den Fotos auffällt: die Märklin/Trix Schürzenwagenserie sieht im Zugverband etwas weniger hochbeinig aus als die anderen (Märklin) Altbauschnellzugwagen. Besser passt zu den Schürzenwagen der (Eilzug-) Buffetwagen (Roco?, Liliput?) Ich nehme an, dass bei Mätrix neuere Modellgenerationen noch mehr Richtung Massstäblichkeit konstruiert wurden (nicht nur Länge, sondern auch Höhe). Kann man die Höhen mit unterschiedlichen Raddurchmessern etwas optisch anpassen?

Gruss von
Axel

Hallo Axel

Das geht leider nicht, dann würde es Probleme mit den Kupplungen geben. Auf den Bildern sieht es aber leider auch schlimmer aus als es ist.
Umterschiedliche Fensterhöhen zwischen den Wagen sind aber bei den verschiedenen Vorbildern auch in 1:1 schon gegeben.
Grüße
Dietmar



RE: Fortsetzung

#12 von raily , 14.08.2012 14:50

Moin zusammen,

Zitat von pepinster im Beitrag #10
die Märklin/Trix Schürzenwagenserie sieht im Zugverband etwas weniger hochbeinig aus als die anderen (Märklin) Altbauschnellzugwagen.

stimmt, die Altbauschnellzugwagen wirken immer irgendwie hochbeinig und die Dachkantenlinie ist immer etwas zu hoch, man hat irgendwie das Gefühl, die sind 'nen Millimeter zu hoch geraten, aber auch auf Vorbildfotos, je nach Blickwinkel meine ich, daß die Dachkantenlinie dort auch etwas höher liegt. Bei Fotos aus der Preiserperspektive sieht man es gar nicht so.


Zitat von pepinster im Beitrag #10
Besser passt zu den Schürzenwagen der (Eilzug-) Buffetwagen (Roco?, Liliput?) Ich nehme an, dass bei Mätrix neuere Modellgenerationen noch mehr Richtung Massstäblichkeit konstruiert wurden (nicht nur Länge, sondern auch Höhe).

Schau mal, der Buffetwagen steht /liegt genau so wie die Märkliner, maßstäblicher gehts, glaube ich, nicht mehr.
Ich z. B. habe zu diesen Wagen den passenden Gepäckwagen von Roco, der kommt genau so "hochbeinig" daher.

Zitat von pepinster im Beitrag #10
Kann man die Höhen mit unterschiedlichen Raddurchmessern etwas optisch anpassen?

So sicher nicht, denn neben dem Kupplungsproblem bei einigen Wagen ist auch die einbaubare Radgröße ohne größere Eingriffe begrenzt. Bei meinen Roco -Vierachsumbbauwagen, die recht tief auf dem Drehgestell aufliegen, habe ich zwischen Drehgestellauflage und Wagenkasten unter der Maßgabe, daß die Kupplungen noch zu anderen passen, ein dünnes Distanzscheibchen eingefügt.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 4.241
Registriert am: 30.05.2007


RE: Fortsetzung

#13 von pepinster , 14.08.2012 15:59

Zitat von raily im Beitrag #12
...

Schau mal, der Buffetwagen steht /liegt genau so wie die Märkliner, maßstäblicher gehts, glaube ich, nicht mehr.




Hallo Dieter,

so richtig sehen kann man es - glaube ich nur - wenn man die Wagenenden nebeneinander mal genau von der Seite (mit langer Brennweite) fotografiert.
Dein Vertrauen in Roco und / oder Liliput in Ehren, aber ich glaube, bei den Eilzugwagen gab es damals auch Diskussionen über die Dachwölbung und damit insgesamt über die Proportionen der Wagen.

Auf jeden Fall ist die Dachkante der Schürzenwagen deutlich niedriger, und da bin ich mir nicht sicher, wie gross da der Unterschied in Wirklichkeit war.

Allerdings geht mir persönlich auch Betriebstauglichkeit über Massstäblichkeit.

Ich hatte mal bei ebay französische Vorortwagen vom MMM geschossen, die waren "vitrinisiert": Kurzkupplung für Radien >600mm und "tiefergelegt". damit konnte ich auf meiner Anlage erst fahren, nachdem ich Unterlegscheiben und veränderte Kupplungsköpfe "nachgerüstet" habe. Da ich die im Zug aber mit Fleischmann 1:85 oder 1:82 Wagen mischen wollte, war da das "aufbocken" nicht so tragisch.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.921
Registriert am: 30.05.2007


RE: Fortsetzung

#14 von Gelöschtes Mitglied , 15.08.2012 10:50

Hallo

Ich habe mal ganz simpel zwischen zwei D-Zugwagen einen Schürzenwagen gestellt. Die Gleise waren auf gleicher Höhe.
Und siehe da, der Schürzenwagen ist ein gutes Stück niedriger, ungefähr so viel das er nur leicht mit den Dachlüftern am Zollstock ankratzt aber darunter herfährt.


Was da jetzt falsch ist, müsste man mal genau nachmessen oder nachsehen anhand von Zeichnungen oder Bildern. Auf den Bildern die ich so kenne hat man aber den Eindruck das die Schürzenwagen ein flacher gewölbtes Dach haben als die älteren Wagen.
Beim durchblättern eines Buches und Sonderheftes über leichte F-Züge sind mir verschiedenen Höhenunterschiede aufgefallen.
Die Schürzenspeisewagen sind etwas niedriger als die Neubauwagen der DB, zwar nur leicht aber sichtbar. Die Speisewagen der älteren Bauart 28 sehen wiederum so aus als wären sie gleich hoch wie die Neubauwagen. Auch sieht es tatsächlich so aus als wären die Schürzenspeisewagen niedriger als z.B, die Gruppe 35 Wagen. Wahrscheinlich wollte man nicht nur durch die windschnittige Bauart sondern auch durch etwas niedrigere Höhe den Luftwiderstand verrinnen. Bei den agen des HWZ sieht man es ja ganz deutlich, da ist das Dach noch flacher.

Die Pufferhöhe ist bei beiden Wagen gleich wie das Bild zeigt, nur die Faltenbalge stimmen weder unter noch oben genau überein. Oben ist der des D-Zugwagens zu hoch.




Ich habe bis jetzt noch keine schönen Seitenaufnahmen beider Wagentypen im Web gefunden.
Ich weiß nur das die Schürzenwagen von Liliput und Märklin in ziemlich genau gleich hoch sind, ich hatte mal welche. Bei dem Gruppe 29 D-Zugwagen den ich mal von Liliput hatte musste ich innen am Rahmen sehr viel wegfräsen damit er durch R 1 Radius lief. Vielleicht hat Märklin deshalb die Wagen noch ein wenig höher gemacht damit man auch die Wagen durch alle Radien fahren kann.
Jedenfalls so nach längerer Betrachtung würde ich sagen dass es sich doch nicht anbietet beide Wagentypen von Märklin zu mischen.
Grüße
Dietmar


zuletzt bearbeitet 19.10.2014 19:57 | Top

RE: Fortsetzung

#15 von pepinster , 15.08.2012 11:57

Hallo zusammen,

nach etwas gockeln kann ich verweisen auf die Quelle http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re...690044,page=all mit den Fotos

http://img205.imageshack.us/img205/8519/...00068198108.jpg

und

http://img96.imageshack.us/img96/4872/30...10059198108.jpg

Höhenunterschiede der Rahmenoberkante sind minimal, weshalb Märklin bei den Schürzenwagen die Puffer anscheinend etwas höher und bei dem anderen Wagen etwas tiefer gesetzt hat, wohl um dort den "Luftspalt" zwischen Drehgestell und Rahmen etwas auszugleichen.
Auch die Höhenunterschiede der Dachkanten wirken auf den Vorbildfotos weit weniger gross als bei den Modellen.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.921
Registriert am: 30.05.2007


RE: Fortsetzung

#16 von Gelöschtes Mitglied , 15.08.2012 12:18

Hallo Axel

Danke für die Links. die Bilder hatte ich wohl seinerzeit vergessen zu speichern.
Also unterm Strich kann man feststellen, die Schürzenwagen sind niedriger als die älteren Wagen, aber der Unterschied ist im Modell zu groß.
Roco und Liliput habe da wohl das bessere Maß gefunden.
Grüße
Dietmar



RE: Fortsetzung

#17 von pete , 15.08.2012 12:30

Hallo Dietmar,

die unterschidliche Höhe der Wagen ist ja, wie oben auch bestätigt, richtig. Das Hauptproblem im Zugverband ist eher der Übergang zwischen den Wagen, den die Faltenbälge sollten schon zusammenpassen. Aber das ist ja ein albekanntes Modellbahnerproblem und deswegen fahren die meisten auch artreine Garnituren ...

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.155
Registriert am: 09.11.2007


   

Läuft die wirklich auf Drei-Leiter-Gleisen?
Fitt für den Ferienverkehr, ein FS-Wagen als Beiwagen.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz