Roco VT601

#1 von einfachmichel , 16.12.2013 11:37

Einen schönen guten Morgen Zusammen,
ich habe vor kurzem einen kopl. Zug von Roco und zwar den VT601 mit e teiliger Erweiterung erstanden.Nun muste ich leider feststellen das weder die beiden Triebwagen noch die Wagons eine Innenbeleuchtung haben.Leider kann ich auch keine mögliche Befestigung für Radschleifer oder ähnliches sehen.Meine Frage ist nun,ist da überhaupt das Nachrüsten der Innenbeleuchtung möglich ?
Ich wisst sicher Rat.
Vielen Dank im Voraus
Gruß
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Roco VT601

#2 von Schwelleheinz , 16.12.2013 11:55

Hallo Michael,

seltsam, normalerweise ist er beleuchtet. Gleich oder Wechselstrom? Beim Wechselstrom-Triebwagen sind auf den Verbindungssteckern Kupferbleche mit darauf.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.299
Registriert am: 14.01.2012


RE: Roco VT601

#3 von einfachmichel , 16.12.2013 12:41

Hallo Hans-Dieter,
der Zug ist in Gleichstromausführung und nein,Kupferbleche sind keine auf den Kuppelstangen.Ich kannte den Zug auch nur beleuchtet von einem Bekannten ich bin daher davon ausgegangen das alle von Haus aus beleuchtet sind
Gruß
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Roco VT601

#4 von gorx4 , 16.12.2013 13:26

Die Räder sind die Stromabnahme selbst. Die Achse ist geteilt, daher auch das "Verhüterli" aus dickem Kuststoff anstatt einer schlanken Achse. Jeder Waggon hat so eine eigene Stromabnahme über alle Achsen. Bau mal eine aus, und Du wirst sehen, wie es gemacht ist. Innenbeleuchtung gibt es sicher bei Conrad oder so.


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 261
Registriert am: 20.11.2009


RE: Roco VT601

#5 von einfachmichel , 16.12.2013 13:32

Hallo,
Das klingt soweit einleuchtend aber dann muss ich doch trotzdem einen Schleifer in irgendeiner Form am Drehgestell befestigen und kleben klingt nicht wirklich vertrauenserweckend finde ich
Gruß
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Roco VT601

#6 von Mikka2013 , 16.12.2013 14:09

Hallo, bei dem Roco VT 11.5 wurde keine Innnebleuchtung eingebaut, weil die Stromaufnahme des "dicken" Motors zu hoch war. MfG. Mikka


Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 1.194
Registriert am: 26.03.2013


RE: Roco VT601

#7 von gorx4 , 16.12.2013 14:22

Du brauchst keinen Schleifer! Nimm ein Radl raus und alles wird klar!


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 261
Registriert am: 20.11.2009


RE: Roco VT601

#8 von einfachmichel , 16.12.2013 15:05

okay, da ist alles jetzt weiß ich was du meinst...Universale Beleuchtung von Conrad ghet also ???
@Mikka : Großer Motor ist gut das Teil ist so unendlich träge und nichts für Steigungen,bist du sicher das du meine Zuggarnitur meinst ?
Vielen Dank
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Roco VT601

#9 von gorx4 , 16.12.2013 15:48

Mein TEE hat Innenbeleuchtung original. Auch, wenn ich mir bei Roco die Ersatzteilblätter ansehe, finde ich nichts ohne Innenbeleuchtung.

Zugkraft - hier könnte das Getriebe verharzt sein, meiner zieht wie n Husky ... :) und läuft sehr schön (und der ist wirklich schon älter) - viel Spaß beim Aufmachen, das tut fast weh, wieviel Kraft hier vonnnöten ist.
http://forum.miniatur-wunderland.de/analog-f11/roco-tee-vt-11-5-helvetia-demontage-wie--t22344.html
Zur Sicherheit, so habe ich es dann auch gemacht. Ein Hund :)

http://www.roco.cc/de/service/spareparts/index.html?p=y&ssp=VT+11.5+
so geht´s leichter ;)


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 261
Registriert am: 20.11.2009


RE: Roco VT601

#10 von Mikka2013 , 16.12.2013 15:52

Hallo, es gab eine VT 11.5 serie mit eine ca 5cm dicken Motor, welcher sehr viel Strom zog. MfG. Mikka


Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 1.194
Registriert am: 26.03.2013


RE: Roco VT601

#11 von einfachmichel , 16.12.2013 16:23

Servus Mikka,
meiner ist mehr oder weniger neu,von verharzt leider keine Spur das war erst meine Hoffnung aber das Ding zieht nicht die Wurst vom Brot.
Muss mal schauen wie ich die Stromaufnahme gemessen bekomme und mich dann wohl an den hersteller wenden mangels Vergleichswerte oder hast du ne bessere Idee ?


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Roco VT601

#12 von einfachmichel , 16.12.2013 16:30

Hey Mikka,
danke für den Link das wird mir deutlich weiter helfen.Wenn ich mehr weiß bist du der Erste der es erfährt :-)
Gruß
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


Roco VT601

#13 von konstanz , 16.12.2013 18:27

Moin moin:-)

Eine Artikelnummer von deinem Zug wäre sehr hilfreich, da es im laufer der Zeit viele
unterschiedlichste Ausführungen von dem Zug gab. Immerhin produziert Roco dieses Teil
schon seit über 25 Jahre.(Genaugenommen seit 1983)

Der Verpackung nach zu urteilen, ist es eine neuere Ausführung und somit OHNE Innenbeleuchtung.
Den fetten Rundmotor hatten nur die ersten Ausgaben von diesem Zug.

Wenn das Ding nicht die Wurscht vom Teller zieht, dann schau als erstes mal nach den Kardankugeln
am Getriebe - die waren des öfteren geplatzt.

Mach mal bitte ein Foto von den Drehgestellen - so das man die Räder/Achsen erkennen kann.
Hier gibt es auch verschiedene Ausführungen.
Im übrigen hatte meines Wissens nur die erste Ausführung ab Werk eine Innenbeleuchtung verbaut-
Die zweite Auflage war schon dem Sparzwang geopfert worden.
Danach kann ich Dir sagen, wie Du günstig den Zug beleuchten kannst.

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 4.921
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 16.12.2013 | Top

RE: Roco VT601

#14 von Charles , 16.12.2013 18:48

Hallo,

was für eine Leistung hat denn der Trafo ? Ist das so eine 7 VA Weihnachtskrippen-Beleuchtung ?


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.868
Registriert am: 31.03.2009


RE: Roco VT601

#15 von pete , 16.12.2013 19:30

Hallo,

Konstanz hat es ja schon gesagt, die erste Version (übrigens ist das die mit dem fetten Motor) hat Beleuchtung und die letzte definitv nicht, dafür aber NEM-Schnittstelle. Und bevor einer frägt, ob ich da sicher bin, ja, weil ich die eine Version hatte und die andere habe

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 11.971
Registriert am: 09.11.2007


RE: Roco VT601

#16 von einfachmichel , 17.12.2013 04:49

Guten Morgen Zusammen,
Also die Artikelnummer von der Grundpackung ist die 43011, BR 601 TEE Parsifal.Wie schon geschrieben ist der Zug neuwertig es sind auch keinerlei Gebrauchsspuren zu erkennen nur die Leistung ist ...
Hier zwei Bilder der Drehgestelle der Wagen :


Gruß
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


Roco VT601 Drehgestelle

#17 von konstanz , 17.12.2013 15:59

Moin moin :-)
Ok - beim zweiten Bild fehlt leider Pfeffer und Salz :-))

Aber - da Du das Drehgestell schon demontiert hast, kannst Du mir sicher sagen,
ob links und rechts von der Achslageraufnahme (Drehzapfen) am Wagenboden Kupferstreifen
verbaut sind.
Sind die Räder im Drehgestell in Metallager geführt ?

Wenn Metallachslager und Kupferstreifen vorhanden sind, braucht es nur noch LED Lichtleisten.
Für meinen Zug habe ich mich für gelbe Led entschieden - wirken angenehm warm.

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 4.921
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 17.12.2013 | Top

RE: Roco VT601 Drehgestelle

#18 von einfachmichel , 17.12.2013 16:24

Hallo Horst,
Ja sind leider etwas unscharf die Bilder. Nein am Wagenboden sind keinerlei Kontakte verbaut und die Räder laufen in einer kleinen Metallaufnahme die Links und rechts im Drehgestell fest geklebt sind
Welche LED und woher hast du diese denn und viele Pro Wagen ?
Gruß
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


Roco VT601 Led-Lichtleiste

#19 von konstanz , 17.12.2013 16:52

Hallole Michael
www.Hufing-Tronic.de war mein Led-Leisten Hersteller .
Bei bedarf kannste die auch von mir günstig bekommen ich habe noch einige
übrig.
Wenn es Dir nicht eilig ist, mache ich Dir mal Bilder von meinem Umbau,
da kannst Du dann auch die Lage der Kontaktbleche sehen.
Geht aber erst nächste Woche.

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 4.921
Registriert am: 12.09.2011


RE: Roco VT601 Led-Lichtleiste

#20 von einfachmichel , 17.12.2013 17:44

ja klar, super gerne. Bin ja wie du vielleicht gelesen hast wirklich blutiger Anfanger nach fast 30 Jahre Moba-Pause

Gruß
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Roco VT601 Led-Lichtleiste

#21 von ADE-Fahrer , 17.12.2013 22:14

Hallo Zusammen,

ich habe mir den VT602 zum Fest gegönnt. Der ist im wesentlichen Baugleich.

Die Innenbeleuchtung habe ich von hier: http://trainlight.homedns.org/xampp/index.php?cPath=1_27

Ich werde über das Fest mal Schauen das ich die Eingebaut bekomme, auf alle Fälle haben die Wagen geteilte Achsen wie viele Fahrzeuge aus den 80er/90er.
Das war noch die Zeit wo Roco inovatie war und nicht Abgezockt. In DC kann man also ein 8 Punkt Stomabnahme realisieren.
Da der Zug Digitalisiert wird, werde ich wohl in jedem Wagen ein Tams FB Decoder reinsetzen, das ist mir lieber als Steckverbinder samt Kabel durch den Zug und Bohrungen.

mfg

Ralf


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...


ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 222
Registriert am: 15.12.2008

zuletzt bearbeitet 18.12.2013 | Top

RE: Roco VT601 Led-Lichtleiste

#22 von konstanz , 17.12.2013 22:49

Moin moin :-)
Auch eine Möglichkeit - leider schon recht teuer.
Wenn Du dann noch 3 oder vier Zusatzwagen hast - geht das gut ins Geld
Der Aufwand für den Einbau ist der ähnlich wie mit den von mir verwendeten
Led-Leisten.
Schau mal nach Deinen Drehgestellen, es kann sein das dieser Zug schon die Kunstoffachslager hat.
Dann wird der Einbau der Innenbeleuchtung noch aufwändiger.

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 4.921
Registriert am: 12.09.2011


RE: Roco VT601 Led-Lichtleiste

#23 von einfachmichel , 18.12.2013 18:19

Hey Zusammen,
also bei meinem zug sind alle Dehgestelle kompl. aus Kunststoff so langsam vermute ich das das wirklich nicht so einfach wird mit der Beleuchtung...Von Roco selbst gibt es wohl auch nichts zu nachrüsten oder ?
Gruß
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Roco VT601 Led-Lichtleiste

#24 von ADE-Fahrer , 18.12.2013 20:09

Zitat von konstanz im Beitrag #22
Moin moin :-)
...
Schau mal nach Deinen Drehgestellen, es kann sein das dieser Zug schon die Kunstoffachslager hat.
Dann wird der Einbau der Innenbeleuchtung noch aufwändiger.

Grüßle Horst




Extra nachgeschaut, die Drehgestelle sind zwar aus Kunsstoff, haben aber "Blech" - Streifen in denen die Räder laufen und die nach oben gehen und ein Anschlusspunkt haben.
Der Zug wird auch auf RP25 Umgebaut, klar der Decoder ist mit 10€ nicht billig pro Wagen, aber dafür kann ich dann auch Wagenweise die Beleuchtung schalten.
Ich bin auch dran den 2. Motorwagen an zu Treiben.

mfg

Ralf


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...


ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 222
Registriert am: 15.12.2008


Drehgestelle

#25 von konstanz , 18.12.2013 20:23

Moin moin :-)
Sind die Achslager bei Deinem Zug nicht aus Metall ?
Bitte mach mal ein gutes Foto vom zerlegten Drehgestell mit allen Teilen.
Leg die Teile auf ein weißes Blatt Papier.
Das wundert mich eigentlich etwas >:-()

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 4.921
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 18.12.2013 | Top

   

gerade noch im alten Jahr eingetroffen, der Roco ET 420
der gläserne Zug ist da

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz