Not- BR24, oder Sonderarbeitsnumme SA70

#1 von noels , 31.03.2013 15:54

Im Eisenbahnjournal 01/2010 habe ich einen sehr interessanten Artikel über die BR74 gefunden.
Einige Expressfreunde haben ja auch das Modell von Trix H0 auf Express umgerüstet. So mag diese Geschichte einige interessieren.
Ab 1949 fehlten dem BW Delmenhorst BR24 für Langläufe auf den Nebenbahnen über Hude nach Nordenham und über Vechta/Lohne nach Osnabrück. Man hatte dafür praktisch nur die alten BR74 zur Verfügung, weil ebenfalls vorhandenen BR56 für den Güterzugdienst gebraucht wurden. Die Strecke nach Osnabrück erforderte ca. 3 Stunden. Die 3 Tonnen Kohle reichten dafür. Aber der Wasservorrat war nach 1,5 Stunden erschöpft. Es waren aber reichlich 3-achsige Tender preußischer Bauart vorhanden.
So hat man unter der Nummer SA 70 im BW Oldenburg Anfang 1950 6 Exemplare der BR74 mit Wasserleitungen zur hintern Pufferbohle ausgerüstet. Die Tender bekamen vorn eine Pufferbohle mit der üblichen Schraubenkupplung. Die Übergangsbühne des Tenders wurde mit einem Gitter gesichert und der Kohlenkasten entfernt. Diese einfache Maßnahme kostete seinerzeit etwa 1750 DM. Die Lok blieb hinten praktisch unverändert. Zusätzliche Kohle vom Tender brauchte man ja nicht. Lediglich das Wasser wurde nach vorn zur Lok gepumpt.
Dieses seltsame Provisorium wurde etwa 5 Jahre eingesetzt. Eins der Fotos im Artikel zeigt eine solche „Not- BR24“, die Lok 74 632, noch 1959 im BW Osnabrück. Die Vorbildfotos kann ich hier leider nicht zeigen, aber solch einen Umbau kann man mit einem Tender von Piko aus der Bucht gut nachstellen. Dabei wird die Lok nicht verändert. Da die Vorbilder nur vorwärts eingesetzt wurden, braucht man auch an der Beleuchtung nichts zu ändern. Ein passendes Nummernschild für den Tender kann man sich leicht mit dem PC- Drucker herstellen.
Betriebsnummern: 74510, 74520, 74613, 74632, 74676, 74963.
Wenn man es genau nimmt, müßte ich also den Keks an der Lok entfernen und eine dieser Nummern anbringen. Aber so eng sehe ich es nicht.
Dieses Beispiel zeigt, daß also beim Vorbild fast nichts unmöglich war.



VG
Heiko


noels  
noels
Beiträge: 443
Registriert am: 23.01.2009

zuletzt bearbeitet 31.03.2013 | Top

RE: Not- BR24, oder Sonderarbeitsnumme SA70

#2 von pete , 31.03.2013 20:44

Hallo Heiko,

da sieht man mal wieder wie vorbildnah der echte Trixfreund orientiert ist
Langstreckenumbauten gab es ja öfter beim Vorbild, selten aber von langfristigem Erfolg gekrönt, hier die kurzlebige 20 042:



Bie ihr hatte sich das Lokpersonal beschwert, dass sie so lange lauffähig war! Sie konnten das Geschaukel mit dem B-Kuppler gar nicht so lange ertragen, wie der Tender Vorräte lieferte.

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.155
Registriert am: 09.11.2007


RE: Not- BR24, oder Sonderarbeitsnumme SA70

#3 von pete , 01.04.2013 20:17

Hallo Heiko,

Spaß beiseite, habe einen DSO-Link für dich gefunden, leider keine Bilder drin, aber Quellenverweise:

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re...88,1279688,sv=0

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.155
Registriert am: 09.11.2007


   

Trix Express in Mijdrecht - Ostersamstag 2013
TTR Kranwagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz