DJH-Model Loco ex (M+F)

#1 von herribert73 , 07.01.2014 16:22

Hallo,

so, der Baum ist aus dem Fenster, der letzte Stollen angemögelt und der Spekulatius weich, jetzt wird es mal wieder Zeit hier einen Sammelthread loszukicken.

Ist nämlich eine elende Schande das wir den kommerziellen Riesen hier so viel Spielraum einräumen, Marktfuehrer hin oder her, irgendwann sind die Nummern alle durch und die die Guss, Abwechslung und Herausforderungen lieben, die muessten dann doch eigentlich hier angetappelt kommen, oder? Es geht nämlich um Guss, Weissmetal genauer gesagt, um "alt" und um jeglicher Vernunft trotzend teuer. Klingt doch bekannt oder?

Ich will jetzt nicht behaupten das mir die Geschichte der Firma die heutzutage unter DJHModel Loco firmiert genau bekannt währe, nur dass ich behaupte das eben diese Firma neben Keyser fuer Deutsche Modellbahner die mit bekannteste "Kleinserienfirma" von der Insel (hier ist GB gemeint) ist. Dabei ist es nur eine von vielen, und eigentlich hat das ganze, vor langer langer Zeit, mal als Mustermodellbau angefangen. Daher is es auch schwierig die Grenzen an diesem Sammelgebiet zu ziehen, viel was in Weissmetal und Ätzbausätzen der 70er, 80er und 90er steckte, kommt aus County Durhamn, und nicht immer stand DJH Engineering oder Model Loco drauf. Nein, genausogut kann Jeco, Philotrain oder sogar M+F etc etc draufstehen. Was da nun genau gemuddelt wurde, weiss ich nicht, noch dazu kamen wohl später auch ehemalige Lohnfertigungen oder vielleicht auch neu aufgekaufte Formen in das extrem unuebersichtliche DHJ Sortiment.

Zum Beispiel diese:


die ex M+F BR98.8, und da der Weihnachtsman mir keine Kamera sondern eben diese Lok und nur ein Telefon gebracht hat giebt es nur die Bilder:







macht aber nichts, proffesionelle Bilder derselben Lok , wie auch das aktuelle Programm könnt Ihr Euch hier anklickern: http://www.djhmodelloco.co.uk/prodpage.asp?productid=3463

Es ist also eine Vorfuehrtante die ich da erstanden habe, eine die weit rumgekommen ist. Der eine oder andere von Euch hat Sie vielleicht sogar schon mal life gesehen, die Miba hat jedenfalls Fotos
Achja, und es ist ein Standmodell. Das ist gut und vor allem ehrlich, dazu sind die nämlich von Haus aus sehr gut. Wahr auch unter M+F Fittichen nicht anders, und stört mich nicht da ich a) noch irgendwo so ein Expertenfahrwerk rumkullern habe und b) die Fahrmöglichkeiten momentan begrenzt sind. Das ist nämlich der Vorteil am Viel-Sammeln der einigen scheinbar entgeht, muss nämlich nicht fahren, giebt ja noch andere.

So. Sie ist bei mir nicht allein, und es giebt sogar fahrbare Beispiele, aber ehe ich hier weitermache wuerde ich mich freuen wenn Ihr das Thema ein bisschen weiterfuehren könntet. Zeigt her Eure DJHs, und vielleicht bekommen wir ja auch ein wenig Insiderinfo wer wie wann fuer wen und von wem Weichmetall geschleudert hat. Währ doch mal was.
Gruss Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 29.01.2022 | Top

RE: DJHModel Loco etc

#2 von Blechdidi , 17.10.2014 21:05

Hallo Fred,

ich werde hiermit Deiner Aufforderung nachkommen.
Dieses ist mein erster Mode-Loco Bausatz den ich gebaut habe. Da ich Wechselstrombahner bin (aus Tradition) baue ich Bausätze in 3L Wechselstrom.
Bei den meisten Model-Loco Bausätzen wird der Mashima Motor verwendet, der meiner Ansicht nach recht gut ist (der Motor kostet ca 26 Euro). Für das Umschalten der Fahrtrichtung verwende ich einen ESU Digitaldecoder vom Typ V4.0 Lok-Pilot. Die Beleuchtung wurde mit Warmweißen LED's realisiert.
So und nun zum Modell: Es handelt sich um den Bausatz ML209 und das ist die Neubau Dampflokomotive der Baureihe 82.
Die Schachtel:


Der Rohbau fast fertig (Gehäuse ist nur lose auf dem Fahrgestell)


Model-Loco zeigt auch ein bischen Innenleben




fertig lackiert und beschriftet.










Hier sieht man den Schleifer und die sogenannte "GEAR-BOX".
Das Getriebe ist vollständig gekapselt und kann daher schön mit Fett gefüllt werden.


Wenn Interesse an einer Dokumentation zum Bau einer Lokomotove besteht, kann ich ein entsprechenden Thread demnächst einmal aufmachen. Zur Zeit baue ich nämlich einen weiteren Model Loco Bausatz und zwar den ML208 Dampflokomotive Baureihe 59 (Württembergische K).

Gruß Frank


Blechdidi  
Blechdidi
Beiträge: 119
Registriert am: 02.05.2013


RE: DJHModel Loco etc

#3 von gs800 , 17.10.2014 21:30

Hallo Frank,

schönes Modell und wahrsecheinlich auch schön schwer. Die Spurkränze erscheinen mir etwas niedrig. Wie sieht es denn da mit der Fahrtüchtigkeit auf dem alten M-Gleis aus?
Mich interessiert die Entstehungsdoku deiner 59er.

Gruss aus Züri-Süd
Rei/CH


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.563
Registriert am: 26.02.2012


RE: DJHModel Loco etc

#4 von Blechdidi , 17.10.2014 21:45

Hallo Rei,

die Radsätze sind NEM. Ich werde mal einen Testlauf auf alten M-Gleisen durchführen, befürchte aber das es nicht gut ausgeht. Mein Problem ist auch, das ich nur Vorkriegs-Gleise habe und die sind Vollprofil und nicht Hohlprofil wie bei den Punktkontakt-Gleisen.
Bis jetzt ist die Lok nur auf K-Gleisen gefahren. Das Problem bei solchen Lokomotiven, egal ob von Model-Loco, Weinert oder M+F, ist der Mindestradius. Als Beispiel wird für die BR59 ein Mindestradius von 415mm angegeben und das ist bei K-Gleisen mindestens der R4.

Gruß Frank


Blechdidi  
Blechdidi
Beiträge: 119
Registriert am: 02.05.2013


RE: DJHModel Loco etc

#5 von ginne2 , 17.10.2014 21:48

Sehr schönes Stück - Gratulation!!


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.504
Registriert am: 19.05.2010


Model Loco ML 208 Baureihe 59

#6 von Blechdidi , 14.12.2014 19:39

Hallo,
wie versprochen die Doku zum Bau des Model-Loco Bausatzes ML208 Baureihe 59 (Württembergische K).
So sieht der Inhalt aus




Das Gehäuse entsteht:


Der Schornstein gefällt mir so überhaupt nicht:


Da muß die Metabo ran


So ist es schon besser


Das Oberteil mit Plan




Die Rauchkammer (ist bei Model-Loco immer gleich)


Der Führerstand


Das Fahrgestells. Keine Angst, das muß so schief sein wegen dem Achsspiel.




Mühsal, die Gegengewichte auf die Räder setzen


erstes Probeschieben auf dem Gleis:


für die Kurvengängigkeit muß das Seitenspiel gut sein (Mindesradius 415mm):


Sitzprobe des Gehäuses auf dem Fahrgestell:




Montage Rauchkammertür zum öffnen:


Fahrgestell wieder demontieren und dann lackieren:


erneute Sitzprobe:


Das Gestänge wird montiert. Hier liegen die Probleme von Model-Loco und M+F. Zum justieren habe ich ca 24 Stunden benötigt.


langsam wird es was


Die Getriebe-Box aus den USA




und eingebaut mit Mashima Motor


Nun zum Tender, die bereits zusammengebauten und lackierten Drehgestelle


und die restlichen Tenderteile


Nach der Montage der Griffstangen und Leitungen kam die Endlackierung.
So nun ist sie fertig.


Details


der Tender




von Vorne


andere Seite


der Führerstand, noch verfeinert mit Weinert-Teilen


Diese Lok wurde für das Märklin 3L Wechselstromsystem gebaut. Die Umschaltung besorgt ein ESU-Decoder. Die Lampen sind mit Warmweißen LED's bestückt.

So ich hoffe es hat euch gefallen (aber Vorsicht ich habe noch ein paar Bausätze)

Gruß Frank


Blechdidi  
Blechdidi
Beiträge: 119
Registriert am: 02.05.2013


RE: Model Loco ML 208 Baureihe 59

#7 von Schwelleheinz , 14.12.2014 20:44

Hallo Frank,
L.m.a.A, wahnsinn was Du da auf die Schienen gezaubert hast da zieh ich mal den Hut...


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.358
Registriert am: 14.01.2012

zuletzt bearbeitet 14.12.2014 | Top

RE: Model Loco ML 208 Baureihe 59

#8 von gs800 , 14.12.2014 21:10

Hallo Frank,

die ist ja schön geworden. Ich schätze mal die ist nur auf K- und C-Gleis einsatzfähig.
Jedenfalls ist dir die 59er gut gelungen.

Gruss
Rei/CH


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.563
Registriert am: 26.02.2012


RE: DJHModel Loco etc

#9 von seat , 12.03.2015 22:36

Zitat von herribert73 im Beitrag #1
Hallo,

so, der Baum ist aus dem Fenster, der letzte Stollen angemögelt und der Spekulatius weich, jetzt wird es mal wieder Zeit hier einen Sammelthread loszukicken.

Ist nämlich eine elende Schande das wir den kommerziellen Riesen hier so viel Spielraum einräumen, Marktfuehrer hin oder her, irgendwann sind die Nummern alle durch und die die Guss, Abwechslung und Herausforderungen lieben, die muessten dann doch eigentlich hier angetappelt kommen, oder? Es geht nämlich um Guss, Weissmetal genauer gesagt, um "alt" und um jeglicher Vernunft trotzend teuer. Klingt doch bekannt oder?

Ich will jetzt nicht behaupten das mir die Geschichte der Firma die heutzutage unter DJHModel Loco firmiert genau bekannt währe, nur dass ich behaupte das eben diese Firma neben Keyser fuer Deutsche Modellbahner die mit bekannteste "Kleinserienfirma" von der Insel (hier ist GB gemeint) ist. Dabei ist es nur eine von vielen, und eigentlich hat das ganze, vor langer langer Zeit, mal als Mustermodellbau angefangen. Daher is es auch schwierig die Grenzen an diesem Sammelgebiet zu ziehen, viel was in Weissmetal und Ätzbausätzen der 70er, 80er und 90er steckte, kommt aus County Durhamn, und nicht immer stand DJH Engineering oder Model Loco drauf. Nein, genausogut kann Jeco, Philotrain oder sogar M+F etc etc draufstehen. Was da nun genau gemuddelt wurde, weiss ich nicht, noch dazu kamen wohl später auch ehemalige Lohnfertigungen oder vielleicht auch neu aufgekaufte Formen in das extrem unuebersichtliche DHJ Sortiment.

Zum Beispiel diese:


die ex M+F BR98.8, und da der Weihnachtsman mir keine Kamera sondern eben diese Lok und nur ein Telefon gebracht hat giebt es nur die Bilder:







macht aber nichts, proffesionelle Bilder derselben Lok , wie auch das aktuelle Programm könnt Ihr Euch hier anklickern: http://www.djhmodelloco.co.uk/prodpage.asp?productid=3463

Es ist also eine Vorfuehrtante die ich da erstanden habe, eine die weit rumgekommen ist. Der eine oder andere von Euch hat Sie vielleicht sogar schon mal life gesehen, die Miba hat jedenfalls Fotos
Achja, und es ist ein Standmodell. Das ist gut und vor allem ehrlich, dazu sind die nämlich von Haus aus sehr gut. Wahr auch unter M+F Fittichen nicht anders, und stört mich nicht da ich a) noch irgendwo so ein Expertenfahrwerk rumkullern habe und b) die Fahrmöglichkeiten momentan begrenzt sind. Das ist nämlich der Vorteil am Viel-Sammeln der einigen scheinbar entgeht, muss nämlich nicht fahren, giebt ja noch andere.

So. Sie ist bei mir nicht allein, und es giebt sogar fahrbare Beispiele, aber ehe ich hier weitermache wuerde ich mich freuen wenn Ihr das Thema ein bisschen weiterfuehren könntet. Zeigt her Eure DJHs, und vielleicht bekommen wir ja auch ein wenig Insiderinfo wer wie wann fuer wen und von wem Weichmetall geschleudert hat. Währ doch mal was.
Gruss Fred


seat  
seat
Beiträge: 6
Registriert am: 12.03.2015


Bau meiner 59-er

#10 von seat , 23.03.2015 21:26

Hallo.
Dank der Hilfe von Blechdidi / Frank, der mir den Plan und die Montageanleitung mailte ( meine ging verloren )
baue ich jetzt an meiner 59er weiter. Hoffe, die Bilder gefallen. Hans aus Wien












seat  
seat
Beiträge: 6
Registriert am: 12.03.2015

zuletzt bearbeitet 23.03.2015 | Top

RE: Bau meiner 59-er

#11 von Baltho1 , 06.08.2022 20:21

Ich habe einen ml209 bausatz von model loco die Br82
Bei meiner Anleitung habe ich nur die Seiten mit den Fotos die nicht komplett ist
Ich suche schon seit längerem nach einer kompletter Anleitung mit allen Fotos und der Beschreibung
von dem model um es zu bauen.
Wehr echt super wenn du mir da weiter helfen kannst


Baltho1  
Baltho1
Beiträge: 1
Registriert am: 05.08.2022


   

Anleitung / Hinweise für das Forum Kleinserien und Unterforen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz