Endlich: Eine LIMA FS E.646

#1 von Django , 22.02.2014 12:26

Grad aufm Flohmarkt ergattert:

Ich halte ja schon lange Ausschau nach einer E.646. Der Preis war günstig, dafür ist der Zustand ein bisschen mässig (aber nicht hoffnungslos). Leider fehlt ein Stromabnehmer. Ich habe zwar vermutlich nicht LIMA-Ersatz im Fundus (muss nachher schauen - einen habe ich mindestens), leider aber die etwas neueren Plastik-Teile und nicht diese kultigen Metall-Dinger mit der bereiten Wippe aus der Zeit um 1970. Zudem fehlen beide Kupplungen. Das ist aber kein Problem - ich werde einfach eine meiner D.342 stibitzen (eine Kupplung pro Lok reicht ja völlig). Aber immerhin: Alle Puffer waren dran und auch sonst fehlt nix. Jetzt werde ich die Lok mal putzen, danach werden die fehlenden Teile ergänzt. Bericht (und bessere Fotos) folgt - für morgen habe ich jedenfalls was zu tun.

Ich freue mich jedenfalls an dieser schönen Lok. Dieses Modell hat echt was und die aus Draht nachgebildeten Haltegriffe haben echt was. War übrigens überrascht, dass das Mittelteil zwischen den beiden Lokkastenhälften aus Gummi ist und nicht aus starrem Kunststoff).


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#2 von noppes , 22.02.2014 14:17

Hallo Django,

meinen Glückwunsch zu der schönen Gelenklok. Mit den Plastik Stromabnehmern sieht sie wie ich finde auch nicht schlecht aus, guckst du hier:italienische Momente in D-Town

Viel Spaß mit ihr und zeig sie mal nach dem sie wieder aufgearbeitet wurde.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 10.282
Registriert am: 24.09.2011


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#3 von Django , 22.02.2014 18:17

Ja ja - das wird schon. Hauptsache, die Stromabnehmer sind von LIMA . Habe nachgeschaut und tatsächlich noch zwei davon in meiner "Ersatzteilkiste" gefunden. PS: Die Beleuchtung der Lok scheint durch das Gehäuse hindurch. Wie trashig ist das denn ?


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#4 von martin67 , 22.02.2014 19:28

Hi Django,

als "Substitute" könnte man auch den alten, silbernen Märklin Stromabnehmer nehmen, die haben bei Lima fast 100%ig abgekupfert (oder andersrum? )

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#5 von Django , 23.02.2014 18:10

So, die Lok ist "fertig":






Klar, wie neu wird die Lok nie mehr aussehen - dazu hat sie einfach eine zu grosse Patina (man kann es auch Gebrauchsspuren nennen...). Trotzdem finde ich, dass sie sich nach der geglückten Instandstellung durchaus wieder sehen lassen kann . War übrigens ein ganzes Stück Arbeit. Unter anderem war der Rahmen vorne bei angetrieben Drehgestell beidseitig gebrochen. Konnte ihn aber erfolgreich reparieren. Zudem musste ich mich auch um die Kontakte kümmern - der Motor lief nämlich nicht mehr. Auch der Zusammenbau kostete einiges an Zeit und Nerven. Kein Wunder, galt es doch, diesen Haufen hier wieder zusammenzufügen...


Übrigens: Es ist wirklich erstaunlich, wie vergleichsweise aufwändig dieses LIMA-Modell konstruiert ist. So sind etwa die Puffer nicht einfach geseckt, sondern geschraubt(!) und stabilisieren die Verbindung zwischen Gehäuse und Rahmen. Wenn man bedenkt, wie "billig" LIMA gewisse Modelle insbesondere in der ersten Hälfte der 1970er konstruiert hat...


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#6 von timmi68 , 23.02.2014 19:50

Hallo Django,

tolles Modell. Auf dem Foto wirkt sie doch gar nicht übel
Spannend finde ich, dass verschiedene Lima-Modelle verschieden aufwändig
konstruiert sind.
Könnte es sein, dass die Italienischen Modelle (also für den Heimatmarkt)
etwas "besser" konstruiert sind, als die für andere Länder?

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.032
Registriert am: 13.11.2013


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#7 von noppes , 23.02.2014 19:51

Hallo Django,

egal wie viel Mühe und Nerven auf der Strecke blieben; sieht gut aus und hast du sehr gut hinbekommen! Ich denke das berühmte zufriedene Lächeln in deinem Gesicht dürfte nach der "Restauration" dir buchstäblich ins Gesicht gezeichnet sein.

Und wenn sie jetzt eifrig ihren Dienst auf der heimischen Anlage nachgehen darf, erfreut sich die Lok ihres zweiten Lebens.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 10.282
Registriert am: 24.09.2011


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#8 von Django , 24.02.2014 08:05

Na klar freue ich mich und die Mühe war es definitiv wert. Macht ja trotzdem auch immer Spass - zumindest, wenn man am Schluss mit dem Resultat zufrieden sein darf.

Jetzt muss ich mal schauen, ob ich gelegentlich ein paar passende Wagen dazu auftreiben kann. Die E.646 war ja eine Schnellzuglok (das Güterzug-Pendant E.645 mit anderer Übersetzung hatte eine andere Lackierung), von daher sollten es schon Personenwagen sein. FS natürlich.

PS: Anlage? Welche Anlage? Habe nur ein Testoval (immerhin mit 2 Kreisen, Weichen etc.). Mehr liegt derzeit platz- und zeitmässig einfach nicht drin... Dafür dürfen sich all meine Loks in Vitrinen präsentieren.


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#9 von MSS , 26.02.2014 08:54

Glückwünsche, ein schöner teil!


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


 
MSS
Beiträge: 239
Registriert am: 24.03.2011


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#10 von *3029* , 26.02.2014 11:21

Hallo Django,

das Ergebnis deiner Mühe: das hat sich doch gelohnt
und Spass gemacht, freut mich für dich

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.128
Registriert am: 24.04.2012


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#11 von Herr Mertens , 26.02.2014 12:53

Glückwunsch zu der schönen Lok!

Ich hatte vor einiger Zeit eine E.424 von Märklin mit ziemlich ruiniertem Lack bekommen und auch eine grüne E.646, welche leider einen Riß und auch ein Loch im Gehäuse hatte, dazu angeklebte Teile auf dem Dach.



Die schlußendliche Entscheidung war, beide zu entlacken und komplett zu lackieren, ob die Lackierung nun 100% vorbildgetreu ist, sei dahingestellt - aber zumindest ließ es sich so mit dem Abkleben realisieren, außerdem gakam die Lima-Lok einen Decoder und einen Schleifer. Ich hatte übrigens mehr als einen Moment gebraucht, bis ich verstanden hatte, wie sie zu öffnen ist...



Die E.646 darf nun einen bunten Schnellzug ziehen, bestehend aus Gepäckwagen und Reisezugwagen UIC-X von Lima, drei frühen Lima-Wagen (hier hinter der E.424) und zwei Märklin-Blechwagen.



Nochmal in groß, wenn auch nicht besser in der Qualität:





Viele Grüße

Hans-Christian


 
Herr Mertens
Beiträge: 878
Registriert am: 14.06.2007


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#12 von *3029* , 26.02.2014 22:43

Hallo Hans-Christian,

ich finde es durchaus gelungen

Die frühen Lima-Wagen mit ihrem rustikalen Charme
mag ich sehr gerne, die passen sehr gut zur Märklin 3035,
eine Alternative zu den recht hochpreisigen Märklin Blechwagen.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.128
Registriert am: 24.04.2012


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#13 von Django , 27.02.2014 07:59

Saubere Arbeit

PS: Wieso sind auf dem Foto zwei 646er-Gehäuse?


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008

zuletzt bearbeitet 27.02.2014 | Top

RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#14 von martin67 , 27.02.2014 08:19

Zwei Hälften!

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#15 von *3029* , 27.02.2014 13:38

Hallo zusammen,

das ist gut ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.128
Registriert am: 24.04.2012


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#16 von Django , 03.03.2014 14:52

Noch eine Frage zum Modell der E.646: Irgendwann - vermutlich so um 1980 herum - hat LIMA die Seitenwände des Lokkastens angepasst (Lüfter, Fenster etc.). Weiss hekand wieso? Wurde dies beim Original im Laufe der Zeit so angepasst oder gab es optisch diesbezüglich verschiedene Baulose oder waren gar die ersten Modelle nicht originalgetreu?


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#17 von martin67 , 03.03.2014 19:47

Hallo,

meinem Verständnis nach wurden die E646 ab Mitte der 70er Jahre aus dem hochwertigen Reisezugverkehr abgezogen und durch Hochleistungsloks der Reihe E656 ersetzt. Die Loks wurden auf Wendezugsteuerung umgebaut und verloren ihre silbernen Zierleisten, was mit Reinigung und Instandhaltung zu tun hatte. Vermutlich wurden da auch die Seitenwände geändert und an den Dachaufbauten Kühlspiralen angebaut. Ab 1981 erfolgte die Lackierung in der "Navetta" Farbgebung grau-orange-lila.

Bei Lima kamen diese Modelle als Gehäuseneukonstruktion um 1983/84 in den Handel. Die braune E645 mir dem alten Gehäuse wurde weiterin im Katalog geführt.





Die Navetta-Loks wurden nicht nur im Nahverkehr eingesetzt. Ich kann mich an eine Zugreise um 1982 erinnern, als ich von Verona bis Rosenheim mit dem Ex. 281 "Alpen Express" fahren durfte, der in Verona mit einer E646 Navetta einfuhr. Die Garnitur war bunt gemischt und bestand aus UIC-X in grau, FS-Eurofima Material und DB-Wagen. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, was für eine Lok ab Verona bis Brenner am Zug war, vermutlich aber zwei E633. Ab Brenner war es dann eine DB 111, glaube ich.

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007

zuletzt bearbeitet 03.03.2014 | Top

RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646

#18 von Django , 04.03.2014 11:13

Aha - danke für die Aufklärung


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008


RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646 *208150 LGP E 646 "Navetta" FS*

#19 von *3029* , 15.05.2015 12:53

Zitat von martin67 im Beitrag #17
Hallo, ...

Ab 1981 erfolgte die Lackierung in der "Navetta" Farbgebung grau-orange-lila.
Bei Lima kamen diese Modelle als Gehäuseneukonstruktion um 1983/84 in den Handel.



Schönen Gruß,

Martin


Hallo zusammen,

auf der bereits längeren Suche nach einer E 646 in der Ursprungsausführung, wie von Django vorgestellt, habe ich nun den "zweiten Schritt vor dem ersten" getan und die neuere Ausführung in "Navetta"-Farbgebung, wie auf Martin's Foto oben, bekommen ...

Lima H0 208150 LGP E 646 "Navetta" FS


Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.128
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 15.05.2015 | Top

RE: Endlich: Eine LIMA FS E.646 *208150 LGP E 646 "Navetta" FS*

#20 von Django , 16.05.2015 09:09

Gratuliere . Eine schöne Lok, die ich auf jeden Fall auch genommen hätte.


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008


   

goldene Br 18
D342 Variante DB E10 238 - Vergleichseindrücke

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz