Bayerischer MCCi aus Roco 04148A (ET85) gebaut.

#1 von Bayrische-Lokalbahn , 06.02.2022 15:07

Grüß Gott,
was bitte ist ein MCCi? Als Baureihe MCCi (ob das die römische Zahl 1201 sein soll, weiß ich nicht, da das "i" für gewöhnlich klein geschrieben wird) wurden bei der K.Bay.Sts.B. Dampftriebwagen mit der Achsfolge B'2' eingereiht, wobei das Antriebsdrehgestell technisch eine ML2/2 von Maffei war. Sie sollten im Vorortverkehr von München eingesetzt werden, bevorzugt auf den Strecken München Ost - München-Giesing - Deisenhofen und Pasing - Weßling - Herrsching. Die zunehmend schwerer werdenden Züge waren für die Lokalbahnlok, welche ja den Antrieb des Wagens darstellte, zu viel, und der Vorteil eines Triebwagens geht mit angehängten Wagen sowieso verloren. Sie wurden von den stärkeren 77ern (Pt3/6) und 78ern (Prß T18) abgelöst. Man baute sie zu elektrischen Triebwägen um, welche als elt1131 bis elt1136 eingereiht wurden und später als ET85 große Berühmtheit erlangten.

Als Modell gabs den mal von dem Landshuter Modellbahnspezialisten Micro-Metakit. Aber warum nicht den Bau aus einem ET85, wenn doch der ET85 aus dem MCCi entstanden ist?
Roco stellte den ET 85 als Set mit ES85 her, sodass ich den Aufbau des ES und das Fahrwerk des ET nehmen konnte. Übrig blieben genau die jeweils anderen Teile, also hatte ich einen nicht angetriebenen ET85, der mit meinem bereits vorhandenen und nicht umgebauten ET85 als "Doppeltraktion" fahren kann.
Besondere Teile wurden im 3-D-Drucker hergestellt, wie zum Beispiel die Kuppelstange (wann die wohl bricht...), die mit 2 3D-Druck-Bolzen in den Rädern verankert ist.
Naja, bis jetzt geht es. Ein ganz netter Zug und beim Preisvergleich - Micro-Metakit: einziges je gesehenes Angebot 2499€ und Roco ET85 für 49€ - glaube ich versteht jeder, warum ich diesen kompromissbehafteten Zug nicht eintausche. Und selbst wenn ich es mir leisten könnte - will ich überhaupt einen perfekten Zug oder dann doch lieber ein Bastelresultat? Außerdem ist der hier sehr frühe DR, erkennbar am braungrün und nicht mittelgrün mit cremefarbenem Fensterband.

[[File:20211229_093654.jpg|none|800px|600px]]
20211229_093714.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
20210822_164058.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Ein Triebwagen beim Bekohlen... Die Dame im gelben Kleid (ganz links am Bild auf dem Bahnsteig) denkt sich wohl: "Jessas, jetzat fahrn die Wagerln jo scho ohne Lokmotiv auf Minga!"

Epoche: IIa
Beheimatung: RBD München, Heimatbahnhof München Ost
Bauzeit: Ursprungsmodell 1980-1986
Antrieb: Rocomotor im Fahrzeugboden, Antrieb über zwei Schneckengetriebe auf die jeweils äußeren Achsen der Drehgestelle
Gehäuse: Kunststoff
Beleuchtung: Werkseitig Glühbirnen weiß, bei mir LEDs
Schnittstelle: ohne


Ein herzliches Vergelt's Gott an alle für die Mitarbeit an diesem schönen Forum


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Petz
Petz und Vorarlberg-Express haben sich bedankt!
 
Bayrische-Lokalbahn
Beiträge: 504
Registriert am: 17.10.2021

zuletzt bearbeitet 06.02.2022 | Top

   

Roco 4137A mit Zinkpest
elt1998 aus Roco 43525 - ET91 gebaut

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz