Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 26.08.2018 18:25

Hallo Leute.

Heute am Sonntag den 26.08.2018 war ich zum 2.mal in Folge beim Spur 0 Fahrtag im Freilichtmuseum Grefrath. Organisiert wurde dieses Treffen wie immer von unserem Mitglied Manfred = Nürnberger. Manfred hatte wie immer alles fest im Griff und er und seine Mitstreiter hatten wieder alles mögliche aufgefahren was es in der alten Spur 0 gibt. Besucher durften sogar eigene Fahrzeuge mitbringen und fahren lassen, etwas was es in den kleineren Spurweiten nur sehr selten gibt.

Leider habe ich von den großen Spuren keine Ahnung, so das ich nicht sagen kann was für Loks und Wagen da zu sehen waren, aber sie waren wunderschön wie sie über die Schienen rumpelten. Eins aber ist sicher, die alte Spur 0 benötigt kein Soundmodul, der Sound kommt alleine von den Rädern die über die Schienen rumpeln.

An dieser Stelle ein herzliches Danke an Manfred und sein Team.







































































So Leute das war mein Bildbericht über den Spur 0 Fahrtag im freilicht Museum Grefrath. Es war wieder einmal eine sehr sehenswerte Veranstaltung und ich hoffe das wir uns im nächsten Jahr wieder sehen.

und nun noch 2 Videos




Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 23.082
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 26.08.2018 | Top

RE: Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#2 von Ffm-Gleis , 26.08.2018 18:33

Hallo Heinz Dieter
und
Guten Abend in die Runde

sehr schöne Bilder - die zeigen, warum wir unser Hobby lieben

Grüße aus Frankfurt
Konrad


Märklin HO seit 1954 - bevorzugt Epoche I - III
Fahre analog (M-Gleis) und digital (C-Gleis) auf einer Anlage


 
Ffm-Gleis
Beiträge: 876
Registriert am: 13.12.2017


RE: Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#3 von roggalli , 26.08.2018 19:16

Hallo,

einfach herrlich, das alte Spielzeug !!


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


 
roggalli
Beiträge: 3.252
Registriert am: 05.04.2016


RE: Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#4 von Udo , 27.08.2018 09:45

Hallo,

seit heute bin ich ja wieder neu hier im FAM und kann einige Bilder vom Spielertreffen in Grefrath zeigen, die ich am Samstag gemacht hatte.

Der Manfred Dietz hat mit einer Anzahl weiterer Eisenbahnliebhaber erneut eine riesige Anlage in Spur 0 im Ausstellungssaal des Freilichtmuseums in Grefrath aufgebaut, mit hunderten von Kabeln, die an vielen Einspeisestellen die Stromversorgung sicherstellten und über die Weichen und Signale gesteuert wurden. Und das Tolle: Es funktionierte alles einwandfrei !

Gefahren wurde auf Märklin-Gleisen, und bei dem rollenden Material war fast alles vertreten, was im Bereich Blechbahnen Rang und Namen hatte.

Hier nun Bilder von der Anlage.















































































Kleiner Unfall ohne Personen- und Sachschaden.













Eine riesige Drehscheibe und eine alte Märklin-Weiche, die man sich genau anschauen muss. Sie hat im unteren Bereich eine richtig komplizierte Mechanik, die den damaligen Spielwarenhändlern Probleme bereitete, denn, wenn sie einmal aus Versehen runtergefallen war, konnte es sein, dass sie sich deswegen minimal verzogen hatte und wegen Neueinstellung ins Werk geschickt werden musste.







Auf der Anlage standen einige Bahnhöfe, die das Gesamtbild auflockerten.



















Außerdem gab es jede Menge Zubehör für den rollenden Verkehr und für das Auge.









































Auf der ganzen Anlage standen eine große Anzahl Blechhäuser, sowohl alte als auch uralte und auch neuere, darunter solche, die als Keksdosen verwendet worden waren.





























Von weit her kam Volker und zeigte einige Uhrwerkbahnen als auch eine elektrische BING-Bahn auf einem 6-er-Kreis.















Noch nie habe ich einen Zug der Firma Ives aus den USA mit so vielen Waggons gesehen. Die meisten Stücke dieser Firma wurden um 1910 bis 1915 hergestellt. Ives war seinerzeit der größte Eisenbahnhersteller in den USA. Die Firma Ives selber wurde 1928 aufgekauft und die Produktion 1930 eingestellt. Und: Ives-Lokomotiven sind meines Wissens die Einzigen, die auf Briefmarken, hier Ausgaben von Grenada, dargestellt wurden.







































Eine schöne Brückenanlage aus insgesamt sechs BING-Brücken.









Dieser Kühlwaggon von BING war links von der Türe wegen falscher Lagerung ordentlich verrostet. Es wurde von dieser Stelle auf der anderen Seite eine Farbkopie gemacht und dann passend ausgeschnitten auf die verrostete Stelle aufgeklebt. Jetztz sieht der Waggon wieder ganz passabel aus.





Die britische Firma BRYANT ließ in Japan diesen Triebwagen und auch noch andere Züge herstellen. Man bekam so einen Set, wenn man eine Menge Wertmarken vom Einkauf gesammelt dem Kaufmann übergab. Teilweise waren diese Sets auch so gestaltet, dass man die Züge aus Einzelteilen zusammenbauen musste.

Dieser dreitelige Triebwagen von einem Sammler aus den Niederlanden konnte nur zweiteilig fahren, weil am letzten Teil das Schräubchen für die Halterung des Drehgestells verloren gegangen war.















Zusätzlich zeigte uns dieser Sammler aus Holland einen aus Holz gebauten D-Zug-Wagen in Spur 0 aus der Zeit von vor dem Krieg. Später hat dieser Bastler die Spur 0 verlassen und sich Rokal mit der Spur TT zugewandt und fantastische Modelle aus ganz feinem Holz hergestellt, die auf Rokal-Treffen gezeigt werden.





Ich war von dieser Ausstellung total begeistert. Deshalb auch diese vielen Bilder, die vllt manchen fast erschlagen. Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben, diese schöne Anlage aufzubauen und zu betreiben.

Und im Übrigen kann ich jedem nur empfehlen: Wenn im nächsten Jahr Manfred Dietz wieder zu dieser Ausstellung im Freilichtmuseum in Grefrath einlädt: Kommt vobei - auch weite Anreisen lohnen sich.

Von den auf den Bildern sichtbaren und wiedererkennbaren Personen liegen
Einverständniserklärungen entsprechend der DSGVO vor.

Schönen Gruß
Udo


Folgende Mitglieder finden das Top: maeflex und pvmann
maeflex, hgb, Blech, Knolle, gunter, haensel, aus_Kurhessen, pvmann und koefzwei.2 haben sich bedankt!
 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014


RE: Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#5 von Ffm-Gleis , 27.08.2018 09:56

Guten Morgen in die Runde
und
Hallo Udo

auch Dir vielen Dank für die Bilder.
Da weis man, was man leider verpasst hat.

Grüße aus Frankfurt
Konrad


Märklin HO seit 1954 - bevorzugt Epoche I - III
Fahre analog (M-Gleis) und digital (C-Gleis) auf einer Anlage


DOCMOY hat sich bedankt!
 
Ffm-Gleis
Beiträge: 876
Registriert am: 13.12.2017


RE: Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#6 von nürnberger , 28.08.2018 14:08

Hallo Blechbahnfreunde,

Sowohl Heinz-Dieter Papenberg als auch Udo waren ganz früh als (fast) erste Besucher gekommen. Deshalb ist von großem Besucherandrang nichts zu erkennen.
Außerdem hatten die Aktiven noch nicht alle Loks und Züge auf den Gleisen verteilt. Es sieht teilweise noch leer aus.
Auch die von Heinz-Dieter gemachten Video-Sequezen entstanden so früh, dass erst noch der Probebetrieb mit einem Unfall auf der Strecke und eine kurze Blockade mit einer BING-Lok an der Drehscheibe zu sehen ist. Aber alle Beteilgten wissen, dass es danach für die restlichen 17 Stunden hervorragend lief.
Als Aktive hat es uns viel Spaß bereitet.

Manfred


hgb und Gerd haben sich bedankt!
nürnberger  
nürnberger
Beiträge: 226
Registriert am: 04.09.2014

zuletzt bearbeitet 29.08.2018 | Top

RE: Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#7 von Udo , 28.08.2018 15:19

Hallo,

zu dem Hinweis von Manfred zu den vielen später gekommenen Besuchern sei erwähnt, dass Manfred mindestens eine halbe Stunde draußen rumgelaufen ist und selbstgerduckte Werbung an den Bäumen usw. aufgehängt hat, weil nebenan ein Oldtimer- und Motorradtreffen stattfand. Das hat mit Sicherheit manchen Besucher auch auf die Eisenbahnausstellung neugierig gemacht.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014


RE: Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#8 von joha30 , 28.08.2018 18:18

So ein Mittelteile des Triebwagen habe ich gerade für kleines Geld auf ebay entdeckt. Nur eine andere Farbe.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.852
Registriert am: 11.02.2013


RE: Bilder des Spur 0 Fahrtages im Freilichtmuseum Grefrath

#9 von nürnberger , 28.08.2018 22:32

Hallo Blechbahnfreunde,

nachdem bereits viele tolle Bilder veröffentlicht wurden, füge ich noch 4 weitere hinzu, die ich auch kurz erläutern möchte.





Bisher im Forum noch nicht dokumentiert: der "BUB Alpenexpress" mit der 18 Volt Elok. In früheren Beiträgen wurden nur die Alpenexpress-Uhrwerkversionen dokumentiert



Von links: JEP-Zug, Märklin RHEINGOLD mit Bing 11/820, mehrere BUB-Züge



Einer der imposantesten Züge von BUB: 2´C1´Dampflok mit fünf 34 cm D-Zugwagen, selten zu sehen



Große Märklin Drehscheibe erweitert auf 7 Abgänge

Details zur Anlage:

1. Jeder durfte zum Mitspielen mitbringen, was er fahren sehen wollte. Deshalb ware viele Fabrikate vertreten: Märklin (wenig, hat ja jeder), Bing, Bub, Kraus, Carette, JEP, CR
(=Charles Rossignol), AS (Adnot et Senesot), Stadtilm, Zeuke, Merkur, Mundhenke, Paya, Ives, Marx, Lionel, und weitere
2. Anlagengröße 40 qm. Zwei Fahrkreise: ein Außenkreis, ein Innenkreis,
3. Ausstattung: 3 Trafos, 11 elektr. Weichen, ca. 20 Handweichen, 10 Lichtsignale mit Zugbeeinflussung, 15 Schalter für Gleisabschnitte. Dies ist eine moderate Ausstattung, um den
Aufwand in Grenzen zu halten.
4. Kein Blocksystem (wegen zu hohen Verdrahtungsaufwands)
5. Aufbau mit 6 Personen mit zusammen über 40 Stunden.
6. Maß an Freude und Spass: Bei Aktiven sehr hoch, bei Besuchern fast nur strahlende Gesichter - insbesondere bei Kindern und Senioren (nostalgische Erinnerungen)

Manfred


Folgende Mitglieder finden das Top: pvmann, Udo, koefzwei.2 und SVT 137
pvmann, aus_Kurhessen, Knolle, koefzwei.2 und hgb haben sich bedankt!
nürnberger  
nürnberger
Beiträge: 226
Registriert am: 04.09.2014

zuletzt bearbeitet 29.08.2018 | Top

   

15.09./16.09.2018 Bilder von der Modellbahnausstellung-und-Lokschau-in-Glauchau
"Nürnberger Blechbahnen" in Lauf am 7. und 8. Juli 2018

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz