Bilder Upload

RE: Vau-Pe: Infos über Vau-Pe Spur-0 gesucht

#26 von Flanders , 17.11.2017 10:53

Hallo Forum,

Pete: Dann schick die andere Hälfte auch mal rüber...

Systematisch sammeln möchte ich Vau-Pe nicht, aber als Zubehör zu meiner ROKAL-Bakelitanlage kommt mir nix anderes auf die Platte. Auch die "Monster-Häuser" gefallen mir ausgesprochen gut in Verbindung mit meiner Fleischmann Spur-0 Bahn. Der etwas "schlichte" Vau-Pe Stil hat es mir angetan. Gut das es von den großen Häusern nicht so viele gibt. Das gäbe ein ernsthaftes Platzproblem...

Hier noch ein paar Fotos vom Haus mit der Vau-Pe Nummer 110:









Es ist auf den Fotos nicht zu erkennen - die Bretterstruktur der Fensterläden und der Tür ist (wie bei den H0-Häusern z.T. auch) in die Pappe geprägt.

Die längs zur Wand verlaufende Treppe deutet auf eine frühe Version des Gebäudes hin. So ist das Haus im 53'er Katalog abgebildet. Im 56'er Katalog verläuft die Treppe rechtwinkelig zur Wand. Im 53'er Katalog findet sich dieses Gebäude unter den Nummern 110 mit den Maßen 165mm X 100mm X100mm bzw. Nummer 1101 mit den Maßen 115mm X 75mm X 75mm. Im 56'er Katalog gibt es dieses Gebäude nur noch mit der Katalognummer 1101 und den Maßen 115mm X 75mm X 75mm. Daher leite ich (u.a.) die Hypothese ab, dass sich die Vau-Pe Marketingstrategie im Verlauf der Jahre zu den kleineren Spuren bewegt hat.

Dann habe ich mal etwas gerechnet. Dieses Gebäude hat laut Katalog eine Höhe von 100mm bzw. 75mm. Das "Monsterhaus" ist 140mm hoch. Gehe ich von einem Maßstab 1:90 für H0 aus, hat das kleinere Modell einen Maßstab von 1:120 und das "Monsterhaus" einen Maßstab von 1:64. Also sind die damaligen Baugrößen S - H0 - TT von Vau-Pe berücksichtigt worden.

Bei der Durchsicht der Kataloge ist mir aufgefallen, dass es bei Vau-Pe immer ein Grundmodell eines Gebäudes mit einer dreistelligen Katalognummer gibt. Austattungs- und/oder Größenvarianten bekamen eine vierte Ziffer (fortlaufend mit eins beginnend) angehängt.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.360
Registriert am: 02.02.2010

zuletzt bearbeitet 17.11.2017 | Top

RE: Vau-Pe: Infos über Vau-Pe Spur-0 gesucht

#27 von Flanders , 17.11.2017 11:22

Hallo Forum,

nun folgen die (vorläufig) letzten Fotos von den beiden Einfamilienhäusern 104 und 109:









Ich habe die Häuser bisher noch nicht gereinigt. Sobald ich Zeit finde, werde ich mich mal mit dem "Hausputz" befassen. Etwas Patina ist ja ganz schön, aber der Dreck muss weg...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.360
Registriert am: 02.02.2010


RE: Vau-Pe: Infos über Vau-Pe Spur-0 gesucht

#28 von Jofan 800 , 17.11.2017 21:55

Hallo zusammen,
hallo Frank

das war aber eine richtige Überraschung. Anfangs war ich genau so irritiert wie Werner. Meine beiden Vau Pe 112 messen in der Höhe 11 cm, genau wie die von Werner. Das 1121 mit vorkragendem Giebel 12 cm. Vau Pe Häuser in der von Frank gezeigten Größenordnung habe ich noch nie gesehen. Optisch gibt es aber ein paar kleine Unterschiede, u.a. bei den aufgemalten Gefachen etc.
Was ich noch dazu beitragen kann ist ein Hinweis auf die Datierung. In den Katalogen wurden bis in die 60er Jahre immer wieder die gleichen Bilder gezeigt, selbst wenn sich das Äußere der Häuser manchmal schon geändert hatte. Tatsächlich hat Vau Pe nach meiner Kenntnis in vielen Fällen in der 2. Hälfte der 50er (genau kann ich es nicht bestimmen, wahrscheinlich ist es auch von Modell zu Modell aus Produktionsgründen unterschiedlich wie bei Faller) Pappfenster und Türen durch solche aus Kunststoff ersetzt.

Hier dass Beispiel des 112.



Das würde darauf hindeuten, dass Franks Modelle eher aus der 1. Hälfte der 50er kommen, als aus späteren Zeiten. In dieser Zeit war die Präsenz der größeren Spuren ja auch stärker.
Besonders interessant wird der optische Vergleich wenn du z.B. das Siedlerhaus 1027 daneben stellst, das von der Größe her (Firsthöhe 5 cm) genau so gut zu Spur N passt (die Tür ist aber überdimensioniert).

Auf jeden Fall aber ein herzlicher Glückwunsch von mir zum Erwerb dieser seltenen Modelle und auch das du den Dingen so akribisch auf den Grund gehst.

Viele Grüße, Joachim


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 446
Registriert am: 14.03.2014


RE: Vau-Pe: Infos über Vau-Pe Spur-0 gesucht

#29 von Flanders , 02.04.2018 16:06

Hej Hej,

es gibt etwas Neues! FAM-Mitglied "Ryan" hat mir ein Vau-Pe Spur-0 Stellwerk verkauft. Hier die Fotos:






Vergleich mit H0.

Vergleich mit H0.

Vergleich mit 0.

Dieses Stellwerk gibt mir allerdings Rätsel auf. Es ist in den frühen Vau-Pe Katalogen mit der Nummer 111 abgebildet. Die Höhe von 130mm stimmt mit den Katalogangaben überein. Die Bodenplatte ist etwa 3-4cm größer als angegeben. Von den Proportionen passt es sehr gut zu den anderen Spur-0 Modellen von Vau-Pe. Der direkte Vergleich mit einem H0-Stellwerk zeigt deutliche Größenunterschiede (z.B. Treppe). Das Stellwerk hat die für Vau-Pe typische Sperrholzgrundplatte mit Vau-Pe Firmenstempel sowie einem Händlerstempel. Mit Bleistift wurde ein (vermutlich) holländischer Preis geschrieben. Offensichtlich ist dieses Stellwerk das einzige Spur-0 Gebäude, das in Vau-Pe Katalogen gelistet ist. Es ist auch das einzige Gebäude, das es in drei Größen gibt. Ich habe einige Stunden gesucht und gegoogelt. Ich konnte keinerlei Infos über dieses Stellwerk im Netz finden. Ist es wirklich so selten??? Die beiden kleineren Größen findet man häufig.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.360
Registriert am: 02.02.2010

zuletzt bearbeitet 02.04.2018 | Top

   

Kleines Diorama von Vau Pe # 511
VAU-Pe Neuheiten 1969

Xobor Ein eigenes Forum erstellen