ROKAL: Frage zu Prellbock Vollprofilgleis

#1 von Flanders , 28.09.2019 20:04

Hallo zusammen,

bisher konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen, wie die Prellböcke verpackt / verkauft wurden. Gab es dafür Pappschachteln oder wurden sie wie z.B. Ersatzteile in den kleinen Plastiktütchen verkauft? Kann mich bitte jemand aufklären??? Danke schon mal...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.768
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Frage zu Prellbock Vollprofilgleis

#2 von Total-Rokal , 28.09.2019 21:39

Hallo Frank,

Die Prellböcke waren einzelnd in den durchsichtigen Ersatzteiltütchen verpackt.

Gruß

Richard


ROKAL-TT, die kleine Bahn aus Lobberich (Rhl.)


 
Total-Rokal
Beiträge: 40
Registriert am: 27.06.2019


RE: ROKAL: Frage zu Prellbock Vollprofilgleis

#3 von Flanders , 28.09.2019 21:50

Hallo Richard,

danke für die flotte Antwort. Dann brauche ich ja nicht länger nach Pappschachteln zu fahnden...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.768
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Frage zu Prellbock Vollprofilgleis

#4 von tischbahn , 22.10.2019 10:44

Hallo Rokal-Gemeinde,

ich habe neue, unverbaute Ware aus meinem Fundus hervor gekramt. Und so schaut die bei mir aus:

Prellbock (mehrere vorhanden), alle im Uni-Tütchen ohne Aufdruck



Universal Trenn- und Ausgleichgarnitur 502110 (mit Aufdruck Rokal Modellbahn)



Universal Gleisanschlußklemme 500953 (mit Aufdruck Rokal Armaturen oder Modellbahn)



Das Material stammt aus dem Ankauf einer spät produzierten Rokal-Bahn (größere Anlage mit vielen org. verpackten und unbespielten Gleisen und Zubehör)
Man sieht also, gegen Ende nahm es Rokal scheinbar nicht mehr so genau mit der Verpackung.

Ciao,
Horst


Folgende Mitglieder finden das Top: hgb, Lucky Lutz und Knolle
longjohn hat sich bedankt!
 
tischbahn
Beiträge: 2.607
Registriert am: 23.11.2007


   

Instandsetzung diverser Rokalloks
Bau einer antiken Rokalanlage

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz