? zur E44 von Piko

#1 von wupperrail , 11.08.2014 19:40

Hallo Gemeinde,

einer meiner Meinung nach gelungensten Lokomotiven vom VEB Piko war die letzte Serie der E44. Irgendwo stand mal das die Produktion von Piko nach Gützold ging. Weiß jemand wann das war und woran ich die Unterschiede an den Loks erkennen kann ? Hat man die Verpackung geändert oder auch die Betriebsnummern ?

Danke für Hinweise.

Gruß
Andreas


wupperrail  
wupperrail
Beiträge: 14
Registriert am: 05.09.2012


RE: ? zur E44 von Piko

#2 von rolfuwe , 11.08.2014 20:49


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 726
Registriert am: 24.02.2012


RE: ? zur E44 von Piko

#3 von pmtfan , 11.08.2014 21:31

Hallo,

die Verlagerung der E 44 - Produktion von VEB PIKO Sonneberg zum damaligen VEB PLASTICART Werk 5 Zwickau erfolgte Anfang 1985.

Ich selbst organisierte diese Verlagerung als Ersatzproduktion für die Ende 1984 eingestellte Produktion von Plüschtieren in Zwickau.

Zuerst wurden alle Teile aus Sonneberg bezogen. Nach und nach erfolgte dann Direktbezug von den Lieferanten, zuerst von VEB PREFO Werk 2 Oybin. Nur die Teile die PIKO selbst auch für andere Modelle produzierte kamen bis zuletzt aus Sonneberg.
Die Produktion wurde im Mai 1985 in Zwickau aufgenommen, wobei es während des Produktionszeitraumes zu der einen oder anderen Überarbeitung der Werkzeuge kam. immerhin war das Modell seit 1966 bei PIKO im Sortiment.

Die Variante E 44 002 mit grauem Fotoanstrich wurde 1990 aufgelegt und überwiegend bereits als GÜTZOLD – Modell verkauft.

Viele Grüße
Wolfram


 
pmtfan
Beiträge: 1.286
Registriert am: 19.07.2012

zuletzt bearbeitet 11.08.2014 | Top

RE: ? zur E44 von Piko

#4 von Hoppyfreund , 17.08.2014 17:29

Hallo pmtfan und Gemeinde, es ist doch immer wieder schön wenn man einen ECHTEN Fachmann für solche Fragen hat.
MfG Hoppyfreund


Hoppyfreund  
Hoppyfreund
Beiträge: 288
Registriert am: 19.06.2011


RE: ? zur E44 von Piko

#5 von DR`ler , 19.08.2014 18:49

Hallo zusammen,
hier mal noch Bilder von einer aus dem Jahr 86 und ihrer älteren Schwester

links PIKO, rechts Gützold (welche noch im RAW steht)






meiner Meinung nach steht ihr der matte Lack ganz gut, da die Konturen dadurch schärfer wirken.

Die Drehgestellblenden haben in der Mitte eine Öffnung erhalten. Sollte hier eventuell mal ein Schleifer angebaut werden?
Vielleicht weiß da ja Wolfram mehr.

oben Gützold unten PIKO


Die Verpackung ist noch original PIKO, allerdings mit Beipackzettel


MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: ? zur E44 von Piko

#6 von rolfuwe , 19.08.2014 20:06

"Die Drehgestellblenden haben in der Mitte eine Öffnung erhalten. Sollte hier eventuell mal ein Schleifer angebaut werden? "
Da war der Spritzling dran. So konnte man den besser abkneifen.


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 726
Registriert am: 24.02.2012


RE: ? zur E44 von Piko

#7 von pmtfan , 19.08.2014 21:21

Hallo,

die Öffnung in der Mitte der Drehgestellblenden wurde bereits vor Verlagerung der Produktion zu GÜTZOLD von PIKO vorgenommen. Vermutlich erfolgte Anfang der 1980er Jahre mal eine Reparatur oder Überarbeitung der Werkzeuge der Drehgestellblenden. Man sollte bedenken, dass die neue E 44 bereits seit 1966 im PIKO-Sortiment war.

Meine eigene 244 068-3 stammt von 1984, ist noch aus Sonneberg und hat bereits diese Öffnung.

Viele Grüße
Wolfram


 
pmtfan
Beiträge: 1.286
Registriert am: 19.07.2012

zuletzt bearbeitet 19.08.2014 | Top

RE: ? zur E44 von Piko

#8 von DR`ler , 29.08.2014 15:55

Hallo zusammen,
besten Dank, wieder was gelernt.

Übrigens stammt die Lok nicht wie oben angegeben von 86, sondern laut Werkstättenverzeichnis aus dem Jahre 89.

MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: ? zur E44 von Piko

#9 von Aloe , 29.08.2014 21:38

Hallo Martin,

Als Ergänzung zu Deinen Bildern. Heute kam die Post mit meiner Neuerwerbung. Gemeint ist die E244 068-3. Sieht wirklich von der Gestaltung des Gehäuses viel filigraner aus. Die Beschreibung ist noch die alte von Piko aus dem Jahr 1986. Der Zettel mit den nun ehemaligen Vertragswerkstääten ist Stand Juni 1990 und hat den Aufdruck GÜTZOLD. Der Einschub von der OVP hat bereits den gelben Gützold-Aufkleber. Anbei die entsprechenden Bilder.




Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.520
Registriert am: 20.07.2014


   

Fragen zu Piko E44

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz