unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#1 von Alvaro , 27.12.2018 15:24

Hallo an alle Kenner der großen Spuren,
nachdem ich hier im Forum auch mal bei den großen Spuren mitgelesen haben, kam die Erinnerung an eine merkwürdige Lok zurück, die mein Vater vor langer, langer Zeit mal zu einer elektrisch zu betreibenden Spur 1 Lok umbauen wollte. Da ich an den Feiertagen auch bei meinen Eltern war, habe ich sie mal gesucht - und gefunden.
Hier ein paar Bilder vom Fundzustand: (Wenn man auf die Bilder klickt, kann man sie noch vergrößern)
BEW Fundzustand-1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Die Lok ist 245mm lang und hat eine schlichte, irgendwie merkwürdige Form. Kennt jemand ein Vorbild?

BEW Fundzustand-2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Auf der einen Seite steht AEG, auf der anderen steht (in der gleichen Type) BEW.

BEW Fundzustand-3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Die Achslager haben eine Geradewegfederung, leider fehlt eine Feder sowie ein (vernickeltes?) Rechteckprofil, um das Herausfallen zu verhindern.

BEW Fundzustand-5.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Die für den Umbau verwendeten Achsen passen nur mit Verformung in die Achsaufnahmen, glücklicherweise sind diese aber nicht weiter bearbeitet worden.
Die Herkunft dieser Achsen ist unbekannt. Sie haben einen Guss-Stern und "Radreifen" aus (ehemals verchromtem) Blech, die darauf gebördelt sind. Das Antriebszahnrad ist größer, als der Duchmesser des Spurkranzes.

BEW Originalachsen.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Die Originalachsen haben sehr viel kleinere Räder mit einem seltsamen Profil. Vielleicht saßen hier mal O-Ring-förmige Vollgummireifen drauf.

BEW mit Originalachsen Unterseite.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Ich habe die Originalachsen mal eingesetzt. Auf diesem Bild sieht man, dass die Großen Räder mehr Platz brauchten, als zur Verfügung stand - und dass die Lok aus Messing hergestellt ist.
Die Lötstelle an der Unterkante des seitlichen Blechs lässt vermuten, dass die Lok ursprünglich unten geschlossen war.

BEW mit Originalachsen-1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
So sieht die Lok mit den originalen Achsen aus. Ich habe auch den Stromabnehmer eingesteckt. Durch Druck auf den kleinen Knopf auf der rechten Seite öffnet sich der federbelastete Deckel. Darunter kann man die im Hintergrund liegende Schale einsetzen - das ganze Ding ist wohl eher für den Schreibtisch gedacht, um darin Süßigkeiten, Zigarren oder meinetwegen Büroklammern aufzubewahren...

BEW mit Originalachsen Führerstand.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Zuletzt ein Bild vom Führerstand. Dieser ist recht detailliert.

Die saubere Verarbeitung, die Gußteile, die Brünierung (?), das alles lässt darauf schließen, dass es kein Eigenbau ist. Auch an den Kanten der Bleche sieht man keinen Feilenstrich oder andere Werkzeugspuren.

Wer könnte die Lok hergestellt haben? Gibt es ein Vorbild?

Ich weiß nicht, wie lange die Lok schon im Besitz meines Vaters ist. Er stammt aus dem Sauerland, es kann auch einen Bezug ins Siegerland geben, wo ich auf die Welt gekommen bin und wo wir bis zu meinem dritten Lebensjahr gewohnt haben. (nicht nur) Deswegen vermute ich einen Bezug zur Montanindustrie.

Ich bin für jede Info dankbar.

Viele Grüße

Heiner


Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
(Faust 1, Hexenküche)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 BEW Fundzustand-4.jpg   BEW Fundzustand-6.jpg 

 
Alvaro
Beiträge: 410
Registriert am: 16.03.2018


RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#2 von Eisenbahn-Manufaktur , 27.12.2018 15:32

Hallo Heiner, das Vorbild ist eindeutig eine Gruben-Lok, wie sie im Kohle- oder Erz-Bergbau verwendet wurde.

http://www.bahnbilder.de/1200/eine-klass...-sie-871453.jpg


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Alvaro hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.937
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 27.12.2018 | Top

RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#3 von aus_Kurhessen , 27.12.2018 16:13

Hallo Heiner,

ich habe im Internet noch ein solches Modell gefunden: http://dk5ras.dyndns.org/www/bc/wp-content/uploads/Behrens_Grubenlok.jpg

Lt. diesem Bericht (runter scrollen bis 16. Juni 2018) steht es im Peter-Behrens-Bau in Oberhausen.

Das Vorbild fuhr wohl mit Oberleitung, wie aus dem Rollenstromabnehmer zu schließen ist.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


hgb und Alvaro haben sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.653
Registriert am: 10.01.2014


RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#4 von Scrat , 27.12.2018 16:34

HAllo Ihr,

diese Loks tauschen immer wieder bei ebay auf. Ich tippe auf ein Ausbuldungsprojekt, so wie die V60-ähnliche Maschine.

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.901
Registriert am: 15.12.2009


RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#5 von Charles , 27.12.2018 16:43

Hallo,

Pate stand in der Tat die AEG BEW Grubenlok, produziert wurde dieses Teil um 1920 und das Modell dient als Zigarettenspender. Vielleicht ist irgendwo auch noch ein Feuerzeug versteckt.

Zu Peter Behrens gibt es hier etwas zu lesen :

https://www.pamono.de/designers/peter-be...20aAjneEALw_wcB


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


Udo hat sich bedankt!
 
Charles
Beiträge: 5.010
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 27.12.2018 | Top

RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#6 von Knolle , 27.12.2018 16:44

Guten Tag zusammen,

die etwas anders profilierten Räder stellen sogenannte Doppelflanschräder da. Wurden in der Frühzeit der Feldbahn gerne bei Gutsfeldbahnen verwendet, im Bergbau eher weniger. Die Lok stellt eine AEG Grubenlok da.

Schöne Grüße

Knolle


Fleischmann H0, 0, N, Auto Rallye/ Rallye Monte Carlo, Dampfmaschinen
DOLL
Bing
Rokal

http://alte-modellbahnen.xobor.de/t34993...rleitfaden.html
http://alte-modellbahnen.xobor.de/t43445...hmann-Cabo.html


 
Knolle
Beiträge: 905
Registriert am: 05.01.2015


RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#7 von Alvaro , 27.12.2018 17:39

Vielen Dank für die zahlreichen, schnellen Antworten!
Also fasse ich mal zusammen:
Bauzeit un 1920, Verwendung als Zigarettenspender, Vorbild ist eine AEG / BEW Grubenlok. Die Modelle tauchen gelegentlich bei Ebay auf, also kann als gesichert gelten, dass es sich nicht um einen Eigenbau handelt. Wegen der industriellen Anmutung der Verarbeitung sind die auftauchenden Exemplare wohl auch keine Gesellenstücke, die nach einheitlichen Mustern hergestellt wurden. Das bringt mich doch schon mal weiter.

Als Elektrolok wegen der Gefahr von Schlagwetterexplosionen wurde das Vorbild m.E. eher nicht im Kohlebergbau eingesetzt, aber es gibt ja auch genug Erz hierzulande.

Ein eigentlich vielversprechender Bilderlink führt mich zu Ebay in die Rubrik "Antike Toaster", so gesehen eine Sackgasse, aber ich werde in der Bucht aber mal weiter Ausschau halten.

Meine Sammlergene habe ich offensichtlich von meinem Vater geerbt, denn er will das Ding nicht hergeben, andererseits sind die Chancen, dass er den geplanten Umbau noch vollendet, als gering einzuschätzen. Vielleicht kann ich ihm die Lok "entsteißen", wenn ich ihm verspreche, sie nach bestem Wissen zu vervollständigen - von restaurieren will ich hier garnicht sprechen.
Zur Vervollständigung müssten die beiden fehlenden Teile der Radaufhängung ergänzt werden, ein paar Bleche sauber eingelötet und vllt. die Schlitze für die großen Räder geschlossen werden. Ob und wie man allerdings die Brünierung hinbekommt, muss zunächst mal offen bleiben.

Vielen Dank und viele Grüße

Heiner


Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
(Faust 1, Hexenküche)


 
Alvaro
Beiträge: 410
Registriert am: 16.03.2018


RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#8 von aus_Kurhessen , 27.12.2018 23:33

Hallo Heiner,

auf diesem Foto sieht es so aus, als ob die Lok weiße Reifen hätte, vielleicht, damit sie auch auf einem glatten Möbelstück mal hin und her gerollt werden kann.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.653
Registriert am: 10.01.2014


RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#9 von Udo , 27.12.2018 23:42

Hallo, Heiner,

du schreibst:

Zitat von Alvaro im Beitrag #7
Wegen der industriellen Anmutung der Verarbeitung sind die auftauchenden Exemplare wohl auch keine Gesellenstücke, die nach einheitlichen Mustern hergestellt wurden.


Da irrst du dich. Bei den Ford-Werken werden seit Jahrzehnten zum Ende des ersten Lehrjahres Ambosse, auf einer geschabten Grundplatte befestigt, angefertigt. Tausende und abertausende Stücke. Alle absolut gleich. Und so eine Lok bzw. so einen Zigarettenspender bauen nach entsprechenden Vorgaben verschiedene Leute absolut gleich. Da sieht man einen Feilstrich nur mit der Lupe, wenn überhaupt.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014


RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#10 von DOCMOY , 28.12.2018 00:38

Servus in die Runde,

ich würde die Maschine nie und nimmer umbauen; mit dem Einsetzen der falschen Radsätze ist dem Modell ja schon ziemlich zugesetzt worden.

Nehme an diese Maschinchen waren Geschenke an treue Kunden des Herstellers als Schreibtischdeko, Handwerker/Feinmechanniker dazu gab es doch in den Betrieben, die da auh kleine Serien bauen konnten.

Tante Google fand dies hier



auf dieser SeiteGrubenbahnen auf Drehschibe Online

weiteres gleiches Modell aus dem LVR Industriemuseum hier Modell AEG

In der Sammlung desBehrensbau LVR Idustriemuseums.

Links gefunden hier Blog eines Bahnfans

Möglicherweise ist das Design der Lok auch von Peter Behrens, dazu habe ich als Linzer auch einen Bezug, Behrens war Architekt der Tabakfabrik in Linz.

Tabakfabrik Linz .... und schon schließt sich der Kreis zur Zigarettendose .... :-)


LG
Fritz


DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.083
Registriert am: 02.03.2015

zuletzt bearbeitet 28.12.2018 | Top

RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#11 von Gelöschtes Mitglied , 28.12.2018 07:46

Ein interessantes Stück!
Eindeutig eine Feldbahn- oder Grubenlok. Gebastelt ist dieses Teil nicht. Könnte es eine Art Werksmodell sein? So eine Art Kundengeschenk?

Martin



RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#12 von Gelöschtes Mitglied , 28.12.2018 07:55

Gerade nochmal das Bild angeschaut. Das Ausstellungsstück in Oberhausen hat einen kleinen Knopf auf der Seite, wahrscheinlich springt damit der Deckel auf und man kann sich eine Zigarre herausnehmen.
Für mich ist das ein Gadget auf dem Unternehmerschreibtisch um 1930. Damit das Möbelstück keine Kratzer bekommt, hat das Teil Gummireifen, was die Nut in den Rädern erklärt. Nach 90 Jahren sind die Reifen natürlich längst zerbröselt.

Martin


Siku Farmer findet das Top

RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#13 von DOCMOY , 28.12.2018 10:00

Servus Martin,

das ist ganz sicher ein Werksgeschenk oder ein Messemodell der AEG, Peter-Behrens war ein erfolgreicher Architekt/Grafiker/Designer/Industriedesigner mit dem sich das Museum in Oberhausen u.a. auseinadersetzt.

Kann gut sein, dass das Design dieserr Bergwerkslokomotive auf einen seiner Entwürfe zurückgeht und mit dieser "Zigarrenkiste" beworben wurde, kein billiges "give away" sondern ein Geschenk für gute Kunden. Sowas konnte man in den Betrieben der AEG mit Leichtigkeit selbst herstellen, Feinwerker waren da ja genug beschäftigt.

Die Logos /Schriftzüge/heute würde man sagen "Corporate identity" von AEG und auch MAN sind ja u.a. auch Berhrents´sche Kreationen.

Behrens´ Bauten waren in den 1930-ern revolutionär was die Funktionalität betrifft und vor allem auch was die Qualität des Arbeitsplatzes und Aufenthaltsbedingungen der Arbeiter in den Werken betraf. Viele seiner Industriebauten und Siedlungs-/Stadtbauten stehen heute unter Denkmalschutz.

Funktionalitäten von denen heutige Stadtplaner und Stadtentwickler oft meilenweit entfernt sind.

Hier Links:
Peter Behrens
Peter Behrens

Die glatte funktionelle Lok paßt da genau in die Ideen und Formensprache von Behrens. Tolles Stück Industriegeschichte, gehört retauriert nicht motorisiert.

LG
Fritz


Udo hat sich bedankt!
DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.083
Registriert am: 02.03.2015

zuletzt bearbeitet 28.12.2018 | Top

RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#14 von Gelöschtes Mitglied , 28.12.2018 12:54

hallo Fritz,

in welchem Museum in Oberhausen steht die Lok? Im Industriemuseum im ehem. Altenberg- Gelände? Von Behrens kenne ich in Oberhausen nur das alte GHH- Lagerhaus.

Martin



RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#15 von DOCMOY , 29.12.2018 01:50

Servus Martin,

das Lokmodell steht, nach meinen Recherchen, hier: im LVR Museum

Das Originalfoto ist aus dem Bochumer Bergbaumuseum. links siehe oben.

LG
Fritz


DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.083
Registriert am: 02.03.2015


RE: unbekannte Rangierlok Spur 1, Kellerfund

#16 von Gelöschtes Mitglied , 29.12.2018 09:57

Ja, das ist das alte GHH- Lagerhaus. Ich bin einen Steinwurf entfernt davon aufgewachsen.

Martin



   

rätselhafter Haltepunkt?
Baupläne für Fahrzeuge in Spur 0 aus Blech

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz