über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#1 von klapelino , 31.10.2011 11:39

Hallo Forum- Freunde,
beim Durchsehen meiner Ehlcke Wagen ist mir einiges aufgefallen. Das es mittlerweile viele Fälschungen bzw. Nachbauten gibt wissen wir alle.
Diese Nachbauten sind aber mittlerweile so gur gemacht, das es immer schwerer fällt echt von den csd usw. Nachbauten zu erkennen.
Mir ist bei meinen Wagen ( 8 Achser ) aufgefallen, daß alle anders in der Farbgebung sind. Liegt es an der Farbenzuteilung, ist es Baujahrbedingt, oder war es einfach nur Laune des Herstellers. Da ich diese Wagen schon ca. 30 Jahre habe,gehe ich davon aus das diese echt sind. Den achtachsigen Flachwagen ohne Beladung halte ich für einen Eigenbau, oder ??
Ich weiß das es den Flachwagen mit Trafo gibt, ich habe davon auch Bilder mehr aber nicht.
Wenn man die Wagen auch noch nach Kupplungs-, Puffer-, und Achsvarianten sammeln will so wird es wohl die unendliche Geschichte.
Ich habe alle mein Ehlcke - Wagen nun fotografiert, schaut sie euch an und sagt was dazu. einige sind sehr unbekannt und beim Zeigen treten immer Zweifel auf.
Bei dem Wagen mit der Röhre weiß ich z.B. genau das dieser echt ist.
Vielleicht hat ja einer von Euch noch Ehlcke Wagen die wir alle noch nicht kennen.
Bin gespannt was dabei rauskommt

mit einem Gruß aus Nordhorn
Peter

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 2011_02_26 001.jpg   Klapelino Sammlung 093.jpg   Klapelino Sammlung 094.jpg   Klapelino Sammlung 095.jpg   Klapelino Sammlung 096.jpg   Klapelino Sammlung 097.jpg   Klapelino Sammlung 098.jpg   Klapelino Sammlung 099.jpg 

klapelino  
klapelino
Beiträge: 171
Registriert am: 06.07.2011

zuletzt bearbeitet 31.10.2011 | Top

RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#2 von austernfischer , 31.10.2011 13:44

Hallo Peter,
eine gigantische Zusammenstellung!
Ich dachte bisher stets, die Militärwagen sind von Dahmer hergesellt worden.
Man lernt nicht aus.
Von Ehlcke soll es den 8achser auch mit starren Fahrwerk geben.
Statt je zwei Drehgestellen ein starres Fahrwerk mit je 4 achsen pro Aufliegerwagen.
Schöne Grüße
Axel-Ulrich


 
austernfischer
Beiträge: 55
Registriert am: 04.01.2010


RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#3 von klapelino , 31.10.2011 15:03

Hallo Axel,
Du liegst damit ganz richtig. Es gibt auch einen Wagen mit starren Achsen. Es gibt noch so viele Varianten, aber viele sind vermutlich Eigen-, bzw Umbauten.
Im Anhang den Wagen mit der starren Achse und noch ein Bild von meinem Freund - - -einen Eigenbau bzw. Umbau, aber interrasant anzusehen
Gruß
Peter

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Bild1226.jpg   Bild1227.jpg   Bild1230.jpg   xy 506.jpg 

klapelino  
klapelino
Beiträge: 171
Registriert am: 06.07.2011


RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#4 von V 200 180 , 31.10.2011 19:19

Grüß Dich Peter,

da bin ich ja echt platt, dass diese Achtachser in Dresden gefertigt wurden und vom guten DAHMER in Bernburg offensichtlich nur verkauft und gehandelt......

Da hat der DAHMER-Katalog ja ganz schön dick aufgetragen - die Bilder da drin von den Achtachsern sind ja bekanntlich sowieso alles tschechische Fälschungen, wenn man die Abbildungen dort mit den sich auf dem >Markt< befindlichen Exponaten vergleicht .

Ich denke, ich muss mal zur Knipskiste greifen und einige mir als EHLCKE bekannte Vierachser aus Blech meines Fuhparkes ablichten. Also so graue Ungetüme mit sovielen x am Bauch hab ich nur in meiner Bernburger Sammlung .

Bis die Tage
Freddy


Der alles sammelt, wenn es sich um Deutsche Eisenbahnen handelt - in 1:1, sowie Modelle & Zubehör 1:32 und 1:82 bis 1:100, so lange es ihm SPASS macht


 
V 200 180
Beiträge: 107
Registriert am: 15.05.2009


RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#5 von klapelino , 31.10.2011 19:42

Hallo Freddy,
Du mußt garnicht so erstaunt sein. Deine Schlußfolgerung ist nicht von der Hand zu weisen. Den Achtachser mit der Kabeltromme war für mich auch immer ein Bernburger, aber .......
es klebt ein Ehlcke Logo drunter ...... was soll ich nun davon halten ?? Ich nehme es einfach so hin. Sicher haben wir im Forum Leute die ganz genau darüber bescheid wissen.
Bloß mit dem Wissen und dann glauben ist das so eine Sache, bis ich nachvollziehbare Quellen habe. Du weißt doch " es gab zu DDR Zeiten nichts was es nicht gab ".
lassen wir uns überraschen
Gruß
Peter


klapelino  
klapelino
Beiträge: 171
Registriert am: 06.07.2011


RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#6 von Pico 62 ( gelöscht ) , 31.10.2011 20:24

Hallo an Alle
also
ich finde es schade , daß wieder Äpfel und Birnen -- sprich Dahmer und Ehlcke zusammen geschmissen wird .
Denn der TITEL sollte schon den entsprechenden Weg weisen , da nutzt es garnichts nichts
wenn andere Firmen dazwischen sind .
Da kann man noch 20 Threads zum gleichen Thema aufmachen ohne Linie drin zu haben .
Wäre es nicht günstiger EHLCKE und DAHMER getrennt zu behanndeln ???
--- also den 8 Achser im 1. Bild mit dem Rohr halte ich für einen Eigenbau
auf dem Übersichstbild der 8 Achser
---- der Wagen mit dem großen Gittermast ist definitiv ein Eigenbau
da das Gitter aus Plaste ist und das kam erst auf den Markt als DAHMER nicht mehr existierte
---- bei dem Wagen unten in der Mitte vermute ich stark einen Eigenbau
auf den Übersichhtsbild 2 und 4 Achser
---- die kurze dicke Kanone 4 achsig linke Seite ist eine gekürzte Version des 8 Achsers damit ein Eigenbau


leider kann ich im Moment aus technischen Problemen keine Bilder einstellen ,
da noch einiges fehlt.
z.B. dIE 2 Achser Rungenwagen in verschiedenern Längen
den Isolatorwagen in verschiedenen Farben


Pico 62
zuletzt bearbeitet 31.10.2011 20:31 | Top

RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#7 von klapelino , 01.11.2011 09:20

Hallo Jörg,
schön daß Du Dir das mal angesehen hast. Ich weiß da liegt viel im Argen und es muß genauer getrennt werden.
Leider habe ich einige Fahrzeuge unter denen das Ehlcke-Logo klebt, ich aber der Meinung bin es müßte Dahmer sein.
Die Überschrift zu diesem Beitrag war von mir etwas unglücklich gewählt, aber ich schieb ja " Ehlcke Wagen - Erkennung "
Es ist sehr hilfreich wenn viele sich das ansehen und helfen Ordnung in das Wirrwar zu bekommen.
Im Einzelnen zu Deinem Beitrag: Der Wagen mit dem großen Gittermast ist klar. Das Fahrwerk ist original die Masten nicht. Wie ist denn Deine Meinung zu dem Achtachser Tiefladewagen ohne Beladung ? Echt / Fälschung / Eigenbau ????
Enttäuschen muß ich Dich mit dem achtachser und Rohr. Dieser ist echt und wurde schon von vielen Begutachtet. Mir sind davon drei Varianten bekannt und ich habe davon auch entsprechende Bilder. Über die kurze Kanone kann man geteilter Meinung sein . Sie kann ein Eigenbau sein , eine solche Kanone ist aber im Dahmer abgebildet. Wie ich ja schon am Anfang geschrieben habe gibt es wohl mittlerweile mehr Fälschungen und Nachbauten als Originale, aber nur durch solche Beiträge und die entsprechenden Antworten vielér Forumleser kann ich Ordnung in dieses Durcheinander bekommen. Ich hoffe es werden noch mehr und zum Schluß bleibt mir wenigsten ein oder zwei die einwandfrei original sind.
Übrigens, den Zweichser mit kleinem Trafo habe ich auch aber nicht fotografiert.
MIt einem Gruß aus Nordhorn
Peter

PS es freut mich das bei diesem Beitrag alles so sachlich abgeht, ohne Beschimpfung und Unterstellungen


klapelino  
klapelino
Beiträge: 171
Registriert am: 06.07.2011


RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#8 von Ostmodell69 , 01.11.2011 14:52

Hallo Peter und alle anderen Sammler,

das ist schon eine sehr beeindruckende Sammlung die du da zusammengetragen hast. Zu dem Schwerlastwagen mit dem Doppel-T Träger habe ich eine Frage. Ich habe neben der Ausführung mit den 4 Ketten als Abspannung auch einen Wagen wo diese durch normale Angelsehne ersetzt wurden. Derjenige von dem ich diesen Wagen bekommen habe, sagte mir er habe den Wagen damals schon so gekauft und bis heute gab es nie einen Grund an seinen Aussagen zu zweifeln. Kennt jemand so eine Variante? Vielleicht war ja zu Zeiten der Mangelwirtschaft gerade wieder einmal kein Material greifbar......
Anbei noch ein Foto eines eigentlich völlig normalen Ehlcke Wagens, aber man könnte meinen er kommt gerade aus der Auslage bei Ehlcke (und da kam er auch her, ein echtes Stück Geschichte).


Viele Grüße
Torsten


 
Ostmodell69
Beiträge: 462
Registriert am: 10.07.2008

zuletzt bearbeitet 01.11.2011 | Top

RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#9 von schabbi ( gelöscht ) , 01.11.2011 19:45

EhLCKE??und dann sehe ich u.a. Dahmerwaggons.
Ehlcke das sind die Kunstsoffkesselwagen ,die blech Rungenwagen und die Weißmetall/Messingwaggonbausätze ,bei den Loks die Messing BR03 .
So ein Ehlcke Logo nachzu machen ist doch für unsere Nachbarn kein Problem die fälschen nicht nur ESPEWE Verpackungen, von den Dahmerwaggons ganz zu schweigen selbst
die Herr EMWs werden nachgebaut.

Gruss Tino


schabbi

RE: über Ehlcke Wagen - Erkennung usw.

#10 von klapelino , 06.11.2011 17:20

ein Hallo an alle,
nicht nur Dahmer und Ehlcke bauten Eisenbahngeschütze. Habe einen interressanten Raketenwagen bekommen, er wurde mitte der 70er Jahre in England gekauft , erstanden bei einem Trödelladen in München. Der Hersteller ist die Fa. Triang made in England
Mal was anderes und recht intererssant die Raketen kann man richtig abschießen.
mit einem Gruß aus Nordhorn
Peter

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 kanone 1.jpg   kanone 2.jpg   kanone 3.jpg 

klapelino  
klapelino
Beiträge: 171
Registriert am: 06.07.2011


   

INOX Wagen SNCF von Piko
HERR ABTEILWAGEN dreiachsig als DOPPELEINHEIT

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz