Verkehrshistorischen Tage bei den Geraer Eisenbahnwelten 2015

#26 von Nautilus1962 , 18.09.2015 13:21

Am 12. und 13.09.2015, fanden bei Geraer Eisenbahnwelten www.geraer-eisenbahnwelten.de die Verkehrshistorischen Tage 2015. Bei schönem Herbstwetter kamen sehr viele Besucher. Diesesmal war es eine Premiere, stellte ich zum ersten Mal meine Toy Train Stage Layout Anlage vor. Diese Anlage kann zu bestimmten Themen gestaltet werden. Wie man auf den Bilder sehen kann sind nur sechs der Gestaltungselement bis zur Ausstellung fertig geworden. So konnten die Besucher einen kleinen Einblick bekommen, wie mit zum teil einfachen und günstigen Materialien etwas gestaltet werden kann.
In der kleinen Turnhalle des ehemaligen BW Gera stand mir eine Bühne aus Bühnenelementen von 2x6 Metern zur Verfügung. Da noch weitere Bühnenelemente für andere Aussteller und Händler vorgesehen waren, diese es jedoch vorgezogen haben Ihre Stände im Freien aufzubauen, standen diese nun ungenutzt im Raum. Der Veranstalter fragte ob wir vielleicht noch eines der Bühnenelemente mit dekorieren könnten. So setzten wir noch ein Bühnenelement quer an die Anlage. So konnten wir noch einen Zug welcher zum Showman's and Circus Train gehört aufstellen und ergänzten dass ganze mit Objekten zum Thema Weltraum. Unter dem Link www.youtube.com/watch?v=6LZy6GwlRhA gibt es einen kurzen Film.









Viele Grüße aus dem DDR spielzeugmuseum Greiz
Andreas


 
Nautilus1962
Beiträge: 65
Registriert am: 06.01.2013

zuletzt bearbeitet 18.09.2015 | Top

RE: Verkehrshistorischen Tage bei den Geraer Eisenbahnwelten 2015

#27 von soester , 18.09.2015 17:14

Hallo Andreas,
der vorletzte Eintrag ist 2014 im Februar geschehen. deshalb bin ich nicht früher auf Deine Blider und damit auf Deine Aktivitäten gestoßen. Die Marx-Diesel sehen sehr schön kurz und Tin-platig aus, aber hinter eine Doppellok gehören eigentlich etwas längere Wagen. Der hat gut reden,wirst Du sagen und hättest recht, wenn, ja wenn ich nicht einen Freund in Berlin hätte, der früher mal bei Zeuke gearbeitet hat. Dieser liebe Mensch hat mir ein paar D.Zugwagen zur Vefügung gestellt und aus 2 angebrochenen solchen Wagen habe ich einen langen Wagen gebaut, indem ich jeweils das kaputte Ende abgeschnitten habe. Der neue Wagen ist knapp 40 cm lang und eigentlich wollte ich ihn nachgießen. Doch die Nachfrage war zu gering. Trotzdem bin ich der Meinung, diese Länge wäre angemessen für die schönen Amerikaner. Falls Dich das interessiert,, lass es mich wissen, dann können wir darüber sprechen.
Viele Grüße vom Soester


soester  
soester
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2011


RE: Verkehrshistorischen Tage bei den Geraer Eisenbahnwelten 2015

#28 von telefonbahner , 18.09.2015 18:11

Hallo Andreas,
ich erlaube mir mal einfach noch 4 Bilder hier dranzuhängen...









besonders die "Aktionstaster" waren bei den kleinen und großen Spielmätzen sehr gefragt...

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 14.551
Registriert am: 20.02.2010


RE: Verkehrshistorischen Tage bei den Geraer Eisenbahnwelten 2015

#29 von Nautilus1962 , 19.09.2015 10:34

Zitat von soester im Beitrag #27
Hallo Andreas,
der vorletzte Eintrag ist 2014 im Februar geschehen. deshalb bin ich nicht früher auf Deine Blider und damit auf Deine Aktivitäten gestoßen. Die Marx-Diesel sehen sehr schön kurz und Tin-platig aus, aber hinter eine Doppellok gehören eigentlich etwas längere Wagen. Der hat gut reden,wirst Du sagen und hättest recht, wenn, ja wenn ich nicht einen Freund in Berlin hätte, der früher mal bei Zeuke gearbeitet hat. Dieser liebe Mensch hat mir ein paar D.Zugwagen zur Vefügung gestellt und aus 2 angebrochenen solchen Wagen habe ich einen langen Wagen gebaut, indem ich jeweils das kaputte Ende abgeschnitten habe. Der neue Wagen ist knapp 40 cm lang und eigentlich wollte ich ihn nachgießen. Doch die Nachfrage war zu gering. Trotzdem bin ich der Meinung, diese Länge wäre angemessen für die schönen Amerikaner. Falls Dich das interessiert,, lass es mich wissen, dann können wir darüber sprechen.
Viele Grüße vom Soester


Hallo Soester,

ich gebe Dir da Recht, die Wagen könnten etwas länger sein. Wie ich schon geschrieben habe, es sollte der "Spielzeugcharakter" bzw. zum Zeukestil passen. An weiteren Informationen zu Deinen Umbau BC4ü währe ich interssiert. Ich habe zur MARX 21 den originalen ATSF D-Zug von 1950. Diese Wagen passen zu allen Spur 0 Sachen der Fa- Louis Marx. Wenn diese Wagen hinter der MARX 21 laufen könnte man sagen als Vergleich die BR 24 in Spur S von Stadtilm würde die HURSKA H0 Halberstädter Mitteleinstigwagen ziehen, so schaut die MARX 21 vor den originalen MARX ATSF Streamliner von 1950 aus. Ich freue mich schon auf ein Foto Deiner Wagen.

Viele liebe Grüße aus dem DDR Spielzeugmuseum Greiz
Andreas


 
Nautilus1962
Beiträge: 65
Registriert am: 06.01.2013

zuletzt bearbeitet 19.09.2015 | Top

RE: Verkehrshistorischen Tage bei den Geraer Eisenbahnwelten 2015

#30 von Nautilus1962 , 19.09.2015 10:49

Hallo Gerd,

Ich habe Dich gesehen wie Du deine Fotos mit deinem "Maskottchen" gemacht hast. Konnte es jedoch nicht genau zuordnen, wo ich dieses "Maskottchen" schon einmal gesehen habe. Als ich mich erinnerte von wo ich das "Maskottchen" kenne, warst Du nicht mehr da. Ich hätte Dich gerne persönlich kennengelernt und einige Worte mit Dir gewechselt. Du warst nicht der einzige Fotograf wo "Maskottchen" mit auf die Bilder kamen.

Viele Grüße aus dem DDR Spielzeugmuseum Greiz
Andreas


 
Nautilus1962
Beiträge: 65
Registriert am: 06.01.2013


RE: Verkehrshistorischen Tage bei den Geraer Eisenbahnwelten 2015

#31 von soester , 19.09.2015 17:58

Hallo Andreas,
danke für die Rückmeldung. Beiliegend sende ich Dir die versprochnen Bilder des verlängerten Zeukewagens. Eine Seite des Wagens habe ich mit grauer Grundierung einheitlich angemalt und die andere Seite beweist, dass es 2 Wagen waren, die je nur um 1/3 gekürzt(geht auch in anderer Teilung) und dann neu zusammengefügt worden sind. Drunter und drüber siehst Du Gehäuse der verlängerten FD 50 von Zeuke in gleicher Weise aus 2 mach 1 hergestellt und vervielfältigt. Unter das schwarze Gehäuse habe ich das Fahrwerk einer BR191001 mit den Dampfmotoren gestellt. Ist alles noch professorisch und noch nicht fertig und das gilt auf für die 2-te Fahrwerksvariante mit dem klassischen 2 C 1 Fahrwerk. Wegen des gedrungeneren Gehäuses muss die Maschine mit kleineren Rädern von 36 mm gebaut werden, sonst sieht die Lok aus wie ein 10-jähriges Mädchen mit dem Kleid einer 6-jährigen. Haken an der Sache ist, ich hab nicht sehr viel Erfahrung mit dem Guss von Resin sprich Polyurethan. Eins wurde bei dem Wagen angemerkt, die Fensterteilung passt nicht so recht mit den 13 kleinen Fenstern. Vom Grundsatz her ist das aber kein Problem, denn die Teilung ist veränderbar, bevor die Form gebaut ist. Für ein Museum für DDR-Spielzeug müsste doch die Erweiterung des Programms, die auf einen ehemaligen Mitarbeiter von Zeuke zurückgeht, interessant sein, oder?
Viele Grüße vom Soester




soester  
soester
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2011


RE: Verkehrshistorischen Tage bei den Geraer Eisenbahnwelten 2015

#32 von pvmann , 20.09.2015 14:19

Hallo Andreas, Soester,

ich möchte auch meine Erfahrung in diesem Thema teilen. Als ich meine Marx #21s erst bekommen hatte, dann hatte ich schon Marx 3/16th Scale NYC Streamliners gehabt, so sah ich vom Anfang an, dass die entsprechende Marx Santa Fe Wagen diese Lokomotiven nicht richtig ergänzen würden. Dann lange Zeit suchte ich nach die entsprechende Tinplate Wagen und fand ich erst die "Ur-Alu-Streamliners" von AMT:
https://p2.liveauctioneers.com/227/25546/9421875_1_l.jpg

Ihre einfache Tinplate Look hat mir sehr gefallen (und gefällt noch immer), aber sie sind sehr schwer für die #21s. Dann wollte ich die AMT Wagen leichtgängier machen (lassen), aber bevor ich dazu eine Lösungsweg gefunden hätte, kam MTH mit seiner -- meiner Meinung nach -- richtig schönen und passenden SF Railking Serie auf den Markt. Das folgende Video stellt 2 solchen Wagen sehr gut vor:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...AhXMWywKHeiECs0

Die Wagen sind sehr leichtgängig, beleuchtet, mit Inneneinrichtung und haben auch einen guten Railking Preis! Man könnte sogar 6 verschiedene Variante zusammensammeln. Also das war mein Weg letztendlich. Es tut mir Leid zur Zeit keine eigene Fotos hochladen zu können.

Viele Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 598
Registriert am: 12.11.2013


RE: Verkehrshistorischen Tage bei den Geraer Eisenbahnwelten 2015

#33 von Nautilus1962 , 20.09.2015 18:54

Zitat von soester im Beitrag #31
Hallo Andreas,
danke für die Rückmeldung. Beiliegend sende ich Dir die versprochnen Bilder des verlängerten Zeukewagens. Eine Seite des Wagens habe ich mit grauer Grundierung einheitlich angemalt und die andere Seite beweist, dass es 2 Wagen waren, die je nur um 1/3 gekürzt(geht auch in anderer Teilung) und dann neu zusammengefügt worden sind. Drunter und drüber siehst Du Gehäuse der verlängerten FD 50 von Zeuke in gleicher Weise aus 2 mach 1 hergestellt und vervielfältigt. Unter das schwarze Gehäuse habe ich das Fahrwerk einer BR191001 mit den Dampfmotoren gestellt. Ist alles noch professorisch und noch nicht fertig und das gilt auf für die 2-te Fahrwerksvariante mit dem klassischen 2 C 1 Fahrwerk. Wegen des gedrungeneren Gehäuses muss die Maschine mit kleineren Rädern von 36 mm gebaut werden, sonst sieht die Lok aus wie ein 10-jähriges Mädchen mit dem Kleid einer 6-jährigen. Haken an der Sache ist, ich hab nicht sehr viel Erfahrung mit dem Guss von Resin sprich Polyurethan. Eins wurde bei dem Wagen angemerkt, die Fensterteilung passt nicht so recht mit den 13 kleinen Fenstern. Vom Grundsatz her ist das aber kein Problem, denn die Teilung ist veränderbar, bevor die Form gebaut ist. Für ein Museum für DDR-Spielzeug müsste doch die Erweiterung des Programms, die auf einen ehemaligen Mitarbeiter von Zeuke zurückgeht, interessant sein, oder?
Viele Grüße vom Soester









Hallo Soester,

jetzt hast Du mich richtig neugierig gemacht. Die Borsig 191001 ist im Zeukestil ein Projekt welches mein langjähriger Sammlerkollege und ich schon lange in der Schublade haben. Es ist eines von mehreren Umbauprojekten welche auf Grund von konstrucktiven Schwierigkeiten beim Antriebsblock nicht über den angefangenen Prototyp- bzw das Klötzchenstadium der Rahmen nicht hienaus gekommen sind. Dies sind neben der 191001, die mächtige 45 001 (1E1) im Stadtilm/Zeukesil. Hat deine 19 schon einen fertigen Rahmen?
Ich würde sagen, wir tauchen einmal über PN die Telefonnummern. Ich möchte hier keine Diskusion lostreten wie seiner Zeit als ich für die Bühnenanlage den Leistungsfahrregler konstruierte.

Viele liebe Grüße
Andreas


 
Nautilus1962
Beiträge: 65
Registriert am: 06.01.2013


Wintereinbruch

#34 von Nautilus1962 , 16.12.2015 22:57

Dieses Jahr habe ich, dass was ich vor drei Jahren einmal getestet habe, in die Tat umgesetzt und meine Anlage eingeschneit. Dazu einmal einige Bilder.









Kleine Videos gibt es hier: https://www.youtube.com/results?search_query=nautilus1962

Ich wünsche allen eine besinnliche Weihnachtzeit und ein gesundes neues Jahr.

Viele Grüße aus dem DDR Spielzeugmuseum Greiz
Andreas


 
Nautilus1962
Beiträge: 65
Registriert am: 06.01.2013

zuletzt bearbeitet 18.12.2015 | Top

   

Endlich mal keine Gusspest bei DORFAN
Lionel Spur 0 - wo gibt es einen Markt??

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz