Bilder Upload

BUB 2260LT in Spur 1

#1 von STUPIDIX , 08.02.2015 16:41

Hallo liebe Kollegen,

zu meinem Geburtstag habe ich mir ein richtiges Ungetüm Organisiert ...
in einem noch sehr guten Zustand, mit einigen Lackschäden, die ich nicht ausbessern werde - ist so viel stimmiger
und der Schalter hinter der Rauchkammer Türe für das Licht ist genial.





















Liebe Grüße
Heinrich


Blech und koef2 haben sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 550
Registriert am: 28.01.2009


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#2 von joha30 , 08.02.2015 17:31

Willkommen im Club der Bub 2B1-ler. Mit dieser Maschine begann vor 13 Jahren Phase 3 meiner Blechbahnleidenschaft...
Man sieht auf deinen Bildern sehr schön, wie die Lok nicht auf die Märklingleise paßt. Wundere Dich also nicht, wenn sie hüpft und zwängt. Das ist normal, denn Bub hatte damals schon die richtige Spur 1 (45 mm) und Märklin noch die Spur1M (M für Märklin, 43 mm). Bei meiner Lok ging das gar nicht auf Märklingleis, alternativ kannst Du Bing verwenden oder hundert Jahre nach den originalen Bub-Gleis suchen. Ich habe seinerzeit die Konsequent-Methode angewendet und die Spurkränze jeweils 1 mm abgedreht und die Tenderräder (sieht man auch etwas angelupft auf der Weiche...) etwas eingedrückt.
Fährt sie auch gut bei 20 Volt?


Viele Grüße, JoHa


Blech hat sich bedankt!
joha30  
joha30
Beiträge: 2.494
Registriert am: 11.02.2013


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#3 von Udo , 08.02.2015 17:52

Hallo, Heinrich,

wunderbar, diese schöne BUB-Lok. Wenn die die passenden Waggons hast, zeige die auch einmal.

Joha hat das Problem schon angesprochen: Die Märklin-Gleise sind zu eng, vor allem bei Kurven-Fahrten. Und BUB-Gleise in Spur 1 sind kaum zu erhalten. Aber man kann außer BING auch noch Kraus-Gleise verwenden.

Übrigens, was die Spurweite angeht, hatte ich bei meiner Kraus 2 B-Lok vergessen mitzuteilen: Die sprang direkt bei der ersten Kurve aus den Gleisen, und beim Nachmessen hatte ich festgestellt, dass diese Lok die Spurweite 46,5 mm hatte. Warum das so war, da bin ich völlig ratlos. Zwischenzeitlich habe ich die Spurweite auf 43 mm eingestellt. Jetzt klappt's.

Schönen Gruß
Udo



koef2 hat sich bedankt!
 
Udo
Beiträge: 4.036
Registriert am: 10.02.2014


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#4 von STUPIDIX , 09.02.2015 09:17

Hallo Joha + Udo,

offensichtlich hat da schon wer den Abstand der Räder etwas enger gestellt
Das Ding fährt mit 20 V problemlos über den Märklin 16er-Kreis. Glüht richtig dahin.

Neue Bilder gibt es wenn ich die Waggons abgeholt habe.

LG
Heinrich


Blech hat sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 550
Registriert am: 28.01.2009


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#5 von nürnberger , 09.02.2015 09:36

Hallo Bub Spur 1 Fans.

endlich hört man mal was von BUB Spur 1.
Bitte lest den Hinweis und die Kommentare zu "BUB-Sammlertreffen???" in diesem Forum.
Es ist angedacht - ählich wie das Bing Treffen in Freinsheim - ein jährliches Bub Sammlertreffen mit allen Spurweiten zu organisieren. Dabei sind die Spur1Fans besonders willkommen. Möglicherweise kann es in Nürnberg stattfinden.
Udo, kannst Du bitte den Kontakt zu diesen Spur 1 Fans halten und evt. weitere Interessenten für das BubTreffen gewinnen?
Ich werde Ende Febr. in Gaggenau sein, um mit den Spur S Fans Kontakt aufzunehmen.

Gruß
Manfred


nürnberger  
nürnberger
Beiträge: 198
Registriert am: 04.09.2014


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#6 von Udo , 09.02.2015 15:54

Hallo, Manfred,

ja - du sagst es: Endlich mal etwas zu BUB Spur 1. Diese Größe von BUB ist ja sehr dünn gesät. In all den Jahren habe ich erst zweimal so eine Lok bei eBay gesehen, aber beide mehr oder weniger defekt. Hätte mich schon gereizt, aber dann habe ich mir gesagt, zum ersten habe ich davon zu wenig Ahnung und zum zweiten möchte ich mich nicht verzetteln.

Ich habe einmal in einer Spielzeugausstellung in Neuwied zwei leicht unterschiedliche BUB-Loks 2 C 1 gesehen, aber inzwischen weiß ich, dass diese beiden Loks vermutlich BING-Loks waren, die BUB nach der Auflösung von BING aus dem Lager übernommen und unter seinem Namen verkauft hat.

Wenn es also so weit ist, dass es zu einem BUB-Treffen kommen wird, werde ich dabei sein, sofern es möglich ist.

Schönen Gruß
Udo



 
Udo
Beiträge: 4.036
Registriert am: 10.02.2014


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#7 von nürnberger , 02.03.2015 10:26

Hallo Heinrich (STUPIDIX) und auch JOHA 30
selten sieht man die große BUB Spur 1 Dampflok. Ich weiß noch eine grüne und eine schwarze in Thüringen und eine schwarze im Bergischen Land bei Köln.
Da wir darüber nachdenken, demnächst ein BUB Spieler- und Sammler-Treffen zu veranstalten, wäre es prima, Euch dafür als Mitwirkende zu gewinnen. Bitte verfolgt die Hinweise und
Korrespondenz unter "BUB Spielertreffen...." in diesem Themenbereich (Große Spuren, BUB / BING)
Auch weitere BUB Spur 1 Sammler werden gebeten, sich über den Fortgang der Bemühungen für ein BUB Treffen zu informieren und mitzuwirken.
Gruß
Manfred


nürnberger  
nürnberger
Beiträge: 198
Registriert am: 04.09.2014

zuletzt bearbeitet 02.03.2015 | Top

RE: BUB 2260LT in Spur 1

#8 von toni_20 , 26.12.2018 20:10

Hallo Bing-/Bub-Freunde.
Vor mir liegt eine 2260 von Bing bzw. Bub. Die will gern ein Bekannter wieder lauffähig haben. Die mechanischen Details werde ich bestimmt hinbekommen. Aber dazu eine Frage. Wird der Vorläufer mit einer Druckfeder auf der Befestigungsachse des Vorläufers nach unten gefdrückt, oder macht es sein Eigengewicht allein?
Jedoch wurde mir gesagt, dass irgendwann einmal der Stator oder der Rotor neu bespult. Es ist nicht genaues bekannt. Der Motor soll sehr warm werden. Kennt jemand die elektrischen Daten des 20V-Motors? Ich würde gern die Spulen ausmessen.
Ich hoffe, dass jemand den alten Forumsbeitrag noch auf dem Schirm hat. Wenn sich lange nieman meldet, mache ich einen neuen Beitrag auf.
Gruß
toni_20


toni_20  
toni_20
Beiträge: 11
Registriert am: 26.03.2017


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#9 von joha30 , 27.12.2018 00:12

Vorläufer sollen so frei beweglich sein wie möglich. Federn sind dabei eher hindernd.
Diese Lok gab es auch als Starkstrom Lok. Sonst kenne ich die für 14 Volt. Da geht sie gut.
Du solltest prüfen wofür der Kollege die Lok einsetzen will. Meine Maschine hatte eine echte Spurweite 45 mm und sie lief auf den bekanntermaßen falsch gespurten Märklingleisen grottenschlecht, im Grunde auf den Spurkränzen.
Allerdings kenne ich die gleiche Maschine bei einem anderen Sammler, der sie ohne Probleme einsetzt, allerdings viel auf Thul-Gleis.


Viele Grüße, JoHa


toni_20 hat sich bedankt!
joha30  
joha30
Beiträge: 2.494
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 27.12.2018 | Top

RE: BUB 2260LT in Spur 1

#10 von toni_20 , 27.12.2018 19:09

Hallo joha30, danke für die Antwort.
Da ich nicht ganz so sattelfest in den großen Spurweiten bin, seien mir weitere Fragen gestattet.
Was bedeutet das LT in der Artikelnummer? Ist die Artikelnummer bei Bing bekannt?
Zur Maschine gehören einwandfreie Bing-Gleise aus dem Produktionszeitraum 1925-1934 (1932). Damit dürfte das Laufproblem geklärt sein.
Was micht stutzig macht, dass du von 14 Volt Betriebsspannung schreibst. Ich kenne nach den alten Katalogen nur die Batteriespannung von 4 Volt und die Trafospannung von 20 Volt. Es heißt ja immer: "Das neue 20-Volz-System". Liege ich da evt. falsch?
Sind die Widerstandswerte der Statorspule bzw. der Rotorspulen bekannt, damit ich ersteinmal Vergleichswerte erhalte.
Die Lok selbst hat Reparaurbedarf im mechanischen Teil. Das werde ich hinbekommen. Nur der Motor macht mir Sorgen. Die Fahrtrichtung wird mittel Handschalter umgesteuert. Da an der Lok vermutlich Einiges geändert wurde, bitte ich um Auskunft, ob in der Originalauslieferung die Verdrahtung als Nebenschluss-Motor oder als Hauptstrom-Motor erfolgte.
Viele Grüße
toni_20


toni_20  
toni_20
Beiträge: 11
Registriert am: 26.03.2017


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#11 von joha30 , 27.12.2018 21:35

Hallo Toni,
Binggleise sind gut für die Lok. Aber sind das auch wirklich welche? Zeig doch mal Bilder!

Das LT kann ich nicht deuten, aber mir ist irgendwie als hätte da mal jemand eine Erklärung dafür gehabt. Andererseits: Ist das wirklich wichtig?
Es gibt keine Bing-Nummer. Die Lok ist ein Bub-Produkt und Bing hat mit Bub nie etwas zu tun gehabt, nur andersrum....

Die Wicklungen werden in Reihe geschaltet, so wie bei allen historischen Spielzeugmotoren. Etwas anderes kenne ich jedenfalls nicht. Eine Fernschaltung gab es zu der Lok nicht.

Die 14 Volt waren Quatsch, ich habe mich von etwas anderes leiten lassen. Im Katalog 1930 stehen 18 Volt. Also der gleiche Wert wie ihn Bing verwendete. Märklin hatte mal 22 Volt bis sie sich auf die 20 Volt eingeschossen haben. Wie auch immer, meine Lok zieht ordentlich Strom und man kann davon ausgehen, dass die Loks zum Spielen gebaut worden sind und damit auch ordentlich schnell fahren sollten, auch wenn für den Spaß dann vielleicht 24 Volt gebraucht werden.

Das größte Problem bei der Lok dürften die richtigen Bürstenfedern mit der passenden Federhärte sein, die zudem nicht gleich beim ersten Schluckauf ausglühen.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.494
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 27.12.2018 | Top

RE: BUB 2260LT in Spur 1

#12 von Lastra 38 , 28.12.2018 06:36

Hallo,

LT bedeutet Langlaufendes Triebwerk. Diese Bezeichnung mit LT kenne ich aber nur bei Uhrwerklokomotiven.

MfG Lastra



Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.228
Registriert am: 08.10.2009


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#13 von toni_20 , 28.12.2018 12:28

Danke für die Auskunft. Damit muss ich die Artikelbezeichnung auf Bub 2260 ändern.
Wieder etwas dazugelernt.


toni_20  
toni_20
Beiträge: 11
Registriert am: 26.03.2017


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#14 von caepsele , 28.12.2018 12:42

@ joha:

„Das größte Problem bei der Lok dürften die richtigen Bürstenfedern mit der passenden Federhärte sein, die zudem nicht gleich beim ersten Schluckauf ausglühen.“

Deine Erfahrung habe ich just bei dem Umbau von Kontaktfedern auf Kohlebürsten des 4V Motors der kleinen Bing CLR Tunnellok gemacht. Der Strom ist so hoch, dass die dünnen Bronzefedern ausglühen! Es gibt Graphitkohlen mit Kupferdrahtanschlüsse, ob es die allerdings schon mit 4mm gibt? Bisher noch keine so kleine Rundkohlen entdeckt.

Evtl. mit der Grund warum bei den 4V Motoren Kontaktzungen gewählt wurden?
Gruß
Harry



caepsele  
caepsele
Beiträge: 824
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 28.12.2018 | Top

RE: BUB 2260LT in Spur 1

#15 von juebi103 , 28.12.2018 15:24

Hallo zusammen,

ich habe die Beiträge mit Interesse gelesen, denn in meiner Sammlung findet sich auch ein Exemplar dieser Lok. Nun bin ich eher Stand- als Spieleisenbahner (da es mir an Platz, Zeit und geeigneten Schienenmaterial fehlt). Allerdings stammt diese Lok offensichtlich von einem Spieler, auf dem Detailfoto erkennt man einen Aufkleber an der Verkabelung, die wohl erneuert wurde. Angeblich funktioniert die Lok einwandfrei - was ich aus den gennten Gründen bisher aber nicht porbiert habe. Reizen würde mich das schon, das scheint aber nicht ganz risikolos zu sein. Bei einem möglichen BUB Sammlertreffen das mit Experten zu probieren, wäre eine Möglichkeit. Am Dach erkennt man eine größere Farbausbesserung, kleinere Stellen verteilen sich auch über die Lok, insgesamt ist sie aber in einem schönen Zustand.









Viele Grüße

Jübi


Udo hat sich bedankt!
juebi103  
juebi103
Beiträge: 40
Registriert am: 29.01.2018


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#16 von toni_20 , 28.12.2018 16:39

@ joha30
Ich habe die Gleise momentan nicht griffbereit. Auf jeden Fall ist das Bub-Logo mit dem Liegenden B im W vorhanden, das von 1925 - 1934 verwendet wurde. Ich stelle die Fotos Anfang Januar ins Forum.
Du würdest mir sehr helfen, wenn du den Fahrstrom bei verschiedenen Fahrspannung misst. Dann hätte ich Vergleichswerte zu meiner Lok.
Danke.


toni_20  
toni_20
Beiträge: 11
Registriert am: 26.03.2017


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#17 von Lastra 38 , 29.12.2018 07:58

Hallo,

das dem Logo mit dem liegenden B und W ist das BING Logo von 1925 bis 1934.

MfG Lastra



Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.228
Registriert am: 08.10.2009


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#18 von STUPIDIX , 29.12.2018 10:04

Hallo Lastra,

War gestern zu müde zum Nachsehen! War mir nicht ganz sicher ….

Zitat von Lastra 38 im Beitrag #12
LT bedeutet Langlaufendes Triebwerk. Diese Bezeichnung mit LT kenne ich aber nur bei Uhrwerklokomotiven.



2260L - Lok alleine
2260T - Tenbder zu Lok alleine
2260LT - Lok + Tender komplett

Gleich bei fast allen Loks von BUB siehe Kataloge ab ca. 1927

nix Langlaufendes Triebwerk

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 550
Registriert am: 28.01.2009


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#19 von Lastra 38 , 29.12.2018 10:39

Hallo Heinrich,

danke, wieder etwas gelernt.

MfG Lastra



Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.228
Registriert am: 08.10.2009


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#20 von toni_20 , 29.12.2018 10:57

@lastra38
Natürlich BING-Logo. Hatte die Finger auf den falschen Tasten.
Nach Antwort von STUPIDIX bleibt LT in der Artikelnummer.


toni_20  
toni_20
Beiträge: 11
Registriert am: 26.03.2017


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#21 von Blech , 30.12.2018 10:39

Zu #5 und #7:
Manfred,
ja, ein Bub-Treffen, gar in Nürnberg oder Umgebung, würde mich schon interessieren.
Aber bitte wann?
Der Hochsommer-Termin 2018 war wohl weniger geeignet.
Da schwitzen alle Buben weniger gerne im Saal, lieber am Meer oder Pool.
Reden wir mal im Februar in Gaggenau.
Alles Gute für 2019!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.366
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 30.12.2018 | Top

RE: BUB 2260LT in Spur 1

#22 von joha30 , 30.12.2018 16:55

Das Treffen gibt es schon seit Jahren. Termin und Ort sind perfekt. Kritik ist nicht angebracht.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.494
Registriert am: 11.02.2013


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#23 von Blech , 31.12.2018 08:42

Joha -klar, musste ja kommen.
Warum so aufgeregt in den letzten Tagen des Jahres?
Dass es dieses Treffen schon seit ein paar Jahren gibt,
ist mir natürlich bekannt. Ich war schon beim Bing-Museum dabei.
Bist du denn auch dabei?
Im Hochsommer haben viele "Buben"
mit ihren Familien(!) andere Prioritäten
-das war in diesem Jahr nicht nur mein Problem.
Und genau das habe ich gesagt.
Da kann man also zu besserer Zeit mehr machen.
Also bitte keine Aufregung, eher Mitarbeit.
Trotzdem schöne Grüße ins Nachbarland
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.366
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 31.12.2018 | Top

RE: BUB 2260LT in Spur 1

#24 von joha30 , 31.12.2018 13:32

Ich habe mich an dem Treffen schon mehrfach beteiligt. Und du?
Weitere Wintertermine brauchen wir nicht.
Wenn du es besser weißt, dann mach es bitte selbst besser.


Viele Grüße, JoHa


Blech findet das Top
joha30  
joha30
Beiträge: 2.494
Registriert am: 11.02.2013


RE: BUB 2260LT in Spur 1

#25 von nürnberger , 08.01.2019 16:46

Liebe Freunde Nürnberger Blechbahnen,

ja, es stimmt, dass das BUB-Treffen zuerst 2015 in Ansbach, dann 2016 in Nürnberg und dann 2017 ausnahmsweise in Freinsheim (weil man uns in Nürnberg nicht ernst genommen hatte) und schließlich 2018 in Lauf bei Nürnberg stattfand.
Nach den positiven Erfahrungen haben wir das Thema vom bisherigen Scherpunkt BUB (und die Kooperationen mit Carette und Issmayer) nun auf alle Nürnberger Blechbahnen (mit Ausnahme von BING, dieses Thema soll Uwe Groll in Freinsheim vorbehalten bleiben) ausgedehnt.
Die 2018 Veranstaltung in Lauf zeigte bereits fast alle wichtigen Nürnberger Hersteller (u.a BUB, KRAUS, DOLL, DISTLER, BECKH etc.). Vertreten waren Anlagen in den Spuren S, 0 und 1.

Also: Die große Spur 1 BUB 2´B1`wurde bereits mehrfach präsentiert (in schwarz und in grün). Bei der am 1. und 2. Juni 2019 in Lauf stattfindenden Veranstaltung ist eine komplette Spur 1 Anlage sehr erwünscht. Vielleicht ist es möglich, eine Spur 1 Anlage mit BUB und KRAUS Exponaten zu zeigen. Da könnte die BUB 2´B1´brillieren.

Als Mitstreiter und Besucher ist JEDER willkommen - dies gilt für Spezialisten aus Obertshausen UND aus Erfurt. Über angeregte Diskussionen freuen wir uns dann alle.

UND: Der Termin Anfang Juni 2019 ist als einzig übrig gebliebene Möglichkeit in Abstimmung zwischen den beiden Veranstaltern Dieter und Manfred sowie der Museumsleitung Lauf (Frau Dr. Müller) ausgetüftelt worden. Die letztjährigen Termine lagen Ende Juni. Man kann es nicht allen recht machen!!!!

Informationen zum 2019er Treffen erhält man unter bubbing@web.de

Manfred


Blech, Knolle, hgb und Udo haben sich bedankt!
nürnberger  
nürnberger
Beiträge: 198
Registriert am: 04.09.2014

zuletzt bearbeitet 08.01.2019 | Top

   

BUB Produkte mit KB/BW Doppelemblem
KBN Waggons

Xobor Ein eigenes Forum erstellen