RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#26 von Stefan1 , 13.01.2013 20:00

damals hatte Lionel eine Ausstellung einer Riesenanlage in Russland, Die "Russen" versuchten Lionel zu kopieren ,das kam rauß!


 
Stefan1
Beiträge: 29
Registriert am: 06.01.2013

zuletzt bearbeitet 13.01.2013 | Top

RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#27 von Gelöschtes Mitglied , 13.01.2013 20:26

Was kam dabei heraus???? Du bist nicht sehr konkret!

Was Lastra meint ist eine Märklin-Kopie (Danke für den Artikel!) in Spur 1. Astreines 20er-Jahre Märklin, aber wohl nur kurz gebaut.


zuletzt bearbeitet 21.07.2013 10:39 | Top

Tin-Plate Bahnen aus Russland

#28 von kube , 20.07.2013 20:52

Hallo zusammen,

hier noch ein paar Links, die ich gefunden habe:

u. a. über die Press-Bahn und Moskabel: http://www.marklin-users.net/forum/yaf_postsm403609_Soviet-model-trains---collectors--items.aspx

Video mit einer komplett aufgebauten Moskabel-Anlage: http://www.youtube.com/watch?v=FeLxDb_rIjk&feature=player_embedded

Eine Ausgabe der Zeitschrift "The Trains Collectors Quarterly" von 1998 mit einem interessanten Artikel zu Moskabel: http://www.tcamembers.org/membersonly/tcq/tcq44-1a.pdf

Viel Spaß!


Viele Grüße
Stefan


kube  
kube
Beiträge: 94
Registriert am: 14.04.2009


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#29 von Gelöschtes Mitglied , 21.07.2013 10:40

Hallo Kube,

Danke, vor allem der Link zur Press-Auktion. Endlich mal ein paar Farbbilder dieser skurilen Bahn.



RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#30 von Gelöschtes Mitglied , 28.10.2014 20:30

Hallo, Jungs!
Habe gerade diesen Thread gefunden, der nun schon etwas älter ist. Möchte mich aber doch einklinken, denn ich habe am vergangenen Wochenende eine komplette Moskabel Pionerskaja Bahn in Spur 0 erwerben können. Die Bahn ist einfach der Hit: original verpackt im Holzkasten mit Deckelbild, grüne Stalin-Lok, 2 grüne Personenwagen, Niederbordwagen, gedeckter Güterwagen, Schienenoval mit eingearbeitetem Schienenkreis und zwei Weichen, Brücke, beschrankter Bahnübergang, Bahnhof, Wärterhaus mit beweglichem Wärter, Wärter mit beweglichem Arm einzeln, Trafo, kompletter Kabelbaum, Betriebsanleitung, Lampen, Ampelsignale etc. Und das Tollste ist: alles funktioniert!
Die Bahn ist nie als Spielzeug gebaut worden, sondern ist ein technisches Lehrwerk. Sie wurde nicht an Privatleute verkauft, sondern an Pionierhäuser etc. abgegeben, um die sowjetische Jugend an dem Beruf des Eisenbahners zu interessieren. Daher kann die Grundpackung auch nicht variiert werden oder variabel aufgebaut werden. Die Schienenstücke sind numeriert und müssen in numerischer Reihenfolge zusammengesteckt werden, damit der mitgelieferte Kabelbaum an den Funktionsstellen eingesteckt werden kann. Der Trafo läuft auf 123 (!) Volt, die Betriebsspannung der Anlage beträgt 5 bis 16 Volt. Das Dreileiter-Gleis hat zwei Stromgleise für die Lok und ein Schaltgleis für die Licht- und Bewegungsfunktionen.
Ich suche jemanden, der die beiligende Betriebsanleitung übersetzen kann. Die Übersetzung werde ich dann gerne weiteren Interessierten zur Verfügung stellen. Wer kann helfen?
Liebe Grüße,
Claudia


zuletzt bearbeitet 21.11.2014 18:03 | Top

RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#31 von kablech , 28.10.2014 21:31

Herzlichen Glückwunsch, Claudia,
da kann man gratulieren, sowas findet man nicht alle Tage. Ich hoffe, Du zeigst die Bahn mal auf einem Spielertreffen oder auf einer Ausstellung? Ich habe wohl schon einzelne Fahrzeuge und Gebäude von der Moskabel Bahn gesehen, aber noch nie eine komplette Bahn mit allem drum und dran.
Gruß aus dem Südschwarzwald
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.10.2009


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#32 von Gelöschtes Mitglied , 29.10.2014 15:13

Ja, Karl - das mache ich auf alle Fälle. Wenn ich die Fotos überspielt habe, will ich sie hier auch einstellen.
Mittlerweile habe ich mich ein wenig kundig gemacht und herausgefunden, dass meine Bahn eine sehr frühe Version ist: vielleicht 1951 oder 1952. Das kann man u.a. an den Füßen der Ampelsignale feststellen.
Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Freundliche Grüße von Claudia


zuletzt bearbeitet 29.10.2014 15:14 | Top

RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#33 von Blech , 29.10.2014 15:26

Claudia,
ich sah mal bei einem Arzt in Offenbach, der auch TT-Fahrzeuge herstellte, diese Bahn in der Originalkiste samt russischer Gebrauchsanleitung
-und dann, für mich damals wenig sensationell, die original beigefügte deutsche Übersetzung.
Auf der Übersetzung befand sich ein Hinweis auf ein Institut in der damaligen DDR -welches und wo, weiß ich nicht mehr.
Aber schon damals meine Schlussfolgerung: Das Ding kam auch offiziell in die DDR für Deutsche -nicht nur für die Rote Armee, die hätten ja keine Übersetzung gebraucht.
Zuletzt der Witz dieser Sache: Ich habe die Bahn damals leider nicht gekauft, obwohl der Preis recht vernünftig gewesen ist.
Aber bitte! Was soll ein Märklinist mit solchem Zeug? Heute sehe ich das anders.
Schöne Grüße aus Hessen -und wir freuen uns, dich wieder in Gaggenau zu treffen
Botho und Alice


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#34 von Lastra 38 , 29.10.2014 19:00

Hallo Claudia

schicke mir eine Kopie der Anleitung. Ich lasse sie dann übersetzen.

MfG Lastra


Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.410
Registriert am: 08.10.2009


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#35 von kube , 29.10.2014 19:57

Hallo zusammen,

vor knapp einem Jahr habe ich unter anderem die Moskabel-Bahn bei den Modellbahntagen der Wuppertaler Stadtwerke ausgestellt: Moskabelbahn WSW Auch dieses Jahr werde ich wieder am 22./23.11.2014 dort sein und die Moskabelbahn mitbringen. Es sei denn es wird knackig kalt draußen, denn Temperaturschwankungen beim Transport möchte ich den Gussgehäusen der Loks nicht zumuten.

@ Claudia: Herzlichen Glückwunsch zum Kauf der Moskabelbahn. Wegen der Anleitung und der Übersetzung werde ich Dir eine Mail schicken.


Viele Grüße
Stefan


kube  
kube
Beiträge: 94
Registriert am: 14.04.2009

zuletzt bearbeitet 29.10.2014 | Top

RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#36 von Märklin-Heinrich , 30.10.2014 08:31

Hallo zusammen,

an einer deutschen Übersetzung wäre ich auch sehr interessiert, so selbstsprechend ist der Kabelbaum ja nicht :-)
Auch suche ich noch einen Reisezugwagen und ein, zwei Lampengläser (aber die suchen wir wohl alle).

Beste Grüße
Heinz-Günter


Märklin-Heinrich  
Märklin-Heinrich
Beiträge: 12
Registriert am: 05.12.2012


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#37 von Gelöschtes Mitglied , 30.10.2014 10:59

Liebe Freunde
Hier eine interessante Seite zum Thema.
http://www.davestrains.com/USSRlocoSeA.html
In englisch aber sehr ausführlich. Schöne Zeit beim Spielen mit Tinplate Bahnen wünscht
Michel



RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#38 von Scrat , 30.10.2014 11:12

Hallo Ihr,

bin auch dabei. Bisher röhrt die Lok im Güterzugdienst bei mir, da sie das einzige Teil aus dem Set ist, das ich bisher "erbeuten" konnte.

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.942
Registriert am: 15.12.2009


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#39 von Gelöschtes Mitglied , 31.10.2014 22:55

Mensch, Jungs!!!
Da ist ja plötzlich wieder allerlei Resonanz in diesem Thread.

Donnerwetter, Botho - es gibt tatsächlich etwas, was Du NICHT hast?!? Ich bin platt . Freue mich auch sehr, Alice und Dich in Gaggenau wieder zu sehen. Bringe BUB Spur S mit, nicht die Moskabel-Bahn.

Der Kabelbaum meiner Bahn ist werkseitig beschriftet. Er hat verschiedenfarbige kleine, dreieckige Papp-Anhänger mit kyrillischen Buchstaben und Zahlen darauf, die wohl die jeweiligen Anschlüsse angeben. Kann ich blöde Wessi-Tussi natürlich nicht entziffern . Ich habe daher beim Abbau überall Fähnchen aus Malerkrepp angeklebt (gehen leicht wieder ab) und deutsch beschriftet. Mal sehen, ob der Zusammenbau klappt.

Nach meiner Kenntnis hat Dieter Weißbach eine pdf-Datei von den Druckerzeugnissen gemacht, die meiner Bahn beiliegen. Vielleicht stellt er sie ja allgemein zur Verfügung? Anfragen lohnt sich sicherlich. Ich habe nix dagegen! Wenn's nicht klappt, wandere ich in den Copy-Shop und versorge Euch alle mit Fotokopien, wie ich das mit den BUB-Spur-S Unterlgen ja auch immer gemacht habe.

Freundliche Grüße von Claudia



RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#40 von Blech , 01.11.2014 07:54

Claudia -
nein, ich habe diese Bahn damals nicht gekauft -dumm von mir, kommt aber leider immer wieder vor...
Schöne Grüße aus Hessen
Botho und Alice


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#41 von gs800 , 01.11.2014 10:03

Hallo Russen-Bahner,

jetzt habt ihr mich infiziert. Die Moskabel Bahn gefällt mir ausgenommen gut und ist ja für den Anfang ein überschaubares Sammelgebiet.
Werde meinen Herrn Sohn mal instuieren bei seinem nächsten Russland Aufenthalt da mal nachzuforschen.

Gruss aus dem nebligen Sihltal
Rei/CH


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.571
Registriert am: 26.02.2012


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#42 von swfreund ( gelöscht ) , 03.11.2014 17:25

Hallo Freunde
Hier ist aktuell eine im Angebothttp://www.ebay.de/itm/1960er-UdS...=item58b7d7e420

Ich denke der Preis ist zu hoch,jeder aber wie er denkt. meiner Meinung nach ist diese Bahn auch gar nicht so selten
Wolfgang
http://www.ebay.de/itm/1960er-UdSSR-MOSK...=item58b7d7e420

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

swfreund
zuletzt bearbeitet 03.11.2014 17:27 | Top

RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#43 von Märklin-Heinrich , 03.11.2014 21:11

Hallo zusammen, es sind sogar zwei Angebote in ebay.
Aber ich teile Wolfgangs Meinung, dass der Preis zu hoch ist.

Jedoch schöne detaillierte Fotos.
Gruß
Heinrich


Märklin-Heinrich  
Märklin-Heinrich
Beiträge: 12
Registriert am: 05.12.2012


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#44 von Gelöschtes Mitglied , 03.11.2014 21:20

Hallo, Stefan!

Ich habe Deinen Film von der Ausstellung in Wuppertal angesehen: Klasse! Die Bahn schnurrt ja wie ein Stuben-Tiger :)
Wie ich gesehen habe, hast Du das Gleisbild verändert. In der Vorlage gibt es nur ein Oval, in das auf der rechten Seite ein Kreis intergriert ist. Wie klappt das bei Deinem Gleisplan denn mit dem Kabelbaum?

Freundliche Grüße,
Claudia



Tin-Plate Bahnen aus Russland

#45 von kube , 03.11.2014 23:29

Hallo Claudia,
hallo zusammen,

mit dem Kabelbaum geht zur Not, da es auf der gegenüberliegenden Seite der Anlage mit nur einer Lampe und einem Signal kaum Elektro-Artikel gibt. Der Kabelbaum lag dann allerdings querfeldein über der Anlage, was nicht so schön aussah und im Video auch zu sehen ist. Dieses Jahr werde ich in Wuppertal den Kabelbaum einfach mit Lüsterklemmen verlängern, dann kann ich das besser gestalten.

Das geänderte Layout hat außerdem zur Folge, dass die Signale bei auf Abzweig gestellten Weichen nicht richtig funktionieren. Ursache: Im Gegensatz zu allen anderen Schienen ist beim Abzweig der Weichen die kurvenäußere Schiene nicht isoliert. Im Original-Layout wäre mir aber zuviel Platz verloren gegangen, da ich innerhalb der Moskabel-Bahn ja noch einen weiteren Spur-0-Kreis aufgebaut hatte.

In den ersten beiden Anleitungen sollen lt. der hier schon mehr verlinkten Dave-Seite auch noch zwei andere Anlagenvorschläge enthalten sein. Leider sind die beiden Auflagen sehr selten, falls die jemand von euch hat, bin ich sehr an einem Scan interessiert.


Viele Grüße
Stefan


kube  
kube
Beiträge: 94
Registriert am: 14.04.2009


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#46 von Blech , 04.11.2014 07:50

Leute -
der Preis ist zu hoch?
Wirklich?
Bei dieser (relativen) Seltenheit?
Was zahlen wir denn für eine weit häufigere Märklin-Lok?
Und hier haben wir die ganze Anlage vor uns.
Also -alles im Leben ist relativ.
Schöne Grüße
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#47 von Udo , 04.11.2014 09:35

Hallo,

...und die Erhaltung ist topp !

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#48 von Gelöschtes Mitglied , 04.11.2014 14:44

Botho - willst Du nicht "auf den Zug aufspringen" und eine von den beiden angebotenen Anlagen erwerben? Wäre doch nett, mal gemeinsam die gleiche Modellbahn zu fahren!

Udo - ist das eine Bengalkatze auf Deinem Bild? Ich züchte solche Katzen und stelle sie auch aus.

Stefan - vielen Dank für die übermittelten Scans. Alles gut angekommen. Die Dave-Seite studiere ich noch. Sie ist ja sehr umfangreich. Ob seine Datierungen immer stimmen? Ich finde da Sets, die Einzelteile aus verschiedenen Epochen beinhalten. Original oder spätere Ergänzungen??

LG, Claudia



RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#49 von Blech , 04.11.2014 15:05

Claudia -nee, nicht schon wieder was...Alice wirft mich raus!
Es reicht jetzt mal mit meinem neuen Faible "Köster-Baukastenbahn" in Spur O -wird rechtzeitig für Gaggenau fertig.
Immerhin war die Bahn m.W. seit der Exportmesse Hannover 1949 nicht mehr öffentlich ausgestellt.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Tin-Plate Bahnen aus Russland

#50 von Udo , 04.11.2014 17:04

Hallo, Claudia,

nein, das ist keine Katze, sondern das bin ich - eine bemalte Hand von mir. Da guckste wohl ! Ein Künstler in Wien hat das so hinbekommen.

Bei mir läuft ein Kater rum. Siehe hier:

https://www.youtube.com/watch?v=rJrMaKEd3Vk

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014


   

2 Schicke Franzosen in Spur 0
Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Praxis-Teil-

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz