Faller V1 & V2

#1 von Thal Armathura , 06.05.2014 03:11

Hallo zusammen,

die zwei habe ich in den 70er Jahren gebaut. Da war ich wirklich fleissig. Der Bausatz ist 60er Jahre.
















Diese historischen Bausaetze waren sehr umstritten als Faller die in den 60er Jahren herausgebracht hat. Sehen trotzdem gut auf der Anlage.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010


RE: Faller V1 & V2

#2 von Haennie , 06.05.2014 07:01

Hallo Thal,
auch war immer ein Fan der Faller Fluggeräte. Inzwischen hab ich fast alle Flieger in der Vitrine zu stehen. Leider sind nicht alle so gut gebaut worden. Damals nahm man es nicht so genau mit datailierten Farbaufträgen. Auch kamen einige Replika Modelle dazu. Natürlich haben die alten Modelle auch einige Fehlstellen.
Warum Faller in den 60ern viele Modelle der 3.Reich Luftwaffe produziert hat, würde ich auch gerne wissen. Auch die Auswahl ist merkwürdig. Den Salamander "Volksjäger" konnte man kaufen, die FW 190 oder Me110 gab es nie. Vielleicht wollte man mit der V1 und V2 den Werdegang zu den ersten Weltraumflügen zeigen. Letztendlich waren es auch die Vorläufer für die Saturn Mondraketen. Über die Aufgabe der V2 brauchen wir uns nicht zu streiten. Aber es gab ja auch eine Amirakete im Modell.... Jedenfalls fand ich die Flugzeug Modelle im Maßstab von 1:100 immer toll. Mein erstes Modell die Convair 440 habe ich noch mit meinem Vater gebaut, die F 85 war mein erster selbstgebauter Flieger.
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 1.078
Registriert am: 10.09.2007


RE: Faller V1 & V2

#3 von foxkilo ( gelöscht ) , 06.05.2014 11:03

Die Faller Flugzeugmodelle waren für mich der Einstieg in den Plastik-Modellbau mit ungeahnten Folgen.
Ich glaube ich habe bis auf wenige Ausnahmen (Viscount, Wright, HSK, Matador) fast alles gebaut. Über die Qualität meiner Arbeit hüllen wir hier leiber den Mantel des Schweigens.
Was die Modellauswahl angeht war man in den 60er weniger sensibilisiert als heute, zumal auch die ehemaligen Gegner und jetzige Verbündete in dieser Hinsicht keine Probleme hatten und haben, siehe die Auswahl bei Revell, Lindbergh, Airfix und Aurora dieser Jahre).
Man kann die Modelle prima in 4 Gruppen einteilen: Luftfahrtgeschichte, Verkehrs-/Zivilflugzeuge aktuell (meint 60er), Bundeswehr und ehemalige Luftwaffe.
Was Faller aus damaliger Sicht versäumt hat und was uns als Kinder aufgestossen ist, dass es zu den Luftwaffenmaschinen keine Gegner gab, zumal es in dem Maßstab sonst keine Anbieter gab. Wir als Kinder sind dann schnell auf 1/72 umgeschwenkt, da gab es mehr Modell fürs Geld.
Ansonsten hat Faller versäumt weitere Zivilmodelle, speziell kleine Sportflieger, und das dazugehörige Zubehör, wie Gebäude, Fahrzeuge etc., auf den Markt zubringen und somit für die Anlagenbauer interessant zu machen. Irgend wann gegen Ende der 60er wurden sie was die Qualität und Details angeht von Roco überholt, die mit 2 Hubschraubern zeigten was möglich ist. Leider wurde dieser Maßstab von den Herstellern immer nur nebenbei behandelt. Schade eigentlich.
Es gab in den 70er auch Modelle in 1/100 aus der DDR, die aber auch nur ein Schattendasein fristeten.

Mario


foxkilo
zuletzt bearbeitet 06.05.2014 11:04 | Top

RE: Faller V1 & V2

#4 von Gussflieger , 06.05.2014 23:20

Hallo Thal,

Du hast Talent, die Modelle scheinen recht gut gebaut zu sein.

Ich habe hier auch noch ein halbfertiges Diorama einer V2 mit Meillerwagen rumstehen, bekomme jetzt fast Lust, es fertig zu machen.

Wir als Kinder der 70er und 80er haben die Roskopf Heli-Modelle im Maßstab 1/100 gebaut. Die waren recht preisgünstig, komischerweise haben sie vom Maßstab nicht ganz zu den Panzermodellen in 1/87 gepasst. Flugzeuge gab es auch keine, meines Wissens.

Eine schöne Zeit....

Gruß
Christian


Gussflieger  
Gussflieger
Beiträge: 425
Registriert am: 14.05.2012


RE: Faller V1 & V2

#5 von Thal Armathura , 07.05.2014 00:30

Hallo zusammen,

ich habe diese als 24 Jaehriger gebaut, deshalb so schoen gemacht. Luftraumfahrt hat mich immer interessiert, und diesen Bausatz habe ich auch mit 13 Jahren gebaut; die Modelle sehen nicht so schoen aus.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010


RE: Faller V1 & V2

#6 von Haennie , 07.05.2014 06:45

Hallo,
nur mal nebenbei ne Frage: Welche Farben hatten die Originale? Gibt es da Angaben? War die V1 wirklich (immer) in rot und gabs die V2 in Schwarz/Weiß. Meine V2 ist in Rot/Weiß.
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 1.078
Registriert am: 10.09.2007


RE: Faller V1 & V2

#7 von Gussflieger , 07.05.2014 09:30

Meines Wissens waren die zu Testzwecken verschossenen A4 (V2) Raketen schwarz-weiß und die im Feld mit diversen Tarnschemen versehen.
Die Fi-103 (V1) hatte immer ein Tarnschema.

In rot gab es die Fi-103 nur von den Amerikanern, nämlich deren JB-2 Loon Nachbau.

Gruß,
Christian


Gussflieger  
Gussflieger
Beiträge: 425
Registriert am: 14.05.2012


RE: Faller V1 & V2

#8 von foxkilo ( gelöscht ) , 07.05.2014 09:53

Hallo Hans,

die Farbgebung wurde meines Wissens nach nur in der Erprobungsphase verwendet. Einsatz Raketen waren entweder gar nicht bemalt, mit irgend einem Schutzanstrich versehen oder getarnt. Ich vermute das Muster diente zum feststellen von Bewegungen im Flug. Ich halte beide Anstriche für möglich, je nach dem was an Farbe zur Verfügung stand.

Gussflieger:

ich vermute du hast Roskopf (1/100) mit Roco gemischt (1/87). Für uns als Kinder war es eigentlich nicht so wichtig ob 100 oder 87. Was wichtig war, war was an Zubehör dabei lag und wie detailreich, sprich echter die Fahrzeuge aussahen. Da hatte Roco die Nase vorn, sie waren aber auch filigraner. Aber das KO Kriterium war der Preis. Roskopf war schlicht teurer.

Es gab übrigens noch Bausätze von Revell (1/40) auch mit Meilerwagen und einer japanischen Firma in 1/72 sogar mit Startwagen.

Mario


foxkilo

RE: Faller V1 & V2

#9 von Gussflieger , 07.05.2014 10:12

Zu meiner Zeit gab es noch die Roskopf Panzer in 1/87. Roco kam später in die Geschäfte, da waren wir mit dem Thema fast schon durch.
Wirklich spieltauglich waren die alle nicht. Nach einer Runde draußen hat die Hälfte vom Zubehör schon gefehlt.
Aber die ebenfalls zeitgenössischen stabileren Modelle vom matchbox, Politoys, GAMA, usw. gab es bei uns im Ort nicht und wir hätten sie uns auch gar nicht leisten können.

Die japanische Firma ist Eidai und Maßstab war glaube ich 1/76.

Gruß
Christian


Gussflieger  
Gussflieger
Beiträge: 425
Registriert am: 14.05.2012


RE: Faller V1 & V2

#10 von foxkilo ( gelöscht ) , 07.05.2014 12:02

Eidai/Arii und 1/76 stimmen.

Also bei 1/87 kann es eigentlich nicht Roskopf gewesen sein die gab es nur in 100. Du ahst recht was die Stabilität angeht, mit Metallern konnten die nicht mithalten. Auch nicht mit den Plastik Sikus, aber was den direkten vergleich angeht waren die Rocos klar unterlegen.

Mario


foxkilo

RE: Faller V1 & V2

#11 von Gussflieger , 07.05.2014 12:19

Hallo Mario,

Du hast recht. Die Roskopf Panzer waren tatsächlich alle 1/100. Ich habe wohl damals GEDACHT, das müsste H0 sein, war es aber nie.
Da haben die Helis dann doch gepasst!

Ein weiteres Kindheitsmysterium bzw. Irrtum aufgeklärt!

Viele Grüße,
Christian


Gussflieger  
Gussflieger
Beiträge: 425
Registriert am: 14.05.2012


RE: Faller V1 & V2

#12 von Gussflieger , 07.05.2014 14:09

Zitat von Gussflieger im Beitrag #4
.... Roskopf....Flugzeuge gab es auch keine, meines Wissens.


Auch hier muss ich mich selbst korrigieren .. es gab zumindest die Phantom, den Alpha Jet und den Starfighter von Roskopf in 1/100.

Ts Ts Ts, alles vergessen...

Gruß
Christian


Gussflieger  
Gussflieger
Beiträge: 425
Registriert am: 14.05.2012


RE: Faller V1 & V2

#13 von foxkilo ( gelöscht ) , 07.05.2014 16:32

Hallo Christian,

hab auch mal nachgeschaut, du hast recht mit der Phantom etc., waren mir irgendwie entgangen. Lag wohl daran , dass ich mich zudem Zeitpunkt nur in Flugzeugen und 1/72 rumgetummelt habe.

Mario


foxkilo

Links zu Roco Peetzy und Roskopf

#14 von Charles , 07.05.2014 17:23


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009


RE: Links zu Roco Peetzy und Roskopf

#15 von Haennie , 08.05.2014 06:11

Hallo,
Danke für die Infos und links.
Interessant fand ich, dass Faller auch irgendwie die Bestellnummern in die Richtung des Erscheinens des Originals gelegt hat.
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 1.078
Registriert am: 10.09.2007


RE: Links zu Roco Peetzy und Roskopf

#16 von Blech , 14.07.2014 15:17

Liebe Fachleute,
war das eigentlich eine Eigenentwicklung/Eigenproduktion von Faller oder ein Zukauf?
Jedenfalls war der für die damalige Zeit winzige Motor ein Renner -damit entstanden ganz viele und unterschiedliche Basteleien.
Ich weiß von den Nachbauten, doch woher kamen sie?
In einem Fall (Raketen) weiß ich, dass da ein ehemaliger Koch des schwedischen Könighauses, ein Deutscher, mitmischte.
Freundliche Grüße aus Hessen
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 14.07.2014 | Top

   

Faller, B-272 Villa mit Swimmingpool
Faller 101 Burgdorf -das Mauerblümchen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz