Gützold´s 75er

#1 von noppes , 17.09.2015 21:11

Hallo zusammen,

eine Lok die schon öfter auf meiner Liste stand, aber irgendwie hatte sie es nie zu mir geschafft. Doch jetzt ist sie via Ebay von einem hier bekannten Mitforisten in mein BW eingerollt.

Bemerkenswert finde ich ihre vielen Details. So etwas nennt man glaub ich eine Lok zum satt-sehen und da lasse ich euch doch gerne teilhaben







Bei den Frontlampen bin ich hinsichtlich ihrer etwas tiefen Anordnung irritiert. Ist das so stimmig??



Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.943
Registriert am: 24.09.2011


RE: Gützold´s 75er

#2 von pete , 17.09.2015 21:17

Hallo Norbert,

das passt schon mit den Funzeln. Dia Lampenhalter waren bei der 75.5 etwas oberhalb der Puffer. Die Lampen müssen aber selbstverständlich frei stehen

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 11.617
Registriert am: 09.11.2007


RE: Gützold´s 75er

#3 von telefonbahner , 17.09.2015 21:34

Hallo Norbert,
der Peter war viel fixer als ich.
Die 75.5 ist ja ursprünglich eine sächsische Maschine und bei den Loks aus Sachsen waren die Lampen immer ganz knapp über den Puffern befestigt.
Das siehst du ja auch an der 89 von PIKO oder der 94 . Passt also so wie es ist.
Nun fehlen ja nur noch die Sächsische und die SNCF Variante....

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.839
Registriert am: 20.02.2010


RE: Gützold´s 75er

#4 von noppes , 17.09.2015 22:35

Hallo ihr beiden,

Danke für die Aufklärung!

@Gerd

es fehlt nun nur noch die Französin





Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.943
Registriert am: 24.09.2011


RE: Gützold´s 75er

#5 von telefonbahner , 17.09.2015 22:42

Hallo Norbert,
steht also 2:2
denn die Französin fehlt bei mir auch noch.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.839
Registriert am: 20.02.2010


RE: Gützold´s 75er

#6 von pmtfan , 17.09.2015 23:28

Hallo,

die BR 75 kam 1963 auf den Markt. Diese basiert auf dem Fahrwerk der Modelle der BR 24 / BR 64. Deshalb sind der Durchmesser der Räder etwas zu klein und das Modell besitzt nicht die Doppelgleitbahn wie beim Vorbild. Es wurde der Motor ca. 5 mm nach hinten versetzt, das Gehäusewerkzeug wurde von der Sebnitzer Firma Pilz (Vorgängerunternehmen von TILLIG) hergestellt.

Es gab im der Produktion einige Veränderungen daran:
1. Die ersten Modelle hatten die Betriebsnummer 75 539, später 75 582.
2. Die Bodenprägung GÜTZOLD entfiel nach der Verstaatlichung ab Mitte der 1970er Jahre.
3. Das Getriebe wurde ca. 1980 von Metall-Pertinax auf Miramid umgestellt.
4. Die Kuppelstange wurde ca. 1984 von Metall auf Plastik umgestellt.

Das Modell war trotz o.g. Kompromisse zum Zeitpunkt seines Erscheinens dank seines sehr gut gestalteten Gehäuses eines der schönsten Modelle überhaupt und auch sehr beliebt.

Viele Grüße
Wolfram


 
pmtfan
Beiträge: 1.142
Registriert am: 19.07.2012

zuletzt bearbeitet 11.10.2015 | Top

RE: Gützold´s 75er

#7 von Pikologe , 18.09.2015 08:53

Hallo Norbert,

hier: Ein Eisenbahnmuseum mit Qualität...
...sind Bilder der 75 501 zu sehen, die einige Zeit im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg und nun wieder in Neuenmarkt-W. zu bewundern ist.

Aus alter Zeit:
http://www.lokomotive-fachbuchhandlung.d.../4-002425in.jpg
http://www.lokomotive-fachbuchhandlung.d.../1-030824in.jpg
http://www.lokomotive-fachbuchhandlung.d.../4-002424in.jpg

Viele Grüße und viel Spaß mit der Lok im Personen- und Güterzugdienst


Viele Grüße in die Runde

vom Pikologen

„Er hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“


 
Pikologe
Beiträge: 5.001
Registriert am: 26.06.2010


RE: Gützold´s 75er

#8 von rolfuwe , 18.09.2015 09:13

Hallo Norbert,
Du hast zwischen den Bildern, also von 21:11 bis 22:35, mindestens 6 Gummitierchen gegessen!

http://gesund.co.at/naschereien-gesundheit-12558/


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 667
Registriert am: 24.02.2012

zuletzt bearbeitet 18.09.2015 | Top

RE: Gützold´s 75er

#9 von telefonbahner , 18.09.2015 10:40

Hallo zusammen,
ob allerdings das Nachfolge-Nachwende-Modell von Gützold ebenfalls 40 Jahre harten Anlagenbetrieb überstehen würde ?
Ich kanns nicht mehr überprüfen
Und so Sieht sie aus, die Neue...





@ Norbert: Hier sieht man schön die Lampenhalterungen

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.839
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 18.09.2015 | Top

RE: Gützold´s 75er

#10 von telefonbahner , 18.09.2015 11:29

Hallo zusammen,
manchmal sollte man auch in seine Krimskramkisten sehen...
Da fiel mir doch auf das ich den "Hut" für die Französin vor viiiieeeeelen Jahren mal gekauft und dann ganz weit unten verbunkert hatte.



Mir fehlt also nur ein Fahrwerk um die Familie zu komplettieren. Das sollte sich doch auf einem Flohmarkt bzw. zur Börse finden lassen.

Die ganz unten auf dem Bild in der Au-Box ist die von Wolfram genannte 1. Variante mit der Kuppelstange aus Blech.
Darüber die grüne Sächsin hat schon die Plastekuppelstange.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.839
Registriert am: 20.02.2010


RE: Gützold´s 75er

#11 von noppes , 18.09.2015 13:49

Zitat von rolfuwe im Beitrag #8
Hallo Norbert,
Du hast zwischen den Bildern, also von 21:11 bis 22:35, mindestens 6 Gummitierchen gegessen!

http://gesund.co.at/naschereien-gesundheit-12558/


Ja ich werd narrisch! Wo drauf ihr alles so achtet


@Gerd

Dann führst du mit 2,5:2 Naja, eigentlich ja schon 3:2 wenn man die neue Gützold mit hinzurechnet.

Lg
Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.943
Registriert am: 24.09.2011


RE: Gützold´s 75er

#12 von noppes , 15.10.2015 21:05

Hallo zusammen,

angespornt durch Gerd hab ich jetzt den "Ausgleich" gemacht.....hier das neueste Gefährt was der Götterbote mir heute brachte






Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.943
Registriert am: 24.09.2011


RE: Gützold´s 75er

#13 von telefonbahner , 15.10.2015 22:11

Glückwunsch Norbert,
da warst du um einiges schneller als ich...
Wir hatten in der vorigen Woche auch was besseres vor als in Moba-Läden rumzuhängen.


Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.839
Registriert am: 20.02.2010


RE: Gützold´s 75er

#14 von KaHaBe , 15.10.2015 22:57

Guten Abend, Gerd,

mal etwas Abseits.

Wie lange habt ihr es in dem Zug ausgehalten? Auch mit SwissPass, wie auch der "Golden Mountain" ist der "Glacier" ist nichts mehr für mich. Keine Fenster zum Raushängen.
Lieber Dampf über den Berg, auch wenn es Extra kostet... Viel Spaß noch in der Schweiz und bei den Rhätoromanen.

Und Norbert, tröste den Det morgen Abend ordentlich, wird nichts mit Unentschieden. Solange der nicht den Effe tröstet. Huch was schreibe ich nun für einen Unsinn in bezug auf einen künftigen Landesligisten aus Schloß Neuhaus....

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.537
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 15.10.2015 | Top

RE: Gützold´s 75er

#15 von telefonbahner , 15.10.2015 23:11

Hallo Klaus-Hinrich,
ich schau mir diese "Touri-Aquarien" nur von außen an, drin gesessen hab ich noch nie !
Wenn irgend möglich geht's in den alten EW auf Reisen bei den man die Fenster noch schön öffnen kann. Selbst bei den Allegras gibt's noch ein paar einzelne Fenster zum öffnen.
Mal sehen wie es aussieht wenn die neuen Albulazüge ab 2016 kommen...

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.839
Registriert am: 20.02.2010


RE: Gützold´s 75er

#16 von Pikologe , 16.10.2015 11:31

Na das wird ja langsam... Jetzt die Waffenstillstandslok... Vielleicht kam sie ja mal wieder "heim ins Reich"...

http://www.vonscheven.net/images/Zug/lok...chinefabrik.jpg


Viele Grüße in die Runde

vom Pikologen

„Er hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“


 
Pikologe
Beiträge: 5.001
Registriert am: 26.06.2010

zuletzt bearbeitet 16.10.2015 | Top

RE: Gützold´s 75er

#17 von KaHaBe , 16.10.2015 12:11

Zitat von telefonbahner im Beitrag #15
Hallo Klaus-Hinrich,
ich schau mir diese "Touri-Aquarien" nur von außen an, drin gesessen hab ich noch nie !
Wenn irgend möglich geht's in den alten EW auf Reisen bei den man die Fenster noch schön öffnen kann. Selbst bei den Allegras gibt's noch ein paar einzelne Fenster zum öffnen.
Mal sehen wie es aussieht wenn die neuen Albulazüge ab 2016 kommen...

Gruß Gerd aus Dresden


Ich, Gerd, einmal, dringessessen. Bin dann mit Entsetzen rausgesprungen aus dem "Golden Mountain", in Gstaad, um den nächsten Regelzug Richtung Montreux abzuwarten. Mitten hinein in ein Oldtimertreffen. XK, Flügeltürer, Buckelige, usw. Seltsam, kein einziger Italiener Mitte der Achtziger...

Ronny, das Sachsenteil eine Waffenstillstandslok? Da gab es doch nur einen mehrfachgenutzen Salonwagen...
Der Rest war u. a. Reparation (Zwangsabgabe abgefahrener Dampfer). Für die Reichseisenbahnen gab es dann Neubauten.....

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.537
Registriert am: 20.11.2012


RE: Gützold´s 75er

#18 von Pikologe , 16.10.2015 14:44

Zitat


Ronny, das Sachsenteil eine Waffenstillstandslok? Da gab es doch nur einen mehrfachgenutzen Salonwagen...
Der Rest war u. a. Reparation (Zwangsabgabe abgefahrener Dampfer). Für die Reichseisenbahnen gab es dann Neubauten.....

Liebe Grüße

Klaus Hinrich



Da guggste wa? Das waren nicht nur XIV HT, sondern auch XI HT. Irgendo in einem Buch über franz. Dampfloks sind sogar Bilder drin.

Da wunderste Dich, warum so ein Nummernsalat war und die 75 515 (gerade Wasserkästen) alter ist als die 75 501 mit schrägen Wasserkästen. Die 75 501 ist so eine Waffenstillstandslok, die später wieder "heim in Reich" kam und dann neu eingenummert wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Waffenstil...%C3%A8gne_(1918)
Die 5000 Loks hatten alle Länderbahnen zu leisten.
http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/dso.14...g_1267x797-.jpg

Das Buch ist bestimmt auch sehr interessant:
http://trainalsace.pagesperso-orange.fr/barm.htm


Viele Grüße in die Runde

vom Pikologen

„Er hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“


 
Pikologe
Beiträge: 5.001
Registriert am: 26.06.2010

zuletzt bearbeitet 16.10.2015 | Top

RE: Gützold´s 75er

#19 von telefonbahner , 24.10.2015 22:28

Jippi, da isse !

Hallo zusammen, ich hab heute die gesuchte 75 der ETAT auf dem Flohmarkt für kleines Geld erwischt.
Eine Grundreinigung und Revision ist allerdings noch notwendig, aber nun ist die Familie komplett.



Mein Gehäuse hab ich ja nun immer noch ohne Fahrwerk hier rumkullern, pack ichs also wieder in die Kramkiste...

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.839
Registriert am: 20.02.2010


RE: Gützold´s 75er

#20 von noppes , 25.10.2015 10:39

Moin Gerd,

ja sehr schön! Geduld zahlt sich halt irgendwann einmal aus! Was das Ersatzgehäuse angeht; wer weiß ob da nicht bei einem Flohmarkt oder Börsenbesuch sich eine zerschossene 75er auftut. Die freut sich dann über ihr neues Gewand

Gruß aus D-Town

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.943
Registriert am: 24.09.2011


RE: Gützold´s 75er

#21 von Hoppyfreund , 06.01.2016 16:39

Hallo liebe Gemeinde,
schnell mal ein Foto von meiner Umgebauten BR 75.

Mich hat immer gestört das der Vor- u. Nachläufer zu kleine Räder hatte. Habe einfach die Räder von dem Vorläufer der BR 41 eingebaut und schon siehts besser aus.
MfG Hoppyfreund


Hoppyfreund  
Hoppyfreund
Beiträge: 252
Registriert am: 19.06.2011

zuletzt bearbeitet 23.06.2018 | Top

RE: Gützold´s 75er

#22 von noppes , 08.06.2018 19:26

Hallo zusammen,

heute hat meine 75er Familie Zuwachs erhalten; eine französische Variante ganz in schwarz. Ich meine das wir diese Variante in der Farbgebung noch nicht hatten, oder? Bislang war doch immer die schwarz/grüne gezeigt worden.










Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.943
Registriert am: 24.09.2011


RE: Gützold´s 75er

#23 von Aloe , 08.06.2018 20:23

Hallo Norbert,

von der Reihe 32917 gibt es zwei verschiedene Modelle der SNCF. Einmal grün , schwarzes Fahrwerk mit der Pufferbohlenbeshcriftung 32.917 ETAT. Dann die vobn Dir gezeigte Variante mit der Pufferbohlenbeschriftung 131 TB 917.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.156
Registriert am: 20.07.2014


RE: Gützold´s 75er

#24 von Pikologe , 08.06.2018 21:57

Hallo, die nun von Dir erworbene Lok stellt den Zustand und Nr. dar, wie sie nach 1938 mit Gründung der SNCF war.
Grüße in die Runde


Viele Grüße in die Runde

vom Pikologen

„Er hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“


 
Pikologe
Beiträge: 5.001
Registriert am: 26.06.2010


RE: Gützold´s 75er

#25 von Hoppyfreund , 23.06.2018 21:23

Hallo Gemeinde,
meine Bild von 06.01. ist nicht da, darum nochmals.

Radsatz von Nachläufer der BR 41 als Vor- und Nachläufer eingebaut.
MfG Andreas

Hallo Andreas,
ich hab dein Bild in deinen Beitrag vom 6.1. eingefügt.

Gruß Gerd aus Dresden (Admin.)


Hoppyfreund  
Hoppyfreund
Beiträge: 252
Registriert am: 19.06.2011

zuletzt bearbeitet 23.06.2018 | Top

   

Batteriebahn mit Personenzug
Piko Express Zugpackung ME102, 1949, Sowjetische Besatzungs Zone

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz