Spur N Fertiggelände Hersteller ?(Revision: Spur Z Oberstaufen von NOCH)

#1 von bubblecar234 , 01.03.2016 18:19

Hallo, habe ein kleines Fertiggelände geschenkt bekommen. Von der Art würde ich Noch sagen. Es gibt kein Herstellerzeichen. Finde aber im Katalogarchiv nichts. Kenne nur Noch, Busch und Kibri als Hersteller solcher Gelände. Auch ein Spurplan wäre toll. Wer kann helfen?







Der Name Klein Friedlingen ist wohl von einem Kind geschrieben und nicht vom Händler/Hersteller.
Henner

Betreffzeile ergänzt 27.01.2023 Admin


 
bubblecar234
Beiträge: 511
Registriert am: 01.01.2012

zuletzt bearbeitet 27.01.2023 | Top

RE: Spur N Fertiggelände Hersteller ?

#2 von Gerhard , 02.03.2016 00:21

vielleicht Klausenhöhe von NOCH ?


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Spur N Fertiggelände Hersteller ?

#3 von bubblecar234 , 06.03.2016 15:04

Hallo, leider nicht Klausenhöhe.
Maße 84 x 54 cm. Der Durchmesser des Gleiskreises darf nur 320mm sein. Habe ich weder bei Minitrix noch Arnold gefunden. Gab es das in N ? Ein Fertiggelände für Flexgleise?
Henner





 
bubblecar234
Beiträge: 511
Registriert am: 01.01.2012


RE: Spur N Fertiggelände Hersteller ?

#4 von Gerhard , 06.03.2016 15:48

und wenn das gar nicht N sondern für Z ist. Märklin miniclub hat auch 145mm Radius.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


Spur Z Fertiggelände

#5 von Charles , 06.03.2016 16:43

Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Hallo,

Gerhard hat Recht, das ist eine Spur Z Anlage. Wäre die Noch Webseite noch so wie vor 3 Jahren wüßte ich jetzt auch welche, grummel, grummel.

Da die Anlage nicht für Spur N gedacht ist musste auch das Tunnelportal vergrößert werden.

War auch in Ebay : Werbung: http://www.ebay.de/itm/Maerklin-Spur-Z-K...=p2047675.l2557


Grüße aus dem Odenwald.

Charles

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 06.03.2016 | Top

RE: Spur Z Fertiggelände

#6 von bubblecar234 , 06.03.2016 20:09

Hallo, ja das ist Sie. Danke. Da musste ich aber erst 2 mal hinsehen um es zu erkennen. Henner


 
bubblecar234
Beiträge: 511
Registriert am: 01.01.2012


RE: Spur Z Fertiggelände

#7 von Franky , 07.02.2020 12:57

Hallo
leider geht der Link weiter oben nicht mehr.
Wie heißt das Fertiggelände???

Gruß Frank


Franky  
Franky
Beiträge: 2
Registriert am: 07.02.2020


RE: Spur Z Fertiggelände 5943 Oberstaufen

#8 von Charles , 07.02.2020 23:39

Hallo Frank,

das Teil hat uns schon mehrfach gequält :

Die Katalogabbildung von 1977 :

https://www.conradantiquario.de/img/kata...ch1977/lb32.jpg

Den Gleisplan gibt es immer noch bei Noch :

http://media.noch.de/filestore/2/5/8/4_3...d83f2e0496c.pdf


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 07.02.2020 | Top

RE: Spur Z Fertiggelände 5943 Oberstaufen

#9 von Franky , 10.02.2020 06:49

Hallo
danke für die schnelle Antwort.
Text editiert, Forenregeln beachten ! (Admin.)
Gruß Frank


Franky  
Franky
Beiträge: 2
Registriert am: 07.02.2020

zuletzt bearbeitet 10.02.2020 | Top

RE: Spur Z Fertiggelände 5943 Oberstaufen

#10 von Suilla Maxilla , 26.01.2023 17:27

Hallo, ich bin neu hier und, sorry, ein Z-Bahner.
Aber der Hinweis auf das (alte) NOCH Fertiggelände hat mir sehr geholfen.
Genau das habe ich günstig bekommen und verzweifelt im Internet nach der Herkunft gesucht.
Hier wurde ich fündig.
Und auch gleich mit dem dazugehörigen Gleisplan. Super !
Herzliche Grüße
Jürgen


Folgende Mitglieder finden das Top: mitropa, eisenbahnseiten.de und Lucky Lutz
eisenbahnseiten.de und aus_Kurhessen haben sich bedankt!
Suilla Maxilla  
Suilla Maxilla
Beiträge: 2
Registriert am: 26.01.2023


RE: Spur Z Fertiggelände 5943 Oberstaufen

#11 von dreileiter , 27.01.2023 01:33

Hallo Jürgen,

da habe ich jetzt auch ein wenig gestutzt, denn als N- Gelände war mir dieses Noch- Teil nicht bekannt. Die Machart ist natürlich ähnlich wie bei der Klausenhöhe für die N- Spur, aber abgesehen von den Tunnelportalen dürfte eine Spur - N - Gleisverlegung hier praktisch nicht möglich sein. Die Klausenhöhe ist schon eine Minimalanlage, die nur wirklich kleine Fahrzeuge einigermaßen glaubhaft ein en Betrieb darstellen lässt. Da die Maße dieser Anlage
wohl ähnlich sind, dürften in Z somit größere wenigstens etwas längere Züge hier noch einen ansprechenden Eindruck machen.

Aus dem Gelände selbst kannst Du aber in jedem Fall ein Schmuckstück machen. Ich empfehle, nur wenige Gebäude aufzustellen, als Bahnhofsgebäude eher einen kleinen Haltepunkt, vllt. mit einem kleinen Güterschuppen,
dazu einen Bus, der gerade auf die Schulkinder wartet, wenige Autos auf den Straßen und keine großen Menschenansammlungen. Eine sorgfältig arrangierte Szene, in der ein kleiner LKW beladen wird und irgendwo am Waldesrand ein Holzschuppen, vor dem jemand Holz spaltet oder so etwas. Meiner Erfahrung nach gewinnen diese Kleingelände, wenn man die landschaftlichen Unzulänglichkeiten mit möglichst vielen Nadelbäumen kaschiert,
daran solltest Du nicht sparen. Vor den zwei oder drei Häusern in der Nähe des ländlichen Haltepunktes arbeitet jemand im Garten und ansonsten herrscht ländliche Beschaulichkeit.

Die Stärke der Spur Z, lange vorbildgerechte Züge auf einem kleinen 2x1- Meter- Gelände durch echte Landschaft fahren zu lassen, kannst Du hier natürlich nicht ausspielen, aber es bietet sich hier doch ein sehr schöner Nebenbahnbetrieb an, wie er um etwa 1970 spielen könnte: V 100, vllt. noch V 160 mit Umbauwagen und kleineren Güterzügen, der Schienenbus darf nicht fehlen, solche Dinge! Nur wenige Laternen, von drei Häusern nur eines beleuchtet. Weniger ist mehr! Wenn dann Deine Modellbahnfreunde zu Besuch kommen, die über solche Marginalanlagen natürlich erst einmal abschätzig die Nase rümpfen, präsentierst Du ihnen die Anlage im Dämmerlicht: Durch die wenigen Laternen wirkt die winzige Landschaft nun nämlich viel größer und wenn dann die V 100 mit 2 Umbau- Vierachsern aus dem Tunnel schleicht, werden sie staunen, denn dann ist die Illusion perfekt; Deine Zuschauer stehen in diesem Moment sozusagen selbst ein wenig fröstelnd auf dem Bahnsteig, eine Situation, die sicherlich schon jeder einmal selbst erlebt hat.

Natürlich kannst Du auch Dampfbetrieb in diesem Stil machen, aber da bin ich als H0- und N- Bahner nun nicht wirklich mit den älteren Märklin - Z- Loks nie zufrieden gewesen, weil schon die Nachbildung der Steuerung sehr dürftig war. Bei Dörfler in Nürnberg sah ich allerdings neulich neueste Dampflokmodelle, die, gemessen an der Größe, einen bemerkenswerten Detailreichtum bieten. Billig sind die nicht, aber wirklich spektakulär, das gebe ich gerne zu. Von einem Oberleitungsbetrieb mit den m. A. schon überzeugenden Elektroloks dieser Größe rate ich bei solch einer Minianlage dagegen komplett ab, denn die Streckenführung taugt nicht wirklich zu einer halbwegs überzeugenden Darstellung einer Hauptbahn.

Dennoch, ich bin und bleibe ein Freund dieser Fertiganlagen, auch wenn viele Leute sie als albern oder gar phantasielos abtun. Es ist doch auch der Reiz der Kindheit dabei, als wir uns das alles noch nicht leisten konnten und diese Dinger in den Auslagen der Spielwarenabteilungen bestaunten, die aus der Sicht von Taschengeldempfängern nur für "Millionäre" erschwinglich waren, nicht wahr? Jeder hier in diesem Forum hat doch einmal davon geträumt, so etwas zu besitzen! Ich finde sogar, dass die Fertiganlage eine Herausforderung an die Phantasie darstellt, weil es gerade darum geht, den Mief der 08/15- Eintönigkeit zu überwinden, während es andererseits doch ein Stück Modellbahngeschichte ist, das jeder kennt. Ich finde, man muss solch ein Ding haben, sonst kann man gar nicht mitreden und das gilt garantiert nicht nur für die Spur Z.

Hilfreich bei der Gestaltung solcher Anlagen finde ich insbesondere die Bücher von Siegfried Bufe, der uns in jene Winkel des alten Nebenbahnbetriebs führt, die gemeinhin als unbedeutend abgetan werden. Dort habe ich mir Gestaltungsideen geholt. Das Sammeln von Fahrzeugen ist nämlich die eine Sache, die Präsentation auf der Anlage, das Einfangen der Atmosphäre des Eisenbahnbetriebes, das Erfassen der Faszination desselben, das ist ein ganz eigenes Thema - und darauf kommt es bei der Anlagengestaltung doch gerade an, egal in welcher Baugröße man das nun gerade machen möchte.

Letztendlich ist es doch die Diversität des Themas Modellbahn an sich, die den Reiz ausmacht. Ich stelle nicht die Frage, ob Märklin die besseren Modelle baut als Roco oder welches System, welcher Maßstab der beste sei.
Die Spur Z hat für ihren Liebhaber den gleichen Wert, wie die alten Spur- 0- Modelle für ihre Fans.

Quintessenz, bevor die Admins mir noch die "Off- Topic- Karte" zeigen: Dein altes Noch- Gelände ist prima, Du wirst etwas daraus machen! Ich aber werde so schnell selber kein Spur- Z- Fan, weil ich mir die Arbeit an diesen winzigen Loks nicht vorstellen kann. Das machen meine Augen nicht mehr mit... Es soll aber niemand abschätzig über die Freunde der ganz kleinen Spur denken, denn sie ist nun über 50 Jahre alt und somit eine richtige
"alte" Modellbahn, die ihren Platz in diesem Forum hat! Ich denke da zurück an meine Anfangszeit, als grauhaarige Dioptrienkönige mir erklärten, dass ihre damals gerade einmal über 30 Jahre alten Märklin- 0 - und 00- Loks
das Maß aller Dinge seien und meine (damals modernen) 3000- ff- Modelle nur unbedeutendes Kunststoffzeug...

Lieber Jürgen. lasse Dir also den Spaß an der Sache heute nicht von solchen selbsterklärten Päpsten austreiben und zeige uns bitte ein paar Bilder, wenn Du das Gelände fertiggebaut hast!

Herzliche Grüße

Johannes


Folgende Mitglieder finden das Top: Major Tom und Lucky Lutz
Suilla Maxilla hat sich bedankt!
dreileiter  
dreileiter
Beiträge: 197
Registriert am: 22.03.2021


RE: Spur Z Fertiggelände 5943 Oberstaufen

#12 von Suilla Maxilla , 28.01.2023 11:35

Hallo Johannes,
vielen Dank für Deine Informationen.
Zur SpurZ bin ich durch meine Gattin gekommen, zum 1. Weihnachten nach unserer Hochzeit (1977) habe ich die Grundpackung bekommen. (Damit war meine Junggesellenzeit abgeschlossen :-) )
Daraus hat sich über die Jahrzehnte viel entwickelt.
An meiner ersten Anlage (1,6m x 1m) habe ich > 20 Jahre gebaut und vor einem Jahr verkauft. Das Bauen macht halt mehr Spass als fahren.
Die kleinen Fertigmodelle hab eich jetzt gewählt, es ist alles schön übersichtlich und passt auf den Schreibtisch. Allein in der Werkstatt . . . macht auch kleinen Spaß mehr. . . .
Außerdem habe ich mich auf das Digitalisieren konzentriert. Bei Spur z und speziell bei den Dampflokomotiven schon eine Herausforderung. Dann bei den Wagen eine Beleuchtung, Stromabnehmer . . .und alles in Z.
Die Landschaftsgestaltung kommt dabei auch nicht zu kurz, mit den Erfahrungen aus der alten Anlage kann man bei der Fertigmodellen schon eine Menge „herausholen“.
Ich habe da ein Foto beigefügt, die „Cortina“ ist zu ca 75% so wie ich sie mir vorstelle, da fehlen jetzt nur noch die „Feinheiten“.
Von der Steuerung kann ich zwischen Analog und DCC umschalten (selbst gebaute Steuereinheit).
Mein Schwerpunkt liegt inzwischen eindeutig bei der Elektronik . . .
Herzliche Grüße
Jürgen


peter schäfer hat sich bedankt!
Suilla Maxilla  
Suilla Maxilla
Beiträge: 2
Registriert am: 26.01.2023


RE: Spur Z Fertiggelände 5943 Oberstaufen

#13 von dreileiter , 28.01.2023 23:37

Hallo Jürgen,

bei Spur Z ist es sicherlich anspruchsvoll, den Betrieb digital zu gestalten, ist aber insoweit lohnenswert, als eben in dieser Größe ein sehr vorbildnaher Verkehr möglich ist. Das geht technisch natürlich auch in H0, aber die wenigsten Menschen haben Anlagen in der entsprechenden Größe; ein mittlerer Bahnhof allein dürfte in H0 etwa mindestens 8 Meter beanspruchen. Modellbahnclubs können das sehr gut realisieren. Machen wir H0- Freunde uns also nichts vor: meistens fahren wir daheim doch irgendwie in einem Kreis herum...

Ich sehe deshalb den eindeutigen Vorteil der Z in eben diesem vorbildnahen Betrieb. Dass diese Spur dennoch eine Nische für Spezialisten blieb, ist der technischen Miniatur selbst geschuldet - wer nicht neben sehr guten feinstmechanischen Fähigkeiten auch noch sehr hervorragende besitzt, kann die Sache vergessen. Mir reicht da schon die Erfahrung mit der N- Spur. Der N- Bahner verbringt viel Zeit unter dem Schreibtisch, wo er mittels Lupe und Lampe zum Vergnügen aller anwesenden Personen laut schimpfend auf jene "Idioten, die so etwas konstruiert haben" nach irgendwelchen Kleinteilen sucht, die nach Lösen eines kleinen Abdeckbleches unbemerkt von einer Anpressfeder in ballistischer Bahn in eine beliebige Richtung geschleudert wurden.

Herzliche Grüße

Johannes


Lucky Lutz hat sich bedankt!
dreileiter  
dreileiter
Beiträge: 197
Registriert am: 22.03.2021


   

Länge von 4 achsigen Umbauwagen verschiedener Hersteller
Steckernetzteil anstatt Trafo

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz