BAUREIHE V180 / BR118 - Umbau / Restauration

#1 von aviavi59 , 11.01.2020 21:02

Hallo

Ich bin hier seit einigen Tagen neu angemeldet und möchte gern zum Thema
Heiße Liebe Baureihe V180 das Forum ein wenig bereichern

Der Bestand der Sammlung beläuft sich auf 56 Modelle dieser Baureihe
(nicht alle haben im Regal Platz)





Hierbei geht es darum die alten DDR-Modelle an die heutige Zeit anzupassen



Die alten Loks, hier das dritte Baumuster von Gützold 118 142-9, wurden völlig entkernt und erhielten
neu konstruierte Drehgestelle, neue Motoren, LED Beleuchtung und Digitaldecoder



Fenster und Führerstände sind komplett überarbeitet






Lediglich der alte Rahmen dient hier als Basis für den Neuaufbau
Motor, 5 Poler von Roco, Gewicht aus V2A Stahlband




Drehgestelle mit neu konstruierten Getrieben







Die Führerstände hier in einer 3 Dimensionalen Version




Aber nicht nur die alten Modelle wurden im RAW AVI behandelt, auch die neuen von Piko und Gützold sind bearbeitet worden
Es entstanden zahlreiche Misch-Versionen


Hier ein Beispiel für eine Experimental-Version:





(Geplante Kurzversion für Schmalspur)


So, ich hoffe der Bericht entspricht den Foren-Regeln

Wenn ihr Interesse an den Umbauten habt so lasst es mich wissen

Beste Grüße aus dem RAW Eberswalde (der Name meiner Bastelecke)

AVI


aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020


BR 118 142-9

#2 von aviavi59 , 12.01.2020 09:35

Hallo und guten Morgen

mal schnell ne Korrektur, der Fehlerteufel...

Bei der Vorstellung der BR 142-9 schrieb ich das dies die dritte Bauversion von Gützold sei
nun, was die Nummer betrifft ist das schon richtig, jedoch gab es diese Loknummer 2 mal
guckst du:

Oben ein späteres Baumuster mit den Lüftungsgittern



Unten die nun richtig, dritte Bauversion (hier ein altes Gützold-Gehäuse auf neuem Piko Rahmen)
die Drehgestelle sind deswegen noch schwarz, muss mal forschen ob das auch so ginge...
wenn nicht werden die halt grau gespritz

...muss mal im Net kramen ob das Vorbild umgerüstet wurde
however, mit den 4 Reisezugfenstern sah die Lok noch ne Spur eleganter aus

P.S. die Version 3 bezieht sich hier nicht auf die GFK-Version des Modells, denn das war eine andere Form

noch ein P.S. JA, auf "V180 online" findet sich ein Foto der Lok mit den Lüftungsgittern


bis denne
AVI


Folgende Mitglieder finden das Top: Bastelfritze, pmtfan und Solidcentrerail
Blech, Bastelfritze und pmtfan haben sich bedankt!
aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020

zuletzt bearbeitet 12.01.2020 | Top

RE: BR 118 142-9

#3 von Aloe , 12.01.2020 14:30

Hallo AVI,

wohl dem der seine Modelle so umgestalten kann. Die Gützold-Modelle der Reihe V180 / BR 118 wurden bereits vor Jahrzehnten gefertigt. Also gab es auch entsprechende Überlegungen wie solch ein Modell technisch aufgebaut sein kann. Ich kann mir durchaus vorstellen, daß es ein Patentschutz für andere technische Ausführungen gibt. Inzwischen hatte die Fa. Gützold , unter Bernd Gützold , auch Veränderungen an den Ausführungen der BR118 vorgenommen. Wenn nun bereits die neuen Modelle der BR118 von Dir eine technische Verbesserung erhielten als "Mischform" , dann verstehe ich nicht , warum diese Erkenntnisse nicht an die Fa.Gützold weitergeleitet wurden. Wie jeder seine Modelle erhalten und unterhalten will wird sicherlich sehr vielfältig sein. Wo bleibt dann die Originalität dieser Modelle ? Bei den Märklinfreunden der 800 Serie würde wohl ein Aufschrei einsetzen.

Gruß Ebi


telefonbahner findet das Top
telefonbahner hat sich bedankt!
 
Aloe
Beiträge: 2.150
Registriert am: 20.07.2014


RE: BR 118 142-9

#4 von aviavi59 , 12.01.2020 15:06

Hallo
Deine Bemerkungen zeigen mir daß es hier wohl nur um "Originale" Sammler-Modelle geht

...dann bin ich hier falsch

Ich war wohl der irrigen Meinung daß es auch Spielbahner gibt die ihre Modelle weiterhin
und den heutigen Anforderungen gerecht, fahren lassen wollen
und Umbauten/Verbesserungen nicht aus den Wege gehen..

okay, dann endet dieser Bericht hier

(ich mag deinen Unterton nicht)


norbi26 findet das Top
aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020


RE: BR 118 142-9

#5 von telefonbahner , 12.01.2020 15:21

Hallo Avi,
nicht gleich eingeschnappt sein !
damit musst du dich abfinden das es nun jede Menge Meinungen zu dem Thema gibt. Ein "Sammler" und "Vitrinenbahner" wird sicher nur originale Modelle akzeptieren und wenn dann noch die olle Pappschachtel, die Bedienungsanleitung, der Kassenbon, das Prüfzettelchen von der Werksabnahme und die Unterschrift darauf vom "Prüfberechtigten" vermerkt ist ist für sie die Welt in Ordnung.
Dann gibts noch die "Spielmätze die ihre Modelle einfach als das betrachten und benutzen wofür die vorgesehen sind . Nämlich als Spielzeug zum fahren.
Zu denen zähle ich mich auch wenn zur Zeit nicht viel mit fahren ist seit ich durch Schusseligkeit meine Minianlage geschrottet habe.
Auch wenn ich mit dem ganzem Digigedöns auf Kriegsfuß stehe interessiert es mich schon wenn ich sehe was es da für Möglichkeiten gibt.
Bei unserem Stammtisch im Waldmax in Dresden gibt es ja meist auch zwei unabhängig voneinander betriebene Strecken, einmal Klassik-analog und einmal digital.
Ist schon toll was für Lichtspiele und Funktionen da möglich sind, auf den Lärm aus den Brüllwürfeln und Lärmmodulen kann ich allerdings gern verzichten.
Eine alte Gützoldlok braucht keinen Retortenklang, sie macht ihre Geräusche selber!

Es gibt also keinen Grund ins Schneckenhaus zurück zu kriechen oder im "Schmollwinkel" zu hocken.

Gruß Gerd und Ede aus Dresden


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz, norbi26 und Physikus
konstanz und norbi26 haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 13.819
Registriert am: 20.02.2010


RE: BR 118 142-9

#6 von rolfuwe , 12.01.2020 20:21

Hobby macht Spaß. Da ist alles erlaubt, auch:
img_2921.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
33347360ga.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Wenn einer 40...50 Jahre alte Konstruktionen für sich modernisiert, dann gefällt mir das u. ich bin interssiert an weiteren Berichten.
Das die Konstrukteure von Gützold, Märklin, usw. davon etwas lernen könnten, ist ein anderes Thema.
Wie der Anteil derjenigen ist, die Ihre Modelle artgerecht halten oder nur in die Vitrine stellen oder in ungeöffneten Schachten stapeln ist evtl. ein Thema für eine Umfrage.
Ich bin für artgerechte Haltung u. habe, damit das nach meinen Vorstellungen funktioniert, auch schon Modelle umgebaut.


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


Folgende Mitglieder finden das Top: saxonia, spark49, pmtfan, norbi26 und Pikologe
pmtfan und norbi26 haben sich bedankt!
 
rolfuwe
Beiträge: 667
Registriert am: 24.02.2012


RE: BR 118 142-9

#7 von adlerdampf , 12.01.2020 20:50

Hallo AVI,

ich kann mich Ede nur anschließen. Jeder soll nach seiner Überzeugung glücklich werden. Und was Du aus den alten "Gurken" herausgeholt hast, Hut ab.
Bei mir müssen die Modelle betriebssicher sein. Was nützt mir ein originales Modell, wenn es nur sehr bescheiden läuft und nach Murphy genau da stehen bleibt wo man nicht ran kommt.
Meine Wagen aus VEB-Zeiten haben alle neue Radsätze bekommen, ausnahmslos.
Also nicht gleich den Kopf einziehen, Kante zeigen

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz, spark49, pmtfan und norbi26
konstanz, pmtfan, Haennie und norbi26 haben sich bedankt!
 
adlerdampf
Beiträge: 2.842
Registriert am: 10.03.2010


RE: BR 118 142-9

#8 von konstanz , 13.01.2020 09:43

Zitat von aviavi59 im Beitrag #4
Hallo
Deine Bemerkungen zeigen mir daß es hier wohl nur um "Originale" Sammler-Modelle geht

...dann bin ich hier falsch

Ich war wohl der irrigen Meinung daß es auch Spielbahner gibt die ihre Modelle weiterhin
und den heutigen Anforderungen gerecht, fahren lassen wollen
und Umbauten/Verbesserungen nicht aus den Wege gehen..

okay, dann endet dieser Bericht hier

(ich mag deinen Unterton nicht)






Hallole Avi

ich finde Deinen Umbaubericht klasse, und nein Du bist hier nicht im falschen Forum!
Die Ansichten vieler User unter einem Hut zu bekommen, ist schier unmöglich .

Vertrete Du deine Ansichten , und lasse Dich durch anders denkende nicht beirren.
Jeder Modellbahner soll sein Hobby so ausleben, wie es Ihm persönlich gefällt.

Nim Aloe (Ebi) seine Antwort gelassen , seine Ansichten musst Du weder akzeptieren noch kommentieren.


Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


Folgende Mitglieder finden das Top: spark49, rolfuwe, papa blech, Haennie und norbi26
pmtfan und norbi26 haben sich bedankt!
 
konstanz
Beiträge: 3.831
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.01.2020 | Top

RE: BR 118 142-9

#9 von regalbahner , 13.01.2020 11:34

Hallo AVI,
willkommen im Forum. Deine Umbauten sind beeindruckend, ebenso
wie der Umfang Deiner Sammlung !
Lass Dich bitte nicht von Kommentaren verschrecken. Ich hoffe, dass
auch viele andere hier im Forum Deine Umbaubeschreibungen und
Optimierungen zu schätzen wissen !
Gruss
regalbahner


Folgende Mitglieder finden das Top: pmtfan und Haennie
pmtfan hat sich bedankt!
regalbahner  
regalbahner
Beiträge: 248
Registriert am: 13.11.2017


Bin noch da

#10 von aviavi59 , 13.01.2020 13:16

Hallo

Danke für euren Zuspruch

Wenn es nun denn hier weitergehen soll sei eines ausdrücklich gesagt:
Dieser Bericht richtet sich ausschließlich an Modellbahner die ihre Modelle
eben nicht nur in die Vitrine sammeln und Veränderungen an den Modellen verteufeln !
Wem das was ich hier mache nicht gefällt der möge auf einer anderen Hochzeit tanzen
aber wertfreie Meinungen auch dort anbringen wo sie hin gehören.

Daß ich umbaue habe ich im Anfang meines Berichtes deutlich klar gemacht
es geht mir hier also nicht um das reine Sammeln

Die von mir umgebauten Lokomotiven behalten dabei weitgehend ihre optische Aussage
eben ein 40-50 Jahre altes Modell zu sein

Es geht mir weiterhin darum, zu zeigen wie die alten Schätzchen ein neues, dauerhaftes Leben
eingehaucht bekommen

Ob nun Analog oder Digital (bin erst seit einem Jahr Digitaler) die Lokomotiven erhalten
einen zeitgemäßen Antrieb um sie fit für die nächste Generation zu machen

Die Lokomotiven dürfen dann auf modernen Anlagen gleichberechtigt neben ihren
Artgenossen der Neuzeit ihre Runden drehen, betriebssicher und auf Augenhöhe
Dies ist mein Ansinnen und ich bitte dies zu respektieren, mehr nicht

Ich kann also im Detail einen reich bebilderten Bericht liefern, jedoch möchte ich diese Arbeit
nicht in den Wind blasen
Und wertfrei Meinungen die das Ansinnen dieses Berichtes nicht nachvollziehen können sind da fehl am Platze

Modelle im original Zustand zu Sammeln, und meine Umbauten sind zwei gänzlich verschiedene Dinge !
Und lasst mich doch bitte erst einmal im Forum Fuß fassen.

...ach, und da sind noch die Umbauten Baureihe V100 / BR 110 und der SVT 137

So, ich möchte hoffen daß anfängliche Querelen ad acta sind, ich durchatmen und mich an die Arbeit machen kann
Hobby, Freizeit, Spass, okay ?

Beste Grüße aus dem RAW Eberswalde


Folgende Mitglieder finden das Top: saxonia, rolfuwe, pmtfan, papa blech, telefonbahner, Skl, Haennie und norbi26
Musseler, konstanz, pmtfan und Haennie haben sich bedankt!
aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020


RE: Bin noch da

#11 von Musseler , 13.01.2020 13:38

Servus,

als Umbauer und Wiederinstandsetzer von alten Lima-Geschossen warte ich insbesondere auf Details der Getriebeumbauten. Bezugsquellen für Deine zum Umbau verwendeten Materialien interessieren mich auch.
Danke vorab für Deine Berichte.


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


Pikologe findet das Top
 
Musseler
Beiträge: 2.207
Registriert am: 18.09.2009


RE: Bin noch da

#12 von ElwoodJayBlues , 13.01.2020 14:11

Zitat von aviavi59 im Beitrag #10

Wem das was ich hier mache nicht gefällt der möge auf einer anderen Hochzeit tanzen
aber wertfreie Meinungen auch dort anbringen wo sie hin gehören.





Bei allem Respekt und Verständnis, aber glaubst Du wirklich, daß Du in der Lage bist, in einem Internetforum andere Meinungen zu verbieten?

Das wird interessant.... und unmöglich...


Ich glaube nicht, daß wir noch in Kansas sind, Toto...


claus findet das Top
claus hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.043
Registriert am: 10.07.2011


RE: BR 118 142-9

#13 von claus , 13.01.2020 14:16

Zitat von aviavi59 im Beitrag #4
Hallo
Deine Bemerkungen zeigen mir daß es hier wohl nur um "Originale" Sammler-Modelle geht

...dann bin ich hier falsch

okay, dann endet dieser Bericht hier

(ich mag deinen Unterton nicht)





et vice versa....


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 18.978
Registriert am: 30.05.2007


RE: BR 118 142-9

#14 von Musseler , 13.01.2020 16:01

Liebe Leute,

Sprach- und Textverständnis in diesem Forum lassen anschaulich nach.
Bitte alles noch einmal genau durchlesen.

Es werden Behauptungen mit Tatsachen verwechselt und persönliche Meinungen als Angriff auf das eigene Weltbild gedeutet.

Mich (sic!) macht das nervös und besorgt um den Zustand und die Geisteshaltung einiger Mitforisten.

Diskursfähige Grüße

EDIT: Rechtschreibdebakel infolge Benutzung der Handytastatur beseitigt


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz, spark49 und norbi26
konstanz und spark49 haben sich bedankt!
 
Musseler
Beiträge: 2.207
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 14.01.2020 | Top

Keine Ruhe

#15 von aviavi59 , 13.01.2020 17:48

Sich an einen Zaun zu stellen und über Leute zu lästern die da Dinge tun die nicht ins eigene Bild passen ist keine Meinungsäußerung

Ich bin wirklich erstaunt über diese Reaktionen, vor allem über dieses übergestülpte Kiansmal
Ich würde Meinungen verbieten wollen, das habe ich nie gemeint und gesagt !
Mein ganzer Unmut bezog sich auf den Beitrag von „aloe“ und den deutlich zu erkennenden Unterton, mehr nicht

Alles was jetzt daraus folgt ist dieses Brandmarken ohne zu hinterfragen, ohne Dialog
Und ich frage mich warum ein Internet-Forum für manche freies Schussfeld bedeutet
und diese Schüsse dann als „Meinung“ verkauft werden
Da sollte man schon differenzieren

Möglich ist ein Fairer Umgang, unmöglich ist dieses anonyme Draufgehaue, ohne dem Anderen die Chance zu geben
sich zu erklären !
Nur im Dialog kann man Missverständnisse klären !
diesen sehe ich hier aber nicht

Und das geht mir einfach zu weit jetzt zu behaupten ich würde keine andere Meinung akzeptieren

Das geschriebene genau durchlesen bedeutet nicht zwangsläufig die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, denn das ist immer
vom eigenen Weltbild geprägt


Wie ich endlich bereits sagte, lasst es bitte darauf beruhen und lasst mich erst einmal ankommen.... nö
Fehler kann und darf Jeder machen, JEDER
Meinungen ebenso


Ich hätte es gut gefunden das alles auf sich zu belassen, Zeit zum Nachdenken zu geben
Ich stelle mich hier nicht freiwillig an eine Wand
Bitterer Ernst und Aggression gegen Hobby Freizeit und Spass

Sicherlich könnte man alles bei einem Glas Bier und im Dialog ! Klären...
Bier gibt es hier aber nicht

Letztendlich bleibt mir nur zu sagen daß ich diese Schlussfolgerung Mancher hier zutiefst bedaure
Und unterstellt mir bitte nicht ich wüsste nicht was eine Meinung ist
Und unterstellt mir auch bitte nicht ich würde diese nich zulassen
Meiner Auffassung nach sollte eine Meinung zumindest frei von Urteil sein, denn dann ist es keine Meinung mehr

Aber hier wurde bereits ein Urteil gefällt, so sehe ich das

Redet mit mir, aber bitte urteilsfrei und im Dialog
Klingt das nicht vernünftig ?


... und ich wollte hier doch nur etwas von meinem Hobby zeigen

Danke


Folgende Mitglieder finden das Top: peter schäfer und norbi26
norbi26 hat sich bedankt!
aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020


Treffen der Generationen

#16 von aviavi59 , 13.01.2020 19:58

Hallo

nun denn, weiter zum eigentlichen Thema

mal zum Vergeich wie sich dieses Modell entwickelt hat



Ein vielleicht etwas unfairer Vergleich, zeigt er doch deutlich die "Evolution" dieses Modells

Gützold - Piko


aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020


Kapitel 1 - Die Drehgestelle

#17 von aviavi59 , 13.01.2020 20:40

Hallo liebe Mitleser und Foristen

...wieder so ein Vergleich:




Am Anfang war dieses übel laute Kreischen der alten Getriebe in den Drehgestellen

Schuld daran hatte maßgeblich das mit der vollen Umdrehung des Motors drehende Duo Stirnrad-Schneckenwelle und Kardanritzel
... kennt jeder

in der ersten Phase hatte ich diverse Versuche unternommen mit vorhandenen Ritzeln aus V200/SVT137 Getrieben
den Radau zu minimieren





Durchmesser und Zähnzahl sollten stimmen

Die Idee dahinter war durch die größere Oberfläche des breiteren Stirnrades die Reibung der Zähne
auf eine größere Fläche zu verteilen und somit den Lärm zu reduzieren

gesagt getan



links noch eine Schneckenwelle mit der "Kreissäge"




da die Ritzel eine zu große Bohrung hatten mussten diese mit Messingbuchsen und Schraubensicherung aufgezogen werden



Der erwünschte Effekt war zwar da, aber zu gering um Eureka zu rufen


Eine Version mit Novotex Ritzeln für die BR110 brachte das beste Ergebnis



dieses Drehgestell ist heute mehr oder weniger erfolgreich Im Einsatz



...und Versuche mit O-Ringen als Riementrieb scheiterten kläglich:





nun, das alles konnte nicht so recht befriedigen, eine andere Lösung musste her
also die Neukonstruktion richtiger Getriebe, das war eine Herausvorderung kann ich euch sagen...

hier schon mal ein Vorgriff auf die endgültige, erfolgreiche Version:



Der Weg dorthin wird im weiteren Bericht folgen

Beste Grüße

AVI


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz und spark49
konstanz, spark49 und Musseler haben sich bedankt!
aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020


RE: Treffen der Generationen

#18 von Aloe , 13.01.2020 21:04

Hallo AVI,

vielleicht kannst Du mitteilen was ich unsachliches geschrieben habe. Ich habe nirgends angemerkt , daß ich was gegen Deine Umbauten habe.

Dein letztes Bild mit der BR 118 von Gützold und Piko finde ich recht gut. Ich hätte aber nur Modelle von Gützold ( alt und neu ) verglichen. Den Piko hat eine andere Ausführung als Gützold. Besser ist ein dann ein Vergleich mit allen Herstellern die die BR118 gegenwärtig fertigen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.150
Registriert am: 20.07.2014


Bild kommt

#19 von aviavi59 , 13.01.2020 21:19

Hallo

nu reich mir doch einfach die Hand und gut ist (ich glaub das hast du schon)
begraben wir diesen Disput, okay ?

...du hast durchaus recht, deswegen schrieb ich ja "unfair"

ich mach morgen mal ne ggü Gützold Alt - Gützold -Neu

hab den ganzen Abend Fotos bearbeitet und zum Server geschickt (SERVIMG.COM), mal als Tip(p)
(POLA-Bericht)

bin jetzt müde, der Tag war lang...


ich werfe dir nichts mehr vor, möglich auch der berühmt, berüchtigte falsche hals..... runtergeschluckt....wie gesagt, drüber reden
können wir damit leben ?

Beste Grüße aus Eberswalde

AVI


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner und konstanz
telefonbahner und konstanz haben sich bedankt!
aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020


RE: Treffen der Generationen

#20 von Steffen70619 , 13.01.2020 21:24

Hallo AVI,

ein toller Umbaubericht. Ein technisches "Upgrade" - sowas gehört für mich auch zur Beschäftigung mit der alten Modellbahn.
Denn die Gützold-Konstruktion dürfte auch schon an die 50 Lenze auf dem Buckel haben, und dafür war sie seinerzeit gut gelungen.
Freue mich auf weitere Berichte; das Fahrverhalten der alten Modelle war ja nicht unbedingt der "Bringer".
Der SVT würde mich auch interessieren, da habe ich noch einen schönen Bastelvorrat.

Viele Grüße
Steffen


 
Steffen70619
Beiträge: 3
Registriert am: 13.01.2020


RE: Treffen der Generationen

#21 von Aloe , 13.01.2020 21:52

Hallo AVI,

es gibt viel schlimmeres. Verständigung ist doch alles.

Gruß Ebi


telefonbahner findet das Top
telefonbahner hat sich bedankt!
 
Aloe
Beiträge: 2.150
Registriert am: 20.07.2014


RE: Treffen der Generationen

#22 von rolfuwe , 14.01.2020 11:15

Zitat von aviavi59 im Beitrag #19
ich mach morgen mal ne ggü Gützold Alt - Gützold -Neu

Über Gützold neu habe ich auch was zum Meckern:
http://www.rolf-uwe-hochmuth.de/MML.htm
Vor jahren hatte ich mal eine Mecker-Tabelle begonnen. Habe ich aber nicht ganz auf dem aktuellen Stand.
Seit dem ich Rentner bin, schiebe ich einige Umbauprojekte vor mich her. Als ich keine Zeit hatte, ging das schneller.


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 667
Registriert am: 24.02.2012


Treffen der Generationen 2

#23 von aviavi59 , 14.01.2020 20:56

Hallo Leute und liebe Foristen

Der Bitte von Aloe komme ich gerne nach...

okay, hier eine Montage (das linke Original steht so nicht mehr zur Verfügung, war inzwischen in der Restauration)
im fairen Vergleich, Gützold-Alt - Gützold Neu




Ich habe da bewusst eine Gützold genommen die das Vorbild in einer ihrer letzten Erscheinungen bei der DB zeigt
so ist der Zeitenwandel noch aussagekräftiger

(für eine saubere Fotografische Arbeit fehlt mir heute die Zeit, ich werde das bei Gelegenheit nachholen
Perspektive und Entzerrung stimmen nicht)


geht bald weiter hier

bis dahin

AVI


Aloe hat sich bedankt!
aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020

zuletzt bearbeitet 15.01.2020 | Top

SVT Gützold

#24 von aviavi59 , 14.01.2020 21:30

noch ein Nachtrag

..für Steffen


Vorher, Nachher




die Korrektur der Front


aus Leipzig wird Hamburg

...aber eines nach dem anderen


Physikus findet das Top
aviavi59  
aviavi59
Beiträge: 31
Registriert am: 10.01.2020

zuletzt bearbeitet 14.01.2020 | Top

RE: SVT Gützold

#25 von Aloe , 14.01.2020 22:09

Hallo AVI,

der Vergleich , alte und neue Gützold-Lok , zeigt die wirklich feinere spätere Ausführung der kleinen Bauteile.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.150
Registriert am: 20.07.2014


   

Pico Express - ME 101 Lok mit Zinkpest reparieren
RE: Gützold V200 die erste

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz