Dampfmaschinen-Video

#1 von Alex H. , 18.02.2018 21:39

​Hallo miteinander,

heute hab' ich an einem neuen Dampfmaschinen-Video gebastelt - und es gleich online gestellt. Darin geht es um die Inbetriebnahme einer frühen Dampfmaschine, die mir als Georges Carette 1147/2 (die irgendwann einmal vielleicht das Schwungrad von einer 147/3 verbasst bekommen hat) bestimmten wurde, welche den "Schmied am Amboss" der Firma Karl Arnold von 1929 antreibt.

Ich hoffe das Filmchen gefällt euch, freu' mich aber über jede Kritik :)



Viel Spaß!

Grüße
Alex


Tomacho51 findet das Top
 
Alex H.
Beiträge: 18
Registriert am: 06.02.2018


RE: Dampfmaschinen-Video

#2 von pete , 18.02.2018 21:46

Hallo Alex,

ein fleissiger Kerl, dein Schmied! Mir gefällt's

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 11.894
Registriert am: 09.11.2007


RE: Dampfmaschinen-Video

#3 von caepsele , 19.02.2018 21:12

Hallo Alex,
denke an dem Blech auf das der Hammer fällt war unten ein Feuerstein (nannte man die so?) der dann schöne Funken auf dem Reibrad erzeugte.
Meine Oma hatte ein Feueranzünder für den Gasherd mit so Stifte die auf einer Feilenartigen Struktur rieb und funkte. Ob es die noch gibt? Oder nimmst ein billiges BIC Einwegfeuerzeug und popelst den Reibstein raus?
Ich fand als Bub den Scherenschleifer von Wilesco toll! Da sind schön die Funken am Schleifstein geflogen!

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.081
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 19.02.2018 | Top

RE: Dampfmaschinen-Video

#4 von Alex H. , 21.02.2018 11:26

Hallo Harry,

im "Handbetrieb" sind ab und an schon Funken sichtbar! Ich glaub' der Reibstein oder Feuerstein oder wie auch immer ist nur schon ziemlich abgenutzt. Vielleicht hat mein altes Maschinchen auch nur zu wenig Tempo, da ich das Überdruckventil irgendwie nicht gänzlich dicht bekomme.
Ich probier den Schmied mal mit meiner Bing aus, die hat mehr power ;-)

Grüße
Alex


 
Alex H.
Beiträge: 18
Registriert am: 06.02.2018


RE: Dampfmaschinen-Video

#5 von caepsele , 21.02.2018 21:40

Hallo Alex,
das Sicherheitsventil soltest Du richten! Falls es ein Konussitz ist, dann hilft einschleifen. Falls nix besseres zu Hand: Scheuermilch aus der Küche.
Passende rostfreie Federn findest Du in Parfümzerstäubern, Pump-Nasenspray usw.
Und dann würde ich Dir O-Ringe anstelle der Pappdichtungen empfehlen.
Oder Du kaufst Dir gleich ein neuzeitliches Wilesco-Ventil. Meist passen die vom Gewinde.

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.081
Registriert am: 03.12.2009


RE: Dampfmaschinen-Video

#6 von Alex H. , 21.02.2018 22:35

Hallo Harry,

das Sicherheitsventil meiner vermuteten Carette hat gar keine Dichtung verbaut! Gehört da eine Dichtung an die Stelle wo bei Überdruck der Dampf austritt, oder nur beim Gewinde? Das Gewinde selber ist nämlich dicht und das was wie eine Papierdichtung aussieht ist aus Metall, eventuell Aluminium. Ich hab' ein altes Fleischmann-Ventil aus dem selben Material wie das Ventil der Carette. Das hat eine Kunststoffdichtung an der Stelle an der mein Carette-Ventil undicht ist. O-Ringe hab' ich zur Genüge, werd' ich mal ausprobieren.

Danke für den Tipp!

Hier noch ein Bild vom Carette-Ventil vor der Reinigung:




Grüße
Alex


 
Alex H.
Beiträge: 18
Registriert am: 06.02.2018

zuletzt bearbeitet 21.02.2018 | Top

RE: Dampfmaschinen-Video

#7 von ElwoodJayBlues , 22.02.2018 06:53

Hallo,

Das ist kein Aluminium, sondern Blei.
Bleidichtungen waren früher Standard.
Allerdings sind Bleidichtungen eigentlich nur für den einmaligen Gebrauch gedacht.

Gruß
Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.564
Registriert am: 10.07.2011


   

Zwei Geschwister von Doll
Antriebsmodell "Schmied am Amboss" - Karl Arnold um 1929

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz