Trix Stellhebelschalter

#1 von el_vikingo , 29.03.2013 19:15

Hallo,
gibt es irgentwo ein Beschreibung über die verschiedene Trix Stellhebeln.
Grüss aus Schweden
Håkan


el_vikingo  
el_vikingo
Beiträge: 4
Registriert am: 20.08.2010

zuletzt bearbeitet 30.05.2024 | Top

RE: Trix Stellhebel

#2 von stefanelle , 29.03.2013 23:26

Ja, in irgendeinem TED Heft sind die beschrieben. Ein paar kann ich dir aus dem Stehgreif sagen:

Blau = An/Aus für Fahrtstrom oder Beleuchtung
Grün = Schalter für Weichen oder Formsignale
Schwarz = dito, aber die alte Ausführung
Gelb = Schalter Lichtsignal, im Gegensatz zu den neuen gelben Platikschaltern ohne Fahrstromschaltung

vielleicht kennt ja noch jemand den Rest...?

stefan


More Trix Express: http://www.stefan-schnelle.de


koef2 findet das Top
stefanelle  
stefanelle
Beiträge: 123
Registriert am: 18.06.2007


RE: Trix Stellhebel

#3 von Expressler , 30.03.2013 09:10

Hallo Håkan,


die alten Schalter aus Metall sind in TED 06 beschrieben. Leider darf ich das hier nicht einstellen, und per PM sind keine Dateianhänge möglich. Wenn Du mir Deine Email-Adresse nennst (gern auch per PM) kann ich Dir die zwei Seiten als pdf zukommen lassen.
Die neuen (aus Kunststoff) findet man hier auf S. 20.

Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.175
Registriert am: 01.10.2008


RE: Trix Stellhebel

#4 von tischbahn , 30.03.2013 20:22

Hallo,

hier kann man sich das TED 6 runterladen:
http://home.wanadoo.nl/trixexpress/hoofdmap/website.html

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 3.174
Registriert am: 23.11.2007


RE: Trix Stellhebel

#5 von klein.uhu , 19.09.2020 16:53

Moin,

Bei obigem Link hängt sich die Verbindung im Nirwana auf.


Es gab verschiedene dieser Hebel-Stellpulte /-Schaltpulte bei Trix:

Die >Schwarzen< sind Momentschalter für Weichen und Formsignale.
Sie geben einen Impuls beim Stellen ab, egal welche Richtung.
Stromzuführung über das Gehäuse/Stecker/Schraube.
Lassen sich, wie die späteren Schalthebel, zu Gruppen zusammenfassen.

Die >Roten< sind Dauerschalter.
Beleuchtung, Weichenlaternen, Fahrstrom zu-und abschalten, etc.
Stellung senkrecht, Strom fließt- waagerecht Stromfluß getrennt.
Stromzuführung über das Gehäuse etc.,wie oben.

Der >Grüne< ist ein Zweipoliger Umschalter für z.B. Lichtsignale.
Stromzuführung einer Phase über das Gehäuse, Schraube-Stecker unten,
Zweite Phase (Fahrstrom) über Schraube-Stecker oben.

Es gab/gibt irgendwo eine genauere Beschreibung dazu, auch Schaltpläne, nur finde ich die momentan nicht mehr.
Bei KLEINBAHN gibt es anscheinend noch heute ähnliche Schalter / Stellhebel:
http://www.kleinbahn.com/?cat=c12_Schalter-Schalter.html


Gruß klein.uhu
| : | ~ analog


klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 2.084
Registriert am: 19.09.2009

zuletzt bearbeitet 19.09.2020 | Top

RE: Trix Stellhebel

#6 von longjohn , 19.09.2020 18:21

Hallo,

das gilt nur für Vorkriegsschalter. Die Metallstellhebel von Trix waren später grün für Weichen und Signale (Momentschalter), blau für Dauerstrom "an" und "aus" (z.B. Lampen oder Fahrstrom), gelb für Dauerstrom (Lichtsignale - grün oder rotes Signallicht), beige für Entkupplungsgleise. Mit der Kombination gelb + blau ließen sich zugbeeinflussende Lichtisignale bauen.

Gruß

Frank


 
longjohn
Beiträge: 1.288
Registriert am: 02.03.2009


RE: Trix Stellhebel

#7 von Glienicker , 19.09.2020 19:03

Moin Leute,

H I E R findet sich eine Übersicht.

TRIXer-Gruß

Eckhard



frank bertram hat sich bedankt!
 
Glienicker
Beiträge: 425
Registriert am: 12.11.2011


RE: Trix Stellhebel

#8 von tischbahn , 20.09.2020 10:54

Zitat von klein.uhu im Beitrag #5
Moin,

Bei obigem Link hängt sich die Verbindung im Nirwana auf.




Hallo klein-uhu,

...dieser Beitrag mit dem Link ist ja auch erst 7 Jahre alt

Aber hier findest du die gesuchte Information aus diesem Heft auch ohne Anmeldung:
http://www.ig-trix-bilder.de/forum/analo...-t1918-s15.html

Dort findest du nicht nur den dunkel <Grünen>, sondern auch den dunkel<Blauen>
und natürlich auch die Schalter mit den runden Schalthebeln.

Ciao,
Horst


claus hat sich bedankt!
 
tischbahn
Beiträge: 3.174
Registriert am: 23.11.2007


RE: Trix Stellhebel

#9 von klein.uhu , 20.09.2020 12:28

Moin,

Der Fragesteller "el_vikingo" liest das hoffentlich hier mit und dankt Dir dafür.

So aus dem Hinterkopf dürfte das die Seite sein, an die ich mich erinnerte. Wunderbar! Danke!
Als Nicht-Trix(l)er habe ich mir das nicht alles abgespeichert, ich weiß ja dass es bei Bedarf Euch Trixfreunde gibt.
Aber ich muss schon sagen, dieses "Hebelstellwerk" strahlt eine gewisse Faszination aus.


Gruß klein.uhu
| : | ~ analog


claus findet das Top
klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 2.084
Registriert am: 19.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.09.2020 | Top

RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#10 von claus , 06.02.2024 13:04

Zitat von longjohn im Beitrag #6


Die Metallstellhebel von Trix waren später grün für Weichen und Signale (Momentschalter), blau für Dauerstrom "an" und "aus" (z.B. Lampen oder Fahrstrom), gelb für Dauerstrom (Lichtsignale - grün oder rotes Signallicht),

Gruß

Frank


Moin Frank et al,

da ich mich aktuell für die alten tollen Trix Schalt- / Stellpulte 583 / 584 und 585 interessiere, bin ich auf diesen schon etwas älteren Thread gestoßen.

Da ich gerne das MÄ Schaltpult 7211 ( 4 Beleuchtungskreise ein- und ausschaltbar ) gegen das gelbe Trix (6)584 ( 20-29) austauschen würde, bin ich jetzt etwas verunsichert, weil du das "blaue 583 für diese Funktion oben erwähnst.

7211.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Auf dieser Homepage hab ich folgende Beschreibung gefunden:

Zitat
Trix Schalter 6584
Dieser Trix Schalter ist ein Ein-Ausschalter. Er kann bevorzugt für Beleuchtungen eingesetzt werden.



6584 Lichtschalter.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hat vllt. einer von euch diese gelben und blauen Pulte im Einsatz und könnte ein Foto vom Inneren zeigen (?)
Die Maße der 4x 584-er passen fast zu 100% mit dem 7211 überein, zumal man die seitlichen Steckverbindungen rausschrauben kann.

Lieben Dank vorab.


Viele Grüsse,

Claus


Droge Dampf findet das Top
Droge Dampf hat sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 23.538
Registriert am: 30.05.2007


RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#11 von Gleis3601 , 06.02.2024 15:20

Zitat von claus im Beitrag #10
Zitat von longjohn im Beitrag #6


Die Metallstellhebel von Trix waren später grün für Weichen und Signale (Momentschalter), blau für Dauerstrom "an" und "aus" (z.B. Lampen oder Fahrstrom), gelb für Dauerstrom (Lichtsignale - grün oder rotes Signallicht),

Gruß

Frank


Moin Frank et al,

da ich mich aktuell für die alten tollen Trix Schalt- / Stellpulte 583 / 584 und 585 interessiere, bin ich auf diesen schon etwas älteren Thread gestoßen.

Da ich gerne das MÄ Schaltpult 7211 ( 4 Beleuchtungskreise ein- und ausschaltbar ) gegen das gelbe Trix (6)584 ( 20-29) austauschen würde, bin ich jetzt etwas verunsichert, weil du das "blaue 583 für diese Funktion oben erwähnst.






Hallo Claus ,

wenn du dein M. Pult mit der Funktion ( Fahrstrom zuschalten oder -abschalten oder Beleuchtung zu oder abschalten ) durch TRIX Stellhebel ersetzen willst ... , brauchst du zwingend den Hebel in BLAU ! Da nur der den Strom an -bzw. aus schaltet .

Der gelbe Stellhebel ist wie ein Wechselschalter , dh. er führt in beiden Stellungen Strom ... ( beim Trix Lichtsignal jeweils 1x für die rote / 1x für die grüne Birne )...


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


Folgende Mitglieder finden das Top: claus und koef2
claus hat sich bedankt!
 
Gleis3601
Beiträge: 2.665
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 06.02.2024 | Top

RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#12 von telefonbahner , 06.02.2024 16:12

Hallo zusammen,
wenn der gelbe Stellhebel ein Wechselschalter ist dann kann ich den doch auch als Ein/Ausschalter nutzen wenn ich nur einen Ausgang beschalte und den anderen frei lasse.
Oder ist dies wieder so eine "Markenspezifische Definition" als Wechselschalter mit einem völlig anderem Innenleben ?

Gruß Gerd aus dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 18.575
Registriert am: 20.02.2010


RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#13 von claus , 06.02.2024 16:18

Hallo Gerd,

aus einem Lichtstromkreis kommt z.b. beim Märklin Pult 7211 eine Strippe vom Trafo in eine Buchse des Pultes, von der anderen Buchse führt die gelbe Strippe zum Lichtverteiler, an dem div. Beleuchtungen angeschlossen sind.

Und genau das möchte ich nun mit einem der TE Schaltpulte erreichen.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 23.538
Registriert am: 30.05.2007


RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#14 von claus , 06.02.2024 16:27

Zitat von Gleis3601 im Beitrag #11
Zitat von claus im Beitrag #10
Zitat von longjohn im Beitrag #6


Die Metallstellhebel von Trix waren später grün für Weichen und Signale (Momentschalter), blau für Dauerstrom "an" und "aus" (z.B. Lampen oder Fahrstrom), gelb für Dauerstrom (Lichtsignale - grün oder rotes Signallicht),

Gruß

Frank


Moin Frank et al,

da ich mich aktuell für die alten tollen Trix Schalt- / Stellpulte 583 / 584 und 585 interessiere, bin ich auf diesen schon etwas älteren Thread gestoßen.

Da ich gerne das MÄ Schaltpult 7211 ( 4 Beleuchtungskreise ein- und ausschaltbar ) gegen das gelbe Trix (6)584 ( 20-29) austauschen würde, bin ich jetzt etwas verunsichert, weil du das "blaue 583 für diese Funktion oben erwähnst.






Hallo Claus ,

wenn du dein M. Pult mit der Funktion ( Fahrstrom zuschalten oder -abschalten oder Beleuchtung zu oder abschalten ) durch TRIX Stellhebel ersetzen willst ... , brauchst du zwingend den Hebel in BLAU ! Da nur der den Strom an -bzw. aus schaltet .




Hallo Andreas,

besten Dank.
Für Fahrstrom zu- und abschalten nutze ich die alten Märklin Blechpulte 475/4, haben ja auch einen akzeptablen Stellhebel und schöne Sichtfenster für deine erstellten Nummern und Zeichenvorlagen.

Schaltpult_1.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Zitat von Gleis3601 im Beitrag #11

Der gelbe Stellhebel ist wie ein Wechselschalter , dh. er führt in beiden Stellungen Strom ... ( beim Trix Lichtsignal jeweils 1x für die rote / 1x für die grüne Birne )...



Danke, da leuchtet mir jetzt ein, was ich aber dann nicht wirklich verstehe ist die Beschreibung oben, dass die alten gelben 584-er Pulte zum Ausschalten auch von Lampen sein sollten...mmmh.
Zitat von claus im Beitrag #10

Trix Schalter 6584
Dieser Trix Schalter ist ein Ein-Ausschalter. Er kann bevorzugt für Beleuchtungen eingesetzt werden.



Eigentlich auch egal, dann werde ich die blauen Pulte 583 nehmen, um die einzelnen Lichtstromkreise ein- oder auszuschalten, bzw. zu unterbrechen.


Viele Grüsse,

Claus


koef2 findet das Top
 
claus
Beiträge: 23.538
Registriert am: 30.05.2007


RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#15 von telefonbahner , 06.02.2024 16:27

Hallo Claus,
genau das muss klappen wenn das gelbe Pult wirklich ein Umschalter ist.

Gruß Gerd aus Dresden

Nachtrag:
Genaueres gibts hier nachzulesen:

http://www.ig-trix-bilder.de/forum/analo...-t1918-s15.html

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 18.575
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 06.02.2024 | Top

RE: Trix Schaltpult 583 / 20-26 rsp. 6583

#16 von claus , 06.02.2024 16:50

Hallo Gerd,

danke für den Link, die Foren Seiten hatte ich mir auch zuvor schon mal angeschaut.

Wenn ich die u.a. Zeichnungen zugrunde lege, müsste in der Tat das dort erwähnte hellblaue Pult 20/26 ( 583 ) für meine Belange und anstelle des 7211-er MÄ Pultes das richtige sein.
Dann dürften die Hebelstellungen z.b. für Licht an die obere arretierte Stellung, für Licht ausgeschalten untere arretierte Stellung sein.

Abb. 122.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Viele Grüsse,

Claus


Folgende Mitglieder finden das Top: Ralf-Michael und koef2
 
claus
Beiträge: 23.538
Registriert am: 30.05.2007


RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#17 von Gleis3601 , 06.02.2024 16:50

Zitat von telefonbahner im Beitrag #15
Hallo Claus,
genau das muss klappen wenn das gelbe Pult wirklich ein Umschalter ist.

Gruß Gerd aus Dresden

Nachtrag:
Genaueres gibts hier nachzulesen:

http://www.ig-trix-bilder.de/forum/analo...-t1918-s15.html

Gruß Gerd aus Dresden


... wenn man den gelben ( auch ) als " Umschalter " benutzen könnte ... dann wäre beim Trix Lichtsignal nicht die Kombination von gelb+blau mit der Hebelverbindung nötig .

Also klappt das nicht , Gerd .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


claus hat sich bedankt!
 
Gleis3601
Beiträge: 2.665
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 06.02.2024 | Top

RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#18 von telefonbahner , 06.02.2024 17:45

Hallo zusammen,
ob ich den blauen oder den gelben Hebelschalter benutze ist für den Zweck als Einschalter für die Beleuchtung völlig gleichgültig.
Bei beiden kommt der Anschluss vom Trafo an Klemme 1 und der zu schaltenden Abgang an die Klemme 4. Beim gelben Schalter bleibt die Klemme 3 unbelegt (frei)

Die Kombination aus gelb+blau für Lichtsignale braucht man nur wenn gleichzeitig die Spannung des Gleises bei rot abgeschaltet werden soll.
Der gelbe Hebel schaltet zwischen rot und grün das Signal um der blaue Hebel schaltet die Fahrspannung am Gleis ein und aus.

Gruß Gerd aus Dresden


lampenhans, sugo und longjohn haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 18.575
Registriert am: 20.02.2010


RE: Trix Schaltpult 584 / 20-29 rsp. 6584

#19 von czfrosch , 09.02.2024 21:22

et al,

jeder Umschalter ist auch als Ein/Aus-Schalter niutzbar (Grundlagen Elektrotechnik).

Beste Gruesse

Wolfgang


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner und koef2
telefonbahner hat sich bedankt!
 
czfrosch
Beiträge: 1.360
Registriert am: 25.02.2010

zuletzt bearbeitet 09.02.2024 | Top

RE: Trix Schaltpult 583 rsp. 6583

#20 von claus , 10.02.2024 00:10

Moin,

in dem Karton für 2 x Umschalter 6585 lag dieser Kontrollzettel:

IMG_5638.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Weiß jemand, wie die gestempelte Kontrollnummer zu deuten ist?
Die 6583 steht sicher für die Artikelnummer, könnte die - 59 - ggf. auf das Jahr der Herstellung hinweisen?
Und wofür steht die - 105 ?

Die Artikelnummer 6585 erscheint erstmals im TE Hauptkatalog 1962, bis dahin gab es m.W. bei den Hebelpulten nur 3-stellige Art.-Nrn, wie 683 / 684 / 685, insofern dürfte die o.a. "59" wohl eher nicht das Herstellungsjahr sein (?)


Viele Grüsse,

Claus


koef2 hat sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 23.538
Registriert am: 30.05.2007


RE: Trix Schaltpult 583 rsp. 6583

#21 von krkier , 10.02.2024 12:03

Hallo Claus,

die 59 steht meiner Meinung nach für ein Druckerzeugnis, also Kataloge Poster, Waschzettel, Kontrollzettel, etc.

Hier mal ein paar Beispiele auf meiner Festplatte:

trix_nummern_1.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

trix_nummern_2.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

trix_nummern_3.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Die 105 ist dann wahrscheinlich auch eine Zuordnung, bei Katalogen z.B. entsprach sie häufig der Jahreszahl. Hier ist es vermutlich die Zuordnung zum Prüfer ("Who to blame").

-Kristian


Folgende Mitglieder finden das Top: claus und koef2
claus, longjohn, TE-Spieler und Lucky Lutz haben sich bedankt!
 
krkier
Beiträge: 685
Registriert am: 11.08.2019


RE: Trix Schaltpult 583 rsp. 6583

#22 von sulka , 27.05.2024 04:46

Hallo zusammen,

prima Faden, super Infos. Ich habe gerade heute an zwei hellgrünen die seit langem in meiner Stellwerkskiste liegen herum gespielt udn gerätselt was sie tun. Das ist ja nun mal abgeklärt, danke für euer Beiträge!
Mit dem Hebel wird ja auch eine optische Rückmeldung gegeben in welche Richtung zuletzt geschaltet wurde. Zacken in der Führungsrinne.
Nein das geht nicht. Wenigstens bei meinen Exemplaren gibt es dann wenigstens auf einer Seite Dauerstrom. Also schön in die Mittelstellung zurück springen lassen.
Ich habe dann mal an der Schraube am Boden etwas gedreht, ich meine beim Herausdrehen ging der Hebel dann nicht mehr in die Rasten sondern ging in die Mittelstellung zurück. Wieder in die Gegenrichtung gedreht und der Hebel blieb wieder je nach Schaltvorgang in der jeweiligen Raste. Zufall oder Absicht?
Mir käme es gelegen da ich mit meinen beiden Schaltern eine Weiche und zwei Entkupplunggleise ansteuern möchte. Bei den Weichen interessiert mich die Stellung (einrasten), bei den Entkupplungsgleisen wäre die mittlere Neutralstellung fast besser.
Geöffnet habe ich die Teile nicht, dazu habe ich heute zuviel gleichzeitig gemacht ... ;-)

Ich finde die Schalter klasse von ihrer Anmutung her, mal sehen wie es im Betrieb wird.

grüsse klaus


 
sulka
Beiträge: 1.439
Registriert am: 19.11.2007

zuletzt bearbeitet 27.05.2024 | Top

RE: Trix Express Schalter 6585 grün

#23 von claus , 27.05.2024 20:05

Zitat von sulka im Beitrag #22

. Ich habe gerade heute an zwei hellgrünen die seit langem in meiner Stellwerkskiste liegen herum gespielt udn gerätselt was sie tun
Mit dem Hebel wird ja auch eine optische Rückmeldung gegeben in welche Richtung zuletzt geschaltet wurde. Zacken in der Führungsrinne.
Nein das geht nicht. Wenigstens bei meinen Exemplaren gibt es dann wenigstens auf einer Seite Dauerstrom. Also schön in die Mittelstellung zurück springen lassen.



Moin Klaus @sulka ,

die Schalter haben mich auch fasziniert, nachdem ich die erstmals vor einiger Zeit bei einem Märklinfreund auf dessen Anlage gesehen hatte.
Du hast die grünen 6585 Hebelpulte, die für Weichen, Signale, Entkuppler Verwendung finden.
Hab dir mal ein paar Fotos selbsterklärend angehängt.

6585_Anl..jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

6585_HP1.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

6585_HP2.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Je nachdem, wie du die Kabelanschlussbuchsen auf der Anlage positionierst, heißt Hebel nach unten eingerastet ( wie beim Original ) beim Signal HP1, Hebel oben HP 0, bei Weichen Hebel unten >geradeaus et vice versa.
Wenn der Hebel einrastet, kann es keinen Dauerstrom geben, weil die Kontaktfeder nach Schaltung wieder von derselben frei liegt, sh. Fotos.
Bei dir scheint somit eine oder gar beide Federn nicht richtig eingestellt zu sein. Kannst du leicht beheben... Massestifte seitlich rausdrehen, Kappe abnehmen und Federn entsprechend positionieren, sh. auch Foto.

Was eine mögliche Schwergängigkeit des Stellhebels anbelangt, kannst du auf die Feder am Hebelstift innen ein Tröpfchen Dampfoel geben.

Zitat von sulka im Beitrag #22


Mir käme es gelegen da ich mit meinen beiden Schaltern eine Weiche und zwei Entkupplungsgleise ansteuern möchte. Bei den Weichen interessiert mich die Stellung (einrasten), bei den Entkupplungsgleisen wäre die mittlere Neutralstellung fast besser.



Beim Schalter 6585 kannst du beide Hebelstellungen für 2 Entkupplungsgleise nutzen, wie beim Märklin Stellpult 7072 ( alt: 474/4 )
Wieso soll die neutrale Mittelstellung besser sein?

Hier noch ein paar selbsterklärende Fotos vom 6585:

6585_1.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Nullstellung:
6595_Nullstellung.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Grünstellung:
6585_gruen.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Rotstellung:
6585_Rot.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

6585_offen.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Viele Grüsse,

Claus


sulka findet das Top
sulka hat sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 23.538
Registriert am: 30.05.2007


RE: Trix Express Schalter 6585 grün

#24 von sulka , 27.05.2024 21:17

Hallo Claus,

super jetzt sehe ich das Innenleben groß und deutlich. Heute morgen nach der Nachtschicht hat mir das keine Ruhe gelassen und ich habe einen geöffnet ich hatte aber keine sehr gute Konzentration mehr. Ich habe es dann noch geschafft ein Signal und den Schalter zu verkabeln und hatte meine helle Freude beim Schalten, abgesehen von dem Dauerkontakt beim Einrasten. Dann konnte ich beruhigt schlafen gehen ;-)
Ich schau mir das nochmal in Ruhe und gutem Licht an, wie du sagst das sollte sich nachjustieren lassen. Danke für deine Ausführungen!

grüsse klaus


 
sulka
Beiträge: 1.439
Registriert am: 19.11.2007


RE: Trix Express Schalter 6585 grün

#25 von claus , 27.05.2024 21:33

Hallo Klaus,

dann wird bei dir nach Einrasten des Stellhebels der Dauerkontakt ein Brummen auslösen (?) So, als wenn du beim normalen Stellpult 7072 dauerhaft auf einen Knopf drückst.
Mach das Ding seitlich morgen mal los und dann kannst du vergleichen.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 23.538
Registriert am: 30.05.2007


   

TRIX International umbauen für Märklin
Umbau einer Ae 4/4

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz