LIONEL: Frank's Blog

#1 von Flanders , 26.12.2018 20:36

Hallo Forum,

warum nicht mal als Blog?! Also los geht's!

Okay, es sind ja schon Luxusprobleme mit denen ich mich rumärgern muss. Im Sommer fiel mein altes LIONEL-Layout dem Umbau/Anbau unseres Hauses zum Opfer. Das hier ist somit Geschichte:



Ein großer Teil der LIONEL-Sammlung und das Material aus dem Rückbau wurde erstmal im Nebenraum zwischengelagert. Seit Sommer 2018 drehte kein LIONEL-Zug mehr seine Runden. Es wird Zeit, dass sich das ändert.



Jetzt habe ich einen Teil der Weihnachtstage genutzt und ein kleines Oval auf kleiner Platte aufgebaut. Der Anfang ist gemacht.



Die Platte ist so klein, dass ich das gebogene LIONEL-Standardgleis (Durchmesser 29 inch) etwas quetschen und drücken musste. Jetzt passt es so gerade eben. Natürlich hätte ich auch das 027-Gleis von LIONEL nehmen können - aber ich besitze leider keins.



Für den Betrieb kleinerer Zuggarnituren reicht es. Ich werde wohl noch zwei Abstellgleise integrieren um einige Funktionsmodelle zu betreiben. Ich werde weiterhin berichten...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: SNCF231E, Knolle, Udo und BW Neustadt
pvmann hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010

zuletzt bearbeitet 28.12.2018 | Top

RE: LIONEL: Frank's Blog

#2 von Flanders , 28.12.2018 17:09

Hallo Forum,

als ob mein Chaos im Keller nicht schon groß genug wäre... während ich verschiedene Layout-Optionen ausprobierte, klingelte es und der DHL-Bote brachte 15 neue LIONEL-Wagen. Natürlich hat das Auspacken Priorität. Danach habe ich dann tatsächlich noch ein brauchbares Resultat mit den Gleisen hinbekommen. Zwei Abstellgleise für Funktionsmodelle, eine Pendelgleisstrecke für die Straßenbahn und ein kleines Überholgleis. Werde über dieses Layout mal die nächsten Tage nachdenken...

VG, Frank




ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: matze und Knolle
Udo und pvmann haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: LIONEL: Frank's Blog

#3 von Gelöschtes Mitglied , 28.12.2018 19:29

Hallo Flanders,

...da musst du natürlich noch "Live Rust" von Neil Young auflegen, dann rockt das richtig! Southern Pacific tut's auch!

Lionel ist von den Amis das Beste puncto Modellbahn. ich muss mir immer ganz ernsthaft sagen, dass ich eigentlich Märkliner bin, wenn ich das sehe... Ich sehe das schon kommen, eines Tages, dass dann alles außer den 800er- Sachen und der Trix- Wechselstromsammlung rausfliegt und durch alte Lionels ersetzt wird.
Ich meine, die Marke finde ich ja nicht nur gut, weil ich Neil Youngs Musil mag. Überzeugend ist an den alten Zügen, dass sie das spezielle amerikanische Design der Zeit besonders gut getroffen haben, ohne sich in der Darstellung einzelner Schrauben zu verlieren. Diese Machart ist schon ähnlich wie bei Märklins HR 800 samt 351ff- Zug, kommt aber m.M. in der Größe noch besser zur Geltung. Eine F 7 von Lionel passt als einzelnes Designstück auch in eine sehr moderne Wohnung
auf ein Regal. Mich wundert es, dass Warhol diese Steilvorlage eines doppeltverfremdeten Industrieprodukts - Gebrauchsgegenstand "Modell- Lok" als Verfremdung des Gebrauchsgegenstandes "Lokomotive" - nicht in Anlehnung an seine Suppendose genutzt hat.
Natürlich gibt es detailliertere Modelle der amerikanischen Loks. Man kann schließlich alles ins Übertriebene steigern. Aber die alten Lionels hätten wahrscheinlich den Segen Loewys bekommen, dessen Loks schließlich auch so ausschauen, als ob sie extra für die Modellbauer jener Zeit konstruiert seien.

Martin



RE: LIONEL: Frank's Blog

#4 von Flanders , 28.12.2018 22:27

Hallo Forum,

JAU!!! Neil Young - Held meiner Jugend!!! Hier isser:



Bin mit seiner Mucke groß geworden und immer noch dabei. "Live Rust" ist großartig (solange er sich nicht an der Moba austobt). Aber auch als "zorniger, alter Mann" immer noch relevant. Als Alt-Hippie ist er seinen "Love and peace" Idealen treu geblieben.



Und die Geschichten mit seinem riesigen LIONEL-Layout in seiner Scheune sind ja legendär. Zwischenzeitlich hat er sich ja sogar groß bei LIONEL eingekauft und Zugsteuerungen mitentwickelt. Hintergrund war, dass seine behinderten Kinder auch die Möglichkeit haben sollten die Züge zu steuern. Spannender Typ, gute Musik...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Udo, pvmann, Knolle und Holgibo haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: LIONEL: Frank's Blog

#5 von pvmann , 29.12.2018 01:20

Zitat von united.trash im Beitrag #3
Lionel ist von den Amis das Beste puncto Modellbahn.


Hallo Martin,

bezüglich der Periode seit den spät 30ern bis ca. 2000 bin ich damit völlig einverstanden. Auch gegen meiner starken Neigung zu bestimmten Marx Serien. Aber in den Zeiten vor den spät 30ern, -- fokusiert besonders auf Stil und Proportionen (und nicht auf Engineering) und als persönliche subjektive Meinung--, finde ich American Flyer und Ives Trains die schönere Alternative.

Viele Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 601
Registriert am: 12.11.2013


RE: LIONEL: Frank's Blog

#6 von Flanders , 29.12.2018 08:23

Hallo Forum,

@ Sandor: Das sehe ich ähnlich. Ab den 30'ern kommt Nichts und Niemand an LIONEL vorbei. In der Frühphase übte der olle Joshua wohl noch... Die Hochphase waren dann die 50'er. Da war LIONEL in Design und Technik ganz weit vorn. In den 60'ern ging es dann bergab. 1969 kam die Übernahme von LIONEL durch Fundimensions/General Mills und die Verlagerung der Produktion. Ab 1970 wurde deutlich billigere Massenware produziert. Von Qualität war nicht mehr viel zu spüren. Das Jahr 1969 ist für viele Sammler (auch für mich) das Ende der klassischen LIONEL Ära.

@ Martin: Neil Young hat viel Input für LIONEL gegeben. Mir ist das aber schon zu modern. Ich bewege mich mit meiner Sammlung nur in der Zeit vor 1969.

@ Forum: Hier mal ein Link für Alle, die die Neil Young/LIONEL Story noch nicht kennen, zum entsprechenden Kapitel auf seiner Homepage (in Deutsch).

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Pico Express Chemnitz und pvmann haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: LIONEL: Frank's Blog

#7 von Flanders , 29.12.2018 11:15

Hallo Forum,

weiter geht's. Heute habe ich ein paar Schienen ausgetauscht, die optisch stark unterschiedlich sind.





Die unterschiedliche galvanische Behandlung ist deutlich zu erkennen. Auf den moderneren Schwellen fehlt die Prägung "LIONEL N.Y."



Am Ende ist das Gesamtbild wieder stimmig.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


pvmann, Knolle und Udo haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: LIONEL: Frank's Blog

#8 von Flanders , 02.01.2019 23:22

Hallo Forum,

heute habe ich mich mal mit den 022 Weichen beschäftigt und habe mir das "non-derailing feature" näher angesehen. Gemeint ist eine "nicht entgleis Funktion". Da sich die LIONEL-Weichen durch einen einfahrenden Zug nicht aufschneiden lassen, kommt es unweigerlich zum Entgleisen. LIONEL hat das Problem wie folgt gelöst: Die beiden äußeren, kurzen Gleistücke (als control rails bezeichnet) werden durch weiße Plastikverbinder zu den folgenden Schienen isoliert. In der Weiche sind diese kurzen Schienenstücke mit dem Magneten verdrahtet. Fährt nun ein Zug bei falsch gestellter Weiche auf ein control rail auf, bildet die erste Achse der Lok eine Strombrücke zwischen den beiden äußeren Schienen und die Weiche schaltet automatisch in die richtige Position.








Soweit die Theorie... Ich hoffe, ich habe die amerikanische Bedienungsanleitung richtig verstanden und richtig übersetzt. In den nächsten Tagen teste ich das dann mal unter realen Bedingungen.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Knolle, pvmann und Udo haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: LIONEL: Frank's Blog

#9 von Scrat , 03.01.2019 00:08

Moin Frank,

das stimmt so. Du hast de Funktion richtig erkannt.
Ich hatte notgedrungen einige Lionel-Weichen auf meiner Anlage. Das non-derailment feature lässt sich im Bedarfsfall leicht per Isoband innerhalb der Weiche deaktivieren.
In irgendeiner Kiste liegen sie noch, falls Du Bedarf hast.

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.786
Registriert am: 15.12.2009


RE: LIONEL: Frank's Blog

#10 von gunter , 03.01.2019 10:03

Hallo Frank,

ich nutze nur Lionel Weichen (022 und 072) und diese Technik funktioniert bei mir einwandfrei. Man sollte nur die Stromversorgung (regelbar)extern organisieren. Das Problem aufschneiden kannst Du umgehen, indem Du den Bügel im Antrieb ausbaust.

Gruß Gunter


Märklin Spur 0


gunter  
gunter
Beiträge: 537
Registriert am: 25.06.2009


RE: LIONEL: Frank's Blog

#11 von Flanders , 04.01.2019 21:02

Hallo Forum,

ooooops.... CHAOS - Ich muss meine Prioritäten wohl kurzfristig ändern. Die nächsten Tage muss ich erst mal aufräumen bzw. umräumen, sonst stehe ich wohl in der Gefahr zum LIONEL Messi zu werden... (Oh Mann, "Lionel Messi" - was ein Brüller ) Ich werde weiter berichten...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: Holgibo und pvmann
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: LIONEL: Frank's Blog

#12 von Flanders , 06.01.2019 21:13

Hallo Forum,

viel habe ich noch nicht geschafft. Nachdem es schon Beschwerden über das LIONEL Layout im ROKAL Regal gab, stimmt die Optik jetzt wenigstens schon mal unten rum...
Oben rum kommt auch noch dran.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: LIONEL: Frank's Blog

#13 von Flanders , 20.01.2019 18:12

Hallo Forum,

heute will ich mal wieder berichten. Das Chaos wird nicht kleiner, es verändert sich nur. Es fehlt an Zeit sich intensiv zu kümmern. Viel Kraft und Energie fließt momentan in unseren Anbau. Im Hobbykeller stagnieren die Arbeiten. Nächste Woche ist der Elektriker mit seinen Strippen hoffentlich fertig. Dann kann ich endlich den Vitrinenschrank aufbauen und die Sammlung umräumen und putzen. Zum Spaß habe ich mal mit einigen Zubehörteilen von LIONEL auf meiner kleinen Platte eine Stellprobe gemacht. Es sieht aus wie ein typisches amerikanisches Layout der 50'er Jahre - mir gefällt es. Nix Landschaft oder Gestaltung - jeder kleine Quadratzentimeter muss mit Funktionsmodellen zugestellt werden. Damals war LIONEL in erster Linie eine Spielbahn mit vielen technischen Gimmicks.

VG, Frank






ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


pvmann, Knolle, Udo, aus_Kurhessen und Fliwatüt haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


Klimawandel

#14 von Flanders , 25.01.2019 23:36

Hallo Forum,

heute schreibe ich mal über den Klimawandel. Ich habe zwei Kellerräume. Der Größere ist unproblematisch. Der kleinere Raum ist vom Klima her kritisch. Er befindet sich unter einer ungedämmten Garage. Mehrere Wände sind im kalten Erdreich. Somit ist die Luftfeuchtigkeit oft deutlich über 60%. Feuchtigkeit schlägt sich an den kalten Wänden wegen der Taupunktunterschreitung nieder. Nach Beratungen mit unserem Installateur habe ich mich für einen kleinen Heizkörper entschieden. Damit kann der Raum auf etwa 17/18 Grad beheizt werden und die Taupunktunterschreitungen sollten somit der Vergangenheit angehören. Schon nach zwei Tagen sank die Luftfeuchtigkeit auf unter 60%. Wegen unserer Baustelle wird oft gelüftet. Die Temperaturen sind momentan noch sehr niedrig. Mein persönlicher Klimawandel hat begonnen - ich werde weiter berichten!

VG, Frank






ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Knolle hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010

zuletzt bearbeitet 25.01.2019 | Top

Umzug

#15 von Flanders , 25.08.2019 19:37

Hallo Forum,

es ist jetzt schon mehr als ein halbes Jahr seit meinem letzten Beitrag vergangen. Ein Anbau am Eigenheim und Umzug in die neuen vier Wände hat einfach Priorität und dauert nun mal seine Zeit. Nicht dass ich schon fertig wäre... trotzdem habe ich mir die Zeit genommen einen Teil der LIONEL-Sammlung in Vitrinen zu präsentieren. Vitrinen und Platte sind jetzt etwa 1,60 Meter kürzer als früher und der Inhalt entsprechend gedrängter. Ist für mich aber okay so... Dafür gewinne ich an anderer Stelle noch Platz für ein etwas größeres Layout. Dazu später mehr...

VG, Frank








ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


koef2 hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


Blanko Platte...

#16 von Flanders , 07.09.2019 15:20

Hallo Forum,

Blanko Platte - endlich aufgeräumt und abgesaugt. Bald kann es wieder los gehen...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


pvmann und Knolle haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: Blanko Platte...

#17 von pvmann , 07.09.2019 15:39

Hallo Frank,

ist das eine #257 oder #258 ?


Danke und Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 601
Registriert am: 12.11.2013


RE: Blanko Platte...

#18 von Flanders , 07.09.2019 15:51

Hallo Sandor,

das ist eine 258.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


pvmann hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: Blanko Platte...

#19 von telefonbahner , 07.09.2019 16:17

Hallo Frank,
das ist doch endlich mal ein Gleisplan an keiner was zu meckern findet

Mal sehen wie es weitergeht.

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 14.744
Registriert am: 20.02.2010


RE: Blanko Platte...

#20 von Flanders , 08.09.2019 19:35

Hallo Sandor,

hier noch ein besseres Foto der 258. Dem Tender hat ein Vorbesitzer mal Drehgestelle von Ives verpasst. Das werde ich noch ändern, wenn ich Zeit finde, irgendwann, vielleicht...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


koef2 hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: Blanko Platte...

#21 von pvmann , 08.09.2019 19:48

Danke Frank!
Hat der Tender auch Ives Kupplung, oder nur die Drehgestelle wurden ersetzt?
Gruß, Sandor


 
pvmann
Beiträge: 601
Registriert am: 12.11.2013


Eine Frage des Stils...

#22 von Flanders , 28.09.2019 18:29

Hallo zusammen,

einen Gleisplan habe ich immer noch nicht - davon bin ich noch weit entfernt. Zur Zeit widme ich mich mich eher einer Stilfrage. Welches Gleissystem soll ich benutzen? Hier mal ein paar Fotos:







Ich möchte das Layout im Stil der 60'er Jahre gestalten. Dazu gehören auf jeden Fall die Plasticville Gebäude und das Fahrbahnsystem Motorific. Die typischen Tinplategleise gefallen mir in dieser Kombination nicht so gut. Sieht eher wie ein Stilbruch aus... ganz anders verhält es sich mit den Super-0 Gleisen. Das Schwellenband ist hierbei aus Kunststoff hergestellt. Problematisch ist allerdings die Beschaffung dieser Gleise. LIONEL hat sie nur wenige Jahre hergestellt. Der Umfang des Gleissystems ist eher bescheiden. So gibt es beispielsweise nur einen Radius. In den USA sind die Gleise zwar zu bekommen, sind aber etwa doppelt so teuer wie die Standard-0 Gleise. Ich werde demnächst mal meine Vorräte sichten und Bestandsaufnahme machen. Vielleicht habe ich ja noch genügend Material und kann auf den kostspieligen Einkauf und Versand direkt aus den USA verzichten.

Fortsetzung folgt ...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


koef2 hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: Eine Frage des Stils...

#23 von SNCF231E , 28.09.2019 19:22

Zitat von Flanders im Beitrag #22
Die typischen Tinplategleise gefallen mir in dieser Kombination nicht so gut.

VG, Frank


Hallo Frank,

Geschmäcker sind unterschiedlich. Ich mag die Tinplategleise besser als die anderen. Ich denke, Tinplategleise war in den sechziger Jahren sehr verbreitet.

Gruss
Fred


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/


 
SNCF231E
Beiträge: 527
Registriert am: 05.03.2017


RE: Eine Frage des Stils...

#24 von pvmann , 29.09.2019 01:46

Hallo Frank,

Deine Entscheidung muß primär Dir gefallen, aber denke auch daran, daß die Super-0 Gleisen die Stromabnehmer viel schneller verschleißen.

Übrigens, ich bevorzuge das 027 Gleissystem für kleinere Bahnen (Marx Tinplate, kleine Nürnberger) und das Gauge-0 Gleissystem (Lionel/Merkur) für den größeren, massiveren Bahnen.

Viele Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 601
Registriert am: 12.11.2013


Weiter geht's...

#25 von Flanders , 26.12.2019 00:35

Hallo Forum,

heute habe ich mal ein paar Schienen zusammengesteckt. Hier das Resultat:



Ich habe mich für das "Super-0" System von Lionel entschieden. es kam 1957 auf den Markt und war bis 1966 erhältlich.



Hier sieht man die empfindlichen Verbindungszapfen. Die brechen leider sehr schnell ab.



Der Mittelleiter wird mit Kontaktblechen an jedem Schienenstoß einzeln verbunden.



So sieht es dann montiert aus.



Meine U-förmige Platte hat nur 2mX3m Fläche. Momentan kann ich nur ein gebogenes Oval verlegen.



Trotz der engen Radien gelingt der Testlauf mit der zweimotorigen FM-Trainmaster problemlos.



Ojeh - Staubwischen! Es warten noch viele Loks auf Auslauf.



Hier mal ein komplettes Motorific Set. Das wird auch aufgebaut.



So sieht der Inhalt aus.



Die Kombination Auto und Eisenbahn finde ich immer wieder sensationell.



Ich habe noch seeeeehr viel Arbeit vor mir.



Es warten auch noch viele Plasticville Gebäude auf den Aufbau. Glücklicherweise werden die nur gesteckt.

So, genug für heute. Fortsetzung folgt!

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, hgb, gunter, Blechnullo und Knolle
aus_Kurhessen und koef2 haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


   

LIONEL: 1948 Passenger Train (1430 WS)
MARX weihnachtlicher Uhrwerkzug

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz