BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#1 von der lange , 09.11.2013 20:27

Tach auch.
Ich hab da mal ein kleines Problem.
Hab leider festgestellt, daß die kleine Lok im Gegensatz zu den anderen in der falschen Richtung unterwegs ist.

Bevor ich da jetzt anfange rumzufummeln:
Reichts die beiden Kabel hinten am Motorschild zu tauschen?


mfg, sandro


 
der lange
Beiträge: 226
Registriert am: 25.10.2008


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#2 von gs800 , 09.11.2013 22:11

Hallo Sandro,

Kabeltauschen/Umlöten ist korrekt. Damit ist das Tei dann umgepolt und fährt in die gleiche Richtung wie deien anderen Lokos.

Gruss
Rei/CH - eigentlich von der WS-Fraktion


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.543
Registriert am: 26.02.2012


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#3 von herribert73 , 10.11.2013 10:15

Hallo,
theoretisch ja..aber an Deiner Lok ist gebastelt, eigentlich guckt da nur ein Kabel hinten raus, und das ist bei mir nicht grau. Schau mal hier: BR 24 - Gützold
Mit andern Worten, ändere lieber die Masseaufnahme in der Lok wieder zurueck.
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#4 von der lange , 10.11.2013 18:13

Ja gebastelt wurde da schon einiges.
Es war ja mal ein ebay-Wrack und nun läuft sie ja wieder.

So nun folgende Erkenntnisse.
Kabeltausch hat nichts eingebracht.
Auf der Rückseite vom Lagerschild ist eine Metallbrücke zur Fahrzeug-Masse hin "gewesen".
Die hat Vatern mal kurzerhand durchtrennt.

Damit war das Problem mit der Fahrtrichtung erledigt.
Nur leider nicht die feine Art.

Nun eben auf der Fahrt zur Arbeitsstelle hatte ich eine Idee.
Ich hab ja noch eine weitere derartige 24er. Die fährt auch "falschrum".
Dann ist da noch eine technisch soweit baugleiche BR64 mit dem gleichen einfachen Fahrwerk. Die läuft richtig.

Mein Gedanke:
Kann man nicht das "Motorgehäuse" abschrauben, um 180° drehen und wieder draufsetzen?
Dann wären die Magneten ja andersrum und die Drehrichtung ebenfalls.
Ist der Gedanke doof, oder machbar?


mfg, sandro


 
der lange
Beiträge: 226
Registriert am: 25.10.2008


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#5 von Nepumuk , 11.11.2013 16:41

oder du mußt mal nachgucken ob der dauermangnet richtig drin sizt.
meiner meinunug nach hat er eine aussparung mit einer kleinen arritierung. wenn der mangnet falsch drin ist würde sie auch rückwärts fahrn

lg nepu+#


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#6 von Gelöschtes Mitglied , 13.11.2013 10:35

Der Magent läßt sich problemos ausbauen und um 180Grad gedreht wieder einbauen.

gruss Tino



RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#7 von Nepumuk , 14.11.2013 21:04

da lag ich doch gar nicht so verkehrt mit meiner vermutung...
lg nepu


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#8 von Gelöschtes Mitglied , 15.11.2013 08:07

Es geht auch wenn man die Kohle in der Feuerbüchse um 180 Grad dreht.......



Gruss Tino



RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#9 von der lange , 22.11.2013 19:23

Gut.
Die sache werden wir im Auge behalten.

Es gibt da noch eine Sache, die mich gewaltig nervt.
Die 24 und auch die 64 haben einen Vorläufer aus "Plaste".
Beide haben die blöde Eigenschaft in der Weiche zu entgleisen.
So etwa bei mittlerer Geschwindigkeit und mit ca 30% wahrscheinlichkeit.
Mal gehts und manchmal eben nicht.

Hab auch schon andere Weichen probiert. Immer das selbe.
Wenn ich den Vorläufer abschraube, gibts keine Probleme.

Muß man damit leben oder gibts da eine praktikable Lösung?


mfg, sandro


 
der lange
Beiträge: 226
Registriert am: 25.10.2008


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#10 von telefonbahner , 22.11.2013 20:32

Hallo Sandro.
wenn du diesen Vorläufertyp

Gützold BR 64

an deinen Loks hast ist die Entgleisungsfreudigkeit auf Pilz Modellgleis und den letzten PIKO Hohlprofilgleisen incl. dem A- Gleis eigentlich Programm.
Ich hab bei einem Bekannten (einem Spielbahner) die Räder gegen die Ausführung mit den Metallradreifen getauscht.

BR 64 von Gützold - 60er Jahre

Sieht doof auf, ist Bastelkram, aber sie läuft...

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 15.601
Registriert am: 20.02.2010


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#11 von der lange , 22.11.2013 21:53

Ich bin ja auch nur Spielbahner.
Hatte ja gehofft, daß ich die Lok`s im original Zustand benutzen kann.
Hier mal ein Bild.


Also müssen die beide ohne Bewährung in die Vitrine?


mfg, sandro


 
der lange
Beiträge: 226
Registriert am: 25.10.2008


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#12 von telefonbahner , 22.11.2013 23:05

Hallo Sandro,
wenn ich das auf dem Bild richtig deute stehen die beiden doch auf dem alten PIKO Pappschwellengleis und da müssten sie ohne Ärger zu verursachen laufen.
Stimmt da evtl. das Innenmaß des Radsatzes nicht das sie auf den Herzstücken "aufsteigen" ?
also weitersuchen, auf den Pappgleisen und den PIKO Weichen mit dem großen Antrieb müssen die laufen !

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 15.601
Registriert am: 20.02.2010


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#13 von Gelöschtes Mitglied , 23.11.2013 06:12

Wenn die Vorläufer entgleisen stimmt meist der Abstand der Räder nicht meist ist er ist er zu groß.
Sandro,schraub mal den Vorläufer ab lege ihn gleise nur den vorläufer mal auf fasse ihn mit daumen und zeigefinger an und
versuche mal ihn nach rechts/links in der schiene zu bewegen ...sollte sich da nichts tun ist der Abstand der Räder zu groß.
Der Einbau eines Bleches was der Vorläufer nach unten drückt wäre noch eine Möglichkeit.

Gruss Tino



RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#14 von der lange , 24.11.2013 11:21

So.
Am Gleismaterial liegt es wohl nicht.
Hab gestern den halben Fuhrpark hin und her donnern lassen.
Keine Probleme an den Weichen.

Am Vorläufer ist bereits ein kleines Feder-Blech vorhanden.
Bleibt wohl nur mit der Spurweite zu experimentieren, oder andere /neuere Räder.

Übrigens hat bei dem Probelauf meine etwas "jüngere" BR24 das gleiche Problem mit der Fahrtrichtung.
Erklären kann ich mir das erstmal nicht.


.


mfg, sandro


 
der lange
Beiträge: 226
Registriert am: 25.10.2008


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#15 von DR`ler , 24.11.2013 11:34

Hallo Sandro,
zum einstellen der Spur nimmst du am Besten einen Radsatz (wo diese hundertprozentig stimmt) als Lehre und prüfst anhand dessen ob der Abstand der Spurkränze (nicht der Außenseiten) stimmt. Es lohnt auch einer genauer Blick beim Entgleisen, wo und was genau aufklettert oder einhakt, wenn es nur eine Weiche betrifft kann es z.B. auch an einer verbogenen Zunge liegen . Meine fahren nach einer Spureinstellung sogar auf dem Fleischmann Profigleis.

Zur Fahrtrichtung ist zu sagen, das es Motoren gibt die von Haus aus andersrum drehen (das war mal bei der PIKO 50er näher beleuchtet), wenn dir die Fahrtrichtung wichtig ist hilft es den Motoranschluss umzupolen.

MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#16 von rolfuwe , 24.11.2013 20:04

Diese alten Plaste-Vorläufer kann man nicht mit heutigen Radsätzen vergleichen.
Ich habe diese Vorläufer immer zum Justieren ausgebaut u. an ein paar Weichen getestet, ob an den Herzstücken u. Führungsschienen die Spurkränze genügend Seitenspiel haben.
Da kann man sich nicht nach den NEM-Maßen richten, dass muss man nach Augenmaß u. Gefühl machen.


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 691
Registriert am: 24.02.2012


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#17 von puschel , 01.12.2013 17:13

Hallo Sandro,

das Problem der Fahrtrichtung deiner "jüngeren BR 24" läßt sich leicht lösen: einfach den Topfmotor von der Bodenplatte abschrauben und 180 Grad gedreht wieder einbauen (der Motor hat oben und unten die selbe Bohrung zur Verschraubung) - wie auf deinem Foto schon zu sehen, dann läuft sie wieder wie gewohnt.

Das hab ich früher bei meinen BN 150 und BR 86 gemacht, wenn ich mit zwei Loks und einem Trafo in beide Richtungen wollte ...

Beste Grüße von Matthias


Ost-Modellbahn in H0: Sammeln und Fahren!


 
puschel
Beiträge: 114
Registriert am: 29.12.2009


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#18 von der lange , 08.06.2014 16:08

Den Vorläufer hab ich halbwegs hinbekommen. Der macht jetzt keine Probleme mehr.
Motor umdrehen hab ich auch erledigt. /da muß man erstmal drauf kommen.

Heute gabs die nächste 24 aus dem RAW zurück. Ich muß sagen, eine Sahneschnitte.


Solch eine Laufruhe ist was feines.
Da muß sie doch gleich mal ne Runde laufen.


mfg, sandro


 
der lange
Beiträge: 226
Registriert am: 25.10.2008


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#19 von der lange , 09.06.2014 13:57

So.
Nach 15min Freude mal eine Frage.

Hatten die 24/64er alle solche Hülsen am Zylinder?
Eine hat sie nur vorne unten, die andere hat gar keine.
Hab schon Bilder gesehen, da waren 2Stück pro Seite dran.


mfg, sandro


 
der lange
Beiträge: 226
Registriert am: 25.10.2008


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#20 von telefonbahner , 09.06.2014 17:06

Hallo Sandro,
ich hab mal kurz nachgeschaut:


Die 64ger haben nur am Kolbenschieber (also unten vorn) diese Schutzrohre und bei meiner 24 gibt's dann zusätzlich am Steuerschieber (oben hinten) noch welche.
meine 2. 24 ist irgendwo im Schrank verschollen so das ich diese nicht gefunden habe. Mir sind auch nur diese beiden Modelle mit den auf dem Bild zu sehenden Varianten bekannt.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 15.601
Registriert am: 20.02.2010


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#21 von der lange , 09.06.2014 21:30

Zitat von telefonbahner im Beitrag #20
Hallo Sandro,
ich hab mal kurz nachgeschaut:
Die 64ger haben nur am Kolbenschieber (also unten vorn) diese Schutzrohre


beim oberen Bild seh ich was anderes.

Also scheints da zumindest keine Gesetzmäßigkeit zu geben.

Was hat die 24 fürn komischen Motor?
Das Blechpacket ist so schmal?


mfg, sandro


 
der lange
Beiträge: 226
Registriert am: 25.10.2008


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#22 von telefonbahner , 10.06.2014 16:41

Hallo Sandro,
die oberste Lok wurde aus einem Trümmerhaufen wieder zusammengesetzt. Ob das da alles im Orginal an die 64 gehört weiß ich nicht so ganz genau denn der Haufen enthielt auch einige 24ger Kleinteile.
Der Motor in der 24ger ist der gleiche wie dieser einzeln in dem Haufen liegende:





Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 15.601
Registriert am: 20.02.2010


RE: BR24 Gützold (einfache Steuerung)

#23 von Nepumuk , 12.06.2014 22:48

hallo, also gerd dein motor nennt sich Ehlke motor das ist der mit dem schmalen belchpacket,
und sando seiner ist der paketmotor und genau diese variante wie sando die such ich auch noch

lg nepu


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


   

E 46 blau
Hiiillllfffeee bei Piko E 44 Wechselstrom dringend benötigt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz