Märklin Spur 0 CS Nachbau einer CS in Spur 1

#1 von weichenschmierer , 24.02.2021 12:07

Moin zusammen !

Ich habe kürzlich diesen Schrotthaufen im Ebay erworben

https://i.ebayimg.com/images/g/qFYAAOSwjDBgI5Wr/s-l1600.jpg

und möchte gerne diese Lok

https://i.ebayimg.com/images/g/d6sAAOSwTcdfs5X1/s-l1600.jpg

in Spur 1 nachbauen. Zwar scheinen die Gehäuseseitenteile in der jeweiligen Spurgröße

gleicher Prägung zu sein, trotzdem glaube ich, das die RS und die CS andere Triebwerke

und andere Raddurchmesser haben. Um genauer die Konstruktion bzw die Umsetzung

zu realisieren würde ich mich über Informationen freuen.

Die CS 65 in braun hat es wohl nie in Spur 1 gegeben, lediglich die modernere grüne,

die wie die HS ja auf der AE 4/7 basiert. Also mich interessiert, ob in Spur 0

die beiden braunen RS/CS den gleichen Raddurchmesser und das gleiche Triebwerk haben,

und welche Raddurchmesser verwendet wurden. Die Spur 1 RS hat 53 mm Räder(Lauffläche)

und ist somit klassisch wie für die meisten Lokomotiv B- Fahrwerke .

Auch weiß ich noch nicht ob Achsfolge 2 B1 asymetrisch wie Märklin oder doch 2B2 oder 1B1 symetrisch.

Schon mal vielen Dank und die Vorstellung der "Basis" folgt....versprochen...

Gruß Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 1.115
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 25.02.2021 | Top

RE: Märklin Spur 0 CS Suche Infos für Nachbau einer CS in Spur 1

#2 von Bikeman , 24.02.2021 12:21

Hallo Wolfgang,

ich habe in Spur 0 eine CS70/12920 und eine RS66/12910 und eine RS 66/12900. Helfen dir da die Raddurchmesser?

CS 70/12920: 37,5 - 38 mm
RS 66/12900: 31,5 - 32 mm
RS 66/12910: 35,5 - 36 mm


mfg
Gerhard


weichenschmierer hat sich bedankt!
Bikeman  
Bikeman
Beiträge: 175
Registriert am: 08.11.2020

zuletzt bearbeitet 24.02.2021 | Top

RE: Märklin Spur 0 CS Suche Infos für Nachbau einer CS in Spur 1

#3 von Bikeman , 24.02.2021 12:26

wenn ich das richtig sehe, ist aber das Bild deines "Schrotthaufens" eine RS 12900, die 12910 hat einen kleinen Vorbau auf beiden Seiten.


mfg
Gerhard


weichenschmierer hat sich bedankt!
Bikeman  
Bikeman
Beiträge: 175
Registriert am: 08.11.2020


RE: Märklin Spur 0 CS Suche Infos für Nachbau einer CS in Spur 1

#4 von weichenschmierer , 24.02.2021 12:43

Hallo Gerhard !

Vielen Dank für Deine Infos und deine Mühe mir

so schnell zu helfen. Die Maße sind schon aufschlußreich, weil ich in

Spur 0 nicht unterwegs bin ....noch...

Aber leider hast Du mir zwar RS und CS Angaben gemacht, aber das sind

schon die moderneren Varianten. Ich war aber auch unpräzise.

Also die Lok die ich habe in Spur 1 ist wohl eine RS65/13031

und die Lok in Spur 0 heißt RS65/13050 und machen möchte ich

eine CS 65/13020 wäre dann in Spur1 (wenn es sie gegeben hätte) eine CS 65/ 13021) o.ä.

Lieben Dank für die Hilfe, war schon mal ein guter Ansatz !

Liebe Grüße
Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 1.115
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 24.02.2021 | Top

RE: Märklin Spur 0 CS Suche Infos für Nachbau einer CS in Spur 1

#5 von Blechnullo , 24.02.2021 13:21

Hallo Wolfgang,

das Grundgehäuse ( Mittelteil ) der RS 13050 und der CS 13020 sind gleich.

Lediglich die Ausschnitte für die Bürstenbrücke sind anders.

Gleiches gilt auch für die RS 13020 und HS 13020 obwohl letztere ein C-Triebwerk besitzt.

Gruß Rolf


weichenschmierer findet das Top
weichenschmierer hat sich bedankt!
 
Blechnullo
Beiträge: 1.880
Registriert am: 25.12.2014


RE: Märklin Spur 0 CS Suche Infos für Nachbau einer CS in Spur 1

#6 von Blechnullo , 24.02.2021 13:39

Hallo Wolfgang,

Die Raddurchmesser der beiden Lok's, auf den Laufflächen, ist bei Spur 0 35mm. ( CS-13020 und RS-13050 )

Wenn Du noch die Achsabstände brauchst kann ich bei Bedarf heute Abend nachmessen.

Gruß aus dem Saarland.

Rolf


weichenschmierer findet das Top
weichenschmierer hat sich bedankt!
 
Blechnullo
Beiträge: 1.880
Registriert am: 25.12.2014


RE: Märklin Spur 0 CS Suche Infos für Nachbau einer CS in Spur 1

#7 von weichenschmierer , 24.02.2021 14:02

Hallo Rolf !

Vielen Dank, genau so das habe ich mir auch gedacht.

Beim Blech hat man es gesehehen und bei den Rädern habe ich es gehofft.

Das hieße das nach Abbeizen der Farbe und zerlegen (auseinanderlöten)

des Gehäuses, das ich die Lok in Spur 1 genauso aufbauen kann wie die Spur 0 Lok.

Rahmen ,Vorbauten und Stirnwände müßten neu gemacht werden, die Löcher

verschlossen/verlegt werden und die Vorläufer plaziert werden.

Ein schönes Projekt und auch nicht kompliziert. Das vorhandene Blech ist

akzeptabel, lediglich das Dachblech wäre auch noch neu zu machen, da ziemlich verbeult.

Man wird sehen, ich halte Euch auf dem Laufenden...

Das Gehäuse der RS 13020 ist anders und passt hier nicht....

Herzliche Grüße

Wolfgang


Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
 
weichenschmierer
Beiträge: 1.115
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 24.02.2021 | Top

RE: Märklin Spur 0 Nachbau einer CS 65/13020 in Spur 1

#8 von weichenschmierer , 25.02.2021 18:52

Guten Abend Ihr Lieben !

Wie versprochen reiche ich hier die versprochenen Bilder über den Zustand der Basislok

Märklin RS 65/13031 nach, welche ich gestern erhalten habe und gleich nach dem Fotografieren

abgebeizt habe. Zumindest versucht. Es war ein langwieriges Geschäft, aber schließlich hat es dann

doch geklappt. Und es war gut diese Lok zu kaufen und für Umbauzwecke zu nutzen.

Wie ihr gleich sehen werdet, war da ein Meister seines Faches unterwegs....

Zunächst der "Fundzustand bevor es los geht
















Hier schon nach dem Abbeizen











Und hier schon nach dem auseinanderlöten und reinigen












Wer sich mal den Rahmen genau anschaut stellt fest,

das es sehr robust und rostig ist. Auch sauschwer.

Der Schlosser der das fabriziert hat, hat aus 2,5 mm Blech

dieses Teil aus dem Vollen gefeilt und anschließend

an das märklinsche "Feinblech" gelötet!!

Das das nicht so richtig klappen konnte, liegt schon in der Natur der Sache.

Hat das mit dem Gehäuse noch so einigermaßen hingehauen,

war bei den Tritten und Luftbehältern Ende im Gelände.

Die Bearbeitung des Rahmens war immerhin so gut,

das ich erst nach dem Abbeizen gemerkt habe was da los

ist und nun auch kein schlechtes Gewissen mehr habe

das Teil zerlegt zu haben. Nachdem alles mit dem

Brenner (Campingas Lötlampe) über erhitzen des Rahmens (wie bei ´ner Heerdplatte)´

zerlegt habe, habe ich mit Dremel, bestückt mit Drahtbürste,

und paralell erhitzt mit dem kleinen Proxxon Gasbrenner, die Farbreste

und das überschüssige(geschmolzene Lot) abgebrüstet !

Mit Schutzkleidung und Schutzbrille !!

So Abendessen erst mal ein Break.....

Gruß Wolfgang


Folgende Mitglieder finden das Top: Pico Express Chemnitz, Blechnullo, Eisenbahn-Manufaktur und Knolle
 
weichenschmierer
Beiträge: 1.115
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 25.02.2021 | Top

RE: Märklin Spur 0 Nachbau einer CS 65/13020 in Spur 1

#9 von weichenschmierer , 25.02.2021 21:09

Dabin ich wieder zurück

.... und nun noch schnell den Rest für Heute.....

Nach ein paar Überlegungen hier .....

der neue längere Rahmen, ist virtuell schon fertig und wird

80 mm plus zwei Abkantungen a 8mm gleich roh 96mm breit sein

und eine Gesamtlänge von 330mm plus zweimal Pufferbohle 15mm

lang sein. Also Rohzuschnitt 360 mm x 96mm

Einen ungefähren Eindruck bekommt man hier.....:




Es wird weitergehen , wenn ich mir ausser Haus diverse

größere Bleche habe zuschneiden lassen und damit

auch hier der Rahmen möglich wird . So lange erst mal hier

Pause.......

Gruß
Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 1.115
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 25.02.2021 | Top

   

Schaut doch mal, was ich da wohl bekommen habe ?
Merkur und Biaggi

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz