SBB RAe TEE II (LIMA 149812): Fahreindrücke

#1 von Django , 01.06.2015 16:20

SBB RAe TEE II (LIMA 149812): Fahreindrücke

Ob Ihr's glaubt oder nicht: Erst gestern absolvierte mein im Oktober 2013(!) gekaufter SBB RAe TEE II (149812) zum ersten Mal ein paar Runden auf meiner Teststrecke (selbstverständlich konnte ich mich aber vor dem Kauf im Laden von der Funktionstüchtigkeit des Modells überzeugen).

Bisher stand der Zug bei mir lediglich in der Vitrine, wo er sich ziemlich gut machte. Das Modell schaut halt schon extrem gut und vorbildgetreu aus mit all seinen feinen Details. Leider konnten die Fahreigenschaften aber nicht mit der Optik des Modells mithalten: Der Zug neigte zum Entgleisen und die nachgebildeten Gummiwülste flogen mir regelmässig um die Ohren. Zudem kam das Modell - obwohl ich es auf die zwei zwingend benötigten Elemente verkürzt und eine halbe Stunde "eingefahren" habe - nicht über eine hochgerechnete Geschwindigkeit von 157 km/h hinaus. Knapp vorbildgetreu zwar, aber im Modell halt doch irgendwie eher lahm. Ist das eigentlich normal so?

Ebenfalls stört mich, dass für die tolle Optik ein ziemlicher Kompromiss in Form der abnehmbaren (und leider plastikhaft und vom Farbton hier nicht ganz passenden) Abdeckungen über den Drehgestellen eingegangen werden musste. Soll der Zug durch eine Kurve, müssen die leicht zerbrechlichen Dinger ab (immerhin 16 Stück), was dann optisch natürlich nicht mehr so prickelnd ausschaut. LIMA hat ja bei praktisch allen Modellen bis in die 1980er hinein (leichte) Abstriche bei der Optik in Kauf genommen zugunsten des "Spielspasses". Irgendwie wird mir diese Philosophie von damals immer sympathischer (und ich beginne sie auch langsam besser zu verstehen): Lok auf die Schiene stellen und los geht's. Keine Entgleisungsgefahr, kein mühsames "Zusammenbauen" des Zuges, keine vorheriges Entfernen von Zurüstteilen.


 
Django
Beiträge: 1.241
Registriert am: 13.03.2008


RE: SBB RAe TEE II (LIMA 149812): Fahreindrücke

#2 von *3029* , 01.06.2015 19:00

Hallo Django,

Den TEE-Zug habe ich bereits ein paar Jahre in meiner Sammlung,
gewissermassen jungfräulich im Karton, gekauft weil er mir optisch sehr gut gefällt.

Zu deiner Frage zu den Fahreigenschaften kann ich derzeit (noch) nichts sagen,
hoffe, dass der schöne Triebwagen demnächst mal ein paar Runden drehen kann.

Ich stimme dir uneingeschränkt zu, dass ich für eine "unkomplizierte" Lok
lieber auf ein paar Details verzichte zugunsten mehr Fahr-/Spielspass.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.111
Registriert am: 24.04.2012


RE: SBB RAe TEE II (LIMA 149812): Fahreindrücke

#3 von tartaruga , 01.06.2015 22:41

Hallo Django

Gratuliere zu deinem Kauf. Die Fahreigenschaften sind leicht grob. So ähnlich der Re 4/4 II von
Lima aus dieser Zeit. Du hast Glück das er fährt. Die Zahnräder auf der Achse sind nicht gerade
die stabilsten. Bei meiner grauen Maus sind alle gebrochen. Ich muss mal da Ersatz bei
SB-Modellbau bestellen.

Betreffend den Blenden kann ich sagen das z.B. bei meinem die blenden lackiert sind und so
das Gesamtbild des Zuges nicht kaputt machen.

gruss Christoph



 
tartaruga
Beiträge: 343
Registriert am: 23.04.2012


RE: SBB RAe TEE II (LIMA 149812): Fahreindrücke

#4 von Django , 02.06.2015 08:12

Bei mir schaut das so aus mit den Blenden:

Hat schon nicht ganz optimal.

Das mit den Zahnrädern hatte ich hier auch schon mal gelesen. Da habe ich ja wirklich noch Glück gehabt. Wenn man aber bedenkt, dass der um ein Vielfaches billiger herzustellende G-Motor praktisch unkaputtbar ist...


 
Django
Beiträge: 1.241
Registriert am: 13.03.2008


RE: SBB RAe TEE II (LIMA 149812): Fahreindrücke

#5 von *3029* , 02.06.2015 17:56

Hallo zusammen,

bei meinem schaut das so aus ...
(Zurüstteile noch nicht montiert)



Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.111
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 02.06.2015 | Top

   

Lima H0 2000 *Elektr.Triebwagen ICE T DB "Millenium" OVP*
Lima Startset gesucht

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz