Bilder Upload

Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#1 von Dieseldaddy , 02.06.2018 10:10

Moinsen,

viele von euch kennen ja die Flieger von Faller oder VEB-Plasticart, welche im Maßstab 1/100 gehalten waren. Die meisten sind allerdings viel zu groß, um sie auf einer Anlage abzustellen. Ich habe eine Schwäche für diese Flugzeugbausätze und werde die von mir vorgestellten Raritäten auch noch bauen.

1/96 Handley-Page Victor B.1 (1964)


1/96 Vickers Valiant B.1 (1960)


1/96 English Electric Canberra (197x)


1/97 Martin XB-51 (195x)


Ich werde im Laufe der Zeit noch mehr Bilder posten (die meisten sind schon für den Umzug verpackt) - vielleicht hat der eine oder andere von euch auch ein paar Oldtimerflieger am Start.

Viele Grüße
Patrick


 
Dieseldaddy
Beiträge: 10
Registriert am: 24.05.2018

zuletzt bearbeitet 02.06.2018 | Top

RE: Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#2 von Haennie , 03.06.2018 17:51

Hallo Patrick,
schöne Flieger hast Du da. Auch wenn ich kaum Platz auf meiner Anlage habe, begeisterten mich immer die Faller Flieger. Inzwischen habe ich fast alle hergestellten Modelle, die in Vitrinen stehen. Viele Baukästen von Faller stehen im Regal. Einige Flieger habe ich gebraucht übernommen. Die manchmal fehlenden oder abgebrochenen Teile versuche ich nachzugießen.
In meinen Vitrinen stehen auch Roskopf und Roco Flieger in 1:87. Baukästen von einer DC3 in 1:100 und eine Viscount in 1:96 werde ich noch bauen. Über meiner Modellbahnanlage schwebt übrigens eine DC8 ….
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


Dieseldaddy hat sich bedankt!
 
Haennie
Beiträge: 668
Registriert am: 10.09.2007


RE: Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#3 von Dieseldaddy , 03.06.2018 20:12

Moin Hans,

ja, die Faller-Flieger waren klasse. Ich hatte damals eine Faller-Viscount. Und eine Militär Ju-52 aus so einem schönen grün-rauchigen Plastik. Herrje, das ist aber schon 42 Jahre her...
Welche 1/96er Viscount hast du? Die Viscount 700 von Glencoe (ex-Hawk) oder gar die Viscount 800 von Frog/Tri-ang?
Roskopf haben auch ein paar schöne Flieger gemacht - ich denke da an die Do 28 Skyservant...

Viele Grüße
Patrick


 
Dieseldaddy
Beiträge: 10
Registriert am: 24.05.2018


RE: Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#4 von Haennie , 04.06.2018 17:32

Hallo Patrick,
meine Viscount ist Typ 700, von Glencoe. Übrigens war mein erster Flug in einer Viscount der BEA- unvergesslich..
Neben einigen 1/72 Fliegern habe ich auch Faller Kopien von Dahlmann. Diese sind wenigstens gut zu kleben.
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 668
Registriert am: 10.09.2007


RE: Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#5 von Dieseldaddy , 04.06.2018 20:10

patrick

Zitat von Haennie im Beitrag #4
Hallo Patrick,
meine Viscount ist Typ 700, von Glencoe. Übrigens war mein erster Flug in einer Viscount der BEA- unvergesslich..
Neben einigen 1/72 Fliegern habe ich auch Faller Kopien von Dahlmann. Diese sind wenigstens gut zu kleben.
Gruß Hans


Moin Hans,

der erste Flug in einer Viscount? Neid! in Sachen "Coolness" kann ich da mit einer 727 der TWA nicht mithalten...
Der Glencoe-Bausatz soll für sein Alter gar nicht so schlecht sein.
Ich finde es schön, dass es wenigstens eine Zeit lang die Dahlmänner gab. Ich habe mir da die S-58 geholt. Ich wollte die dann zu einer Westland Wesssex umbauen.

Viele Grüße
Patrick


 
Dieseldaddy
Beiträge: 10
Registriert am: 24.05.2018


RE: Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#6 von adlerdampf , 10.06.2018 20:59

Hallo Leute,

bei mir hat sich auch das etwas andere Zubehör zur Anlagenbelebung, besser gesagt für den "Luftraum" der Anlage, angefunden


eine Boing 747 eines japanischen Herstellers (Doyusha). Ein Mitbringsel aus einem Modellbauladen in Jeddah (Saudi Arabien).


eine Tupolev 144, Plasticart


eine Tupolev 154, Plasticart


Turbolet 410, Plasticart


Tupolev 134, Plasticart


Mercure, Plasticart


Mi 10K, Plasticart


Boing 727, Airfix


Junkers 52, Revell, die ist schon etwas länger fertig, nur ging mir leider ein Propellerstück verloren


so sahen die Flieger alle für knapp 10Jahre aus. Fertig gebaut, nur etwas "neutral".

Was allen Fliegern gemein ist, sie sind im Maßstab 1:100 gehalten. Also ideal für den Luftraum über der Bahn. Nur die PanAm ist kleiner, für Entfernungen aber gut genug.
Die meißten Modelle stammen von VEB-Plasticart. Warum? Nun die waren in den Kurz-nach-Wende-Zeiten sehr preisgünstig (ca.4,-DM je Stück), und wie man sieht, sind die Modelle auch noch wunderbar, wenn fertig.
Was lernen wir daraus? Nun, auch mal noch oben schauen!

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!


Folgende Mitglieder finden das Top: Dieseldaddy und hundewutz
 
adlerdampf
Beiträge: 2.230
Registriert am: 10.03.2010


RE: Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#7 von DR`ler , 12.06.2018 19:03

Hallo zusammen,
falls es interessiert, viele der Plasticart-flugzeuge gibt es wieder von Reifra aus Annaberg - Buchholz, sie sind nun aber etwas teurer.
MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 941
Registriert am: 18.09.2011


RE: Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#8 von Dieseldaddy , 12.06.2018 22:14

Hallo Karsten,
da hast du eine sehr beeindruckende Sammlung. Besonders der Doyusha-Jumbo ist ja echt ein Gigant. Eigentlich schade, daß sich der Maßstab 1/100 nie so richtig durchgesetzt hat - ebensowenig wie 1/96 bei größeren Fliegern.

Zitat von DR`ler im Beitrag #7
Hallo zusammen,
falls es interessiert, viele der Plasticart-flugzeuge gibt es wieder von Reifra aus Annaberg - Buchholz, sie sind nun aber etwas teurer.
MfG Martin


Hallo Martin,
das ist gut zu wissen. Dann sollte die Qualität der Decals, also der Abziehbilder, auch wieder stimmen. Zumindest ich werde die beigefügten Abziehbilder von meinen Oldtimern - egal ob aus dem Osten oder aus dem Westen - nicht mehr benutzen können. Die zerbröseln trotz Klarlackschicht im Wasser...

Viele Grüße
Patrick


 
Dieseldaddy
Beiträge: 10
Registriert am: 24.05.2018


RE: Flugzeuge im angenäherten H0-Maßstab...

#9 von collect-60 , 12.06.2018 23:59

Hallo Karsten
Eine Revell Ju-52 im Maßstab 1:100 war mir bis dato völlig unbekannt.
Ich kenne sie nur von Faller, und als Weiterverwendung der Form durch Preiser und Dahlmann.
Hast du noch die Revell Katalognummer?

Gruß
Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 652
Registriert am: 09.01.2008


   

Porsche-Bildergalerie (von 356 bis 928...)
Kellermann-Autos zur Ausstattung alter Blechbahnen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen