Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#1 von rokalisti , 17.09.2012 21:35

Servus,

der geschlossene Güterwagen der Bauart "Kassel" gehörte zu den ersten Güterwagen, die ROKAL produziert hat.

Der Wagen hatte eine LüP von 74 mm, da er wie alle zweiachsigen Güterwagen auf dem Tafelwagen "G 201" basierte. Es gab diese Modelle in den Varianten mit Trolitul-, Speichen- und Scheibenrädern sowie vernickelten oder schwarzen Puffern und Kupplungen. Die Beschriftung "Kassel" mit Wagennummer war erhaben ausgeführt und wurde im Stempeldruckverfahren farblich hervorgehoben. In der ersten Ausführung mit Trolitulrädern gab es eine Mechanik für die Entkupplungsstifte auf beiden Stirnseiten, um die innen liegenden Entkupplungsstifte zu bedienen.

Neben der Standardausführung gab es das Modell auch in einer verlängerten Version mit Bremserhaus oder Bremserbühne. Diese Wagen hatten eine LüP von 81 mm. In der ersten Ausführung mit Trolitulrädern gab es die Mechanik für die Entkupplungsstifte nur auf einer Stirnseite.

Ab 1962 wurde der geschlossene Güterwagen komplett aus Kunststoff hergestellt. Das Dach hatte nun Querstege und war abnehmbar. Dadurch konnte man den Wagen in anderer Farbgebung mit anderem Dach z.B. als Kühlwagen produzieren. Als Beschriftung gab es ein EUROP-Zeichen, das als Prägeschrift in zwei Varianten fett und fein dargestellt wurde. Die verlängerte Version mit Bremserhaus gab es auch aus Kunststoff. Eine zeitliche Einordnung der unterschiedlichen Ausführungen kann über die Kupplungen erfolgen (siehe Übersicht am Ende).

Geschlossener Güterwagen "G 207" ab 1951 in Ganzmetall-Bauweise mit Trolitulrädern und Entkupplungsfedern



Geschlossener Güterwagen "G 207" ab 1955 in Ganzmetall-Bauweise mit Metall-Speichenrädern ohne Entkupplungsfedern



Geschlossener Güterwagen "G 207" ab 1959 in Ganzmetall-Bauweise mit Metall-Scheibenrädern und vernickelten Puffern



Den geschlossenen Güterwagen "G 207" in Ganzmetall-Bauweise mit Metall-Scheibenrädern und schwarzen Puffern gab es ab 1960, hier nicht im Bild

Ab 1962 gab es den geschlossenen Güterwagen als "00207" in Kunststoff mit EUROP-Zeichen in fetter Schrift



Nur im Startset verfügbar war der geschlossene Güterwagen in Kunststoff ohne ROKAL-Nummer ohne Beschriftung. Für ein Foto müsste ich mal in der Spielbahn meiner Jungs wühlen, da müsste noch einer sein. Allerdings hat der dann bestimmt keine Trittstufen mehr. Und Bastelschrott möchte ich hier eigentlich nicht präsentieren. Da liefere ich das Bild lieber nach, wenn mir der Wagen mal im guten Zustand zuläuft.

Ab 1964 wurde die feine Beschriftung für das EUROP-Zeichen am "00207" eingeführt



Im Vergleich zum vorherigen Wagen erkannt man hier gut den Unterschied bei den Kupplungsköpfen, die ab 1968 eingeführt wurden



Den geschlossenen Güterwagen gab es von 1951 bis 1961 als "G 211" in Ganzmetall-Bauweise mit Bremserhaus



Und ab 1962 auch als "00211" in Kunststoff mit Bremserhaus



Nur in Metall gab es den geschlossenen Güterwagen "G 227" mit Bremserbühne



Es ranken sich Gerüchte und Spekulationen um grüne ROKAL-Güterwagen, die in Belgien in einer Zugpackung verkauft wurden. Ich habe das, was ich dazu weiß, hier im Forum schon mal geschrieben unter: ROKAL Umbauten



Hier noch einmal eine Übersicht der verschiedenen Varianten des geschlossenen Güterwagens.
Sobald sich neue Erkenntnisse ergeben, wird diese Liste überarbeitet.



Nummer Baujahr Mat LüP Farbe Bauart Schriftzug Schrift Räder Kupplung Anmerkung
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
G 207 1950-55 M 74 braun Std Kassel+Nr Stempel Trolitul vernickelt Entkupplungsfedern an den Stirnseiten
G 207 1950 M 74 grün Std Kassel+Nr Stempel Trolitul vernickelt nur in Zugpackungen für Belgien
G 207 1955-59 M 74 braun Std Kassel+Nr Stempel Speichen vernickelt
G 207 1959-60 M 74 braun Std Kassel+Nr Stempel Scheiben vernickelt
G 207 1960-61 M 74 braun Std Kassel+Nr Stempel Scheiben schwarz
G 207 1961 K 74 braun Std EUROP-fett geprägt Scheiben geschraubt im Katalog 21/D als K-Modell abgebildet
00207 1962-64 K 74 braun Std EUROP-fett geprägt Scheiben geschraubt
00207 1964-68 K 74 braun Std EUROP-fein geprägt Scheiben eingehängt
500207 1968-69 K 74 braun Std EUROP-fein geprägt Scheiben KopfGewicht
ohne 1961-65 K 74 braun Std ohne ohne Scheiben Schraub- oder Einhängekupplung

G 212 1951-55 M 81 braun Bhs Kassel+Nr Stempel Trolitul vernickelt Entkupplungsfeder an einer Stirnseite
G 212 1955-59 M 81 braun Bhs Kassel+Nr Stempel Speichen vernickelt
G 212 1959-60 M 81 braun Bhs Kassel+Nr Stempel Scheiben vernickelt
G 212 1959 M 81 braun Bhs Stückgut geprägt Scheiben vernickelt Einzelwagen "Stückgut-Schnellverkehr"
G 212 1960-61 M 81 braun Bhs Kassel+Nr Stempel Scheiben schwarz
G 212 1961 K/M 81 braun Bhs EUROP-fett geprägt Scheiben geschraubt im Katalog 21/D als Mischform abgebildet
00212 1962-64 K 81 braun Bhs EUROP-fett geprägt Scheiben geschraubt
00212 1964-68 K 81 braun Bhs EUROP-fein geprägt Scheiben eingehängt
500212 1968-69 K 81 braun Bhs EUROP-fein geprägt Scheiben KopfGewicht

G 227 1951-55 M 81 braun Bühne Kassel+Nr Stempel Trolitul vernickelt Entkupplungsfeder an einer Stirnseite
G 227 1955-56 M 81 braun Bühne Kassel+Nr Stempel Speichen vernickelt

Spalte Nummer : ROKAL-Katalog-Nummer
Spalte Baujahr : Produktionszeitraum mit Übergangsbereich bei Ausstattungswechsel
Spalte Mat : M=Metallausführung, K=Kunststoffausführung, M/K=Metall-Oberteil/Kunststoff-Unterteil, K/M=Kunststoff-Oberteil/Metall-Unterteil
Spalte LüP : Länge über Puffer in Millimeter
Spalte Bauart : Std=Standardausführung, Bhs=Bremserhaus, Bühne=Bremserbühne
Spalte Räder : Trolitul=Trolitul-Kunststoffräder, Speichen=Metall-Speichenräder, Scheiben=Metall-Scheibenräder
Spalte Kupplung: vernickelt =Kupplungen geschraubt mit Niederhaltefeder, Kupplung und Puffer vernickelt
schwarz =Kupplungen geschraubt mit Federplättchen, Kupplung und Puffer schwarz lackiert
geschraubt =Kupplungen geschraubt mit Federplättchen, Puffer Teil des Chassis
eingehängt =Kupplungen in Plastikhalter am Boden eingehängt, Puffer Teil des Chassis
KopfGewicht=Kupplungskopf mit Aufsatz und Zusatzgewicht, Puffer Teil des Chassis


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 359
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 18.09.2012 | Top

RE: Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#2 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 17.09.2012 22:05

Hallo Stefan,

danke für deinen tollen und interessanten Threads!
Als kleine Ergänzung der Auflistung: Den Wagen aus der Startpackung ohne Beschriftung gab es auch aus gelben Kunststoff.

Viele Grüße aus Lobberich

Richard

P.S. Ich mache gerade ein Praktikum im alten Rokalwerk


Rokal-Bahner

RE: Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#3 von rokalisti , 17.09.2012 22:30

Zitat von lego_silberrad im Beitrag #2

Als kleine Ergänzung der Auflistung: Den Wagen aus der Startpackung ohne Beschriftung gab es auch aus gelben Kunststoff.



Siehe Kühlwagen


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 359
Registriert am: 26.01.2008


RE: Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#4 von PLASTICOL , 18.09.2012 10:36

Hallo Stefan,

wieder mal ein sehr schöner Beitrag , der mir meine Kindheit "zurückholt" ... die Gw mit Bremserhaus habe ich damals geliebt aber nie bekommen...habe manchmal stundenlang vor einer Schauanlage die Nase an der Scheibe plattgedrückt, um ja nix zu übersehen --- das waren noch Zeiten. Ich meine , diese Anlage stand irgendwo im Bereich der Hochstraße...

@ Richard:
welches Praktikum kann man denn bei ROKAL machen, dass einen noch weiter bringt...?

Frdl.Gruß,
HaMü


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.251
Registriert am: 17.08.2012


RE: Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#5 von rokalisti , 18.09.2012 12:00

Hallo HaMü,

eine ROKAL-Schaufensteranlage gab es beim VW-Händler Hölter. Der Ausstellungsraum mit der Anlage war auf der Breyellerstraße in unmittelbarer Nähe zur Hochstraße. Das weiß ich aber auch nur aus Erzählungen anderer ROKALer aus Lobberich. Bis wann die Anlage existierte und ob es Bilder davon gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Eine weitere Schauanlage war im Spielwarengeschäft auf der Breyellerstraße aufgebaut. Von dieser Anlage existiert ein Bild im Buch von Manfred Albersmann über die ROKAL-Geschichte.


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 359
Registriert am: 26.01.2008


RE: Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#6 von PLASTICOL , 18.09.2012 18:10

...das kann dann sehr wahrscheinlich nur der Laden der Familie HAUMER gewesen sein...
Ich glaube , der ging in den 70er Jahren in die Insolvenz oder Geschäftsaufgabe wegen Alters...


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.251
Registriert am: 17.08.2012


RE: Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#7 von rokalisti , 18.09.2012 21:33

... richtig, bei Haumer haben mir meine Eltern 1973 meine zweite Märklin Lok gekauft - die V 200. Leider nicht die 103, die eigentlich auf meinem Wunschzettel stand, aber die war damals mit DM 106,- wohl zu teuer. ROKAL war zu der Zeit schon Geschichte - zumindest die Modellbahn.
Haumer hat bis Ende der 70er Jahre Spielwaren und Sportartikel verkauft. Mit der Ansiedlung der Warenhäuser Karstadt und Allkauf in Lobberich mit entspechend großen Spielwarenabteilungen gab Haumer diesen Bereich auf und beschränkte sich auf den Sport. Ich habe mir dort immer meine Sportsachen für Leichtathletik und Volleyball gekauft.
Ich glaube Anfang der 90er wurde der Laden dann aus Altersgründen geschlossen. Die letzten Jahre war ein Schlecker-Markt drin und zurzeit dürfte er leer stehen.


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 359
Registriert am: 26.01.2008


RE: Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#8 von Flanders , 09.01.2021 22:05

Hallo zusammen,

heute habe ich mich sehr gewundert als ich diesen gedeckten Güterwagen mit angegossenem Dach-Haltezapfen gefunden habe. Im Foto links, rechts der "Normalfall". Ich habe diese Version bisher noch nicht gekannt.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: Uwe011 und Knolle
Lucky Lutz und aus_Kurhessen haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.917
Registriert am: 02.02.2010


RE: Der zweiachsige geschlossene Güterwagen als Modell von ROKAL

#9 von niko0801 , 10.01.2021 10:45

Hallo Frank,
Rokal hat seine Produkte oft geändert, das ist nichts neues, von diesen Varianten habe ich auch einige im Bestand. Änderungen gibt es bei fast allen Modellen, da könnte man einen nicht endenden Thread aufmachen. Bei den Kesselwagen ist, glaube ich die größte Vielfalt.
Gruß Norbert


Folgende Mitglieder finden das Top: Heinrich, Uwe011 und Knolle
longjohn und Heinrich haben sich bedankt!
niko0801  
niko0801
Beiträge: 747
Registriert am: 20.06.2016


   

ROKAL Kesselwagen ARAL 00219 in weiß
ROKAL: Frank's Blog - Anlagenbau

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz