VauPe und Co.

#1 von PuKo , 19.09.2009 21:35

Hallo,

damit ich nicht nur Fragen stelle , hier einige Bilder von Gebäuden

aus meinem Neuzugang die ihre Hesteller nicht verleugnen können:





































Gruß

Ulrich


PuKo  
PuKo
Beiträge: 364
Registriert am: 28.11.2008


RE: VauPe und Co.

#2 von DL 800 ( gelöscht ) , 11.10.2009 14:30

Hallo Ulrich...

die Vau-pe Häuschen sind ja noch recht gut erhalten- -tolle Sache...


DL 800

Hallo!

#3 von PuKo , 11.10.2009 20:46

Hallo Andreas,

die Häuser waren alle im Ultraschallbad!

Alle waren "kohlrabenschwarz" und erst nach dieser Behandlung konnte ich die Farben

wieder erkennen.

Ich komme gerade von der Börse und sortiere meine "Schnapper".

Gruß

Ulrich


PuKo  
PuKo
Beiträge: 364
Registriert am: 28.11.2008


Re: Hallo!

#4 von 101 ( gelöscht ) , 11.10.2009 20:56

Zitat von PuKo


die Häuser waren alle im Ultraschallbad!




Wie haben die das denn überlebt? Ich hätte erwartet, dass sich der Putz im Wasser auflöst und/oder das Holz aufquillt und reisst.

Gruss
Jens


101

RE: VauPe und Co.

#5 von PuKo , 11.10.2009 21:10

Hallo Jens,

Übung macht den Meister!

Spaß beiseite - man darf es natürlich nicht übertreiben.

Ich vervende die Mittel aus dem "Schalltec-Shop". Die Temperatur darf 30 Grad nicht übersteigen.

Es kann eventuell passieren das sich Verklebungen lösen (z.B. der Holzstapel an der Holzhandlung).

Wenn man jedoch lösungsmittelhaltige Mittel verwendet landet der ganze Schmodder auf der Bodenplatte.

Das schlimmste ist die Prägepappe aus denen die Dächer bestehen.

Ich wende das Gebäude oft im Bad und mach öfter mal ein neues Bad an.

Falls die Infos nicht reichen, einfach witer fragen!

Gruß

Ulrich


PuKo  
PuKo
Beiträge: 364
Registriert am: 28.11.2008


RE: VauPe und Co.

#6 von ET426 , 11.10.2009 22:21

Hi, ich würde gerne wissen, was man bei dem ersten Stück beleuchten kann. Die Unterseite weißt eindeutig darauf hin...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.108
Registriert am: 06.06.2007


RE: VauPe und Co.

#7 von PuKo , 11.10.2009 22:28

Hallo Flo,

ich bin Börsengeschädigt (mir klappern die Ohren von den Dampfmaschinen)..

ich werde in den nächsten Tagen mal nachschauen.

Gruß

Ulrich


PuKo  
PuKo
Beiträge: 364
Registriert am: 28.11.2008


RE: VauPe und Co.

#8 von Monsfelder , 12.10.2009 07:39

Zitat von ET426
Hi, ich würde gerne wissen, was man bei dem ersten Stück beleuchten kann. Die Unterseite weißt eindeutig darauf hin...

Grüße,
Flo


Ich vermute mal, das es eine Platte für verschiedene Aufbauten gab. Wenn du jetzt z.B. einen Kiosk auf dem Landschaftsstück hattest, konntest du das zur Beleuchtung öffnen, im Fall des gezeigten Teils liess man es wohl geschlossen.


was du nicht willst, das man dir tu
das tu auch nicht, was willst denn du


Monsfelder  
Monsfelder
Beiträge: 1.204
Registriert am: 11.08.2007


RE: VauPe und Co.

#9 von ET426 , 12.10.2009 10:43

Okay, gut, das leuchtet mir ein...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.108
Registriert am: 06.06.2007


RE: VauPe und Co.

#10 von Willoughby , 13.10.2009 20:03

...wo wir grade bei Vau-Pe sind, hier meine neueste Erwerbung:




Zwar nicht aus Holz und ganz so alt, aber für sich genommen ein Klassiker.


 
Willoughby
Beiträge: 1.215
Registriert am: 07.08.2008


RE: VauPe und Co.

#11 von ET426 , 13.10.2009 20:19

Das Ding habe ich auch, aber es steht POLA unten drauf...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.108
Registriert am: 06.06.2007


RE: VauPe und Co.

#12 von Willoughby , 13.10.2009 22:02

..wie es sich für einen Schweizer gehört ?


 
Willoughby
Beiträge: 1.215
Registriert am: 07.08.2008


RE: VauPe und Co.

#13 von ET426 , 14.10.2009 09:00

Genau - wobei mir dieser alpenländische Baustil gar nicht so gefällt.

Lieber sind mir die einfachen Häuser, am besten aus Holz..

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.108
Registriert am: 06.06.2007


RE: VauPe und Co.

#14 von Willoughby , 14.10.2009 16:32

...dem kann ich nur beipflichten, zumal ich bei meinen Schweizbesuchen solche Häuser im Heidi-Stil gar nicht gesehen habe...gut ich war ja auch in Schaffhausen und Zürich, wobei mir die dortige Architektur sehr gefiel...außerdem das Frühstücksbuffet im Hotel Bahnhof in Schaffhausen und die dort rumlaufenden Heidi`s.
Bevor ich jetzt ganz abgleite mal wieder die Kurve zu den Holzhäusern: Habe zumindest bislang ein paar wenige von Faller, darunter zumindest eines von unseren ehemaligen Familienanlage.
Finde die mehrgeschossigen Stadthäuser, von RS(?) glaube ich, besonders gut. Die passende Kulisse für eine Bahn im Stile der 60er, aber leider bislang noch nicht auf einer Börse gesichtet.


 
Willoughby
Beiträge: 1.215
Registriert am: 07.08.2008


   

Holzhäuser in Spur 0 DDR 50er Jahre - wer weiß m
Drei (vermutl.) Faller-Häuschen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz