[V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#1 von telefonbahner , 29.09.2019 17:06

Hallo zusammen,
auch im immer größer werdendem "Rangierlokrudel" heute einen Neuzugang.
Dieses gewichtige Modell wollte da unbedingt mitgenommen werden
Der Lack ist zwar etwas räudig, aber technisch scheint da alles okay zu sein.







Gruß Ede und Gerd aus Dresden


Folgende Mitglieder finden das Top: Preussenhusar, norbi26, saxonia, Skl, papa blech und TickTack
 
telefonbahner
Beiträge: 15.574
Registriert am: 20.02.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#2 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 29.09.2019 17:13

Guten Tag Gerd und Ede,

glückwunsch zu diesem Modell !
Da scheint wirklich nur der Lack etwas gelitten zu haben, von unten sieht sie gut aus

Ich hätte da auch nicht lange überlegt und die Lok gekauft, ich finde sie trotz oder gerade wegen des Lackschadens klasse!!!


Viele Grüße
Horst

P.S. kannst Du sie fahren lassen?


Droge Dampf

RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#3 von telefonbahner , 29.09.2019 18:07

Hallo Horst,
auf den alten PIKO-Pappschwellengleisen mit ihren Hohlprofilschienen läuft (fast) alles was da Zweileitergleichströmlinge sind.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 15.574
Registriert am: 20.02.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#4 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 29.09.2019 18:55

Guten Abend Gerd,

kannst Du so gut sein und einmal ein Bild von solch einem Gleis einstellen?

Vor ganz vielen Jahrzehnten hatte ich Gleise, die aus schwarzer Pappe für die Schwellen und aus Rohprofil für die Schwellen bestanden.

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#5 von telefonbahner , 29.09.2019 19:41

Hallo Horst,
kein Problem.
Hier mal die PIKO-Pappgleise die auch auf meine Minianlage verlegt sind.





Gruß Ede und Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 15.574
Registriert am: 20.02.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#6 von Expressler , 29.09.2019 23:07

Zitat von telefonbahner im Beitrag #1
Der Lack ist zwar etwas räudig, aber technisch scheint da alles okay zu sein.

Hallo Gerd,

wenn Du die Beleuchtung nicht zur Technik zählst magst Du richtig liegen. Hinten fehlen die Lichtleiter sicher, und auch vorn tippe ich darauf, dass sie nicht vorhanden sind.

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.164
Registriert am: 01.10.2008


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#7 von Glienicker , 30.09.2019 00:27

Hallo Gerd,

da nur je ein Schleifer eingebaut ist, kann sie nicht zuverlässig fahren.
du solltest schon je einen zweiten Schleifer montieren.

Eckhard



 
Glienicker
Beiträge: 413
Registriert am: 12.11.2011


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#8 von Expressler , 30.09.2019 07:59

Zitat von Glienicker im Beitrag #7
du solltest schon je einen zweiten Schleifer montieren.

Richtig. Aber dazu fehlen etliche Teile, nämlich die Trägerplatten für die Schleifer, die Bleche an den Pufferbohlen, die diese halten sowie die Haltekappen. Von den Schrauben und den Schleifern ganz zu schweigen.
Außerdem ist mir gerade aufgefallen, dass die Dachkanzel fehlt. Ein Loch für die Befestigung ist nämlich da.

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.164
Registriert am: 01.10.2008


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#9 von Puko55 , 30.09.2019 09:55

Hallo Günther,

Gerd wird jetzt vielleicht ein bisschen traurig sein, weil Du einige mögliche Macken entdeckt hast. Mir helfen Deine Anmerkungen aber, weil ich auch immer Ausschau nach so einer V 36 halte und als Nicht-Trix-Expressler natürlich keine Ahnung davon habe, auf was ich alles achten muss.

Viele Grüße
Dieter
(Puko55)


Mein Anlagenprojekt: KPVG: Kleine Platte – viele Gleise


Expressler hat sich bedankt!
 
Puko55
Beiträge: 640
Registriert am: 26.08.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#10 von telefonbahner , 30.09.2019 10:07

Hallo Dieter,
da bin ich so ziemlich schmerzfrei. Ich besitze eh keine Sammlerobjekte sondern lediglich Modelleisenbahnen zum spielen und da bin ich eigentlich dankbar wenn mir jemand sagt was an den "Krücken" so alles falsch ist und fehlt.
Da habe ich dann nicht so ein schlechtes Gewissen das ich denken muss dass ich den Händler besch...habe
Ich hab den Neufang mal auf dem Teppichbodenkreis ein paar Runden drehen lassen und da lief er ganz passabel,
er muss sich ja eh mit den anderen aus dem Rangierlokrudel die Arbeit teilen.



Der Rest der Truppe ist wohl mit Edes Bierwagenverschub ausgelastet.

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


papa blech findet das Top
 
telefonbahner
Beiträge: 15.574
Registriert am: 20.02.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#11 von Puko55 , 30.09.2019 13:41

Genau, Gerd,

und überhaupt: Ohne Kanzel ist die V 36 doch eigentlich auch viel schöner, oder? (Grins: Da kommt doch jetzt bestimmt Widerspruch von irgendwoher?)

Während Ede gerade Bierwagen rangiert kann ich Dich ja mal ganz im Vertrauen fragen, was das für eine spezielle Spezial-Lok ist - die rote im Vordergrund, ohne Fenster, aber mit ner weissen 2 drauf?

Viele Grüße
Dieter
(Puko55)


Mein Anlagenprojekt: KPVG: Kleine Platte – viele Gleise


 
Puko55
Beiträge: 640
Registriert am: 26.08.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#12 von Expressler , 30.09.2019 14:00

Zitat von Puko55 im Beitrag #11
...und überhaupt: Ohne Kanzel ist die V 36 doch eigentlich auch viel schöner, oder? (Grins: Da kommt doch jetzt bestimmt Widerspruch von irgendwoher?)...

Hallo Dieter,

von mir kommt hier kein Widerspruch, mir gefällt sie ohne Kanzel auch besser.

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.164
Registriert am: 01.10.2008


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#13 von telefonbahner , 30.09.2019 14:00

Hallo Dieter,
sieh mal hier:
Das Modell...

..und ein Vorbild im Einsatz in Lippendorf bei Lafarge-Gipswerke




Gruß Ede und Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 15.574
Registriert am: 20.02.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#14 von Puko55 , 30.09.2019 17:03

... das Ding hat ja doch Fenster! Und fährt auch mit eigener Kraft, vermute ich jetzt mal (nicht nur im Modell). Uriges Teil, also wirklich!!

Viele Grüße
Dieter
(Puko55)


Mein Anlagenprojekt: KPVG: Kleine Platte – viele Gleise


 
Puko55
Beiträge: 640
Registriert am: 26.08.2010

zuletzt bearbeitet 30.09.2019 | Top

RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#15 von Puko55 , 30.09.2019 17:14

Hallo Günther,

wegen der Kanzel: Danke für Deine Unterstützung. Jetzt fehlt nur noch jemand, der widerspricht, oder? Aber wieder mal weit und breit niemand zu sehen...(grins)

Viele Grüße
Dieter
(Puko55)


Mein Anlagenprojekt: KPVG: Kleine Platte – viele Gleise


 
Puko55
Beiträge: 640
Registriert am: 26.08.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#16 von Skl , 30.09.2019 21:05

Hallo Gerd,

eine doch ganz schöne Lok. Ich hätte sie auch mitgenommen. Rote V36 waren immer privat, habe ich mal gelesen. Und Dachkanzeln hatte nur die DB, deren V36 damals schwarz waren. Außerdem: Im DR-Bereich gab es auch keine Dachkanzeln. Und wer auf dem Fahrpult rumtrampelte, durfte nicht fahren, erst wenn er wieder runterkam und sich beruhigt hatte .


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 704
Registriert am: 09.07.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#17 von Glienicker , 30.09.2019 22:56

Liebe Leute,

bei der echten Bahn fuhren sie auch ohne Dachaufbau.

Die Aufbauten kann man manchmal bei ebay finden.
Ich vermute, dass Ton Jongen auch welche anbietet, ebenso Lichtleiter.

Hier allerdings sieht man sie mit Dachkanzel, zum Teil duch mich ergänzt:

2016-11-07 00.05.32.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

2016-11-13 10.56.08.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Eckhard



longjohn und Skl haben sich bedankt!
 
Glienicker
Beiträge: 413
Registriert am: 12.11.2011

zuletzt bearbeitet 30.09.2019 | Top

RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#18 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 30.09.2019 23:34

Guten Abend Gerd und Ede,

Euch beiden herzlichen Dank für das Einstelllen der Bilder zu den Piko Pappgleisen!

Die Pappgleise ich ich vor einigen Jahrzehnten hatte sahen noch etwas anders aus, wenn ich mich recht erinnere.
Die Pikogleise machen einen sehr soliden Eindruck und werden es mit Sicherheit aus sein.
Die Gleise ich hatte, so Ende der 50er, waren auch eindeutig Spielzeuggleise, denn darauf fuhr ein buntbedruckter Schienenbus aus Blech, angekemmt war ein ebenfalls buntbedruckter Blechkasten in dem die Batterie lagerte. Einen Trafo gab es nicht, und auch keine Möglichkeit die Geschwindigkeit zu regeln. War meine erste "elektrische" Eisenbahn.

Gab es in der BRD in den 50er Jahren Hersteller von Pappgleisen? Hat vielleicht ein Forenmitglied solch eine Eisenbahn gehabt? Ich kann mir gut vorstellen, das es diese Eisenbahn damals in einen ganz gewöhnlichen Kaufhaus bekommen hat und nicht einmal in ein Fachgeschäft gehen mußte.

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#19 von pete , 01.10.2019 07:45

Hallo Gerd,

zur V36 habe ich vor 10 Jahren schonmal was geschrieben, hier die Bilder aus dem alten Thread:




Logisch haben die die Kanzel, nachdem die Führerstandfenster vorne verschlossen sind!

Gerd, wenn du Glück hast und du mich rechtzeitig dran erinnerst, bring ich dir die fehlenden Schleifer nach Eresing mit,falls ich sie finde ...

Horst, zu 2-Leiter-Pappgleisen schau doch mal unter Fleischmann und Kaufhausbahnen.

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


Skl hat sich bedankt!
 
pete
Beiträge: 11.972
Registriert am: 09.11.2007

zuletzt bearbeitet 01.10.2019 | Top

RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#20 von noppes , 01.10.2019 08:20

Hallo Horst,

wie Peter bereits schrieb einfach mal bei Fleischmann vorbeischauen

Fleischmann Press-Papp-Schienen

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 10.010
Registriert am: 24.09.2011


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#21 von aus_Kurhessen , 01.10.2019 10:36

Zitat von Droge Dampf im Beitrag #18
...
Gab es in der BRD in den 50er Jahren Hersteller von Pappgleisen? ...


Hallo zusammen,

zu den Fleischmann Pappschwellengleisen gibt es hier einen schönen Anlagenbericht. Die Fleischmann Pappschwellengleise waren teilweise auch bei Kaufhausbahnen dabei. Ich habe auch noch Pappschwellengleise von HWN (Heinrich Wimmer, Nürnberg).

Die Dachkanzel bei der V 36, verbunden mit einer Höherlegung des Führerstandes diente der besseren Streckensicht für den Lokführer, so dass auf den Beimann verzichtet werden konnte.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


Puko55 und Skl haben sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.587
Registriert am: 10.01.2014


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#22 von regalbahner , 01.10.2019 20:43

Hallo Ede + Gerd,
auch wenn Eure "neue" V36 von oben nicht gerade taufrisch aussieht,
ist es ein schönes Modell. Du könntest ja die alten Farbreste - viel sind
es ja eh nicht - abbeizen und das Gehäuse ruck -zuck neu lackieren.
Es scheint als wurden die roten V36 ja öfter ziemlich strapaziert wie
der Beitrag Nr. 17 von Eckhard zeigt.
Viel Spaß mit der Neuen!
Gruss
regalbahner


regalbahner  
regalbahner
Beiträge: 320
Registriert am: 13.11.2017


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#23 von SET800 , 09.10.2019 08:02

Zitat von Puko55 im Beitrag #11
Genau, Gerd,
und überhaupt: Ohne Kanzel ist die V 36 doch eigentlich auch viel schöner, oder? (Grins: Da kommt doch jetzt bestimmt Widerspruch von irgendwoher?)
Viele Grüße


Hallo,
weil Märklin die V36 nur als doppeltes Lokchen ODER mit Kanzel hatte kaufte ich mir die nicht. In Hannover-HBF waren V36 ohne Kanzel 1971-1972 im heftigen Einsatz zum Verscheiben von Reisezugsgarnituren Richtung "Pferdeturm" oder vor Buazügen ( U-Bahnbau )

Gruß


Skl hat sich bedankt!
 
SET800
Beiträge: 1.250
Registriert am: 28.12.2011

zuletzt bearbeitet 09.10.2019 | Top

RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#24 von Puko55 , 09.10.2019 17:44

... da war ich also leider ca. 10 Jahre zu spät in Hannover...
Die V 36 damals müssen schwarz gewesen sein, oder?

Viele Grüße
Dieter
(Puko55)


Mein Anlagenprojekt: KPVG: Kleine Platte – viele Gleise


 
Puko55
Beiträge: 640
Registriert am: 26.08.2010


RE: [V 36] Schwermetall für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb

#25 von alfa75 , 22.10.2019 15:11

Hallo Gerd hallo Ede,

an dem Modell fehlt einiges:

a) Die Dachkanzel,
b) die Leiter vorne links
c) die Pufferbohle vorne
d) die Griffstangen vorne

und die Schleifer sind falsch angebracht. Diese sollten hinten und vorne sein. Also bitte einmal um 180 Grad drehen.


75 Schöne Grüße nach Dresden

Andreas


alfa75  
alfa75
Beiträge: 16
Registriert am: 22.01.2017


   

Frage zu Beleuchtung von Trix Express Vorkriegs D-Zug Waggons
Alte Schienen vielleicht seltene ? gelöst: Trix Express

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz