Artikelnummer der V160 ???

#1 von Dornberger , 03.01.2014 21:20

Hallo Leute mir ist eine Lima V160 011 in ganz ordentlichem Zustand zugelaufen .
Zwei Fragen hätte ich : im Motorschild steckt auf der einen Seite eine Bürste , die andere Seite ist leer , passen da die Kohlen von Märklin ?
Und welche Artikelnummer hatte die V160 ? Kommt das mit der Bauzeit von 75 - 84 hin ?
Danke für Eure Antworten
Gru Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: Artikelnummer der V160 ???

#2 von Musseler , 03.01.2014 21:25

Hallole,

Kohle und passende Federn findest Du immer wieder mal in der Bucht. Vielleicht passen aber welche von Fleischmann?


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.265
Registriert am: 18.09.2009


RE: Artikelnummer der V160 ???

#3 von Dornberger , 03.01.2014 21:34

Hallo Erik
habe ebend noch mal nachgesehen , das ist ja keine Bürste sondern eine Feder ..... man mag einem Märkliner verzeihen , der kennt nur Kohle und Bürste
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: Artikelnummer der V160 ???

#4 von Charles , 03.01.2014 21:42

Hallo;

auch bei Lima gehört vor jede Feder eine Kohle.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 03.01.2014 | Top

RE: Artikelnummer der V160 ???

#5 von Dornberger , 03.01.2014 21:45

Hallo Charles
ja das ist schon klar , auf der einen Seite ist auch noch ein kleiner Nöppel Kohle vorhanden .
Na , ich muß sowieso noch welche für meine Fleischmänner bestellen , dann probiere ich das mal aus .
Und mit der Artikelnummer ? Ist nur wegen meinem neuen Archivprogramm ....
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: Artikelnummer der V160 ???

#6 von *3029* , 03.01.2014 23:00

Hallo Det,

die V 160 von Lima gab es bereits 1973, wenn nicht noch früher.
Enthalten war die in einer Güterzugpackung mit Gleisen und Trafo,
Preis DM 59,50.
Art.Nr. der Lok als Einzelteil ist mir nicht bekannt.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Artikelnummer der V160 ???

#7 von timmi68 , 04.01.2014 01:34

Hallo Det,

ich habe einen Lima Katalog aus der Mitte der 70er Jahre.
Dort steht die V160 011 in rot als Nummer 1630/L und die
In ozeanblau beige 216 210-6 als Nummer 1632/L

Schöne Grüße aus der Nachbarschaft
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.250
Registriert am: 13.11.2013


RE: Artikelnummer der V160 ???

#8 von Metall forever , 04.01.2014 12:46

Tach Det,

hier der 73er Katalog - dort war sie zum ersten mal drin.
Schöne Lok; ´ne prima Rennmaus mit guten Laufeigenschaften !

Hier der Katalog: Lima Katalog 1973


Hier verschiedene V 160 - 216er (etwas scrollen):

Lima Loks, Bahnverwaltung: DB


Kohlen hier:

Lima Kohlen

oder hier:

Kohlen


Gruß, Michael

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Metall forever
Beiträge: 460
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 04.01.2014 | Top

RE: Artikelnummer der V160 ???

#9 von Musseler , 04.01.2014 15:00

Hallole,

wenn Dein Motor trotz allem hin ist - hier schafft jemand Abhilfe. Habe selbst schon dort bestellt. Einwandfrei!

http://www.hakanpaa.net/susumotor_de.htm


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.265
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 04.01.2014 | Top

1630 bzw. 1630CL, später 201630LG

#10 von Charles , 04.01.2014 15:48

Hallo,

1973 dürfte richtig sein. Ob die Lok da auch schon ausgeliefert wurde ist eine andere Frage. Die Nummer war 1630CL, später 201630LG. L stand für Licht, G stand für den Rundmotor. Es gab später bei den Katalog-Abbildungen auch noch die Kürzel HS für Highspeed bzw ST für Supertraktion, was die unterschiedliche Getriebeauslegung anzeigte.

Deutscher Importeur war in den 70er Jahren übrigens die Fa. Sieber, der heutige Märklin Eigentümer.

Nachtrag : 1630LC in 1630CL korrigiert.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 08.01.2014 | Top

RE: 1630 bzw. 1630LC, später 201630LG

#11 von Dornberger , 04.01.2014 18:09

Danke Euch allen für die Hilfe und Informationen !
Melde mich nächste Woche mal mit Bilder von der Lok und den vorhandenen Lima - Wagen .
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: 1630 bzw. 1630LC, später 201630LG

#12 von martin67 , 05.01.2014 13:11

Zitat von Charles im Beitrag #10
Hallo,

1973 dürfte richtig sein. Ob die Lok da auch schon ausgeliefert wurde ist eine andere Frage. Die Nummer war 1630LC, später 201630LG. L stand für Licht, G stand für den Rundmotor. Es gab später bei den Katalog-Abbildungen auch noch die Kürzel HS für Highspeed bzw ST für Supertraktion, was die unterschiedliche Getriebeauslegung anzeigte.



Hallo,

die ursprüngliche Nummer war 1630CL (CL = con luce), das stammt noch aus einer Zeit, als die Modelle mit und ohne Licht zu haben waren. Da in den frühen 70ern die Lima-Neuheiten relativ zeitnah erschienen, halte ich 1973 für realistisch. Die V160 Variante war nur für wenige Jahre im Sortiment und wurde durch eine 216 011 ersetzt (das geschah als laufende Änderung und kann daher nicht genau terminiert werden). Von diesen Dieselloks gab es immer mindestens zwei Versionen, eine "billige" aus Startpackungen (unlackierter Ziergrill and der Front und kein Licht) und die Lok aus dem Katalog.

Die besagten Kürzel kamen ab 1980, als der G-Motor mit zwei verschiedenen Getrieben produziert wurde. Es gab hier noch weitere Kürzel (NEW, SD = Superdetaillierung, FL = First Layout Serie).

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: 1630 bzw. 1630LC, später 201630LG

#13 von bahnwahn , 06.01.2014 20:55

Hallo,

das sehe ich auch so und gehe ebenfalls davon aus, dass die Lima V160/216 im Jahr 1973 relativ schnell (im Vergleich zu späteren Ankündigungen) auf den Markt gekommen ist. Ich habe mal den Jahrgang 1973 des Eisenbahn Magazins durchgeblättert (ach wie schön...), aber da leider keinen direkten Hinweis auf das Erscheinen gefunden. Aber Lima war damals eher nur am Rande eine Erwähnung wert. Im Messebericht wird die Lok aber als vorgesehene Neuheit erwähnt.
Interessant dazu ist vielleicht die Rückseite des Heftes EM 02/1973, denn da ist die Lok bereits in der ganzseitigen Anzeige zu sehen (Lima hatte damals übrigens in vielen Heften ganzseitige Anzeigen auf der Rückseite). Hier zur Ergänzung der Ausschnitt und die ganze Seite.

Viele Grüße aus dem bahnwahn
Martin




bahnwahn  
bahnwahn
Beiträge: 118
Registriert am: 13.08.2009


RE: 1630 bzw. 1630LC, später 201630LG

#14 von Dornberger , 06.01.2014 21:09

Hallo ihr beiden Martins
danke noch für die Ergänzungen ! Warte noch auf die bestellten Federkohlen damit die gute endlich auf die Piste kann !
Lima ist ja schon ein interessantes Feld , aber ich glaube auch ein Fass ohne Boden ..........
Gruß von Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: 1630 bzw. 1630LC, später 201630LG

#15 von Prolima , 18.03.2014 07:42

Hallo
Mich würde interessieren ob der Tausch mit Fleischmann-Schleifkohlen (eventl. FLEISCHMANN 6519 Ersatz-Schleifkohlen und -Federn Spur H0?) geklappt hat und wenn ja, welche Bestellnummer die Kohlen haben.
Mein Fachhändler vor Ort zuckte nur mit den Schultern und meinte "für Lima - Loks hab ich nichts passendes",allerdings gäbe es in Italien einen Händler, der noch mehrere Container mit Lima-Teilen habe (wie der heißt wußte er nicht).
Ansonsten scheint der Susumotor ja gut zu funktionieren und anscheinend auch etwas ruhiger zusein (dem Video von Eric zufolge) als der gute alte Lima "Pfannkuchen"-Motor.

Grüße


 
Prolima
Beiträge: 259
Registriert am: 17.01.2014

zuletzt bearbeitet 18.03.2014 | Top

RE: 1630 bzw. 1630LC, später 201630LG

#16 von martin67 , 18.03.2014 09:35

Hallo,

der Laden heißt "AGOMODEL" und ist in Bologna. Für Ersatzteilbestellungen muß eine genaue Beschreibung und die Teilenummer angegeben werden. Die Leute sprechen Englisch.

Ich habe dort schon mehrfach bestellt, läuft sehr zuverlässig.

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: 1630 bzw. 1630LC, später 201630LG

#17 von Prolima , 18.03.2014 19:29

Super!
Danke
Viele Grüße
Stephan


 
Prolima
Beiträge: 259
Registriert am: 17.01.2014


RE: 1630 bzw. 1630LC, später 201630LG

#18 von Prolima , 07.06.2014 07:55

Hallo zusammen!

Bei dem oben erwähnten Susumotor scheint es sich (den Bildern nach zu Urteilen) um einen mit Ritzel nachgerüsteten Mabushi RF 300 Motor zu handeln, welcher eigentlich sehr ordentliche Laufeigenschaften hat. Mich würde interessieren , ob die Lima Loks durch den Susumotor eventl. etwas weniger rustikal laufen. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Grüße

Stephan


 
Prolima
Beiträge: 259
Registriert am: 17.01.2014


   

Lima 515 / 815
Lima BR 120

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz