Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#1 von bibo , 19.05.2018 11:35

Hallo zusammen
Ob dieser Wagen von Ehlcke auch schon gezeigt wurde? Wenn nicht, übernehme ich das gerne:







Interessant ist die Befestigung auf dem Blechboden: 2 Magnete halten den Kettenschlepper schön in der Mitte. Kennt jemand die Herkunft dieses Fahrzeugs? Ist es auch von Ehlcke oder aus einer Kinbder-Überraschung?
Beste Grüsse
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 443
Registriert am: 02.08.2008


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#2 von Aloe , 19.05.2018 12:08

Hallo Stephan,

das Ü-Ei gab es damals noch nicht. Der Raupenschlepper nennt sich KS 30 und wurde vom Spezial-Prägewerk Annaberg hergestellt. Das Modell gab es in verschiedenen Farben und die Gummiketten sind beweglich.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#3 von telefonbahner , 19.05.2018 17:29

Hallo Stephan,
dieses Modell hab ich auch noch nie gesehen, dienen die Magnete da nur als "Spurhalter" oder wurde in den KS extra eine Metalleinlage eingebaut.
Die 2 dünnen Drahtachsen werden doch da wohl nicht reichen...

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.236
Registriert am: 20.02.2010


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#4 von hannes , 19.05.2018 17:37

Hallo,
da hat Stephan ja eine Seltenheit. Ich kenne nur diese Variante mit Schraube und Loch.





Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 509
Registriert am: 27.02.2012


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#5 von bibo , 21.05.2018 13:49

Zitat von telefonbahner im Beitrag #3
dieses Modell hab ich auch noch nie gesehen, dienen die Magnete da nur als "Spurhalter" oder wurde in den KS extra eine Metalleinlage eingebaut.
Die 2 dünnen Drahtachsen werden doch da wohl nicht reichen...


Hallo Gerd
Die beiden Mgnete dienen lediglich als Spurhalter. Zusammen mit der Reibung der Gummiraupen ergibt sich aber doch ein relativ fester Platz des Kettenschleppers auf dem Plattformwagen.
Beste Grüsse
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 443
Registriert am: 02.08.2008


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#6 von Aloe , 21.05.2018 18:50

Hallo Stephan ,

eine kleine Ergänzung zu Deinem letzten Beitrag. Die Fläche des Plattformwagens ist ja aus Metall. Da halten die Magnete wunderbar. Ich könnte mir aber vorstellen , daß Dein KS 30 unten am Boden zwischen den Raupenketten Klebereste hat. Die Magnete passen von der Breite und Länge genau unter die Raupe. Habe nun meinen KS 30 in rot rausgesucht und die Befestigung der Magnete geprüft. Diese sind am Boden des KS 30 angeklebt. Das macht auch Sinn. So kann der KS 30 von der Plattform genommen werden und der Waggon mit einer anderen Ladung bestückt werden. Je nach persönlichen Vorstellungen kann der KS 30 auf einer Anlage oder Diorama platziert werden. Die Magnete sind am KS 30 auch nicht sichtbar.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#7 von telefonbahner , 21.05.2018 22:44

Hallo zusammen,
ich kannte bisher auch nur die Variante mit der Schraubenbefestigung.
Die Magnetvariante ist sicher erst kurz vor Ende der Produktion unter dem "Ehlcke" Logo am Ende der 60 ger Jahre entstanden.
Dafür spricht auch der aus Vollplast gefertigte Bremserstand den ich bisher nur vom Kalkkübel und vom Kesselwagen kenne und die Produkionseistellung des KS 30 etwa zum gleichem Zeitpunkt sowie die insgesamt kürze Bauweise des Wagens.
Die früheren Ehlcke-Modelle hatte alle das typische Bremserhaus, zuerst mit Metallgeländer oder später mit dem Plastegeländer.





Wenn die Ehlckewagen mit einer Bremserbühne ausgestattet waren so war dies ein Metallgeländer mit einer feinen Handkurbelnachbildung (z.B. 4-achsige Rungenwagen)

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.236
Registriert am: 20.02.2010


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#8 von Bastelfritze , 21.05.2018 23:05

Hallo Stephan!

Zeige uns mal die Unterseite des Wagens. Meiner Meinung nach ist die Metallplatte nachträglich in Eigenbau draufgesetzt worden, der Rahmen und das Geländer sind aus Plaste und stammen von einem Kalkkübelwagen entweder aus Ehlcke-Endzeit oder Anfangszeit unter Schicht-Regie (Zeitraum 1971 - 73), darauf deuten auch die Kupplungen.

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.105
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 21.05.2018 | Top

RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#9 von telefonbahner , 21.05.2018 23:32

Hallo Mirko,
das hab ich ja gar nicht beachtet:
Bei den ganzen Ehlcke- Flachwagen die ich kenne waren die Längsträger immer direkt von der Ladefläche abgekantet.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.236
Registriert am: 20.02.2010


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#10 von Aloe , 22.05.2018 07:44

Hallo Mirko,

ich muß Dich da korrigieren. Ehlcke hat zur damaligen Zeit einen Rahmen aus Thermoplast entwickelt. Dieser ist durchbrochen und hat eine modellgetreue Detaillierung. Verwendung fand dieser Rahmen z.B. beim Säurekesselwagen. Ich kann Dich beruhigen , die Metallplatte mit Auflagen ist mit zwei Schrauben am Rahmen befestigt. Also alles Original.

Weitere Modelle mit diesem neuen Rahmen sind die ganzen Kesselwagenmodelle , der Kalkkübelwagen und der Weinfaßwagen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014

zuletzt bearbeitet 22.05.2018 | Top

RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#11 von Bastelfritze , 22.05.2018 10:40

Danke Ebi!

Man lernt immer wieder dazu, danke dafür! Ich habe/hatte den Zweifel, weil ich diese Version noch gar nicht so gesehen habe. Daher auch die Nachfrage nach einem Bild von der Unterseite.

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.105
Registriert am: 12.03.2011


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#12 von bibo , 22.05.2018 12:00

Hallo Ebi und Mirko
Bilder der Unterseiten von Plattformwagen und KS gibts heute Abend.
Gruss
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 443
Registriert am: 02.08.2008


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#13 von bibo , 22.05.2018 18:56







@Ebi. Da sind keine Klebreste auf der Unterseite des KS sichtbar.
Beste Grüsse
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 443
Registriert am: 02.08.2008


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#14 von Aloe , 22.05.2018 21:10

Hallo Stephan,

was ist das helle ganz vorn am KS ?? Läßt sich das leicht ablösen ??

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#15 von bibo , 24.05.2018 19:36

Zitat von Aloe im Beitrag #14
Was ist das helle ganz vorn am KS ?? Läßt sich das leicht ablösen ??


Das ist der Wagenboden unter der Kühlerhaube. Er dürfte eingeklipst sein. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht versuche den KS zu öffnen. Dafür ist er mir zu lieb
Gruss
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 443
Registriert am: 02.08.2008


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#16 von bibo , 27.05.2018 14:30

Natürlich gehört das Arbeitsgerät auch dazu.
Beste Grüsse
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 443
Registriert am: 02.08.2008


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#17 von Aloe , 27.05.2018 14:57

Hallo Stephan,

das Arbeitsgerät was Du hier zeigst ist eine Planierraupe KT50 mit beweglichem Planierschild.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#18 von bibo , 27.05.2018 15:18

Danke, Ebi, für deine Erläuterungen. Ich vermute mal, dass die Planierraupe zum Kettenschlepper und zum Ehlcke-Wagen dazugehört.
Gruss
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 443
Registriert am: 02.08.2008


RE: Ehlcke: Plattformwagen mit Kettenschlepper

#19 von telefonbahner , 27.05.2018 15:40

Hallo Stephan,
allerdings fehlen bei deiner Planierraupe ein paar Teile der Mechanik zur Schildbetätigung.



Gruß Gerd aus Dresden


hundewutz findet das Top
 
telefonbahner
Beiträge: 13.236
Registriert am: 20.02.2010


   

Mir unbekannter Klappdeckelwagen aus Blech Bausatz? ( Hersteller:Rarrasch, Halle)
Piko Packwagen ME 111

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz