Doll Motor gesundbeten

#1 von mastermurkser , 25.12.2019 14:35

Frohe Weihnachten an alle

Bei diesem Loktyp ist der Bürstenhalter aus Fiberpappe.



Ich habe bisher 3 gesehen, und alle hatten das gleiche Problem, also vermute ich, es ist ein generelles Doll Problem.





Der Bürstenhalter biegt sich nach außen, gern um 2 bis 3 mm. Damit laufen die Bürsten schräg auf dem Kollektor, und sie werden wegen des großen Abstandes auch miserabel geführt. Erstaunlicherweise laufen die Loks trotzdem noch richtig gut. Gestört hat es mich trotzdem, schon lange. Nur die Idee hat gefehlt. Bürstenhalter neu aus Pertinax? Wie bekomme ich die Rotorwellenlagerung wieder hin?- Verworfen. Den Bürstenträger gerade einspannen und mit Hitze / Wasserdampf behandeln? Was, wenn das schiefgeht? - Verworfen. Gestern hatte ich die beste? Idee.





Ich schraube ein Teil auf den Bürstenträger und zwinge ihn damit in die originale Form. Realisiert, klappt (fast). Exakt eben wie neu wird er nicht. Aber eine starke Verbesserung ist da. Subjektiv beurteilt, laufen die Loks noch besser als vorher. Ich habe Messing- Vierkantrohr verwendet, das hatte ich gerade da. Platz ist genug. 2 mm oder 3mm Flachmaterial tut es sicher auch.

Nun noch eine Frage: Eine B oder 2B Doll Dampflok steht auch noch "irgendwann" auf meinem Wuschzettel. Haben die das gleiche Problem? Ist dort auch Platz für meine "russische, aber hilfreiche" Lösung?

Viele Grüße und guten Rutsch

Reinhard Hummel


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, gunter und Knolle
koef2 hat sich bedankt!
mastermurkser  
mastermurkser
Beiträge: 24
Registriert am: 09.11.2013


RE: Doll Motor gesundbeten

#2 von telefonbahner , 25.12.2019 17:53

Hallo Reinhard,
das kommt also heraus wenn den ganzen Tag auf DMAX die "Steel Buddys" nebenher laufen
Eigentlich eine einfache Lösung, man muss nur erst mal drauf kommen...

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.233
Registriert am: 20.02.2010


RE: Doll Motor gesundbeten

#3 von joha30 , 25.12.2019 19:12

Ich repariere das mit Einweichen und trocknen lassen unter Vorspannung. Das hat bisher genügt.

Die größeren Motoren von Doll haben keine Bürstenhalter aus Pappe.


Viele Grüße, JoHa


Knolle findet das Top
mastermurkser und koef2 haben sich bedankt!
joha30  
joha30
Beiträge: 2.852
Registriert am: 11.02.2013


   

DOLL 5/860 W: Gitterbrücke
DOLL 592: Bogenlampe

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz