Lima - SNCF CC40101

#1 von tartaruga , 13.01.2013 22:39

Hallo Miteinander

Hiermit starte ich den Sammlerleitfaden für die Lima SNCF CC40101. Das Modell wurde zum
ersten mal im Katalog 1965/66 erwähnt mit einer schönen Zeichnung dazu. Die Lok gab es
dazumal in der ersten Version als 1022 und 1022CL mit Licht. Dieses Modell konnte sich
über drei Jahrzehnte im Sortiment von Lima halten. Zum schluss noch als SNCB Version.
Während dieser Zeit gab es auch ein paar kleine Änderungen am Modell. Wie zum Beispiel
Griffstangen, Kupplungen und Innenleben usw...
Ich werde euch dann noch ein paar Photos von meinen Modellen zeigen mit den Änderungen die
ich an meinen Modellen gefunden habe.


1022CL - SNCF CC40101


208121LG - SNCF CC40101


208122LG - SNCB 1802


L208701-1 - SNCB 1804



Christoph



 
tartaruga
Beiträge: 352
Registriert am: 23.04.2012

zuletzt bearbeitet 27.01.2013 | Top

Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#2 von tartaruga , 27.01.2013 00:41

Hallo Miteinander, wie versprochen vor längere Zeit ist hier noch meine Ergänzung zu dem Thread mit den
Konstruktionsunterschieden die ich an meinen Modellen gefunden habe.



An den Fronten der Modelle waren die farbigen Elemente mit den Lampen separat einsetzbare Kunsstoff Teile.
Für die SNCF Version ist das Logo erhaben ausgeführt. Bei den frühen Version aus den 60iger Jahren waren
die Griffstangen noch separat angesetzte Metalldrähte die dann ab ca. mitte der 70iger Jahre am Kunsstoffgehäuse
angegossen wurden. Für die SNCB Version wurden noch dem Vorbild angepasst die seitlichen Führerstandsfenster
geschlossen.



Bei den Pantographen und den Dachleitungen wurden jeweils die Lima standart Elemente montiert die zur Zeit gerade
aktuell waren bei Lima. Aufgrund dieses Merkmals kann man ungefähr gut einschätzen in welchem Zeitraum ein Modell
produziert wurde. An der Gussform selbst wurde auf dem Dach gegen mitte der 80er eine kleine runde Öffnung auf
einer Seite hinter den Pantographen integriert die ausgeprochen werden konnte für den Oberleitungsumschalter. In den
90iger Jahren verschwand diese Öffnung wieder. Dafür wurden aber Befestigungspunkte für die Isolatoren der feinen
Pantographen hinzugefügt. Für die SNCB Version wurde auf der Seite mit dem einzelnen Pantographen noch das Loch für
die Schraube entfernt.







Beim Innenleben gibt es auch Veränderungen über die Jahre die mehr oder weniger auffällig sind. Hier bei meinen
Modellen am besten Sichtbar beim Gewicht. Bei der ersten Version ist es noch ein Gussblock der später durch ein einfaches
Gewicht aus einem zugeschnittenen Metallstück ersetzt wurde. Beim Motorlosen Dregestell der ersten Version ist für die
Stromabnahme der Beleuchtung noch ein streifen Kupferblech nach oben gezogen mit dem altertümlichen Widerstand am ende.
Bei den letzten Modellen die produziert wurden, war das Trägerelement für die Beileuchtung nur noch aus Kunsstoff und die
Drähte wurden direkt an der Lampe angelötet (nicht gerade praktisch zum auswechseln). Anfangs der 80iger Jahre wurde der
Standart Motor gegen den ruhiger laufenden G-Motor ersetzt.
In einem anderen Thread hier im Forum ist noch ist noch eine weitere Variante die sich auch beim Gewicht unterscheidet
zu sehen. Link: SNCF-CC-Gewichtserhoehung-und-zu-passenden-Gleisen







An der Unterseite sind die Veränderungen nur an den Dregestellen auffindbar. Bei der ersten Version ist das Motordregestell
noch mit einer kleinen Metallplatte abgedeckt und die Kupplungen sind als einzelens Element bei beiden Drehgestellen
angeschraubt. In den 70iger Jahren war dann das Dregestell inkl. Abdeckung und Kupplung beim Motor aus einem Stück.
Beim Motorlosen Dregestell war noch weiterhin eine Abdeckung aus Metall vorhanden, die aber dann auch Anfangs der 80iger
Jahre durch ein Kunsstoff Element mit Rastnocken ersetzt wurde. Gegen ende der 80iger Jahre wurden dann auch noch die
Kupplung durch die kleinere Version getauscht. Sie waren aber weiterhin am Drehgestell angegossen.


Ich hoffe das ich mit diesem Beitrag für Lima Sammler eine gute hilfe zusammenstellen konnte.

Christoph



 
tartaruga
Beiträge: 352
Registriert am: 23.04.2012

zuletzt bearbeitet 28.01.2013 | Top

RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#3 von Django , 04.02.2013 08:30

Danke für die aufschlussreichen Beiträge


 
Django
Beiträge: 1.261
Registriert am: 13.03.2008


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#4 von Metall forever , 03.11.2013 15:59

Guten Abend zusammen,

es ist schon komisch im Leben - manchmal ist die Welt verdreht .....

Es gibt da eine Lok, die kostete mich ca. 22,50 Euro.
Es gibt eine fast gleiche Lok, die kostete mich ca. 225,00 Euro = Faktor 10.
Und um Faktor 10 ist der Spielspaß mit der preiswerteren Maschine höher !

Liegt es daran, daß die Bessere 45 Jahre älter ist ? Liegt es an der Unkaputtbarkeit von Lima ?
Oder liegt es daran, daß diese fast 50 Jahre alte SNCF 40101 eine teilweise noch besser gravierte Dach-Seiten-Schräg-Partie aufweist, als ihre LSM-Schwester 40105 ?

Schon aus ca. 1 Meter Abstand läßt sich kaum noch ein deutlich zu erkennender Unterschied erkennen, dazu ist die Technik der Lima-Beauty genial in seine Einfachheit und Zuverlässigkeit !
Die Karre läuft immer, bei jedem Wetter. Braucht kaum Öl, nie Kohlewechsel, nichts.

Hier nun eine Doppeltraktion vor einem "schweren" Luxuszug, bestehend aus nur einem Wagen, dem Jouef WSPc 4099 aus dem Jahre 1994:



Bilder mit der Schreibtischlampe aufgenommen, daher leider grenzwertig.
Zudem musste ich mich an der Heizungsverkleidung abstützen (wegen des Verwackelns).



Tja Hombres ... aber welche ist nun Welche ..... ??

Gruß, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#5 von dieKatze , 03.11.2013 19:15

Na Michael,

die erste ist die LSM. Wappen an der Seite und keine Schürzen...




Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#6 von *3029* , 03.11.2013 23:11

Hallo Christoph (tartaruga),

vielen Dank für deine aufschlussreiche Darstellung, habe ich leider erst eben gesehen, ausgiebig studiert -
und dabei festgestellt, dass meine kürzlich erworbene CC 40101 SNCF eine ganz frühe Ausführung ist,
aus Draht eingesetzte Griffstangen, grosse Kupplungen an den Drehgestellen geschraubt.

Hat mich gefreut das Teil in schönem Zustand zu bekommen da die Lok nicht so oft angeboten wird.

Hallo Michael,

ich geb' ganz ungeniert zu, dass die seinerzeitige Vorstellung deiner CC 40101 mich zu der Lok geführt hat.
Vorher hatte ich die irgendwie nicht so beachtet. Aber die Suche hat dann ihre Zeit gedauert.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.300
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 03.11.2013 | Top

RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#7 von Metall forever , 04.11.2013 19:46

Guten Abend,

@ Ralf, die Katze

Na klar, man kann es schon erkennen, aber die Detaillierung der Lima-Maschine ist schon wirklich gut.
Die Stromabnehmer, sonstige Kleinigkeiten ... für ein 45 jahre altes Modell und dann noch von einer "Billig-Firma" ... alle Achtung und Hut ab !


@ Hermann 3029

Ich hoffe, Du bist von der Lok genauso begeistert, wie ich (wehe, wenn nicht ).
Bitte stell doch auch von Deinem Neuerwerb ein paar Fotos ein; besonders von unten (Achsabdeckung und Kupplungsverschraubung)


Stellt man die Loks nebeneinander, ist die Lima-Lok sogar nahezu maßstäblich (ca. 2 mm kürzer) - sieht kein Porky !
Die 4 schrägen Lüfter an der Dachkante sind noch besser graviert als bei LS Models - wie gesagt = 10x preiswerter und 45 Jahre älter = ein Traum !


Gruß, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 04.11.2013 | Top

RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#8 von *3029* , 05.11.2013 17:58

Hallo Michael,

ob ich von der CC 40101 begeistert bin?
Von der Optik auf jeden Fall, eine frühe Version sollte es ebenfall sein.
Fahreigeschaften habe ich noch nicht testen können.

Ich hoffe, du bist nicht enttäuscht wenn ich ehrlich sage, dass ich diese schöne E-Lok
nicht explizit gekauft habe weil ich speziell diese Baureihe wollte,
sondern seit einigen Jahren dem Fabrikat Lima H0 grosse Sympathie entgegen bringe
und mehr oder weniger, wenn es monitär für mich machbar ist, nach und nach sehr viel
(alles wäre überheblich und kaum realisierbar) für meine Sammlung haben möchte

Gefährlich werden kann mir noch Jouef.
Wenn ich nicht aufpasse erobern die auch Regalböden

Von der CC 40101 SNCF sind derzeit noch keine aussagefähigen Bilder vorhanden,
das silberne Gehäuse der Lady hat die Fotos verspiegelt...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.300
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 05.11.2013 | Top

RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#9 von MSS , 08.11.2013 10:08

Einige bilder meiner Lima CC40101:



Es ist ein alter version mit freistehende griffstangen und ohne detailbemalung der stirnfront -was ich aber selber nachgebessert haben



Der lok wurde neu fotografiert, als ich gestern endlich passende wagen dafür bekommen haben. Bis weiter drei schöner, und ebenfalls alter, TEE-Inox wagen von GéGé:


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


 
MSS
Beiträge: 233
Registriert am: 24.03.2011


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#10 von *3029* , 08.11.2013 11:40

Hallo Morten,

leider sind die Bilder von meiner Lima CC 40101 nichts geworden,
muss das gelegentlich bei anderen Lichtverhältnissen nochmals versuchen.

Ich denke, deine ist die gleiche wie meine.

Es ist auf jeden Fall ein sehr schönes Teil in edlem Design. Viva la France.

Fazit: Mit den "Nasenloks" muss ich wohl auch noch mal beschäftigen.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.300
Registriert am: 24.04.2012


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#11 von MSS , 08.11.2013 17:10

Ja, der CC40100 sind ein wirklich schöner konstruktion, Bravo Frankreich!

Mein freundin hat seine probleme mit die "Nasenloks", sie behauptet sogar das sie diese loks hässlich findet..! Der CC40100 aber weniger als die CC6500/BB7200/BB15000 usw.
Ich versteht es ÜBERHAUPT nicht. Aber sie wundert sich auch über mein Eisenbahn-faszination...

Mein modell hat übrigens auch der alten gewicht, die mit ein plastikplatte in der boden fixiert ist, und viel raum für extra gewicht übrig lässt.
Der befestigung sind nicht sehr stabil, der gewicht insgesamt halterung trennt sich manchmal von der boden...
Auch der kabelverbindung und gleichrichter über der laufdrehgestell sind der alte bauform.

Hier ein bild davon:

Der rostbildung hat gottseidank kein einfluss auf fahreigenschaften oder licht.


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


 
MSS
Beiträge: 233
Registriert am: 24.03.2011

zuletzt bearbeitet 08.11.2013 | Top

RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#12 von Metall forever , 08.11.2013 19:34

Guten Abend in die Runde !

Sehr schöne Aufnahmen und Infos ... diese Bauform entspricht der meiner Lok ganz genau.
Das Klappern liegt an der abgebrochenen Lasche der Plastikauflage auf dem Gewicht. Da sollten 2 sein.
Hier zum Vergleich meine Lok mit dem Innenleben (bitte etwas herunterscrollen) .

SNCF-CC 40101-Gewichtserhoehung

Ich wußte gar nicht, daß GéGé auch die TEE-Inox-Wagen gebaut hat.
Wieder was dazu gelernt ...

Gruß, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#13 von MSS , 08.11.2013 20:27

Hallo Michael

Zitat von Metall forever im Beitrag #12
Guten Abend in die Runde !

Sehr schöne Aufnahmen und Infos ... diese Bauform entspricht der meiner Lok ganz genau.
Das Klappern liegt an der abgebrochenen Lasche der Plastikauflage auf dem Gewicht. Da sollten 2 sein.
Hier zum Vergleich meine Lok mit dem Innenleben (bitte etwas herunterscrollen) .
SNCF-CC 40101-Gewichtserhoehung



Ein interessanter link, danke
Ja es könnte an der abgebrochene klappe liegen, obwohl dieser sich wie ich es sieht eigentlich an nichts (!) stüzt.
Die schrauben sitzt leider auch nicht ordentlich fest, dreht etwas durch. Mal sehen ob ich etwas grösseren schrauben finden können.

Zitat von Metall forever im Beitrag #12
Ich wußte gar nicht, daß GéGé auch die TEE-Inox-Wagen gebaut hat.
Wieder was dazu gelernt ...



Wusste ich bis vor kurzem auch nicht, kannte der marke gar nicht Aber sie tauchen manchmal auf börsen auf, und ich hatte bei ein dreiwagen-set zugeschlagen. Sie waren gar nicht teuer.
Ich muss sagen das ich diese modelle prima findet! Abgesehen von etwas erossion sind der silberne lack sehr schön, und formgebung und detallieruung sind m.m.n. sehr gut.
Es gibt drei unterschiedliche wagen: Generatorwagen, Abteil-sitzwagen und Restaurantwagen.

Hier portraits die drei wagen:




Die WC- und küchefenster habe ich selber weiss hinterlegt. Die gepäckraumtüren der Generatorwagen lässt sich öffnen. Leider, der lack sind dort etwas abgerissen...
Die inneneinrichtungen sind rot, der abteilwagen hat ein trennwand in klarplast! Das habe ich sonst nie bei solch alten modelle gesehen...


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


 
MSS
Beiträge: 233
Registriert am: 24.03.2011


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#14 von noppes , 11.11.2013 19:18

Guten Abend zusammen,

ich denke das ich mit meinem Ebay Fang hier ganz richtig liege. Neben der lok gab es im Konvolut auch die passenden Wagen. Zusammen mit diesem hier TEE Wagen dürfte so langsam eine schöne Lima Komposition entstehen.

Vielleicht hat einer von Euch einen guten Tipp wie man Lok und Wagen (es könnte ein feiner Nikotinschleier sein) am besten reinigt.








Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 9.266
Registriert am: 24.09.2011


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#15 von martin67 , 11.11.2013 19:26

Hallo,

ich reinige meine Lima-Sachen grundsätzlich mit warmen Wasser und Spülmittel (vorzugsweise "FIT", das nimmt auch Grauschleier von schwarzen Drehgestellen), und natürlich einer weichen Bürste. Ich habe da schon komplette Loks eingelegt....

Aber vorsichtig schrubben, manchmal ist die Beschriftung nicht wiklich fest und die Silberfarbe könnte auch empfindlich sein.

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#16 von tartaruga , 13.11.2013 01:11

Hallo Miteinander

@ "3029", Vielen Dank das dir mein Beitrag gefällt.

Wie ich hier aber aus den verschiedenen Beiträge im Thread sehen kann, gibt es noch weitere unterschiede beim
Innenleben der Lok's. z.B. der Beitrag von MSS zeigt die Variante mit Metallgewicht und der Kunsstoffabdeckung.

Aber auch die Lok von Noppes sollte genauer beachtet werden, erste Variante mit angegossenen Griffstangen die
nicht häufig zu finden ist.

Christoph



 
tartaruga
Beiträge: 352
Registriert am: 23.04.2012

zuletzt bearbeitet 13.11.2013 | Top

RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#17 von *3029* , 13.11.2013 12:21

Zitat von tartaruga im Beitrag #16
Hallo Miteinander

@ "3029", Vielen Dank das dir mein Beitrag gefällt.

Wie ich hier aber aus den verschiedenen Beiträge im Thread sehen kann, gibt es noch weitere unterschiede beim
Innenleben der Lok's. z.B. der Beitrag von MSS zeigt die Variante mit Metallgewicht und der Kunsstoffabdeckung.

Aber auch die Lok von Noppes sollte genauer beachtet werden, erste Variante mit angegossenen Griffstangen die
nicht häufig zu finden ist.

Christoph


Hallo Christoph,

ich bin erstmal froh darüber, dass ich nach einer Weile der Suche überhaupt eine gefunden habe,
wobei mir wichtig war, dass es eine frühe Version ist.

Die Variante von Norbert könnte mir auch noch gefallen

Beiträge wie deiner, Christoph, sind für Lima-Liebhaber im "Ausbildungsstadium" sehr hilfreich

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.300
Registriert am: 24.04.2012


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#18 von noppes , 13.11.2013 13:06

Hallo Christoph und Hermann,

ich sitze zur Zeit in einer gaaaanz tollen Schulungsmaßnahme. Wenn´s gewünscht ist werde ich heute Abend meine Variante mal etwas genauer ablichten. Gestern habe ich nach Martins Tipp mal gereinigt Sieht gut aus, ihr werdet nachher sehen.

Gelangweilten gruß aus dem Seminarraum

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 9.266
Registriert am: 24.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.11.2013 | Top

RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#19 von *3029* , 13.11.2013 14:48

Zitat von noppes im Beitrag #18
Hallo Christoph und Hermann,

ich sitze zur Zeit in einer gaaaanz tollen Schulungsmaßnahme. Wenn´s gewünscht ist werde ich heute Abend meine Variante mal etwas genauer ablichten. Gestern habe ich nach Martins Tipp mal gereinigt Sieht gut aus, ihr werdet nachher sehen.

Gelangweilten gruß aus dem Seminarraum

Norbert


Hi Norbert,

du fragst vielleicht Sachen

Erwartest du da im Ernst 'ne Antwort

Wie wir sehen tust du während der wichtigen Schulungsmassnahme genau das Richtige,
nämlich über Moba-Angelegenheiten nachzudenken

In diesem Sinne noch einen geruhsamen Nachmittag

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.300
Registriert am: 24.04.2012


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#20 von noppes , 13.11.2013 17:45

Hallo zusammen,

na dann will ich mal loslegen. Vorab aber noch was zu diesem *ironiemodus an* hochinteressanten Seminar *ironiemodus aus*. Also am Dozenten lag es nicht, aber meine Kollegen (allesamt in der gleichen Abteilung tätig wie ich) haben durch gezielte Fragestellung eigentlich alles was hätte je brauchbar sein können zu nichte gemacht. Was soll man da sagen??? Idioten!!!

Aber weiter zu meiner Lok. Ich hatte sie gestern wie bereits erwähnt nach Martins Methode gereinigt. Den Erfolg kann man auf dem ersten Foto sehen. Vergleicht es mal mit einer ähnlich positionierten Aufnahme von vor 2 Tagen. Nochmals Danke Martin. Gelaufen ist sie bei mir auch schon und sie läuft für eine Limalok gut und nicht zu laut.











Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 9.266
Registriert am: 24.09.2011


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#21 von martin67 , 06.08.2014 15:55

Hallo,

heute angekommen, die SNCB 1804 mit der Katalognummer 208701-01. Die möchte ich mal etwas genauer vorstellen (Christoph hat sie in seinem Einleitungsbeitrag ja schon gezeigt). Diese Lok war die letzte Ausführung der langlebigen Quadricurrants, deren erste Auflagen aus den 60ern stammen. Die Artikelnummer mit dem -1 suggeriert eine zweite Lok mit anderer Betriebsnummer, die es möglicherweise gegeben haben könnte.





Die Beschriftung ist recht üppig:





Sehr schön ist der Faiveley Stromabnehmer mit Verstrebung, der steht in krassem Gegensatz zu der recht einfachen Dachlandschaft.



Die Lok ist dem Depot von Kinkempois zugeteilt, dazu habe ich einen schönen Beitrag bei DSO gefunden:

http://www.drehscheibe-online.de/foren/r...301367,page=all

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#22 von MSS , 06.08.2014 17:17

Ein sehr schöner Lok -Glückwünsche damit!


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


 
MSS
Beiträge: 233
Registriert am: 24.03.2011


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#23 von dieKatze , 06.08.2014 19:55

Mensch Martin,

das wurde ja auch langsam Zeit! Andere Versionen: ja, meine 1805 ist ganz anders, viel einfacher, keine bedruckten Lampenringe, alte Pantografen, graue Türoberkanten, keine schwarz bedruckten Fensterrahmen. Und das ist nur, was mir jetzt auf den ersten Blick auffällt. Bestellnummer auf Karton 208121:




Von wann ist den Deine so Bau- oder Katalogjahrsmäßig? Meine habe ich 1996 oder '97 werksneu im Laden gekauft. Ich nehme aber an, daß die damals dort schon einige Jahre gelegen hat.




Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#24 von *3029* , 06.08.2014 21:06

Hallo zusammen,

Martin,

die 1804 gefällt mir sehr gut, irgendwie auch mein Geschmack ... ,
über die spärliche Dachgestaltung kann ich grosszügig hinwegsehen,
schliesslich liegen bei Lima oft Licht und Schatten beieinander.
Schön, dass du die nun in deiner Sammlung hast

Ralf,

deine 1805 bereichert meinen Lima-Horizont, danke,
könnte möglicherweise mein Portemonnaie strapazieren, egal ...

In eine Lima-Sammlung gehören wieder mal beide

Schönen Abend

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.300
Registriert am: 24.04.2012


RE: Lima - SNCF CC40101 - Konstruktions Unterschiede

#25 von martin67 , 06.08.2014 22:44

Hallo Hermann,

Ralf's Lok mit der Nr. 1805 ist eigentlich die häufigere Variante, die nach der Lok 1802 in Versuchslackierung mit der gleichen Artikelnummer in den Katalog kam:



Limasammlung? Weißt Du, was Du Dir da antust? Die Leute schimpfen mich "Lima-Guru", aber den wirklichen Überblick, was es gab, habe ich noch lange nicht.

Schönen Abend,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007

zuletzt bearbeitet 08.08.2014 | Top

   

Lima H0 208020 L E-Lok E 424 292 FS Italia OVP

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz