Creglingen Molkerei 450

#1 von Ryan , 21.10.2015 20:18

Hi ,

Gestern kam mit der Post ein Gebäude, welches ich schon lange gesucht habe, aber bisher nie Glück hatte es zu bekommen, die Creglingen Molkerei 450. Nun hat es endlich geklappt und ich konnte es ganz aus der Nähe stammend erstehen.
Nach dem Auspacken war ich sehr begeistert, da es vom Zustand noch besser war, als wie auf den Bildern erahnen konnte. Mann kann fast sagen, das sie Ladenneu ist.

















Gruß Lars


help.. to make this life a wonderful adventure


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR, Power, Haennie und tischbahn
Power hat sich bedankt!
 
Ryan
Beiträge: 469
Registriert am: 07.11.2009


RE: Creglingen Molkerei 450

#2 von gs800 , 21.10.2015 20:46

Hallo Lars,

ein verdammt schönes Stück der Creglinger Gebäudemanufakur. Fehlt mir leider auch noch.
Die Molkerei war ja damals nicht preiswert und ist dadurch auch nicht so häufig anzutreffen vor allem in dem exzelllentem Erhaltungszustand.


Gruss aus Züri
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.517
Registriert am: 26.02.2012


RE: Creglingen Molkerei 450

#3 von U 406er , 21.10.2015 20:51

Hallo Lars
Da haste aber Glück gehabt das Ede mit Milch nix am Hut hat.
Glückwunsch,sieht sehr gut aus ... auch mit den Wikinger´n als Beiwerk.
LG
Uwe



 
U 406er
Beiträge: 1.078
Registriert am: 18.08.2011


RE: Creglingen Molkerei 450

#4 von horst-dieter , 21.10.2015 20:58

Ja ihr Leute,
muß ich mich mal anschließen.
Noch nie, in diesem Zustand, gesehen.
Danke für diese Bilder.
Danke Horst-Dieter


Grüße aus Langen Rhein-Main


 
horst-dieter
Beiträge: 1.180
Registriert am: 20.11.2014


RE: Creglingen Molkerei 450

#5 von telefonbahner , 21.10.2015 21:15

Hallo Uwe,
aber einen dazu passenden Wagen hat die Bande auch schon (sicher irrtümlich, es sollte ein Bierwagen werden) auch schon angeschleppt.



Ein richtig schönes Modell ist dies, vor allem in einer für Modellbahnanlagen angepassten Größe.

Gruß Gerd aus Dresden


UKR findet das Top
 
telefonbahner
Beiträge: 14.719
Registriert am: 20.02.2010


RE: Creglingen Molkerei 450

#6 von Wikingjäger , 22.10.2015 21:18

Hallo Lars,

da ist Dir mal wieder, wie so oft, ein außergewöhnlicher Fund gelungen. Sowas bekommt man wirklich nicht alle Tage. Sehr schön arrangiert auch mit den Preiser-Figuren und Wikingern.

Liebe Grüße

Ralf


Wiking ? - Find ich gut !


Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 322
Registriert am: 26.05.2011


RE: Creglingen Molkerei 450

#7 von *3029* , 22.10.2015 22:09

Hallo Lars,

du Glückspilz ... ein super Modell, Glückwunsch

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.418
Registriert am: 24.04.2012


RE: Creglingen Molkerei 450

#8 von volvospeed , 10.12.2016 22:41

Hallo zusammen,

aus gegebenen Anlaß krame ich mal diesen sehr schönen Bericht vor...

Für meine gerade im Bau befindlichen Nostlagieanlage ( Fleischmann Bereich ) habe ich das nächste Gebäude ( mein zweiter Versuch ) restauriert. Hierbei handelt es sich um ein Modell von Creglingen, Nr.450 Molkerei

Interessanterweise hat meine Version ein Dach aus Kunststoff. Am Boden war weder ein Stempel noch eine Marke. Wer kann sagen ab wann es diese Version gab ?

Die Basis, war leider nicht mehr so gut im Zustand, es fehlten Glasteil auf dem Anbau, großer Kamin, Fensterläden, Fensterbänke, sowie die Überdach der Rampe





Zuerst fertigte ich die Fehlteile an. Angefangen mit dem Glasteil auf dem Anbau, in einem Bericht in dem Forum von HD, fand ich gerade mal ein einziges Vergleichsmodell, dessen Bilder ich zum Nachbau annahm. Nach kurzer Überlegung, fand ich in meiner Restekiste 2 Bauteile Glaskuppeln, vom ehm. Faller Bausatz Dachser Speditionshalle. Natürlich paßten die so nicht und mußten erst angepaßt werden.

Hier das Original Faller Teil



Aus 2 mach 1 und das möglichst so das man es nicht sieht. Als Schnittkante nahm ich den Fensterrand, trennte die beiden Glasteile passend ab. Anhand des Daches konnte man bei genauem Hinsehen noch erkennen, wo das ursprüngliche Teil mal befestigt war.



und hier bereits das neue Fertigteil bereits an seiner Position aufgeklebt. Die Schnittstelle ist nur bei ganz genauem Hinsehen zu erkennen



Aus Buchenholz fertigte ich dann das Vordach, sowie den hohen Kamin



Hier das Vordach, mittels gesiebten Vogelsand ( ist aber immer noch einen Tacken zu rauh ) bestreut und in passender Fabre lackiert. Der Lack ist hier noch feucht.



Um die selbe Oberfläche wie das Original zu erhalten, wurde die Farbe auf die Oberfläche aufgestuppt.



Die fehlenden Fensterläden erstellte ich aus Karton. Nun haben die Läden aber Sicken, um sie darstellen zu können nahm ich einen in der Breite passenden Schraubenzieher und prägte den Karton auf diese Weise. Die Stärke der Prägung ist hierbei Gefühlssache.



Zum Schluß fertigte ich noch die fehlenden Fensterbänke aus Holz an und beizte diese dunkel, so das sie den Originalteilen möglichst ähnlich kommen.


Nun konnte ich das Modell vervollständigen und wo wir schon dabei sind, erneuterte ich auch gleich das Grünzeugs. Nur unter der Rampe ließ ich es so wie es war.













Fertig für den Einbau auf der Anlage ;-)


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Power findet das Top
Power hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.731
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 10.12.2016 | Top

RE: Creglingen Molkerei 450

#9 von horst-dieter , 10.12.2016 22:52

Hallo Manuel,
das hast du aber fein gemacht
und toll beschrieben.
Da hast du ein sehr schönes Modell wiederhergestellt.
Großes Lob.


Grüße aus Langen Rhein-Main


 
horst-dieter
Beiträge: 1.180
Registriert am: 20.11.2014


RE: Creglingen Molkerei 450

#10 von timmi68 , 10.12.2016 23:14

Hallo Manuel,

deine Restaurierung gefällt mir sehr gut! Es scheint dem Original ja recht nahe zu kommen.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 6.180
Registriert am: 13.11.2013


RE: Creglingen Molkerei 450

#11 von Blechgleis , 10.12.2016 23:21

Hallo Manuel,
Horst-Dieter hat schon alles gesagt.
Hast Du sehr schön wieder instand gesetzt.

Gruß aus dem Nahetal, Wolfgang


http://ebenstrit.lima-city.de/moba/


 
Blechgleis
Beiträge: 731
Registriert am: 09.04.2010


RE: Creglingen Molkerei 450

#12 von volvospeed , 10.12.2016 23:39

Hallo Kollegen,

freut mich sehr wenn es Euch gefällt. Vielen Dank, das spornt an.
Das war nun übrigens erst mein zweiter Restaurierungsversuch in Sachen Griesputz und Co.
Gleich kommen noch zwei weitere Updates zur meiner Nostalgiebahn selbst.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.731
Registriert am: 10.01.2011


Creglinger Modell-Spielwaren-Fabrik Nr. 450, Molkereibetrieb mit Garage

#13 von Thal Armathura , 22.08.2020 20:06

Hallo zusammen,

ein frisches Exemplar...











Gruesse aus Hollywood,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


Folgende Mitglieder finden das Top: aus_Kurhessen, mitropa, UKR, Jofan 800, Power, Haennie, tischbahn, picomane, drmusix und sw23185
Power hat sich bedankt!
 
Thal Armathura
Beiträge: 2.371
Registriert am: 29.01.2010


   

Creglinger Modell-Spielwaren-Fabrik Nr. 505, Fünfstöckiges Wohnhaus 1954-58
Creglinger No. 512 Zeilenhaus mit zwei kleinen Läden, vierstöckig

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz