[Auhagen] Modell "Fleischerei"

#1 von Bastelfritze , 30.06.2018 16:38

Hallo zusammen!

Heute habe ich "Auhagen Modell "Fleischerei" 1960er Jahre, GHG-Art-Nr 109/1871, VEP DM 4,25" erhalten.











VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: roggalli und saxonia
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.216
Registriert am: 12.03.2011


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#2 von Aloe , 30.06.2018 16:57

Hallo Mirko,

sieht recht gut aus. Eine kleine Aufarbeitung am Dach macht das Modell nach ansehlicher. Interessant ist aber die Auslage im Schaufenster. Welcher Fleischer- oder Metzgerladen zeigt sowas. Habe schon lange keinen halben Schweinekopf in einer Auslage gesehen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.547
Registriert am: 20.07.2014


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#3 von Bastelfritze , 30.06.2018 17:10

Na Ebi, so ne gute Schweinskopfsülze nach "Hausmacher's Art" - lecker! Da darf auch so ein Saukopp mal im Schaufenster liegen, wenns evtl auch nur ein halber ist :)

Ja das Dach mache ich noch, auch die Reko der beiden Essen.

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.216
Registriert am: 12.03.2011


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#4 von *3029* , 30.06.2018 17:33

Hallo Mirko,

sehr schön, die Metgerei bzw. Fleischerei, gefällt mir.
Danke fürs Zeigen.

Viele Grüsse

Hermann



Bastelfritze hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#5 von hannes , 30.06.2018 19:59

Hallo,

die Fleischerei habe ich auch. Allerdings nicht so schön erhalten wie Deine Mirko. Meine ist dafür aus den frühen sechzigern von meiner ersten Eisenbahnplatte.

Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 659
Registriert am: 27.02.2012


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#6 von hannes , 30.06.2018 20:15

Das habe ich ja auch noch.

Den OK. Der ist geöffnet aber vollständig.







Gruß Matthias


Folgende Mitglieder finden das Top: roggalli und Bastelfritze
roggalli hat sich bedankt!
 
hannes
Beiträge: 659
Registriert am: 27.02.2012


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#7 von roggalli , 01.07.2018 08:25

Hallo Mirko und Matthias,

gefällt mir auch sehr gut, das Modell, ist das ein Fertigmodell, oder Bausatz?
Herrlich auch das Schild "Heute Wellfleisch", kann es mir vorstellen, wie das im Modelldorf duftet.

Matthias, willst du das Modell bauen?
Wie sieht denn das im Karton aus, ist das alles noch gerade nach der langen Zeit?


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


 
roggalli
Beiträge: 4.382
Registriert am: 05.04.2016


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#8 von tunnelposten , 01.07.2018 08:40

Guten Morgen miteinander,
wenn ich mich recht erinnere, lagen damals, als ich ein Kind war, im Schaufenster unserer bevorzugten Fleischerei aus Gips (?) nachgebildete Würsten, Kotletts und auch ein Schweinskopf. Zudem noch die Figuren eines Fleischers mit gezügten Messer, eines Schweins und einer Kuh, die auch ein Bulle gewesen sein kann.
Alles in allem ein wunderschönes Modell mit realistischen Aussehen. Danke für's Zeigen!
Übrigens war Mittwoch Schlachttag und da gab es frisches Wellfleisch, was auf einem Schild angezeigt wurde, wie auch die frische Blut- und Leberwurst.


Beste Grüsse aus dem Tunnel
Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: Bastelfritze und axama
 
tunnelposten
Beiträge: 1.071
Registriert am: 09.02.2010


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#9 von Bastelfritze , 01.07.2018 09:28

Moin Uwe!

Sowohl als auch, Matthias zeigt ja hier den Bausatz. Gabs aber auch, laut Katalog, als Fertigmodell.

VG nach Elbflorenz aus'm Vogtland


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


roggalli hat sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.216
Registriert am: 12.03.2011


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#10 von pmtfan , 01.07.2018 10:36

Hallo,

ihr habt Recht Auhagen-Modelle gab es als Bausatz und als Fertigmodelle. Die Fertigmodelle wurden überwiegend in Heimarbeit montiert. Die Tendenz ging aber mehr und mehr zum Bausatz, da die Mitarbeiter in Heimarbeit (auch altersbedingt) immer weniger wurden. Zuletzt wurden kleiner Modelle auch direkt im Werk montiert, z.B. Tankstelle. Soweit ich mich erinnere gag es die Plastikmodelle ausschließlich als Bausätze.

Viele Grüße
Wolfram


roggalli hat sich bedankt!
 
pmtfan
Beiträge: 1.297
Registriert am: 19.07.2012


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#11 von S3/6 , 01.07.2018 10:41

Hallo Mirko,
das ist ein schönes Stück, was Du uns da zeigst.
Kann ich mir auch sehr gut für meine Spur 0 vorstellen.

Mal sehen, vielleicht bau‘ ich das im geänderten Massstab nach.
Dabei hilft ja auch die tolle Darstellung der Einzelteile!

Danke und Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
... und originale, alte Lokomotivschilder sammeln - mein Hobby!


Bastelfritze hat sich bedankt!
 
S3/6
Beiträge: 481
Registriert am: 27.09.2017


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#12 von hannes , 01.07.2018 17:24

Hallo,

ich habe die Schachtel hergenommen und geöffnet. Die Pappen liegen nicht gerade in der OVP. Also haben sie sich etwas verzogen. Aber ich denke man könnte es noch bauen.
Nur so lange wie es mir gehört, bleibt es so wie es ist.





Die Bodenplatte





Vor fast 60 Jahren eingepackt.



Gruß Matthias


Bastelfritze findet das Top
 
hannes
Beiträge: 659
Registriert am: 27.02.2012

zuletzt bearbeitet 01.07.2018 | Top

RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#13 von roggalli , 01.07.2018 17:34

Hallo Matthias,

danke fürs zeigen.
Das sieht alles sehr gut aus,könnte man so bauen.
Was ich erkennen kann, ist, daß die Dachteile etwas rund sind, aber das läßt sich mit etwas Geduld auch beheben.
Mit leichtem Druck langsam gerade pressen, das habe ich mal bei Comedian Harmonists Schellackplatten gemacht, die krumm waren und deshalb nur 50 Pfennige gekostet hatten.
Auf eine gerade Unterfläche legen und ein leichtes Buch o.ä. drauf, dauert ein paar Monate, aber dann sind sie wie neu.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


 
roggalli
Beiträge: 4.382
Registriert am: 05.04.2016


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#14 von Jofan 800 , 01.07.2018 22:51

Hallo zusammen,

woran erkennt ma denn die Unterschiede zwischen Fertigmodellen und gut gebauten Bausätzen? Ansonsten: Ein schönes Modell die Fleischerei. Vielen Dank fürs Zeigen.

Viele Grüße, Joachim


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 1.170
Registriert am: 14.03.2014


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#15 von Bastelfritze , 01.07.2018 23:13

Hallo Joachim!

Das ist eine wirklich gute Frage! Ich sage mal so: Man wird es evtl an der Qualität des Baus an sich nur erkennen, z.B. Leimstellen oder verwendete Attribute wie Vegetation. Da weiß ich z.B. nicht, obs die Sträucher/Stauden frei zu kaufen gab oder den Herstellern vorbehalten war. Hier gut zu erkennen am Bauernhaus:



VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Jofan 800 hat sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.216
Registriert am: 12.03.2011


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#16 von Mr.Häuschen , 05.03.2019 19:37

Hallo
Ich will meine Fleischerei nochmal mit zeigen , nach einer kleinen Renovierung, Dachdecker waren am Werk.

P1030077.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)P1030078.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)P1030079.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)P1030080.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

So das war es erstmal .
Gruß Olaf


Bastelfritze findet das Top
tunnelposten hat sich bedankt!
Mr.Häuschen  
Mr.Häuschen
Beiträge: 248
Registriert am: 18.12.2018


RE: [Auhagen] Modell "Fleischerei"

#17 von telefonbahner , 05.03.2019 20:45

Hallo zusammen,
kein Dorf ohne die Fleischerei:





Gruß Gerd aus Dresden


Bastelfritze findet das Top
tunnelposten hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 16.637
Registriert am: 20.02.2010


   

Auhagen Bahnhof Lauterstein 3/14 Papp Bausatz
OWO Burgruine Bausatz aus Pappe

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz